Hi Battlefield Community! Wir haben unsere Moderationsrichtlinien für EA-Foren aktualisiert - HIER findet ihr weitere Infos dazu. Und falls ihr eure Kenntnisse der Forumsregeln auffrischen wollt, könnt ihr dies HIER tun.

Medic Fazit und Ideen

17810121329

Kommentare

  • XXVEGXX
    155 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    u_mad_noob schrieb: »
    Also wenn ich mal Medic spiele belebe ich eigentlich auch fast nie wieder. Diese ewig lange Animation bringt einen selbst nur in Schwierigkeiten.

    Du hast den Sinn des Spiels verstanden !!!

    O M G

  • Beljiah
    5683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Januar 2019
    @FlyingSaesch
    welche Vielfalt meinst du jetzt?
    die, dass jede klasse eine unterschiedliche Auswahl an waffen hat oder
    die,. dass der Assault Waffen hat die egal auf welcher range gut sind? (zum Bsp Ribeyrolles nah und fern gut, Stg44 nah und fern gut,. G43 nah und fern gut, Sturmgewehr 1-5 nah und fern gut ……)
    mit ein bisschen Aim kann man mit dem Assault LMGs mit zweibein MMgs mit zweibein Sniper, Medics etc auf größerer Entfernung einfach wegholzen...

    Ich hab gestern sogar mal bisschen rumprobiert und je mehr ich den Assault gespielt hatte,. desto "offensichtlicher" wurde das,.. kp Wie man das nicht merken kann,.
    es dauerte nicht lange und man Schoss mitm Assault bei Flugplatz zum bsp von Flagge C aus Camper ab die bei F rumschimmelten (snipe rund supps),. und das ohne wirkliche Probleme aus geduckter, stehender und bei ribeyrolls mit und ohne Zweibein
    das wär mit dem Support zum bsp schief gegangen … oder wie hätte wohl der Medic abgeschnitten?

    mMn ist der Assault einfach überladen und erfordert bei den Waffen nur sehr wenig Kompensation,... es ist fast "zu einfach", weil die kniften einfach viel austeilen und mit am einfachsten zu handhaben sind
    der "Allrounder" (so wie du ihn bezeichnest) ist einfach die "Casual-Klasse" schlecht hin
    das ist als Kritik an die Assault-Klasse gemeint, klar werden dadurch mehr Spieler auch mal auf Panzer schiessen …

    aber wie auch schon woanders erwähnt... wenn irgendwo nen Panzer rum dümpelt wird's zum "wer Jagd den zuerst hoch" … ist ja nicht mehr wirklich schwer

    EDIT:
    ich will hier jetz keine Assault-Diskussion los brechen..
    aber auch wenn er Waffen hat welche nah und fern gut sind und von der Gattung her hier andere "Spielweisen" ermöglichen
    ist es eben mit jeder Assault-waffe möglich gewisse Bereiche und Distanzen abzudecken
    er hat eben die Option zu den Stumrgewehren (Ribeyrolls, Stg44, S1-5) oder den Selbstladegwehren (gewehr 43, Selbstlader1906)
    und das war es,. was ich meinte,.. er kann auswählen ob ne Waffe wie nen Gewehr 43 oder ein Sturmgewehr …
    was kann der medic dahingehend?

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • FlyingSaesch
    2767 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Bei Bf1 war‘s der Medic, der die Casual-Klasse war. Nur hatte der auch noch den Vorteil der unendlichen Selbstheilung. Das war noch schlimmer.
    Irgendeine Klasse wird immer von der Masse gespielt. Beim Assault macht es wenigstens Sinn.
  • Beljiah
    5683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @FlyingSaesch
    ja das ist ja nicht das Problem,..
    es ist nunmal so
    bei BF1 wars ja ähnlich,. nur dass eben da der Medic viel runterbrechen konnte,..
    aber selbst da bekam der Assault schon waffe welche "lachhaft" einfach zu handhaben waren,.. das gabs dann am ende mittlerweile bei jeder klasse… (Supp: MG1917 Assault: Hellriegel, medic: Fjedorov .. als beispiele)

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • Beljiah
    5683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    ... Ich hoffe dass Dice da mit der nötigen Vorsicht herangeht. ...
    Ich auch,. .noch so ein "flop" wie zum bsp der nerf bei den Flugzeugen oder das "halbherzige" TTK rumgeschraubsel wie im Dezember wären Fatal

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • schuichi
    170 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet Januar 2019
    2. Wenn der Medic so wie er ist gut wäre, dann hätte man nicht ständig Runden in Durchbruch/große Operation/Conquest in denen es gar keine oder maximal 3 Medics pro 32er Team gibt.
    Du nimmst ernsthaft das Spielerverhalten der grossen Masse als Qualitätsmassstab für eine Klasse? Dann hast du aber wirklich nicht sehr viel Erfahrung in Onlinespielen. Ein Grossteil der Spieler in so gut wie allen Onlinegames sind irgendwelche Bobs die Null Ahnung vom Spiel haben und auf jegliches Teamplay scheissen. Das die kein grosses Interesse daran haben einen Medic zu spielen sollte eigentlich jedem klar sein.

