Hi Battlefield Community! Wir haben unsere Moderationsrichtlinien für EA-Foren aktualisiert - HIER findet ihr weitere Infos dazu. Und falls ihr eure Kenntnisse der Forumsregeln auffrischen wollt, könnt ihr dies HIER tun.

[Megathread] BFV und Cheating Diskussion

17810121322

Kommentare

  • T-OTT0
    824 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Battleeye und Easyanitcheat sind wohl, wie ich es gelesen habe, tatsächlich gute Programme und in der Szene durchaus "gefürchtet", allerdings wühlen die halt auch recht tief im System rum....unumgehbar si6bd die aber auch nicht, mittlerweile weil gehen die Cheat Programieren halt uns Wibdows Kernel um genannte Programme zu umgehen...
    Ob der Gelegenheitscheater allerdings soviel Zugriff auf seinen Rechner zulässt?

    Und @Dr_Tatwaffel , mich würden die sogennanten "Bannzahlen" schon interessieren, denn dann wüsste man wenigstens, dass überhaupt etwas passiert...bei BF1 ging es zum Schluss ja auch mit den angezeigten Fairfight bans, bei BFV gibt es die Engine ja komischerweise nicht her....
  • GefreiterDecker
    429 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich frag mich ja immer warum man beispielsweise in League of Legends überhaupt nicht cheaten kann... :|
  • Taikato
    2885 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    das liegt vlt. am feenstaub und der magie dort. hier gibts nur blei und pulverdampf. ;)

  • GefreiterDecker
    429 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Taikato schrieb: »
    das liegt vlt. am feenstaub und der magie dort. hier gibts nur blei und pulverdampf. ;)

    Ne mal ehrlich, würde ich echt gern wissen warum. Also den Technischen Hintergrund.
  • Skav-552
    6548 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet 10. April
  • Killerplautze5XL
    307 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet 10. April
    Ich wollte mich hier nur mal beschweren, ich habe meinen Namen ändern müssen, weil er angeblich gegen die Geschäftsbedingungen verstieß. Das lustige hierbei ist, dass mein alter Name auch der Ansicht vieler Freunde nach gar nicht so schlimm war, sondern eher lustig war. Da habe ich schon viel schlimmere Namen gesehen... aber die absolute Höhe war, dass man mir bei weiteren „Verstößen“ gleich mit permanenten Sperren droht... wegen eines „unangemessenen“ Nutzernamens...

    Da frage ich mich, was das soll, ich glaube in diesem Spiel gibt es genügend andere Leutchen, die mal Konsequenzen spüren sollten (ich denke jeder weiß, was ich mit dieser Aussage meine). Also melde ich in Zukunft lieber Nutzernamen, da scheint die Erfolgsquote einer Meldung höher zu sein... Lustige Nutzernamen darf man heute wohl nicht mehr verwenden, sonst fühlen sich alle sofort angegriffen. Ich würde ja lachen, wenn irgendwann mal wegen eines „unangemessenen“ Nutzernamens gesperrt würde, während die kleinen Cheater da draußen sorglos weiter spielen dürfen... Man sieht, dass hier wohl Prioritäten gesetzt werden...

    „Mit dem Zugriff auf oder die Nutzung von EA-Services stimmen Sie zu, keine Inhalte, wie z. B. ein Thema, ein Name, ein Bildschirmname, ein Avatar, eine Persona oder sonstige Materialien oder Informationen, bezüglich derer EA (in seinem vernünftigen und objektiven Ermessen) entscheidet, dass diese ungeeignet, beleidigend, abscheulich, belästigend, gottlos, verleumderisch, bedrohlich, Menschen verachtend, obszön, freizügig, verletzend, die Privatsphäre verletzend, vulgär, anstößig, unanständig oder rechtswidrig sind, zu veröffentlichen, bekannt zu geben, hoch zu laden oder zu verbreiten.“

    Ich glaube übrigens, dass in euren Geschäftsbedingungen hier das Wort „keine“ fehlt, ansonsten macht der Unterpunkt keinen Sinn, sondern klingt eher wie eine Aufforderung... Das fette Wort habe ich dort eingefügt.

