Hi Battlefield Community! Wir haben unsere Moderationsrichtlinien für EA-Foren aktualisiert - HIER findet ihr weitere Infos dazu. Und falls ihr eure Kenntnisse der Forumsregeln auffrischen wollt, könnt ihr dies HIER tun.

Frusttherapie (kotzt euch mal so richtig aus!)

Kommentare

  • Dr_Tatwaffel
    3395 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet April 2018
    Metro, Locker und Vaux sind alles feine Rechtecke. Mit mindestens 3 Wege zu jeder Flagge. In Metro und Locker hat man sogar bis zu maximal 5 Wege zu einer Flagge (auf denen natürlich keine Flaggen stehen, anders als in den BF1 Maps). Wenn ich also eine Metro oder Locker Stellungskriegssituation auf Vaux haben will; und dieser Stellungskrieg lag an der stumpfen Masse die Metro und Locker bespielten (daran hat sich ja zum Glück oder leider nichts geändert); so kann man dies locker bewerkstelligen.
    Nur warum kommt es nicht dazu? Es ist vom Design (Viereck, Rechteck, Quadrat), von den spielerischen Möglichkeiten und anderen Dingen sehr ähnlich. Das einzige was sich geändert hat, sind die Flaggenpunkte. Es sind nicht nur zwangsweise mehr; sie sind auch versetzt zur Stoßrichtung einer Seite angeordnet - ungünstig - man neigt im oder gegen den Uhrzeigersinn aneinander vorbei zu rennen. Man lenkt/steuert hier viel mehr die Laufwege; klar kann auch hier der Spieler spielerisch nach alternativen suchen aber viel zu verlockend ist dieser "Flagrun"; und dadurch wird erst diese Dynamik erzeugt; dem stumpfen Abgelaufe der Wege (geringster Widerstand - den gibt es auch bei Menschen - siehe Weihnachtsmarkt, wo man auch nur zu gern eingelaufene, viel benutzte und höchstwahrscheinlich gewinnbringende Wege nutzt - Steuerung des Unbewussten - der schnellste Weg zum Klo, zum Glühwein oder zum Parkplatz) und dies ja nur weil es eben da Flaggen gibt - und darum bleibt die Masse lieber in Bewegung. Ob das nun wirklich dem Gameplay zu gute kam, darüber kann man sich streiten. Aber Metro, Locker und Vaux sind verwandt. Die Vaux-Map mit weniger Flaggen ist die Zar-Map und hier wird das Defizit dieses "Lenken durch Flaggen" vs Metro und Locker offensichtlich; ff die Nachtmaps, die leider zu reinen Roadrunner wurden. Wer hier die besseren oder cleveren Flaggenläufer hat, gewinnt die Runde - Hase und Igel. Durchaus interessant um zu sehen, wie lang benötigt die Masse um eine kritische Masse zu erzeugen, die "eingelaufene" Wege und Denkstrukturen aufbrechen. So wie es damals auch bei Metro war. Am Ende hat man Metro weit dynamischer gespielt als am Anfang wo man den Stellungskrieg suchte. Die kritische Masse hat man aber selbst nach Jahren nicht wirklich erreicht. Vielleicht gelingt es ja durch den Ansatz, mit Flaggen die Masse erst zu lenken um sie dann auf Ideen zu bringen, diesen Kreislauf zu unterbrechen. Aber das ist eher eine Nerdbetrachtung oder -beobachtung.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Skav-552
    6557 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet April 2018
    So ist das nunmal, die meisten Spieler laufen zur ersten Flagge und dann anschließend zur zweiten dritten usw
    Mein Problem mit Metro ist aber, dass ich, der keine lust auf sowas hat nicht wirklich da raus kommt
    bestehen die Gegner nicht aus völlig Verblödeteten, dann kommt es zu einer patt Situation und derjenige, der zuerst die
    mittlere Flagge geholt hatte, gewinnt
    Bei Locker stehen deine Chancen ganz gut, das du außen lang kommst oder zumindest unten mit Rauch
    Bei Metro kannst du hingegen Rauch werfen aber der Raum in den du deinen Rauch wirfst ist dann auch wieder so groß, dass du sowieso nicht vorbei kommst und dann eben 10m weiter erschossen wirst, wo dein Rauch aufhörte