    Ausserdem sind Supporter Klassen in fast allen Onlinespielen weniger beliebt als die klassischen "dmg-dealer". Und in jedem Spiel in dem es eine "Heiler-Klasse" gibt, gibt es im Forum auch einen Heulthread in dem die ewig selben Jammergestalten auf Knien um mehr Schaden für diese Klasse betteln.
    Und jedesmal wenn der jeweilige Entwickler den Fehler macht auf das Geheule zu hören passiert das selbe. Die Klasse wird zu stark und die Klasse die rein auf Schaden spezialisiert ist, im Fall von BFV wäre das der Strumsoldat, schaut in die Röhre, bzw. verliert ihren einzigartigen Vorteil.

    Wer gerne Supportklassen spielt und etwas Erfahrung damit hat weiss, dass er in jedem Spiel mit Nachteilen leben muss und im 1vs1 den meisten anderen Klassen unterlegen ist. Das heisst auch, dass man als Supporter weniger oft in den Toprängen landen wird was Schaden oder Kills betrifft. Entweder man kann damit leben und hat Freude an Supportklassen oder man lässt es bleiben.

    Battlefield ist ein Teamspiel. Wenn eine wichtige Klasse wie der Medic kaum gespielt wird, bekommen das alle zu spüren. Selbstverständlich kann man das Spielverhalten der grossen Masse als Indikator sehen. Ich habe in diesem Forum aber auch schon mehrfach gesagt, dass man mit dem Medic, trotz der Waffen, eine gute K/D und Punkte machen kann. Ändert nur leider nichts daran, dass die Masse das spielt, was möglichst viel Erfolg bringt. Wenn dann eine Klasse derart wenig gespielt wird und dann auch meist nur von sehr schlechten Spielern, dann muss da wohl oder übel gepatcht werden. Um eine bessere Klassenverteilung und vorallem ein besseres gameplay zu schaffen.

    Ich habe sogar sehr viel Erfahrung in Onlinespielen. Ich verstehe gut was du meinst. Nur kann man schlecht sagen " ihr seid alle Noobs". Auch wenn das wohl auf erschreckend viele Battlefield Spieler zutreffen mag. Nahezu jede Runde gibt es Situationen, in denen ich nicht weiß ob ich darüber lachen oder weinen soll. Seit ca. 3 Wochen ist es gefühlt nochmal schlimmer geworden. Nach Release von Battlefield 5 hatte man nur manchmal echt schlechte Spieler in den Teams. Mittlerweile ist es jedoch Standard, dass 50-60% deutlich mehr Tode als kills haben. Punktemäßig sind diese Leute auch immer weit abgeschlagen.

    Wie man es auch sehen mag. Fakt ist nun mal, dass man bei Battlefield auf die grosse Masse mehr oder weniger angewiesen ist. Es stimmt, Supportklassen werden immer weniger gespielt. Bei Battlefield 5 ist die Medic Klasse aber nicht mehr nur einfach "wenig" gespielt, sondern kurz vorm aussterben. Daher bin ich auch dafür den Medic zu verbessern. Allerdings in vorm einer mid range Waffe. Die dann natürlich im Nahkampf einen großen Nachteil hat.

    Aktuellen Infos zur Folge sollen die SMGs weniger Rückstoß bekommen. Bei der Thompson und Suomi ist etwas weniger Rückstoß sicher angemessen. Ich sehe da nur das Risiko eines übertriebenen buffs und die, im Vergleich, daraus resultierende Nutzlosigkeit der anderen SMGs.