    Es grüßt eure Killerplautze5XL
  • Skav-552
    6548 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Ich finde an diesem Punkt das "Gottlos" herrlich
    Kriege ich auf den Deckel, wenn ich mich als "Gottlos" oute ?
  • Krawaller
    141 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Es scheint kein Algorithmus zu geben. Ich habe die letzten Tage einige ganz offensichtliche Cheater gemeldet und nix ist passiert:
    K/D 32.48, Kills/min 5.94, Team Deathmatch: Kills 114 Deaths 2 und ähnliche Superhelden....nix.
    Es wird ganz sicher nur nach dem Motto: "wird jemand innerhalb von ein paar Tagen oft gemeldet, dann würfeln wir mal die Sperrdauer aus" gehandelt.
    Das ist für einen Großkonzern absolut peinlich. Wo ist zb. der Votekick ? Wo ist die Schüler-AG welche mal das eine oder andere fuktionierende System in BF 5 integriert?
  • Taikato
    2885 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet 11. April
    @GefreiterDecker
    nett das du mir mein kleinen sarkasmus nicht übel nimmst. aber auf diese steilvorlage konnte ich einfach nicht anders. :)
    - - - - - -

    aber jetzt wieder zum thema.
    ich denke man kommt zukünftig (bezogen auf @Skav-552 seinem link) nicht um solche programme herum und das ist für mich der einzige schritt effiziente schritt im kampf gegen cheater.
    die entwickler von cheats oder skripts, sind ja schon soweit, dass sie auf den Kernel zugreifen. antiviren programmen, Malware ist es ja auch schon so ähnlich.
    - - - - - - -

    ich denke auch ob nun über ein Kurzen- oder mittellangen zeitraum, durch diese änderung definitiv spieler verloren gehen. da keiner genau sagen kann ob diese programme sich an das gesprochen wort halten, nur infos aus den spieldateien 'abzufischen' und nicht auch die privaten daten analysiert werden.
    - - - - - - -
    langfristig gesehen, könnte diese AC system mal eine bestandhabende lösung gegen cheater sein. wenn man heute nur noch seienen account in die gewünschte richtung steuern muss und das skript zum cheaten, den ganzen weiteren rest macht, wenn die leertaste gedrückt wird.
    deswegen habe ich auch welche, die in einer runde durch die decke abgehen und die nächsten runden, wie blutjunge anfänger aussehen.
    - - - - - - -

    @EA_Demz, @EA_Leeloo
    beim recherchieren bin ich auf folgendes gestoßen und solches in dieser art, mit infos, zahlen, diagrammen (ohne ins eingemachte zu gehen) hatte ich ja auch mal über PN an euch heran getragen.
    weil ein totales schweigen unseres AC Team nichts bringt und fragen bei der community aufkommen, ob dieses team überhaupt existiert.
    - - - - - -
    wenn nicht bekannt, dann bitte bis zum schluß durchlesen und wenn möglich an entsprechenden adressaten weiterleiten. danke und schöne ostertage an euch und den rest der user hier im forum
    :) 🐰
    - - - - - - -

    link: https://nexus.leagueoflegends.com/de-de/2018/10/dev-removing-cheaters-from-lol/



  • Dr_Tatwaffel
    3395 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet 12. April
    Taikato schrieb: »
    @GefreiterDecker
    nett das du mir mein kleinen sarkasmus nicht übel nimmst. aber auf diese steilvorlage konnte ich einfach nicht anders. :)
    - - - - - -

    aber jetzt wieder zum thema.
    ich denke man kommt zukünftig (bezogen auf @Skav-552 seinem link) nicht um solche programme herum und das ist für mich der einzige schritt effiziente schritt im kampf gegen cheater.
    die entwickler von cheats oder skripts, sind ja schon soweit, dass sie auf den Kernel zugreifen. antiviren programmen, Malware ist es ja auch schon so ähnlich.
    - - - - - - -