    Mein Ziel ist also nicht die nächst Flagge, die, die ich mit aller gewallt erobern müsste, sondern es ist die übernächste oder die danach
    ich sagte ja schon mal wo anders "wenn du da bist, wo sich die meisten Spieler deines Teams aufhalten, dann stehst du falsch"
    Metro lässt dir diesen Spielraum aber nicht. Du bist da wo dein Team ist und versuchst mit gewallt nach vorne zu kommen
    Auf Locker ist es mal so und mal so und auf Vaux kann ich eigentlich immer dahinlaufen, wo ich hinlaufen will
    und ob die Masse sich jetzt an einer Stelle den Kopf einschlägt oder lustig im Kreis rennt beeinflusst den Rundenausgang nicht wirklich
    entscheidend ist, wer mehr Spieler hat die außerhalb dieses Musters denken
    Und für die, die das tuen ist Vaux nun mal einfacher zu spielen als Metro weshalb ich die eine Map auch mag und die andere nicht
    ich hab dort einfach Möglichkeiten, die ich auf Metro nicht habe weshalb die beiden Karten für mich auch völlig unterschiedlich sind

    Trotzdem kann ich mitgehen wenn man sagt, das Vaux eine Weiterentwicklung von Metro ist aber es ist mit sicherheit nicht das selbe vom Gameplay her
    Es spielt sich anders und das ist auch gut so

    Ich sag ja auch nicht Amiens spielt sich wie Siege of Shanghai
    klar beides Stadtkarten aber dann doch relativ unterschiedlich



    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • Dr_Tatwaffel
    3395 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Spiele ich es mal durch. Metro - Verschieben wir die Flagge B von der Mitte zu rechten Seite, von innen gesehen. Also auf die große 2 teilige Treppe. Und fügen eine weitere Flagge in das kleine Zimmer links, bevor es auf die Seitengasse geht. Dieses Flaggensetting würde mit hoher Wahrscheinlichkeit ein ganz anderes Gameplay erzeugen. Besser oder schlechter spielt dabei keine Rolle. Es zeigt jedoch wie viel Laufwegpotenzial, das man nutzen könnte, wenn man B ignoriert - die Map als flaggenneutral von oben betrachtet, nicht beachtet und das, allein weil man auf eine Flagge fixiert ist. Vom geringsten Widerstand mal abgesehen. "200 Wiederbelebungen? Kein Ding. Hier hinstellen und 20 min nix anderes machen als Defi-zisch." (gibt solche Stellen auch in Vaux, die kann man sogar triggern) ... So funktionieren auch Spielautomaten. Es muss was aufblinken, Punkte bringen und dabei lustige Sounds abspielen. Darum stehen die an jeder Tankstelle :D - der springende Punkt ist also nicht primär das Design oder die Flaggen, sondern die eigenen Priorität. Und da lehne ich mich mal aus dem Fenster und behaupte es sind Punkte oder Kills oder am Besten beides. Und wie erzeugt man den Anreiz? Man pflanzt auf den bisher vernachlässigten Flanken Flaggen auf. Und schon erzeugt man die Bewegung die einer Metro Map vermeintlich fehlte (die aber natürlich vorhanden waren, wie bei der Zar Map auch).
    Gleichzeitig scheint es so als suchte man dem was entgegenzusetzen. Den Verteidigungsbefehl. Also die Möglichkeit, statt nun den Flagrun zu tanzen, einfach in einer Stellung zu verweilen. Er bietet also den gleichen Spielautomaten-Effekt. Allerdings sind seine direkten Punkte geringer als beim Angriffsbefehl, dafür aber kontinuierlich. Was ihm aber fehlt, ist das "Klicken" bei einer Eroberung. Diese ESC-Strategie um aus der Bewegung zum Halten zu kommen, kann man also durchaus etwas ausbauen. Ich würde sagen, BF1 spielt sich von den Lernkurven der Spieler aus gesehen, besser als seine Vorgänger - auch wenn nun vielleicht mehr im Kreis rennen als einem lieb ist. Denn bei der Zar-Map kam die Com viel schneller auf den Trichter B zu ignorieren, als in Metro oder Locker (c).