    Es wäre doch auch schon damit getan, dass die Skillbäume der Medicwaffen einfach größer sind und man sie daher auch auf Midrange anpassen kann halt jede für sich mit vor und nachteilen, so dass man eine vielfallt hat. Die Vergrößerung der Skillbäume wäre dann der Ausgleich für die geringere Auswahl. Aber wie schon geschrieben mich stört ehr die verdammte Kiste. Bei Suport ist die verdammt nützlich beim team beim Medic nutzt die gar keienr aus einem guten Grund. Sie hällt nur auf und nhat nur Nachteile . Da muss dann gebastelt werden. Etwa ersetzen durch sowas: http://thwiki.org/t=Bergeschleppe mit der Funktion den CD zum Rezzen zu stoppen und den jenigen in Sicherheit zu ziehen um ihn zu rezzen. Dabei bekommt man dann , wenn man diese Ausrichtung auswählt sogar ne Schadenshalbierung.
  • schuichi
    170 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Battlefield ist ein Teamspiel. Wenn eine wichtige Klasse wie der Medic kaum gespielt wird, bekommen das alle zu spüren. Selbstverständlich kann man das Spielverhalten der grossen Masse als Indikator sehen. Ich habe in diesem Forum aber auch schon mehrfach gesagt, dass man mit dem Medic, trotz der Waffen, eine gute K/D und Punkte machen kann. Ändert nur leider nichts daran, dass die Masse das spielt, was möglichst viel Erfolg bringt. Wenn dann eine Klasse derart wenig gespielt wird und dann auch meist nur von sehr schlechten Spielern, dann muss da wohl oder übel gepatcht werden. Um eine bessere Klassenverteilung und vorallem ein besseres gameplay zu schaffen.
    Ich gehöre selber zu den Neulingen im Spiel. In den letzten 15 Jahren habe ich kaum Onlineshooter gespielt (mein letztes Battlefield war Vietnam) und BFV habe ich mittlerweile rund 30 Stunden gespielt. Mittlerweile bin ich jedoch soweit, dass sich meine Kills und Tode in etwa in der Waage halten und ich mich punktemässig in den meisten Matches irgendwo im Mittelfeld bewege - auch mit dem Medic, den ich übrigens bis jetzt am meisten gespielt habe.

    Natürlich würde ich es auch begrüssen, wenn der Medic etwas gebufft würde, da es mir im Spiel einen persönlichen Vorteil verschaffen würde. Die Gefahr ist jedoch gross, dass die Klasse nach einem Buff in den Händen von erfahrenen Spielern zu stark wird.

    Deine Argumente sind absolut nachvollziehbar und ich will auch nicht pauschal behaupten, dass du unrecht hast - im Gegenteil. Aber Buffs von Supporterklassen sind in jedem Spiel immer sehr heikel. Ich hoffe dass Dice da mit der nötigen Vorsicht herangeht. Ich denke dass der angekündigte Patch der die Präzision der Medic-Waffen erhöht ein guter Kompromiss ist und die Range in der sich der Sani effektiv zur Wehr setzen kann mir Sicherheit etwas erhöhen wird. Ob das jedoch genügen wird um die grosse Masse dazu zu bewegen den Sani zu spielen, steht auf einem anderen Blatt Papier. Die meisten Spieler lesen wohl kaum die Patchnotes oder informieren sich über Entwicklungen im Spiel, solange diese nicht 1:1 im Menü ersichtlich sind.

    Mit mir ist auf jeden Fall ein neuer Spieler dazu gekommen der den Sani oft und gerne spielt. Und ich gebe mir grosse Mühe euch von dem Tod zu bewahren ohne dabei unnötig oft zu sterben. Ich hoffe das hilft zumindest ein wenig. ;)

    Was würdest du den von weiteren Suporttools halten dann bleibt der MEdic eben im Hintergrund aber er könnte noch nützlicher sein. Wie ja schon erwähnt die Bergeschleppe für aus der Deckung jemanden zu sich zu ziehen und dann zu rezzen. Aber man könnnte ihm auch so etwas wie einen Enterharken zukommen lassen wo man dann dadurch Terrain in die Höhe besser überwinden kann .
  • JackTheRacer74
    28 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Januar 2019
    schuichi schrieb: »
    Was würdest du den von weiteren Suporttools halten dann bleibt der MEdic eben im Hintergrund aber er könnte noch nützlicher sein. Wie ja schon erwähnt die Bergeschleppe für aus der Deckung jemanden zu sich zu ziehen und dann zu rezzen. Aber man könnnte ihm auch so etwas wie einen Enterharken zukommen lassen wo man dann dadurch Terrain in die Höhe besser überwinden kann .
    Uff, um das wirklich kompetent zu beurteilen fehlt mir dann doch die Erfahrung im Spiel. Wo ich einen Enterhacken sinnvoll einsetzen könnte, wüsste ich jetzt grad nicht. Eine grössere Höhe mit einem Seil zu überwinden würde vermutlich auch eine längere Animationsphase mit sich bringen. Da ich fast jedesmal ins Gras beisse wenn ich in dem Spiel ausserhalb meiner schützenden Nebelwolke dumm rumstehe, stehe ich dem eher skeptisch gegenüber.
    Wenn man einen Verbündeten kurz um die Ecke ziehen könnte um ihn dann zurück ins Leben zu holen, das wäre in manchen Situationen schon praktisch.

    Aber wenn ich mir den Tenor hier im Forum so anhöre geht es vor allem darum den Medic für die breite Masse interessanter zu machen, damit diese Klasse mehr gespielt wird. Da aber die breite Masse nach stärkeren Waffen schreit, wage ich zu bezweifeln ob zusätzliche oder bessere Gadgets das Problem wirklich lösen können.