    ich denke auch ob nun über ein Kurzen- oder mittellangen zeitraum, durch diese änderung definitiv spieler verloren gehen. da keiner genau sagen kann ob diese programme sich an das gesprochen wort halten, nur infos aus den spieldateien 'abzufischen' und nicht auch die privaten daten analysiert werden.
    - - - - - - -
    langfristig gesehen, könnte diese AC system mal eine bestandhabende lösung gegen cheater sein. wenn man heute nur noch seienen account in die gewünschte richtung steuern muss und das skript zum cheaten, den ganzen weiteren rest macht, wenn die leertaste gedrückt wird.
    deswegen habe ich auch welche, die in einer runde durch die decke abgehen und die nächsten runden, wie blutjunge anfänger aussehen.
    - - - - - - -


    wenn nicht bekannt, dann bitte bis zum schluß durchlesen und wenn möglich an entsprechenden adressaten weiterleiten. danke und schöne ostertage an euch und den rest der user hier im forum
    :) 🐰
    - - - - - - -

    link: https://nexus.leagueoflegends.com/de-de/2018/10/dev-removing-cheaters-from-lol/



    Verstehe die Hoffnung leider nicht. Schon 2010 oder war es 2007, ist ja auch egal, schon damals setzte Punkbuster auf diese Technik (vielleicht kann sich der ein oder andere noch an die PunkbusterA und B Dienste erinnern). Auch LoL wird schnell merken, dass /dev/null nix für sie bringt bzgl der Abwehr und das die Cheats mithalten werden.
    Das einzig wahre und für euch informative an diesem Werbetext ist die Erkenntnis, dass es seit Anbeginn der Menschheit Betrüger im Spiel gibt. Aber es wird halt immer wieder die falsche Schlussfolgerung und damit verdorbene Hoffnung gezogen, statt sich der Realität einfach mal wie eine Frau zu stellen.
    Und die Realität zeigt doch ganz klar auf. Egal was wir in den letzten paar 100000 Jahren versuchten um Cheater aus unseren Spielen zu halten, sie fanden immer wieder einen Weg hinein - eben jenes Schlüssel-Schloss-Prinzip. Also ist doch die Schlussfolgerung daraus, dass ich immer wieder genötigt bin meine Schlösser anzupassen - ein Axiom unseres Universums - ich muss mich auch in diesem Bereich der Evolution unterwerfen. Es gibt kein Zauberkästlein, welches mich ins Spielerparadies befördert.
    Und was ist uns gegenüber ehrlicher? Zu erkennen, es hilft nur kontinuierlich daran zu arbeiten und sowenig wie möglich über die gerade entwickelte Methodik zu verraten oder sich breitbeinig hinstellen und verkünden man hätte den heiligen Gral gefunden und nun könne jeder beruhigt spielen? Oder glaubt hier einer ernsthaft DICE oder EA sind sich dieser Anstrengung nicht bewusst?


    Für mich ist eins klar. DICE hat aus den Fehlern der letzten 15 Jahre gelernt und das wird auch das LoL-Dev-Team noch herausfinden. Kommunikation über Bans und Aktivitäten gegen Cheater verringerten nicht das Geschrei der Community über Cheater. Auch damals hieß der Vorwurf "Schaut euch an wie viel immer gebannt werden, wenn man BF spielt." Die Schlussfolgerung damals lautete wie heute: "DICE macht nicht/s (genug) gegen Cheater".

    Vergleicht man nun Spiele wie BFBC2 oder BF4 mit BF1 oder BF V so ist eins klar. Gecheatet wird immernoch aber es ist weiter schwerer und aufwendiger unentdeckt zu bleiben und genau das spiegelt sich auch im Spielerlebnis wieder. Während ich in BF1 und BF V zusammen 6 Cheater sah, waren es noch in BF4 fast doppelt so viele. Selbst wenn das eine rein subjektive Wahrnehmung ist, und die Dunkelziffer ähnlich hoch ist wie in BF4, so belegt sie doch das DICE der Evolution gefolgt sein muss, ergo es muss ein Team geben. Es bedarf also keines "Lebenszeichen" - die Fakten sprechen eindeutig für dessen Existenz.

