Frusttherapie (kotzt euch mal so richtig aus!)

Kommentare

  • The-Alien-Paul
    109 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha Member
    @Arr0gate Das ist von ganzem Herzen genau so gemeint, wie ich es geschrieben habe. Wie gesagt, ich halte meine Kritiken fair, so auch ein wirklich ernst gemeintes Lob.
    @L4nzusSchw0ngus Den Rabattcode habe ich auch noch bekommen. Und das ganze dann auch noch um die Uhrzeit, der Hammer.
    “Die Community ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft.“ https://opt-community.de/Forum/portal.php https://youtube.com/watch?v=8d2Z-Itsc5A
  • R3e3n
    2342 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ja ich denke auch dass Ea eigentlich einen positiven ruf haben möchte, nur auf die falschen Leute hört :D
    Spiele werden nur noch mittelmäßig, aber noch nicht so schlimm, wie *pfui*.

    Dice: I have a Plan. I just need time. Have some goddamn faith!

  • Skav-552
    5899 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Warum hört man überhaupt bedingungslos auf Leute ?
    Hat man keine eigene Meinung bzw kann man sich keine in einer Diskussion bilden ?

    Naja hab ja schon öfter kritisiert das Änderungen ohne Sinn und Verstand vorgenommen werden ....

    Zum Support bis jetzt sind sie bei mir einmal in 7 Fällen kompetent
    aber ich stell auch komische fragen o.O

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Skav-552 schrieb: »
    Warum hört man überhaupt bedingungslos auf Leute ?
    Hat man keine eigene Meinung bzw kann man sich keine in einer Diskussion bilden ?

    Naja hab ja schon öfter kritisiert das Änderungen ohne Sinn und Verstand vorgenommen werden ....

    Kritisiert wird doch eh immer:
    - "DICE/EA hört nie auf die Spieler"
    - "DICE/EA hört nur auf die Noobs"
    - "DICE/EA nimmt keine Rücksicht auf die normalen Spieler"

    usw.
    .
    Letztendlich ist es doch egal, was die tun. Kritisiert wird immer, weil man einfach nicht alle Seiten zufrieden stellen kann.




    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Dr_Tatwaffel
    3329 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    bearbeitet August 2018
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Arr0gate schrieb: »
    Ich kenne aktuell keinen Publisher im MP Shooter Bereich (keine Simulationen), der keine Trends mitmacht oder nicht auf die Laufkundschaft aus ist. Ein Gefühl, dass auf den Spieler gehört wird, habe ich nur noch bei SP Spielen.

    Epic Games ist aktuell das beste Beispiel. Was die für die Community umsetzen und wie schnell ist sehr lobenswert. Und ich mag kein Fortnite. Sie schauen was so in der Community los ist und reagieren auch drauf. Gut macht EA ab und zu auch, aber da dauert es Wochen, bis es umgesetzt wird ( sofern)

    Epic Games und EA verhält sich wie CityPost zu UPS oder Stadtanzeiger zu Springer oder Kleinwerft zu Hyundai Heavy Industries oder Birnenbaum zu Birnenplantage. Sich eine U4 Lizenz holen und Modden ist nun mal was anders als komplette Eigenentwicklungen auf den Markt zu bringen. Am Ende muss man sich nur mal das Portfolio der beiden anschauen ;)
    Die U4 Lizenz bekommt man für Umme und 5% ab 3k per Game ist Null Risiko

    Wo ist das jetzt eine Rechtfertigung ?


    (Die haben Geld, die können das schon so machen)


    Das hat mit Rechtfertigung rein gar nichts zu tun. Du kaufst dir auch kein "Bürger" bei MC und beschwerst dich dann, das ein Koch in einem kleinen Restaurant viel eher und schneller auf dein Feedback eingeht. So rum wird ein Schuh draus. (DISCLAIMER: MC Donalds steht hier nicht für EA)

    Ja,so rum wird ein Schuh raus aber wozu dazu Geld ins Spiel bringen ?
    Mal davon ab das so betrachtet es EA verschmerzen könnte, wenn sie mit einem Produkt Verluste einfahren während es bei dem kleinen Unternehmen eher um die Existenz geht ... soviel zum Risiko


    Subway ...
    Da ist also schonmal jemand auf die Idee gekommen eine große Reihe so zu gestalten, dass auf den individuellen Geschmack Rücksicht genommen wird


    Wer geht das höhere Risiko ein? Der Entwickler, der sich einer externen Engine bedient (die ihm zumal nichts im Vorlauf kostet) oder der Entwickler, der selbst zu seinen Spielen eine Engine entwickelt. Das Letzterer am Ende mehr Geld nachhause fährt, liegt im höheren Risiko und Aufwand begründet.