    Ich finde den Vorschlag von K9-FaNaTiCs gut. Wenn man Aufgaben für den Medic besonders attraktiv macht indem man zum Beispiel spezielle Gesichtsbemalungen oder ein paar schöne Hosen dafür anbietet und diese dann noch mit entsprechenden Supportaufgaben verknüpft (z.B. 30 Wiederbelebungen während man eine Flagge verteidigt), dann könnte man sicher mehr Leute dazu motivieren den Medic zu spielen.
    Mir geht das ziemlich am *pfui* vorbei aber viele Leute stehen nun mal auf den ganzen optischen Krimskrams.
    K9-FaNaTiCs schrieb: »
    Ein Vorschlag wäre auch permanente Medic Herausforderungen, seien es für ToW oder tägliche was weiß ich. Manche spielen total für diese Challanges, dann wird die Klasse auch öfter genommen, das fällt schon auf. Das macht die Noobs zwar nicht besser, aber man wird zumindest 1-2 mal von Blauen aufgehoben pro Runde
  • T-OTT0
    824 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Hsbe jetzt nach dem Patch mal 3-4 Runden Durchbruch mit dem Medic gespielt....die Thompson hat auf winmal total schlechte Werte in der Übersicht und mit der Sten brauchte ich ewig viele Kugeln....eine Midrange Verbesserung ist mir nicht aufgefallen....vielleicht liegts am Patchday...
  • Firefox-xGERx-
    683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    K9-FaNaTiCs schrieb: »
    2. Wenn der Medic so wie er ist gut wäre, dann hätte man nicht ständig Runden in Durchbruch/große Operation/Conquest in denen es gar keine oder maximal 3 Medics pro 32er Team gibt.
    Du nimmst ernsthaft das Spielerverhalten der grossen Masse als Qualitätsmassstab für eine Klasse? Dann hast du aber wirklich nicht sehr viel Erfahrung in Onlinespielen. Ein Grossteil der Spieler in so gut wie allen Onlinegames sind irgendwelche Bobs die Null Ahnung vom Spiel haben und auf jegliches Teamplay scheissen. Das die kein grosses Interesse daran haben einen Medic zu spielen sollte eigentlich jedem klar sein.

    Ausserdem sind Supporter Klassen in fast allen Onlinespielen weniger beliebt als die klassischen "dmg-dealer". Und in jedem Spiel in dem es eine "Heiler-Klasse" gibt, gibt es im Forum auch einen Heulthread in dem die ewig selben Jammergestalten auf Knien um mehr Schaden für diese Klasse betteln.
    Und jedesmal wenn der jeweilige Entwickler den Fehler macht auf das Geheule zu hören passiert das selbe. Die Klasse wird zu stark und die Klasse die rein auf Schaden spezialisiert ist, im Fall von BFV wäre das der Strumsoldat, schaut in die Röhre, bzw. verliert ihren einzigartigen Vorteil.

    Wer gerne Supportklassen spielt und etwas Erfahrung damit hat weiss, dass er in jedem Spiel mit Nachteilen leben muss und im 1vs1 den meisten anderen Klassen unterlegen ist. Das heisst auch, dass man als Supporter weniger oft in den Toprängen landen wird was Schaden oder Kills betrifft. Entweder man kann damit leben und hat Freude an Supportklassen oder man lässt es bleiben.

    Battlefield ist ein Teamspiel. Wenn eine wichtige Klasse wie der Medic kaum gespielt wird, bekommen das alle zu spüren. Selbstverständlich kann man das Spielverhalten der grossen Masse als Indikator sehen. Ich habe in diesem Forum aber auch schon mehrfach gesagt, dass man mit dem Medic, trotz der Waffen, eine gute K/D und Punkte machen kann. Ändert nur leider nichts daran, dass die Masse das spielt, was möglichst viel Erfolg bringt. Wenn dann eine Klasse derart wenig gespielt wird und dann auch meist nur von sehr schlechten Spielern, dann muss da wohl oder übel gepatcht werden. Um eine bessere Klassenverteilung und vorallem ein besseres gameplay zu schaffen.

    Ich habe sogar sehr viel Erfahrung in Onlinespielen. Ich verstehe gut was du meinst. Nur kann man schlecht sagen " ihr seid alle Noobs". Auch wenn das wohl auf erschreckend viele Battlefield Spieler zutreffen mag. Nahezu jede Runde gibt es Situationen, in denen ich nicht weiß ob ich darüber lachen oder weinen soll. Seit ca. 3 Wochen ist es gefühlt nochmal schlimmer geworden. Nach Release von Battlefield 5 hatte man nur manchmal echt schlechte Spieler in den Teams. Mittlerweile ist es jedoch Standard, dass 50-60% deutlich mehr Tode als kills haben. Punktemäßig sind diese Leute auch immer weit abgeschlagen.