    Was sich aber bis heute nicht geändert hat, dass aus der Emotion heraus jeder der besser als man selbst ist, des Cheatens bezichtigt wird - es ist einfach einfach, viel einfach als sich selbst zu fragen was man da gerade brainstandby treibt. Da reicht es einfach mal Panzer zu fahren und zu zweit mit 62:0 und 29:0 aus der Runde zu gehen. Schon steigert sich mindestens einer der Gegner in Rage und findet 7 weitere die in das Gejammer einstimmen, statt einfach mal alle Information die einem das Spiel schon liefert zu nehmen um zu erkennen, die 2 fahren Panzer und wir sind einfach nur unfähig ihn platzen zu lassen. Und schon hat man am Ende der Runde 8 frustrierte Spieler, die felsenfest davon überzeugt sind. Und da reicht dann einer der ins Forum marschiert und meint er habe vor Wochen schon 2 reportet und die spielen heute immernoch. Und das wäre doch der klarste Beweise, das DICE nix tue. Und er findet erneut 7 im Forum, die in sein Gesang einstimmen.
    Ist dies hilfreich gegen Cheater? Eher weniger.

    Und wiederum aus dieser Beobachtung heraus verstehe ich am Ende doch die Hoffnung die in so ein Dev-Schreiben gesetzt wird. Aber nüchtern betrachtet ist es Werbung, denn die eigene Vernunft, die Spielverderberin, sollte uns doch genau die obige Kausalität aufzeigen.
    Ich versteh die Verlockung hinter dieser allheilsbringenden Überschrift "Entwickler entfernen Cheater aus lol" - aber alles was zu schön im Leben klingt, ist am Ende mehr Fiction als Realität. Und strenggenommen müsstet ihr diese Überschrift selbst als Lüge entlarven.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Skav-552
    6548 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Und da hat man doch gleich das Bedürfnis auszuprobieren, wie gut das anticheat Programm ist und was es alles nicht erkennt
    Ich bräuchte wohl einen zweiten PC, ein Laptop reicht ...
    Eine VPN Verbindung schadet an der Stelle sicher auch nicht
    Neue E-Mail Adressen, neue Accounts
    Key´s kaufen wir uns bei einem Drittanbieter, am besten über Guthabenkarten die Bar bezahlt wurden

    Das sollte schonmal reichen um meinen "normalen" Account zu schützen
    Einen Hack zu besorgen ist jetzt nicht so die Kunst, ansonsten gibt es auch genügend Tutorials um sich
    einen zu programmieren ....

    Stufe eins,
    Overlay (Aufdecken der Minimap, sehen durch Wände)
    Laufzeit drei Monate bzw bis zum Bann

    Stufe zwei
    Aimbots, mit Zurückhaltung eingesetzt
    und mit dem Ziel der Verschleierung

    Stufe drei
    Chaos, alles Nutzes was geht so auffällig wie möglich
    aber so das nicht von Spielern Reporter wird
    also Umsetzung auf privaten Servern mit eingeweihten Spielern

    Stufe vier
    Einfach nur reporten lassen, ohne das Hacks eingesetzt werden

    Das wäre doch mal ein cooles Experiment und verschafft uns mit Sicherheit eine bessere Diskussionsbasis und überblick darüber wie alles funktioniert
    und ob es z.b. eine Hardware ID gibt, ob man gebannte Acc´s noch entbannen kann usw

    Wenn die Funktion nicht kommuniziert wird, neigt man halt zu sowas
    und wenn man einen Hack veröffentlichen will, um daran zu profitieren
    dann ja sowieso
    Also das einzige, das fehlende Kommunikation bewirkt, ist bei mir der
    Reiz zu testen was geht und was nicht, erzählt mir ja eben niemand

    Mal davon ab, das Menschen in der Regel faul sind,
    ein Hack der stetig mit updates versorgt werden muss ist weit weniger
    attraktiv bei Nutzern als ein Hack, der einmal installiert ewig und über Spiele hinweg benutzt werden kann
    Hinzu kommt, das der Entwickler am Ball bleiben muss, was in der Schiene eher unüblich ist