    Btw: Subway geht nicht mehr auf den Kunden ein als andere - es bietet ihm feste Bestandteile an, aus denen er wählen darf. Das damit der Eindruck geweckt wird, hier gehe jemand auf Kundenwünsche ein, ist Marketing.
    Aber bleibe ich mal beim individuellen Geschmack. Der wird bei BF befriedigt. Jemand, der nur Flugzeuge fliegen mag - aber keinen reinen Flugzeugshooter spielen will; jemand, der nur Panzer mag aber nicht nur gegen andere Panzer kämpfen möchte; jemand, der nur mal schnell für 30 min etwas daddeln will, ohne vorher 1000 Spielstunden Erfahrung zu grinden; jemand, der sich reinsteigern und das Spiel meistern möchte; jemand, der gern Aufträge und Abzeichen und Lila Pixel-Schlüpfer sammeln möchte und gleichzeitig Flugzeuge und Jeeps mag; jemand, der Immersion sucht; jemand, der competitive sucht; jemand, der usw. All das bietet DICE in ein und dem selben Produkt an. Nicht exklusiv aber genau das war ja ihr erstes großes Alleinstellungsmerkmal 1942 gegenüber anderen Titeln. Wer kleine Only-Titel (Only-Flugzeug, Only-BR-Modus) sucht, sollte halt in ein kleines Restaurant gehen... ;)

    Ein weiterer Aspekt, oder Unsachlichkeit, die mich in Diskussionen stört:
    Ich kann jedenfalls nicht feststellen, dass BF seit 1942 einfacher oder fehlerhafter geworden ist. Im Gegenteil mit jedem neuen BF wurde der Titel komplexer, ohne dabei seinen Kern zu verraten (auch weil man auf die Ideen der Kunden zum Teil einging und immernoch eingeht - die Sorgfalt gebietet es aber sich damit immer etwas Zeit zunehmen).
    Nun mag zwar der ein oder andere meinen, und das angesichts der wachsenden Spielerzahl, es sei leichter geworden, um mehr Spieler anzulocken aber das ist eine, in meinen Augen, falsche und fehlerhafte Betrachtung.
    Als wir damals mit 12 im Keller von einer Zeit träumen, wo man Wolfenstein 3D nicht mehr allein vor seinem 286er oder 486er spielen muss, war die Technologieangst vieler Eltern groß. Vom Web 2.0 war nichts zu sehen. Man wurde älter und die Technologie schritt voran. Man fuhr zu LANs. Die Dichte an PCs pro Haushalt wuchs in diesem Jahrzehnt enorm an. Die ersten hatten DSL oder zumindest ein Modem. Nun träumten wir davon mit der gesamten Welt spielen zu können. Ein weiteres Jahrzehnt danach war die Dichte der Netzzugänge so hoch, das auch dieser Traum in Erfüllung ging - nicht nur für Technikgeeks mit dicker Hornbrille und blassem Teint. Die Generation, die 90 noch in ihren Kellern träumte und nachts heimlich verborgen vor ihren Eltern Hupfmännelspiele spielten, wurden selbst Eltern. Damit verschwand auch die Angst vor dieser Technologie gänzlich. Heute hat fast jedes Grundschulkind einen PC oder zumindest ein Smartphone mit Netzzugang. Dieses Wachstum führte auch zu enorm wachsenden Spielerzahlen. Dieses Wachstum hat also rein gar nichts mit einer Vereinfachung zu tun.
    Post edited by Dr_Tatwaffel on

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Skav-552
    5899 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Arr0gate schrieb: »
    Ich kenne aktuell keinen Publisher im MP Shooter Bereich (keine Simulationen), der keine Trends mitmacht oder nicht auf die Laufkundschaft aus ist. Ein Gefühl, dass auf den Spieler gehört wird, habe ich nur noch bei SP Spielen.

    Epic Games ist aktuell das beste Beispiel. Was die für die Community umsetzen und wie schnell ist sehr lobenswert. Und ich mag kein Fortnite. Sie schauen was so in der Community los ist und reagieren auch drauf. Gut macht EA ab und zu auch, aber da dauert es Wochen, bis es umgesetzt wird ( sofern)

    Epic Games und EA verhält sich wie CityPost zu UPS oder Stadtanzeiger zu Springer oder Kleinwerft zu Hyundai Heavy Industries oder Birnenbaum zu Birnenplantage. Sich eine U4 Lizenz holen und Modden ist nun mal was anders als komplette Eigenentwicklungen auf den Markt zu bringen. Am Ende muss man sich nur mal das Portfolio der beiden anschauen ;)
    Die U4 Lizenz bekommt man für Umme und 5% ab 3k per Game ist Null Risiko

    Wo ist das jetzt eine Rechtfertigung ?