    Wie man es auch sehen mag. Fakt ist nun mal, dass man bei Battlefield auf die grosse Masse mehr oder weniger angewiesen ist. Es stimmt, Supportklassen werden immer weniger gespielt. Bei Battlefield 5 ist die Medic Klasse aber nicht mehr nur einfach "wenig" gespielt, sondern kurz vorm aussterben. Daher bin ich auch dafür den Medic zu verbessern. Allerdings in vorm einer mid range Waffe. Die dann natürlich im Nahkampf einen großen Nachteil hat.

    Aktuellen Infos zur Folge sollen die SMGs weniger Rückstoß bekommen. Bei der Thompson und Suomi ist etwas weniger Rückstoß sicher angemessen. Ich sehe da nur das Risiko eines übertriebenen buffs und die, im Vergleich, daraus resultierende Nutzlosigkeit der anderen SMGs.

    Ein Vorschlag wäre auch permanente Medic Herausforderungen, seien es für ToW oder tägliche was weiß ich. Manche spielen total für diese Challanges, dann wird die Klasse auch öfter genommen, das fällt schon auf. Das macht die Noobs zwar nicht besser, aber man wird zumindest 1-2 mal von Blauen aufgehoben pro Runde



    Sehr gute Idee. Es war während der ersten ToW Kapitel auch wirklich deutlich angenehmer zu spielen.
  • Fortunanovesia
    422 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet Januar 2019
    Habs noch nicht spielen können aber erst stimmen von Mates gehen in die Richtung, dass es einen auffallenden Thommy gun und Suomi-Spam gibt. Ob es nur daran liegt, dass alle jetzt am austesten sind oder ob die Waffen wirklich so viel besser auf Distanz geworden sind. Mal abwarten.

    Was das Medic-Balancing angeht hab ich übrigens immer noch eine klare Meinung. Für mich war das Balancing in BF1 in der Hinsicht optimal.

    Der Sturmsoldat ist derjenige, der dahin gehen muss, wo es wehtut. Ergo Waffen mit hoher Feuerrate und Shotguns. Im Nahkampf allen überlegen, auf Distanz aber eben unterlegen. Der Sniper das komplette Gegenteil. Im Nahkampf allen Klassen unterlegen, auf Distanz muss er dafür die stärkste Klasse sein.

    Medics und Versorger haben sodann ein aufeinander angepasstes Balancing. Beide mit Waffen die Midrange ihre Stärken haben. Je näher der Gegner, desto stärker die automatische Waffe (sprich das MG), je weiter entfernt desto stärker die Einzelschusswaffe, sprich der Medic.

    Im Nahkampf also: Assault > Support > Medic > Sniper

    Auf Distanz: Sniper > Medic > Support > Assault

    Das wurde zwar von einzelnen Waffen durchbrochen (8.25 beim Medic, M1817 beim Versorger, Ribeyrolles beim Sturmsoldat, M19xy Experimentel beim Sniper), aber im großen und ganzen fand ich das Balancing gelungen.

    Bei BFV fühlt sich das für mich bislang doch klar anders an.

    Im Nahkampf tun sich je nach Waffe der Assault (besonders StG und M1907), Medic (Thommy Gun/Suomi) und der Versorger (Shotguns/teilweise KE7) klar hervor, der Recon hingegen ist im Grundsatz gnadenlos unterlegen.

    Auf Distanz sieht es dagegen genau andersherum aus: Sniper (sowohl semirifles als auch Bolt-Action-Rifles), Assaults (Agm, Gewehr 43, Turner SMLE, M1916, Karabiner) und Support (KE7 und insbesondere aufgelegte MGs) tun sich nicht viel. Der Sniper macht mehr schaden, dafür hat der Assault (mit einem verfügbaren 3er-Scope) eine deutlich höhere Schussrate und kann auch auf Distanz spammen. Der Versorger legt sein MG auf und rasiert insbesondere mit Salven auch auf Distanz richtig rein. Den einzigen Vorteil den mal als Sniper wirklich noch hat ist der Headshot-Oneshot mit einem Bolt-Action-Gewehr - aber auch der wird ad absurdum geführt, wenn man aus 100m mit ner Shotgun in der Kugelvariante vom Versorger nen Headshot-Oneshot verpasst bekommt. Hier hingegen fällt der Medic total ab. Thommy Gun und Suomi waren auf weite Distanz auch mit Salven beinahe unbrauchbar und die anderen Waffen sind auf Distanz zwar präzise aber (auch mangels Scope) schon fast mehr Erbsenpistolen.