    Nutzer, die nach einem Update am Spiel, dieses starten (Unachtsamkeit) und aufgrund von einem alten Hack
    gleich erkannt und gebannt werden ist auch nicht zu vernachlässigen


    PS: Ist nur ein Gedankenspiel, hab nichts dergleichen umgesetzt, vielleicht versuch ich mich mal an Stufe 4, da diese mehr oder weniger im Einklang mit der ToS umsetzbar ist
    aber wohl nicht in näherer Zukunft
  • DaRealMolex
    574 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    ich kann mit einem TANK einem Flugzeuge alles von der karte killen ohne das ich großen schaden nehme weil es so ist wie es ist . es gibt da keine gegenwehr die mir Schaden zufügen könnte . die ist aber von Entwickler so gewollt ich sag nur ANTIair die keine effect hat weil ich mit dem Flugzeuge im Orbit rumfingern kann . das selbe mit einem Tank der am rand der Map campen kann . das hat aber nicht mit den Spieler zutun die Tools nutzen um vorteil zuhaben . wenn ich bei battlefieldtracker nachschau kann ich doch schon erkennen wer da Tools nutzte od wer nicht .
  • Dr_Tatwaffel
    3395 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet 12. April
    Skav-552 schrieb: »
    Und da hat man doch gleich das Bedürfnis auszuprobieren, wie gut das anticheat Programm ist und was es alles nicht erkennt
    Ich bräuchte wohl einen zweiten PC, ein Laptop reicht ...
    Eine VPN Verbindung schadet an der Stelle sicher auch nicht
    Neue E-Mail Adressen, neue Accounts
    Key´s kaufen wir uns bei einem Drittanbieter, am besten über Guthabenkarten die Bar bezahlt wurden

    Das sollte schonmal reichen um meinen "normalen" Account zu schützen
    Einen Hack zu besorgen ist jetzt nicht so die Kunst, ansonsten gibt es auch genügend Tutorials um sich
    einen zu programmieren ....

    Stufe eins,
    Overlay (Aufdecken der Minimap, sehen durch Wände)
    Laufzeit drei Monate bzw bis zum Bann

    Stufe zwei
    Aimbots, mit Zurückhaltung eingesetzt
    und mit dem Ziel der Verschleierung

    Stufe drei
    Chaos, alles Nutzes was geht so auffällig wie möglich
    aber so das nicht von Spielern Reporter wird
    also Umsetzung auf privaten Servern mit eingeweihten Spielern

    Stufe vier
    Einfach nur reporten lassen, ohne das Hacks eingesetzt werden

    Das wäre doch mal ein cooles Experiment und verschafft uns mit Sicherheit eine bessere Diskussionsbasis und überblick darüber wie alles funktioniert
    und ob es z.b. eine Hardware ID gibt, ob man gebannte Acc´s noch entbannen kann usw

    Wenn die Funktion nicht kommuniziert wird, neigt man halt zu sowas
    und wenn man einen Hack veröffentlichen will, um daran zu profitieren
    dann ja sowieso
    Also das einzige, das fehlende Kommunikation bewirkt, ist bei mir der
    Reiz zu testen was geht und was nicht, erzählt mir ja eben niemand

    Mal davon ab, das Menschen in der Regel faul sind,
    ein Hack der stetig mit updates versorgt werden muss ist weit weniger
    attraktiv bei Nutzern als ein Hack, der einmal installiert ewig und über Spiele hinweg benutzt werden kann
    Hinzu kommt, das der Entwickler am Ball bleiben muss, was in der Schiene eher unüblich ist

    Nutzer, die nach einem Update am Spiel, dieses starten (Unachtsamkeit) und aufgrund von einem alten Hack
    gleich erkannt und gebannt werden ist auch nicht zu vernachlässigen


    PS: Ist nur ein Gedankenspiel, hab nichts dergleichen umgesetzt, vielleicht versuch ich mich mal an Stufe 4, da diese mehr oder weniger im Einklang mit der ToS umsetzbar ist
    aber wohl nicht in näherer Zukunft