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Deathmetalgerman
    322 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Manchmal muss man auch den Flagrun verlassen, wenn man ein Spiel gewinnen will bei Vaux. Ich hatte schon einige Runden, wo wir knapp zurück lagen und der Gegner wie auch wir, immer im Kreis die nächste Flagge geholt haben. Keiner meiner Mitspieler kam auf die Idee, den Flagrun mal zu unterbrechen. Klar wird man da meist überrannt, kann das Game aber genau durch so eine Aktion gewinnen, der Gegner holte gerade A, meine Mitspieler rannten zu D, ich gleich allein zu C. Die Gegner kamen,bevor ich C geholt habe, glücklicherweise rannten alle Gegner innen lang, ich blockierte sie mit einer Brandgranate und machte so lange Druck bei der Tür und hielt sie auf, das waren locker 20 Spieler. Nach einer Minute hatten sie mich dann geschnappt und haben sich C geholt, nur zu dem Zeitpunkt hatten wir alle Flaggen außer C und meine Leute kamen von hinten also von A zu C und gaben ihnen den Gnadenstoß. Natürlich macht das normalerweise kaum ein Spieler, weil diese Taktik meist den Tod des Spielers bedeutet, viele Gegner nimmt man nicht mit und das eigene Flagrunteam hat in der Zeit sicher mehr Punkte geholt und sicher auch ein paar Kills von verirrten Schäfchen des Gegners.
  • Beljiah
    5683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet April 2018
    Skav-552 schrieb: »
    Dabei kommt mir in den Sinn,
    das die BF1 Karten garkeine Inv Bereiche haben
    In BF4 haben ziemlich viele Karten einen Bereich, der mehr auf den INV Kampf ausgelegt ist
    meistens wurde der Bereich dann auch für die kleinen Modi genutzt (z.b. TDM)
    In BF1 fehlt das irgendwie

    najaaaaaa ....
    Grappa - Die Bunker /Festung
    Amiens - Flagge E / und teilweise B
    Am Rande Des Reichs - C und D
    Wald der Argonnen - ...
    Schatten der Giganten - auch C und D? (der Zeppelin)
    Suez - B oder D ggf. C
    Ballsaal - C
    ...

    Soll ich auch paa DLC karten nennen?

    Aber ich glaube,.. hier sollte die Frage geklärt werden, was jeder unter "Inf-Bereich" versteht ^^

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • Morphan27
    483 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Bei der ganzen Diskussion um die Maps und die Flaggen scheint irgendwie vergessen zu werden, dass in BF3 und 4 ein cleverer Recon hinter den feindlichen Linien ein Funkfeuer zum Spawnen platzieren konnte, so dass man nicht immer wieder aus der eigenen Basis attakieren musste.
  • Skav-552
    6557 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Beljiah schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dabei kommt mir in den Sinn,
    das die BF1 Karten garkeine Inv Bereiche haben
    In BF4 haben ziemlich viele Karten einen Bereich, der mehr auf den INV Kampf ausgelegt ist
    meistens wurde der Bereich dann auch für die kleinen Modi genutzt (z.b. TDM)
    In BF1 fehlt das irgendwie

    najaaaaaa ....
    Grappa - Die Bunker /Festung
    Amiens - Flagge E / und teilweise B
    Am Rande Des Reichs - C und D
    Wald der Argonnen - ...
    Schatten der Giganten - auch C und D? (der Zeppelin)
    Suez - B oder D ggf. C
    Ballsaal - C
    ...

    Soll ich auch paa DLC karten nennen?

    Aber ich glaube,.. hier sollte die Frage geklärt werden, was jeder unter "Inf-Bereich" versteht ^^

    Ich will nicht sagen, dass die Karten nicht auf den Inv Kampf ausgelegt sind vielmehr das sich die Struktur der Karten geändert hat
    Dahinter steht nicht mehr das Prinzip, dass Fahrzeuge die Randbereiche säubern und die Inv sich auf einen Mittelpunkt zentriert
    Fahrzeuge sind viel mehr in den Hintergrund gedrängt und die Inv kümmert sich mehr oder weniger um alle Flaggen

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • SkorpionTiger
    726 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Frage ;welche Fahrzeuge ? denn die stehen meist irgend wo am abgrund der Map , der Rest snipt irgendwo in der Gegend und du bist der einzige der die flaggen versucht zu übernehmen. wenn du glück hast hast mal ein sani oder aber versorger bei dir , aber zu 80 % rennt der sani weiter obwohl er noch nen meter weg ist , den Versorger kannste betteln wegen Muni und der rennt weiter .Ehrlich die meisten rennen über A zu B und soweiter , da ist kein Input, Bestens unter der <ComoRose> zu finden ; rufe mal nach "Verstärkung" das interesiert keine S...