    Heißt für mich im Ergebnis: Versorger und Sturmsoldat sind die absoluten allrounder und auf alle Distanzen casual gut und relativ leicht spielbar. Medic ist nur im Nahkampf wirklich gut, aber auch nicht wirklich stärker als entsprechend ausgestattete Assaults und Versorger. Der Sniper hingegen ist zwar auf Distanz stark, hat aber selbst auf dieser Distanz mit entsprechend ausgestatteten Versorgern und Assaults so seine Probleme.

    Und das zeigt sich letztlich auch in der Klassenauswahl der Spieler. Am meisten gespielt werden (wurden bis heute) Assaults, Versorger und Sniper. Assaults und Versorger aus o.g. Allroundgründen und Sniper aus dem gleichen Grund wie immer schon: Weil es die einfachste Möglichkeit ist, weit ab vom Kampfgeschehen ohne jedes Können zumindest mal den ein oder anderen Kill zu machen. (Traurig und in der Regel auch nutzlos, aber BF ist halt ein Casual-Spiel)
  • schuichi
    170 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    schuichi schrieb: »
    Was würdest du den von weiteren Suporttools halten dann bleibt der MEdic eben im Hintergrund aber er könnte noch nützlicher sein. Wie ja schon erwähnt die Bergeschleppe für aus der Deckung jemanden zu sich zu ziehen und dann zu rezzen. Aber man könnnte ihm auch so etwas wie einen Enterharken zukommen lassen wo man dann dadurch Terrain in die Höhe besser überwinden kann .
    Uff, um das wirklich kompetent zu beurteilen fehlt mir dann doch die Erfahrung im Spiel. Wo ich einen Enterhacken sinnvoll einsetzen könnte, wüsste ich jetzt grad nicht. Eine grössere Höhe mit einem Seil zu überwinden würde vermutlich auch eine längere Animationsphase mit sich bringen. Da ich fast jedesmal ins Gras beisse wenn ich in dem Spiel ausserhalb meiner schützenden Nebelwolke dumm rumstehe, stehe ich dem eher skeptisch gegenüber.
    Wenn man einen Verbündeten kurz um die Ecke ziehen könnte um ihn dann zurück ins Leben zu holen, das wäre in manchen Situationen schon praktisch.

    Aber wenn ich mir den Tenor hier im Forum so anhöre geht es vor allem darum den Medic für die breite Masse interessanter zu machen, damit diese Klasse mehr gespielt wird. Da aber die breite Masse nach stärkeren Waffen schreit, wage ich zu bezweifeln ob zusätzliche oder bessere Gadgets das Problem wirklich lösen können.

    Ich finde den Vorschlag von K9-FaNaTiCs gut. Wenn man Aufgaben für den Medic besonders attraktiv macht indem man zum Beispiel spezielle Gesichtsbemalungen oder ein paar schöne Hosen dafür anbietet und diese dann noch mit entsprechenden Supportaufgaben verknüpft (z.B. 30 Wiederbelebungen während man eine Flagge verteidigt), dann könnte man sicher mehr Leute dazu motivieren den Medic zu spielen.
    Mir geht das ziemlich am *pfui* vorbei aber viele Leute stehen nun mal auf den ganzen optischen Krimskrams.
    K9-FaNaTiCs schrieb: »
    Ein Vorschlag wäre auch permanente Medic Herausforderungen, seien es für ToW oder tägliche was weiß ich. Manche spielen total für diese Challanges, dann wird die Klasse auch öfter genommen, das fällt schon auf. Das macht die Noobs zwar nicht besser, aber man wird zumindest 1-2 mal von Blauen aufgehoben pro Runde

    Na ja das mit den Emterharken war ja nur ne Optionale nicht ausgereifte Ide. Spieletechnsich wäre dieser wohl auch besser beim Suport aufgehoben. Aber die Bergeschleppe wäre doch etwas . Ich fände es zumindest reizvoll, die bisherrigen Fähigkeiten in der Hauptaufgabe des Sanis auszubauen ihm eine vorteil gegenüber Teammats zu verschaffen beim rezzen !
  • Belaphon
    74 postsMember, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Battlefield ist ein Teamspiel. Wenn eine wichtige Klasse wie der Medic kaum gespielt wird, bekommen das alle zu spüren. Selbstverständlich kann man das Spielverhalten der grossen Masse als Indikator sehen. Ich habe in diesem Forum aber auch schon mehrfach gesagt, dass man mit dem Medic, trotz der Waffen, eine gute K/D und Punkte machen kann. Ändert nur leider nichts daran, dass die Masse das spielt, was möglichst viel Erfolg bringt. Wenn dann eine Klasse derart wenig gespielt wird und dann auch meist nur von sehr schlechten Spielern, dann muss da wohl oder übel gepatcht werden. Um eine bessere Klassenverteilung und vorallem ein besseres gameplay zu schaffen.