    Missbrauch des Report-Tools um die Mitarbeiter des ToS-Teams mit Non-Fällen zu beschäftigen, ist eine grandiose Idee, Skav. Als ob es von derlei Reports nicht schon genug gäbe. Ich rate dir also selbst von dem "gut" durch"dachten" Step 4 ab. Wie auch der Rest der Steps zeigt, wie oberflächlich und leichtfertig über das Thema nachgedacht wird. Wozu braucht der ein VPN und Barzahlung, wenn er nicht in Südkorea den Quark versucht? Denn nur da ist es illegal, also nur da auch notwendig seine Identität zu verschleiern. Und auch Südkorea zeigt gleich, dass selbst juristische Verankerungen (das Drehen an der Strafspirale) Menschen nicht davon abhält zu betrügen.

    Aber zurück zum Menschen und seinen Vorstellungen. Die Vorstellung es gäbe da einen Cheat, den man nur einmal installieren müsste und auf ewig nutzbar, entspringt in meinen Augen der gleichen Naivität, wie die Annahme es bräuchte nur eines richtigen Anticheattools und schon spielten wir im Paradies - diese Sichten sind absolut deckungsgleich - was auf der einen Seite gut ist, denn so werden viele die mal Cheats testen wollen, gleich mit der harten Realität konfrontiert.
    Natürlich und evolutionär zwingend erforderlich ist ein permanentes Update beider Lager (Schlüssel - Schloss) und somit ist auch klar der Cheater ist am Ende immer der dümmere. Denn er wird 2 mal und das wiederholt zur Kasse gebeten. Er hat nicht erkannt, dass die Bank immer gewinnt. Er ist der Verlierer im Spiel und eben nicht der ehrliche Spieler (selbst diese Erkenntnis braucht Zeit um in der ehrlichen Haut zu reifen). Er bezahlt immer wieder für neue Keys und muss immer wieder für die Updates seiner Cheats zahlen. Und für was das Ganze? Andere Spieler kann man auch ohne Cheats zum Weinen und Rage bringen - aber das ist auch nur ein weiteres Indiz ihrer Unfähigkeit, das eben nicht erkannt zu haben.

    Weshalb ich die Regelung, solchen armen abgezockten Spielern keine Plattform zu geben, recht okay fand. Die ganze Energie die man hier reinsteckt, könnte man viel konstruktiver nutzen.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Skav-552
    6548 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet 12. April
    In meinem Fall brauche ich den VPN und Barzahlung, um Rückschlüsse auf meinen normalen Account, den ich gerne behalten möchte, zu verhindern zudem schadet es nicht, die eigenen Identität ein wenig zu verschleiern, wenn man einem Unternehmen mit dem was man tut an den Karren fährt
    Aber zurück zum Menschen und seinen Vorstellungen. Die Vorstellung es gäbe da einen Cheat, den man nur einmal installieren müsste und auf ewig nutzbar, entspringt in meinen Augen der gleichen Naivität, wie die Annahme es bräuchte nur eines richtigen Anticheattools und schon spielten wir im Paradies ...

    Woher die Annahme, das die Entwickler von Cheats diese noch großartig anpassen müssen ?
    Mein Stand der Dinge ist, dass die selben Tools die in BF1 funktionierten immer noch funktionieren und man da zu wenig bis zu keiner entwicklung gezwungen wurde
    Folglich ist ein Abo Model wohl nicht die haupteinnahme Quelle, persönlich würde ich eher die Daten meiner Kunden klauen oder Botnetzwerke aufbauen
    und den Cheat umsonst anbieten (Trial 30 Tage) aber was weis ich :)