    (Die haben Geld, die können das schon so machen)


    Das hat mit Rechtfertigung rein gar nichts zu tun. Du kaufst dir auch kein "Bürger" bei MC und beschwerst dich dann, das ein Koch in einem kleinen Restaurant viel eher und schneller auf dein Feedback eingeht. So rum wird ein Schuh draus. (DISCLAIMER: MC Donalds steht hier nicht für EA)

    Ja,so rum wird ein Schuh raus aber wozu dazu Geld ins Spiel bringen ?
    Mal davon ab das so betrachtet es EA verschmerzen könnte, wenn sie mit einem Produkt Verluste einfahren während es bei dem kleinen Unternehmen eher um die Existenz geht ... soviel zum Risiko


    Subway ...
    Da ist also schonmal jemand auf die Idee gekommen eine große Reihe so zu gestalten, dass auf den individuellen Geschmack Rücksicht genommen wird


    Wer geht das höhere Risiko ein? Der Entwickler, der sich einer externen Engine bedient (die ihm zumal nichts im Vorlauf kostet) oder der Entwickler, der selbst zu seinen Spielen eine Engine entwickelt. Das Letzterer am Ende mehr Geld nachhause fährt, liegt im höheren Risiko und Aufwand begründet.

    Btw: Subway geht nicht mehr auf den Kunden ein als andere - es bietet ihm feste Bestandteile an, aus denen er wählen darf. Das damit der Eindruck geweckt wird, hier gehe jemand auf Kundenwünsche ein, ist Marketing.
    Aber bleibe ich mal beim individuellen Geschmack. Der wird bei BF befriedigt. Jemand, der nur Flugzeuge fliegen mag - aber keinen reinen Flugzeugshooter spielen will; jemand, der nur Panzer mag aber nicht nur gegen andere Panzer kämpfen möchte; jemand, der nur mal schnell für 30 min etwas daddeln will, ohne vorher 1000 Spielstunden Erfahrung zu grinden; jemand, der sich reinsteigern und das Spiel meistern möchte; jemand, der gern Aufträge und Abzeichen und Lila Pixel-Schlüpfer sammeln möchte und gleichzeitig Flugzeuge und Jeeps mag; jemand, der Immersion sucht; jemand, der competitive sucht; jemand, der usw. All das bietet DICE in ein und dem selben Produkt an. Nicht exklusiv aber genau das war ja ihr erstes großes Alleinstellungsmerkmal 1942 gegenüber anderen Titeln. Wer kleine Only-Titel sucht, sollte halt in ein kleines Restaurant gehen... ;)

    Nur weil man mehr Geld setzt geht man nicht automatisch ein höheres Risiko ein
    Klar, Rendiete kommt von Risiko
    Aber ohne zu wissen wie viel Geld beide zur Verfügung haben kann ich dir auch nicht sagen, wer das höhere Risiko eingeht
    Ich weis aber wie viel Gewinn EA letztes Jahr gemacht hat
    Sieht mir also nicht nach einem großen Risiko aus, dass EA da eingeht
    Selbst bei einem vollständigen Verlust dürften sie sich davon noch erholen



    Ich wollt mit Subway auf Modsupport hinaus, hat wohl nicht funktionieren

    Das Fahrzeuge immer unbedeutender werden, ist dir aufgefallen ?

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • JackDefault
    323 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Naja unabhängig ob es EA ist oder ein anderes Unternehmen. Alle Unternehmen wollen Profit. Und am besten immer mehr scheffeln und dabei aber immer weniger kosten haben. Das ist überall so. Auch bei Aldi, Shell, Envia und co. Auch bei VW und co.

    Du wirst eh immer iwie *pfui*....und das ist egal wo...

    Die Gesellschaft ist eben komisch....bevor ich wieder ermahnt werden sag ich nichts weiter dazu.

    Und dann wird sich nur beschwert. es wird geheult und gejammert, aber was dagegen gemacht? NÖ...
    Das is jetzt in jedem Bereich anders Hand zu haben.
    Aber wenn wir uns so abfertigen lassen...dann sind wir selber schuld das es so bleibt.