    Ich hätte ja jetzt eher gedacht der Medic wird von den guten Spielern gespielt, wegen der Herausforderung und so. Lass mich raten dann doch lieber nicht wegen der Waffen des Medics und den damit verbundenen schlechteren K/D Stats.
    Ich habe sogar sehr viel Erfahrung in Onlinespielen. Ich verstehe gut was du meinst. Nur kann man schlecht sagen " ihr seid alle Noobs". Auch wenn das wohl auf erschreckend viele Battlefield Spieler zutreffen mag. Nahezu jede Runde gibt es Situationen, in denen ich nicht weiß ob ich darüber lachen oder weinen soll. Seit ca. 3 Wochen ist es gefühlt nochmal schlimmer geworden. Nach Release von Battlefield 5 hatte man nur manchmal echt schlechte Spieler in den Teams. Mittlerweile ist es jedoch Standard, dass 50-60% deutlich mehr Tode als kills haben. Punktemäßig sind diese Leute auch immer weit abgeschlagen.

    Ich weiss ja nicht was du sonst so online spielst , aber das hat jetzt mal gar nix mit Battlefield 5 zu tun, quasi in jedem Onlinespiel mit K/D Statistiken triffst du auf diese Art von Spielsituationen.
    Wie man es auch sehen mag. Fakt ist nun mal, dass man bei Battlefield auf die grosse Masse mehr oder weniger angewiesen ist. Es stimmt, Supportklassen werden immer weniger gespielt. Bei Battlefield 5 ist die Medic Klasse aber nicht mehr nur einfach "wenig" gespielt, sondern kurz vorm aussterben. Daher bin ich auch dafür den Medic zu verbessern. Allerdings in Form einer mid range Waffe. Die dann natürlich im Nahkampf einen großen Nachteil hat.

    Nee eigentlich gar nicht notwendig wenn das wirklich so ein tolles Teamspiel ist wie du uns gerne glauben machen möchtest, einfach mal die Wichtung der zu erhaltenen Punkte in den Aufgaben und in den bestimmten Spielmodi ändern. Aber so lange das Ballern am meisten belohnt wird und Nachschub auf jeder Karte an jeder Ecke reichlich vorhanden ist ändert sich da natürlich nix, du weisst schon wegen den K/D Stats natürlich... ;)



  • Skav-552
    6618 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Jaja, die schlechten Waffen des Medics, zu nichts zu gebrauchen ...



    Ich weis ja wie ihr das seht aber ich brauche keinen Buff und ich will auch keinen
    egal ob er nun irgendeine Wirkung hatte oder nicht die Waffen sind gut genug und
    in ihrem Bereich gibt es eigentlich nur die Schrotflinten, die einem gefährlich werden können

    Gegen eine mid Rage Waffe habe ich schon weniger einzuwenden
    und wenn ich raten müsste, warum so wenig Leute Medic spielen ... weils ihnen zu stressig ist
    und ja, wenn die Waffen des Medics subjektiv die besten sind, dann spielen auch mehr Leute Medic
    und es wird zwangsläufig mehr wiederbelebt aber an euch laufen auch mehr Medics vorbei, die sich einen *pfui*
    um euch kümmern


    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • Firefox-xGERx-
    683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Belaphon schrieb: »
    Battlefield ist ein Teamspiel. Wenn eine wichtige Klasse wie der Medic kaum gespielt wird, bekommen das alle zu spüren. Selbstverständlich kann man das Spielverhalten der grossen Masse als Indikator sehen. Ich habe in diesem Forum aber auch schon mehrfach gesagt, dass man mit dem Medic, trotz der Waffen, eine gute K/D und Punkte machen kann. Ändert nur leider nichts daran, dass die Masse das spielt, was möglichst viel Erfolg bringt. Wenn dann eine Klasse derart wenig gespielt wird und dann auch meist nur von sehr schlechten Spielern, dann muss da wohl oder übel gepatcht werden. Um eine bessere Klassenverteilung und vorallem ein besseres gameplay zu schaffen.

    Ich hätte ja jetzt eher gedacht der Medic wird von den guten Spielern gespielt, wegen der Herausforderung und so. Lass mich raten dann doch lieber nicht wegen der Waffen des Medics und den damit verbundenen schlechteren K/D Stats.
    Ich habe sogar sehr viel Erfahrung in Onlinespielen. Ich verstehe gut was du meinst. Nur kann man schlecht sagen " ihr seid alle Noobs". Auch wenn das wohl auf erschreckend viele Battlefield Spieler zutreffen mag. Nahezu jede Runde gibt es Situationen, in denen ich nicht weiß ob ich darüber lachen oder weinen soll. Seit ca. 3 Wochen ist es gefühlt nochmal schlimmer geworden. Nach Release von Battlefield 5 hatte man nur manchmal echt schlechte Spieler in den Teams. Mittlerweile ist es jedoch Standard, dass 50-60% deutlich mehr Tode als kills haben. Punktemäßig sind diese Leute auch immer weit abgeschlagen.