    Post edited by Skav-552 on
  • Firefox-xGERx-
    683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @Dr_Tatwaffel Es ist mir ein Rätsel wie du in Battlefield 1 und V zusammen nur 6 Cheater sehen konntest. In Battlefield 1 OK aber in Battlefield V dauert es bei mir keine 30 Runden dann habe ich mindestens 6 Aimbots im Spiel gehabt. In früheren Battlefield Spielen hatte ich dagegen immer nur sehr wenig. Battlefield war für mich lange Zeit eine Spielereihe die weitesgehend von Cheatern verschont geblieben ist. Meinen Erfahrungen nach hat Cheaten in den letzten 3 Jahren durch den Aufstieg von PUBG extrem zugenommen. Als Grund dafür sehe ich den enormen Hype im asiatischen Raum. Man kann sich auch Zahlen von Steam ansehen und stellt dann schnell fest, wie extrem die Nutzerzahl von Steam durch den Release von PUBG gestiegen ist. Gibt sogar Zahlen wie sehr aus dem Asiatischen Raum, insbesondere aus China. Seitdem sieht man in sämtlichen Multiplayer Spielen mit PvP regelmäßig Riesige Clans von denen auch noch sehr viele Betrügen. Wenn nicht mit Cheats dann mindestens mit exploits. Vor einiger Zeit z.B. in dem ARK ähnlichen Spiel Atlas, aktuell im neuen MMO Last Oasis, oder in älteren Spielen wie Rust, Conan Exiles oder Apex Legends. Ich denke viele Gamer die solche Spiele spielen haben sehr ähnliche negativen Erfahrungen mit Spielern aus Fernost gemacht. Ansonsten müsste es schon ein Riesen Zufall sein, dass man in den Foren zu den genannten Beispielen immer wieder die Forderung nach Region locks liest.
    Bei Apex gab es 2 Monate nach Release ebenfalls Artikel auf PC games/Gamestar/sonstige in denen der Ruf der Community nach dem Aussperen bestimmter Regionen laut wurde.
    @Dr_Tatwaffel Mir ist es ebenso ein Rätsel wie du behaupten kannst, dass DICE in 15 Jahren dazu gelernt hat. In meinen Augen haben sie lange Zeit einen guten Job was Anti Cheat betrifft gemacht aber gerade in den letzten Jahren hat es massiv abgebaut. Battlefield V ist nun mal leider wirklich cheater verseucht und es wird seit Monaten schlimmer. "Dazu gelernt" ist daher in meinen Augen völlig absurd. Eher überfordert, wie auch mit den ganzen anderen Problemen des Spiels und entweder kein Wille/Talent mehr da um Probleme zu beheben oder Anweisungen von weiter oben möglichst wenig Ressourcen in Bf V zu investieren.


  • Skav-552
    6548 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet 12. April
    @Firefox-xGERx-
    Ich bin nach wie vor entschiedener Gegner von Regionsfiltern,
    selbst wenn die Sichtbarkeit des Problems damit für einige Teile der Community abnimmt, bleibt das Problem bestehen
    und wird nicht behoben.

    (witzig, das ich mich gleichzeitig für ping Filter aussprechen kann aber nicht in diesem Zusammenhang oder um dieses Problem zu beheben)
  • Firefox-xGERx-
    683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Skav-552 schrieb: »
    @Firefox-xGERx-
    Ich bin nach wie vor entschiedener Gegner von Regionsfiltern,
    selbst wenn die Sichtbarkeit des Problems damit für einige Teile der Community abnimmt, bleibt das Problem bestehen
    und wird nicht behoben.

    (witzig, das ich mich gleichzeitig für ping Filter aussprechen kann aber nicht in diesem Zusammenhang oder um dieses Problem zu beheben)

    Das Thema hatten wir beide vor einiger Zeit schon ausführlich. Fakt ist Regionsfilter reduzieren das Problem deutlich. Ping Filter wären allerdings wirklich besser, meines Wissens nach sind Regionsfilter aber deutlich einfacher umzusetzen. So oder so, es muss was passieren. Sowohl in Battlefield als auch in anderen Multiplayer spielen.
  • Skav-552
    6548 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Skav-552 schrieb: »
    @Firefox-xGERx-
    Ich bin nach wie vor entschiedener Gegner von Regionsfiltern,
    selbst wenn die Sichtbarkeit des Problems damit für einige Teile der Community abnimmt, bleibt das Problem bestehen
    und wird nicht behoben.