    Leider kannst du als einzelner auch nicht viel machen...Nehmen wir an wir alle holen uns das neue BF nicht. Aber es holen dann immer noch genug andere, damit unser Protest nichtig ist. Und das ist überall so....

    Die Naivität wird stark ausgenutzt, auch das alle so bequem geworden sind.

    Ein spiel ist *pfui* und dann wird es trzdm gekauft, obwohl es Seitenweise Kritik und co gibt. am ende liegt es im Schrank weil die Kritiken stimmig sind.

    Wie gesagt jeder will sein gewinn maximieren und seine ausgaben minimieren.
    Ist doch auch selbst beim Haushalt so. Am besten mehr verdienen und weniger ausgaben haben...Aber leider geht das nicht...momentan wird alles teurer...aber es kommt nicht mehr rein...naja belassen wir es.
    [BA] - Brainless Army - Gründer - [PS4] -->Member Gesucht --- BF5
  • Dr_Tatwaffel
    3329 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    bearbeitet August 2018
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Arr0gate schrieb: »
    Ich kenne aktuell keinen Publisher im MP Shooter Bereich (keine Simulationen), der keine Trends mitmacht oder nicht auf die Laufkundschaft aus ist. Ein Gefühl, dass auf den Spieler gehört wird, habe ich nur noch bei SP Spielen.

    Epic Games ist aktuell das beste Beispiel. Was die für die Community umsetzen und wie schnell ist sehr lobenswert. Und ich mag kein Fortnite. Sie schauen was so in der Community los ist und reagieren auch drauf. Gut macht EA ab und zu auch, aber da dauert es Wochen, bis es umgesetzt wird ( sofern)

    Epic Games und EA verhält sich wie CityPost zu UPS oder Stadtanzeiger zu Springer oder Kleinwerft zu Hyundai Heavy Industries oder Birnenbaum zu Birnenplantage. Sich eine U4 Lizenz holen und Modden ist nun mal was anders als komplette Eigenentwicklungen auf den Markt zu bringen. Am Ende muss man sich nur mal das Portfolio der beiden anschauen ;)
    Die U4 Lizenz bekommt man für Umme und 5% ab 3k per Game ist Null Risiko

    Wo ist das jetzt eine Rechtfertigung ?


    (Die haben Geld, die können das schon so machen)


    Das hat mit Rechtfertigung rein gar nichts zu tun. Du kaufst dir auch kein "Bürger" bei MC und beschwerst dich dann, das ein Koch in einem kleinen Restaurant viel eher und schneller auf dein Feedback eingeht. So rum wird ein Schuh draus. (DISCLAIMER: MC Donalds steht hier nicht für EA)

    Ja,so rum wird ein Schuh raus aber wozu dazu Geld ins Spiel bringen ?
    Mal davon ab das so betrachtet es EA verschmerzen könnte, wenn sie mit einem Produkt Verluste einfahren während es bei dem kleinen Unternehmen eher um die Existenz geht ... soviel zum Risiko


    Subway ...
    Da ist also schonmal jemand auf die Idee gekommen eine große Reihe so zu gestalten, dass auf den individuellen Geschmack Rücksicht genommen wird


    Wer geht das höhere Risiko ein? Der Entwickler, der sich einer externen Engine bedient (die ihm zumal nichts im Vorlauf kostet) oder der Entwickler, der selbst zu seinen Spielen eine Engine entwickelt. Das Letzterer am Ende mehr Geld nachhause fährt, liegt im höheren Risiko und Aufwand begründet.

    Btw: Subway geht nicht mehr auf den Kunden ein als andere - es bietet ihm feste Bestandteile an, aus denen er wählen darf. Das damit der Eindruck geweckt wird, hier gehe jemand auf Kundenwünsche ein, ist Marketing.
    Aber bleibe ich mal beim individuellen Geschmack. Der wird bei BF befriedigt. Jemand, der nur Flugzeuge fliegen mag - aber keinen reinen Flugzeugshooter spielen will; jemand, der nur Panzer mag aber nicht nur gegen andere Panzer kämpfen möchte; jemand, der nur mal schnell für 30 min etwas daddeln will, ohne vorher 1000 Spielstunden Erfahrung zu grinden; jemand, der sich reinsteigern und das Spiel meistern möchte; jemand, der gern Aufträge und Abzeichen und Lila Pixel-Schlüpfer sammeln möchte und gleichzeitig Flugzeuge und Jeeps mag; jemand, der Immersion sucht; jemand, der competitive sucht; jemand, der usw. All das bietet DICE in ein und dem selben Produkt an. Nicht exklusiv aber genau das war ja ihr erstes großes Alleinstellungsmerkmal 1942 gegenüber anderen Titeln. Wer kleine Only-Titel sucht, sollte halt in ein kleines Restaurant gehen... ;)