    Ich weiss ja nicht was du sonst so online spielst , aber das hat jetzt mal gar nix mit Battlefield 5 zu tun, quasi in jedem Onlinespiel mit K/D Statistiken triffst du auf diese Art von Spielsituationen.
    Wie man es auch sehen mag. Fakt ist nun mal, dass man bei Battlefield auf die grosse Masse mehr oder weniger angewiesen ist. Es stimmt, Supportklassen werden immer weniger gespielt. Bei Battlefield 5 ist die Medic Klasse aber nicht mehr nur einfach "wenig" gespielt, sondern kurz vorm aussterben. Daher bin ich auch dafür den Medic zu verbessern. Allerdings in Form einer mid range Waffe. Die dann natürlich im Nahkampf einen großen Nachteil hat.

    Nee eigentlich gar nicht notwendig wenn das wirklich so ein tolles Teamspiel ist wie du uns gerne glauben machen möchtest, einfach mal die Wichtung der zu erhaltenen Punkte in den Aufgaben und in den bestimmten Spielmodi ändern. Aber so lange das Ballern am meisten belohnt wird und Nachschub auf jeder Karte an jeder Ecke reichlich vorhanden ist ändert sich da natürlich nix, du weisst schon wegen den K/D Stats natürlich... ;)




    Gibt sicher ein paar gute Spieler, die aufgrund der größeren Herausforderung, Medic spielen. Also wenn ich für mich sprechen darf, ich spiele den Medic aufgrund der vielen frustrierenden Situationen kaum noch. Beispielsweise wenn ich jemanden mehrfach mit der Sten treffe, er sich dann umdreht und ich trotzdem schneller sterbe als er. Irgendwann hat man dann halt keine Lust mehr. Man trifft nahezu jeden Schuss und irgendein 0815 Spieler, der später reagiert und sogar noch veraimt, geht als Gewinner der Situation hervor.
    ---
    Also in meinen Augen hat es sehr wohl etwas mit Battlefield und insbesondere mit Battlefield 5 zu tun. Ich habe sehr viele Multiplayer Shooter und auch viele Survival Spiele wie Rust, ARK, Conan Exiles, 7 days to die gespielt. In keinem Spiel hatte ich in so kurzer Zeit, so häufig unfassbare Situationen. Man stellt sich dann die Frage, ob man mit Bots spielt.
    Keine Ahnung was es mit der K/D zu tun haben soll, wenn Spieler die einfachsten Dinge nicht verstehen und sich verhalten als seien sie blind, taub und ohne Hände auf die Welt gekommen.
    Es gibt einen Streamer namens vader_tv_official. Der Spielt zwar meines Wissens nach kein Battlefield, aber wenn man sich mal seine Videos anschaut, merkt man schnell was so alles trotz Behinderung möglich ist und wie unfähig große Teile der Community sind.
    ---
    Battlefield ist ein Teamspiel.
    Je besser das zusammenspiel funktioniert, desto eindeutiger wird der Sieg. Trotzdem kann man natürlich auch als Einzelspieler viel zum Sieg beitragen. Ich spiele meist solo und stehe trotzdem fast immer unter den Top 3.
    Die Wichtung der Punkte ist doch völlig in Ordnung. Einsatzziele einnehmen/sprengen gibt am meisten Punkte. Reviven/heilen/aufmunitionieren gibt ebenfalls viele Punkte. Feinde töten bringt natürlich auch gut Punkte, aber nicht, wie du es schreibst, am meisten.
    Mehr Punkte würden vermutlich auch niemanden interessieren. Man ist leider sehr schnell Rang 50. Auch wenn einem der Rang eigentlich nichts bringt, ist es für viele Leute Motivierend weiterleveln zu können.
  • Beljiah
    5683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich hab gestern die MP40 gespielt.

    Und im Groben "ganzen" fühlt es sich schon angenehmer an... damit mein ich das handling der Waffen, wenn man auf größerer Entfernung gegne r beschiessen möchte …

    im nah Bereich hat sich so nicht wirklich was geändert
    an sich bin ich da aber insgesamt eher positiv überrascht ,...
    aber nach ein paar runden nach dem patch .. kann man bekanntlich auch "nix" richtiges dazu sagen …

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • schuichi
    170 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    WTF aht jemand schon die ZK geshen ich kenne die als WaffenKenner. Das Ding soll abgegangen sein wie Lutzie . Mit Zweibein ne MP . Wenn das So abgeht auf Distanz wie ich fürchte , haben sie zuviel des gute gemacht. Aber erstmal freispielen.
  • K9-FaNaTiCs
    906 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Ist ganz passable Waffe, ähnlich der Sten. Aufgelegt habe ich sie aber noch nicht versucht
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!