    Regelmässiges Versagen ist auch eine Form der Zuverlässigkeit<<

  • JackHerer_1601
    791 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Ja, leider werden die Transportautos sehr vernachlässigt. Durch die Spawnmöglichkeit von Teammitgliedern gibt es aber kaum taktisch wertvolleres. Einmal mit dem Auto hinter die feindlichen Linien gefahren und man hat einen perfekten mobilen Spawnpunkt. Damit dreht man ganze Runden.

    Am deutlichsten wird das auf der Angreiferseite bei Caporetto. Da fahren wir die ganze Zeit mit den Autos durch die Gegend und lassen die Teammitglieder spawnen. Einer fährt und einer bedient das drehbare MG.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • FlyingSaesch
    2714 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    In einer normalen Battlefield-Welt würde die Karre keine 90 Sekunden heile bleiben. Aber hey, der Assault ist ja für die meisten Spieler keine Option mehr, da Medic und Support wesentlich mächtiger gemacht wurden.
  • RaZor-FTW123
    2 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    bearbeitet April 2018
    Was haben die leute in letzter Zeit eigentlich mit ihrem lmg zweibein? Gefühlt liegt in jeder ecke irgendso ein versorger rum und wartet auf gegner die er dann easy abgrasen kann. Wurde letzten sogar bei st. quentin über die ganze map geholt mit zweibein, bisschen lächerlich. Besonders bei Operations find ichs richtig schlimm.
  • JackHerer_1601
    791 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    FlyingSaesch schrieb: »
    In einer normalen Battlefield-Welt würde die Karre keine 90 Sekunden heile bleiben. Aber hey, der Assault ist ja für die meisten Spieler keine Option mehr, da Medic und Support wesentlich mächtiger gemacht wurden.

    Naja, früher konnte man auch lange genug mit dem Auto rumfahren. Genug Assaults gibt es auch immer noch, wobei die halt nicht immer ihren Job machen.

    Medic und Assault sind auch wichtiger für das Team. Daher ist es gut, dass sie mächtiger gemacht wurden.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • FlyingSaesch
    2714 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Jo, es war wirklich sehr wichtig, dass aus dem Support ein unnützer Camper gemacht wurde, der mit seinem LMG am Kartenrand liegt. Und ja, dass der eh schon übertriebene Medic noch stärker gemacht wurde, um easy aus 2000 Metern zu killen, war auch gaaaanz wichtig.
  • Gibey1312
    454 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    SkorpionTiger schrieb: »
    Frage ;welche Fahrzeuge ? denn die stehen meist irgend wo am abgrund der Map , der Rest snipt irgendwo in der Gegend und du bist der einzige der die flaggen versucht zu übernehmen. wenn du glück hast hast mal ein sani oder aber versorger bei dir , aber zu 80 % rennt der sani weiter obwohl er noch nen meter weg ist , den Versorger kannste betteln wegen Muni und der rennt weiter .Ehrlich die meisten rennen über A zu B und soweiter , da ist kein Input, Bestens unter der <ComoRose> zu finden ; rufe mal nach "Verstärkung" das interesiert keine S...

    In all den Stunden BF1 hab ich es exakt ein mal erlebt, dass jemand auf "Verstärkung" reagiert hat. Hab mich gefreut wie Oskar.
  • JackHerer_1601
    791 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    FlyingSaesch schrieb: »
    Jo, es war wirklich sehr wichtig, dass aus dem Support ein unnützer Camper gemacht wurde, der mit seinem LMG am Kartenrand liegt. Und ja, dass der eh schon übertriebene Medic noch stärker gemacht wurde, um easy aus 2000 Metern zu killen, war auch gaaaanz wichtig.

    Mit welcher Waffe kann ein Medic "easy" auf 2000 Metern killen? Warum war der Medic früher "übertrieben"?