    Nur weil man mehr Geld setzt geht man nicht automatisch ein höheres Risiko ein
    Klar, Rendiete kommt von Risiko
    Aber ohne zu wissen wie viel Geld beide zur Verfügung haben kann ich dir auch nicht sagen, wer das höhere Risiko eingeht
    Ich weis aber wie viel Gewinn EA letztes Jahr gemacht hat
    Sieht mir also nicht nach einem großen Risiko aus, dass EA da eingeht
    Selbst bei einem vollständigen Verlust dürften sie sich davon noch erholen



    Ich wollt mit Subway auf Modsupport hinaus, hat wohl nicht funktionieren

    Das Fahrzeuge immer unbedeutender werden, ist dir aufgefallen ?

    Mir wird klar, dass dir gar nicht das finanzielle Risiko einer Engineentwicklung bewusst ist. Hier muss über Jahre, Jahrzehnte Geld in etwas gepumpt werden, von dessen Erlös man maximal spekulieren aber nicht mit rechnen kann. Hinzukommt der eigene unternehmerische Geist. Welche Zusammenschlüsse suche ich, welche lehne ich ab. Weiter hat DICE sich sein Kapital über Jahre erwirtschaftet (und damit auch seinen Marktwert), weil es eben gute unternehmerische Entscheidungen traf. Auch DICE fing klein und mit wenig Startkapital an, so wie jeder andere auch. Oder glaubst du sie haben einen Kobold im Keller, der Gold aus Sand bäckt?
    Ihnen nun im Nachgang vorzuwerfen, dass auf Grund ihrer früheren unternehmerischen Entscheidungen, sie einen Flop besser verkraften als ein anderer, ist unfair und unsachlich. Gleichzeitig wäre es ein unternehmerisches Desaster, wenn sie ihr Flaggschiff BF floppen lassen würden. Das ist nach wie vor möglich, auch nach Jahrzehnten Erfolgsgeschichte - der Markt verzeiht hier keinem - auch nicht DICE. Daher können sie sich gar nicht erlauben, mal so im Vorbeigehen ein BF auf den Markt zu werfen. Wie verunsichert DICE selbst heute nach Jahren des Erfolgs sind, sah man an Hardline - handwerklich ein Premiumklassespiel - Setup innovativ - Umfang enorm und dennoch hatten sie soviel Angst vor einem Flop, dass sie es unter BF laufen ließen - self-fulfilling prophecy - es floppt, weil es eben nichts mit BF zutun hatte.

    Und ich glaub kaum, dass du dir bei Subway einen Streusel-Chicken-Obst-Cheese-Kuchen mit herzhafter Schlagsahne bestellen kannst - soviel zum Modden.

    Was Fahrzeuge unbedeutend? Mächtigste Waffe auf Amiens? Das HupHupauto. Mächtigste Waffe auf Legoland? Die Schiffe und Boote. Mächtigste Waffe auf Galizien das HupHupauto. Mächtigste Waffe auf Narbe? Die Tanks, Mopeds und FLugzeuge. Mächtigste Waffe auf Monte Gravalo? Das Moped. usw usw von unbedeutend kann hier keine Rede sein. Von kaum benutzt und uneffektiv genutzt eher. Aber das liegt nicht am Spiel, einer Map oder den Fahrzeugen ;)
    Post edited by Dr_Tatwaffel on

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Arr0gate
    2022 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Arr0gate schrieb: »
    Ich kenne aktuell keinen Publisher im MP Shooter Bereich (keine Simulationen), der keine Trends mitmacht oder nicht auf die Laufkundschaft aus ist. Ein Gefühl, dass auf den Spieler gehört wird, habe ich nur noch bei SP Spielen.

    Epic Games ist aktuell das beste Beispiel. Was die für die Community umsetzen und wie schnell ist sehr lobenswert. Und ich mag kein Fortnite. Sie schauen was so in der Community los ist und reagieren auch drauf. Gut macht EA ab und zu auch, aber da dauert es Wochen, bis es umgesetzt wird ( sofern)

    Epic Games und EA verhält sich wie CityPost zu UPS oder Stadtanzeiger zu Springer oder Kleinwerft zu Hyundai Heavy Industries oder Birnenbaum zu Birnenplantage. Sich eine U4 Lizenz holen und Modden ist nun mal was anders als komplette Eigenentwicklungen auf den Markt zu bringen. Am Ende muss man sich nur mal das Portfolio der beiden anschauen ;)
    Die U4 Lizenz bekommt man für Umme und 5% ab 3k per Game ist Null Risiko

    Wo ist das jetzt eine Rechtfertigung ?