    (witzig, das ich mich gleichzeitig für ping Filter aussprechen kann aber nicht in diesem Zusammenhang oder um dieses Problem zu beheben)

    Das Thema hatten wir beide vor einiger Zeit schon ausführlich. Fakt ist Regionsfilter reduzieren das Problem deutlich. Ping Filter wären allerdings wirklich besser, meines Wissens nach sind Regionsfilter aber deutlich einfacher umzusetzen. So oder so, es muss was passieren. Sowohl in Battlefield als auch in anderen Multiplayer spielen.

    Das ist beides einfach umzusetzen oder auch nicht, wenn man bedenkt es scheitert an einem XP Boost
    aber von der Funktion ist beides einfach und auch einfach zu programmieren

    Wie ich schon sagte, es reduzirt das Problem mit den Cheatern in keinster weise, du, ich,wir würden es nur weniger sehen/wahrnehmen
    Den Spielen in den betroffenen Regionen ist damit aber auch nicht geholfen
  • Firefox-xGERx-
    683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet 12. April
    Skav-552 schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    @Firefox-xGERx-
    Ich bin nach wie vor entschiedener Gegner von Regionsfiltern,
    selbst wenn die Sichtbarkeit des Problems damit für einige Teile der Community abnimmt, bleibt das Problem bestehen
    und wird nicht behoben.

    (witzig, das ich mich gleichzeitig für ping Filter aussprechen kann aber nicht in diesem Zusammenhang oder um dieses Problem zu beheben)

    Das Thema hatten wir beide vor einiger Zeit schon ausführlich. Fakt ist Regionsfilter reduzieren das Problem deutlich. Ping Filter wären allerdings wirklich besser, meines Wissens nach sind Regionsfilter aber deutlich einfacher umzusetzen. So oder so, es muss was passieren. Sowohl in Battlefield als auch in anderen Multiplayer spielen.

    Das ist beides einfach umzusetzen oder auch nicht, wenn man bedenkt es scheitert an einem XP Boost
    aber von der Funktion ist beides einfach und auch einfach zu programmieren

    Wie ich schon sagte, es reduzirt das Problem mit den Cheatern in keinster weise, du, ich,wir würden es nur weniger sehen/wahrnehmen
    Den Spielen in den betroffenen Regionen ist damit aber auch nicht geholfen

    Stimmt DICE schafft ja es ja nicht mal einen XP Boost zu bringen oder mehrere Modi wieder dauerhaft zurückzubringen. Man weiß nicht ob man lachen oder weinen soll.

    Doch es würde sowohl das Problem mit Cheatern als auch, und das ist mir sogar wichtiger, weil es häufiger bzw. immer vorkommt, das Problem mit den ganzen highpingern beheben.
    Die Spieler in den betroffenen Regionen können mir als Spieler völlig egal sein. Es ist DICE Job dafür zu sorgen, dass sämtliche Spieler eine möglichst gute Spielerfahrung haben. Wenn in bestimmten Regionen der Welt Cheaten als "normal" gilt bzw. einfach alles zu nutzen was zur Verfügung steht, dann ist das ihr Pech. Dann sollte dort eine Debatte innerhalb der Spieler stattfinden. Jedenfalls besser als wenn Scharenweise Cheater und High pings auf EU Server joinen und hier allen den Spaß verderben. Es ist ein schlechter Scherz wie viele Kugeln einfach durch die Playermodels der 130+ Pings fliegen ohne registriert zu werden oder wie oft man noch 1-2 Sekunden hinter massiver Deckung stirbt.
    Sollen sie halt in ihrer eigenen Suppe kochen....
  • GefreiterDecker
    429 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Warum genau wurden eigt. die Dubai Server abgeschaltet wenns die in BF1 noch gibt und warum kommen diese Spieler automatisch auf EU-Server? warum nicht auf Server in einer naheliegenden Region?
    Und wenn DICE möchte das diese Spieler auf EU Servern spielen, dann kanns ja auch keinen Pingfilter geben.
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!