    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Skav-552
    6557 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet April 2018
    FlyingSaesch schrieb: »
    Jo, es war wirklich sehr wichtig, dass aus dem Support ein unnützer Camper gemacht wurde, der mit seinem LMG am Kartenrand liegt. Und ja, dass der eh schon übertriebene Medic noch stärker gemacht wurde, um easy aus 2000 Metern zu killen, war auch gaaaanz wichtig.

    vergiss nicht, das wurde alles nur gemacht um den Sniper zu nerfen
    aber hey, um den Granaten Spam einzudämmen wurden die Granaten automatisch nachgefüllt, da ist das doch schon ein Lichtblick, wenn es um Logik geht
    ....
    man wird zurück in den Spawnbildschirm geschmissen, wenn der Teamkollege schon tot ist, die Animation, die diese Probleme erst erschafft, an der muss man offensichtlich festhalten

    Also den logischen, einfachen, naheliegendsten, kosteneffizienzen,schnelleren weg zu gehen, der für mehr Zufriedenheit sorgt ... überbewertet
    Es wird lieber irgendein Blödsinn versucht, der selbst wenn er funktioniert bei weiten nicht die eleganteste Lösung ist
    Weshalb ich auch nach wie vor denke, das es an einer kompetenten Führung mangelt (zumindest mangelt es an einer die die Dinge so sieht wie ich)
    Es ist ja nicht nur so, das die Lösungen aus einem anderen Blickwinkel besser aussehen, es ist einfach nur Schrott der da gemacht wird und wenn das Ziel nicht ist Kunden zu verlieren
    dann sollte man sich mal fragen ob es grade der beste Weg ist den man geht oder ob es nicht vieleicht eine bessere Lösung gibt
    tja und wenn es den nicht gibt, dann sollte man das wenigstens sagen, wenigstens Begründen warum man wie gehandelt hat und nicht so tun als hätte man grad das Rad neu erfunden



    @LordHelmchen512 ich glaub nicht einmal das man in BF1 auf 2000m noch was anvisieren kann, selbst als Sniper also wird das wohl eine Übertreibung gewesen sein ^^

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • JackHerer_1601
    791 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Mir ist schon klar, dass "2000 Meter" eine Übertreibung ist. Allerdings sollen Übertreibungen i.d.R. etwas deutlich machen. Wenn jemand sagt: "Es sind 1000 Grad draußen", dann soll damit deutlich gemacht werden, dass es sehr heiß ist.

    Leider werden hier immer wieder Behauptungen aufgestellt ohne diese zu begründen. Daher die Fragen an @FlyingSaesch .

    Ich kann meine Frage auch anders formulieren:
    Mit welcher Waffe (bzw. wie) kann ein Medic auf sehr große Entfernung "easy" killen? Die Frage warum der Medic früher übertrieben war bleibt weiterhin.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Deathmetalgerman
    322 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Das mache ich dauernd mit meiner Medicwaffe (Selbstlader M1916 Marksman), auch ohne der Zielgott zu sein. Dann muss halt ein 2,5 oder 3er Scope auf die Waffe. 2000 Meter sind natürlich übertrieben, aber 200 bis 400 Meter sind möglich, wenn der Gegner gut zu sehen ist, oder gar steht. Noch leichter wird das mit einigen Versorgerwaffen, die haben glaub ich sogar ein 5er Scope und dann können sie noch sehr schnelle Einzelschüsse abgeben. Wenn man nicht gleich den Sniper trifft nähert man sich an, man hat ja ein großes Magazin. Ich habe 26 Schuss, die Versorger noch viel mehr.

    Viele Versorger spielen aktuell wie die früheren Sniper, sie hocken auch am Spielfeldrand. Wenn so ein Versorger dich zuerst sieht und du keine Deckung hast, wird das ganz gefährlich, auch wenn er 200m weit weg ist
  • FlyingSaesch
    2714 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet April 2018
    Gütiger Gott, die RSC tötet mit einem Treffer, egal ob Kopf, Brust, Ohr, Zeh oder Zeigefinger direkt - auch auf riesige Entfernung. Und vor allem ohne Scope.
    Die Waffe war schon vor dem TTK-Patch die mächtigste und wurde noch mal verbessert. Warum? Weiß man nicht.
    Und da der Medic die einzige Klasse ist, die sich schon immer selbst heilen konnte und auch noch die beste Waffe hatte und noch immer hat, ist das Ganze übertrieben.

    Und Skav weiß, wovon ich rede.
  • vavauler
    171 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Wie wurde das eigentlich genau mit der schnelleren TTK umgesetzt? Die Waffen haben doch abgesehen von ein paar Ausnahmen wie die SMG nach wie vor die gleiche Feuerrate und den gleichen Schaden.
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!