    (Die haben Geld, die können das schon so machen)


    Das hat mit Rechtfertigung rein gar nichts zu tun. Du kaufst dir auch kein "Bürger" bei MC und beschwerst dich dann, das ein Koch in einem kleinen Restaurant viel eher und schneller auf dein Feedback eingeht. So rum wird ein Schuh draus. (DISCLAIMER: MC Donalds steht hier nicht für EA)

    Ja,so rum wird ein Schuh raus aber wozu dazu Geld ins Spiel bringen ?
    Mal davon ab das so betrachtet es EA verschmerzen könnte, wenn sie mit einem Produkt Verluste einfahren während es bei dem kleinen Unternehmen eher um die Existenz geht ... soviel zum Risiko


    Subway ...
    Da ist also schonmal jemand auf die Idee gekommen eine große Reihe so zu gestalten, dass auf den individuellen Geschmack Rücksicht genommen wird


    Wer geht das höhere Risiko ein? Der Entwickler, der sich einer externen Engine bedient (die ihm zumal nichts im Vorlauf kostet) oder der Entwickler, der selbst zu seinen Spielen eine Engine entwickelt. Das Letzterer am Ende mehr Geld nachhause fährt, liegt im höheren Risiko und Aufwand begründet.

    Btw: Subway geht nicht mehr auf den Kunden ein als andere - es bietet ihm feste Bestandteile an, aus denen er wählen darf. Das damit der Eindruck geweckt wird, hier gehe jemand auf Kundenwünsche ein, ist Marketing.
    Aber bleibe ich mal beim individuellen Geschmack. Der wird bei BF befriedigt. Jemand, der nur Flugzeuge fliegen mag - aber keinen reinen Flugzeugshooter spielen will; jemand, der nur Panzer mag aber nicht nur gegen andere Panzer kämpfen möchte; jemand, der nur mal schnell für 30 min etwas daddeln will, ohne vorher 1000 Spielstunden Erfahrung zu grinden; jemand, der sich reinsteigern und das Spiel meistern möchte; jemand, der gern Aufträge und Abzeichen und Lila Pixel-Schlüpfer sammeln möchte und gleichzeitig Flugzeuge und Jeeps mag; jemand, der Immersion sucht; jemand, der competitive sucht; jemand, der usw. All das bietet DICE in ein und dem selben Produkt an. Nicht exklusiv aber genau das war ja ihr erstes großes Alleinstellungsmerkmal 1942 gegenüber anderen Titeln. Wer kleine Only-Titel sucht, sollte halt in ein kleines Restaurant gehen... ;)

    Nur weil man mehr Geld setzt geht man nicht automatisch ein höheres Risiko ein
    Klar, Rendiete kommt von Risiko
    Aber ohne zu wissen wie viel Geld beide zur Verfügung haben kann ich dir auch nicht sagen, wer das höhere Risiko eingeht
    Ich weis aber wie viel Gewinn EA letztes Jahr gemacht hat
    Sieht mir also nicht nach einem großen Risiko aus, dass EA da eingeht
    Selbst bei einem vollständigen Verlust dürften sie sich davon noch erholen



    Ich wollt mit Subway auf Modsupport hinaus, hat wohl nicht funktionieren

    Das Fahrzeuge immer unbedeutender werden, ist dir aufgefallen ?

    Mir wird klar, dass dir gar nicht das finanzielle Risiko einer Engineentwicklung bewusst ist. Hier muss über Jahre, Jahrzehnte Geld in etwas gepumpt werden, von dessen Erlös man maximal spekulieren aber nicht mit rechnen kann. Hinzukommt der eigene unternehmerische Geist. Welche Zusammenschlüsse suche ich, welche lehne ich ab. Weiter hat DICE sich sein Kapital über Jahre erwirtschaftet (und damit auch seinen Marktwert), weil es eben gute unternehmerische Entscheidungen traf. Auch DICE fing klein und mit wenig Startkapital an, so wie jeder andere auch. Oder glaubst du sie haben einen Kobold im Keller, der Gold aus Sand bäckt?
    Ihnen nun im Nachgang vorzuwerfen, dass auf Grund ihrer früheren unternehmerischen Entscheidungen, sie einen Flop besser verkraften als ein anderer, ist unfair und unsachlich. Gleichzeitig wäre es ein unternehmerisches Desaster, wenn sie ihr Flaggschiff BF floppen lassen würden. Das ist nach wie vor möglich, auch nach Jahrzehnten Erfolgsgeschichte - der Markt verzeiht hier keinem - auch nicht DICE. Daher können sie sich gar nicht erlauben, mal so im Vorbeigehen ein BF auf den Markt zu werfen.


    Und ich glaub kaum, dass du dir bei Subway einen Streusel-Chicken-Obst-Cheese-Kuchen mit herzhafter Schlagsahne bestellen kannst - soviel zum Modden.

    Was Fahrzeuge unbedeutend? Mächtigste Waffe auf Amiens? Das HupHupauto. Mächtigste Waffe auf Legoland? Die Schiffe und Boote. Mächtigste Waffe auf Galizien das HupHupauto. Mächtigste Waffe auf Narbe? Die Tanks, Mopeds und FLugzeuge. Mächtigste Waffe auf Monte Gravalo? Das Moped. usw usw von unbedeutend kann hier keine Rede sein. Von kaum benutzt und uneffektiv genutzt eher. Aber das liegt nicht am Spiel, einer Map oder den Fahrzeugen ;)

    EA hat mir nie den Eindruck erweckt, das sie Risikobereitschaft haben. Ihre ganzen Sportspiele sind über die Jahre fast identisch. Entwicklerstudios werden lieber geschlossen, als beliebte Titel nicht mehr an alten Erfolgen anschließen konnten ( Gründe sicherlich noch umfangreicher). Man setzt lieber auf die breite ahnungslose Masse, als auf die "Hardcorezocker".
    Ich finde schon das Epic Games wesentlich höheres Risiko eingegangen sind und gehen als eine Riese wie EA.

    Aber ich gehe lieber zum kleinen feinen Restaurant/Imbiss, wo alles persönlicher ist und man mehr auf Kunden eingeht, als zu einer großen Kette, wo Kunden schnell abgefertigt werden. Wenn der kleine Koch ein Fehler macht, ist der Laden schnell zu, während sich ein große Kette von Fehlentscheidungen schneller erholen kann.
  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Ich merke hier immer wieder, dass Spiele deutlich anders als andere Konsumprodukte behandelt werden. Warum ist das eigentlich so?
    .
    @Skav-552 Dass Fahrzeuge unbedeutender werden kann ich auch nicht bestätigen. Man kann halt nicht mehr mit dem Attackheli in der eigenen Base stehen und per Seatswitch TV-Raketen raushauen. Meinst du sowas? ;)
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • R3e3n
    2342 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet August 2018
    Ich merke das am Beispiel der Panzer in bfV.
    Ein einzelner inf ist viel beweglicher und hat bis zu 5 panzerfäuste und TNT mit. Die ersten 2 PF haust du so schnell raus, dass der Tank garnicht genau weiß wo es herkam. Dann noch TNT oder ne weitere PF und dee Tank ist meist Geschichte. Die manövrierung ist im Gegensatz zu den inf ein Witz, so dass man gezwungen ist auf Entfernung zu bleiben, aber das mg ist nicht so gut auf Entfernung. Es überhitzt viel schneller, als in anderen bf.
    Dann musst du, wenn du eh schon fast alles leer geschossen hast zur Flagge hin und aufmunitionieren, wenn die Flagge nicht gut verteidigt wird, gehst du beim Versuch Munition zu holen schon drauf.
    Mich stört es nicht mit knapper Munition usw. Ich begrüße dass, aber das Verhältnis inf gegen Tank ist zu Gunsten der inf gegangen. Ich habe mich in der alpha als assault immer gefreut wenn ich nen Tank gesehen habe. Man jagt die regelrecht auf Entfernung schon.
    Flugzeuge sind gegen inf zwar kaum noch effektiv, aber das kann auch ok sein. Man muss genauer treffen, aber selbst gegen andere Flugzeuge macht man sehr wenig Schaden. Die Flugzeuge sind hauptsächlich nur noch für den luftkampf und bodenunterstützung scheint nicht mehr so wichtig zu sein. Oder sehr viel schwerer, was eigentlich dem widerspricht, dass die Spiele zu einfach werden.

    Natürlich bedeutet das alles dass es noch wichtiger ist übergreifend zusammen zu spielen und zu kommunizieren, wenn man Fahrzeuge/Flugzeuge effizient benutzen möchte.
    Sie sind aber kaum noch spielentscheidend.

    Dice: I have a Plan. I just need time. Have some goddamn faith!

  • Beljiah
    5625 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @L4nzusSchw0ngus
    aber das ist in BF4 doch genauso …

    Das Problem ist doch,.. dass der "Spieler" an sich immer wieder ins "One-Man-Army"Play abdriftet...
    so muss natürlich auch ein Panzer,.. de rim Alleingang nicht geschrottet werden kann "generved" werden...selbiges bei Flugzeugen,..mMn einer der Gründe,.. warum jetz die LMG mit Brandmuni kam...natürlich noch als "Boni"verpackt um weiter zu locken

    solch dinge kann man als P2W sehen,...
    oder aber als PR oder auch als "Studie"

    In BF1 finde ich die Flugzeuge jedoch weiterhin als "effektivstes" Mittel um vielseitig das Team zu unterstützen...
    Man kann damit gut Fahrzeuge ausschalten,.. dann den "nervigen" Luftraum freihalten und natürlich auch Infanterie platt machen....
    je nach Loadout und "Skill" des Piloten (bzw Lust)

    Zum allgm…
    Das "RisikO" was EA trägt oder andere … wird sich nicht wirklich ändern..
    hier ist doch eher die Frage,.. wer so ein Risiko eingehen kann
    dabei is es ja egal ob man "jahrelange" Erfahrung hat oder nicht....
    das Unternehmen mit dem größerem verwendbaren Kapital für Projekt X,.. kann natürlich viel flexibler umgehen als ein Unternehmen was für Projekt X 50% weniger Kapital zur Verfügung hat

    ungeachtet vom Gewinn oder Verlust,.. kann auch ein Scheitern eines Projekt X unterschiedliche Konsequenzen haben.... so kann Unternehmen A "pleite" gehen oder muss auf angebote von anderen Unternehmen (zum Bsp. EA kauft Entwickler XY auf etc ) eingehen... oder es wird zum riesen erfolg,..mäßigem erfolg oder es kann auch erfolgreich sein,.. bringt aber nicht die erwarteten "gewinne" etc etc etc

    und das ist eben oft nur Kalkulation,..

    Ich will EA nicht als "retter" darstellen,.. aber nichts desto trotz hat das ein oder andere Entwicklerstudio von der Übernahme durch EA profitiert

    das ganze Heckmeck drum herum,.:Community hier,.. E3 da ... ist eigntl nur PR

    und wie @Dr_Tatwaffel schon schrieb,.. kann eben so ein Produkt wie "Hardline" jederzeit erscheinen...
    das EA so einen Fehler nicht wiederholen wird,.. sollte klar sein...
    aber auch andere Entwickler haben schon solch Entscheidungen getroffen...
    Erfolgskonzepte setzen sich durch,..daher wird zum bsp an FIFA oder CoD auch kaum was "verändert"... hier und da mal ne neue Funktion,. .Änderung vom Menü ode rmal ein neuer Modus, oder abgewandelte formen bestehender Funktionen etc

    warum ein "Produkt" abändern,.. wenn es "läuft"

    gehen wir doch mal auf Battlefield vs Fifa ein..
    warum zum bsp sollte EA FIFA im Grundkonzept ändern,.. wenn es funktioniert?
    selbes bei BF … warum sollte DICE/EA jetz plötzlich den Focus auf "Infanterie" legen,.. wenn die genau wissen,.. das der "Spieler" ja BF kauft,.. um eben den "Krieg" in so einer "Umgebung" wie BF es liefert zu haben?
    dabei muss es ja nicht realistisch sein oder "fair"
    gekauft wird es ja eben genau wegen so einer Zusammensetzungen


    das die SPiele hie rund da "einfacher" werden,... sehe ich auch als ein Problem,. .aber nicht als eines welches man subjektiv oder objektiv gesehen "lösen" kann

    jeder hat hierzu eine andere "Auffassung" was eben "Casual" ist und was nicht
    die Spiele-Industrie legt den Focus eben mehr auf "Unterhaltung" …
    das erkennt man auhc gut an SPiele,. .die mehr auf Taktik, Nachdenken, "Skill" und co setzen,.. viele solcher Spiele leben vllt 1-2 Jahre und werden dann abgeschalten (sieht man gut an einige Moba)

    zum Bsp Evolve ist so ein Kandidat,... super Idee,..mäßige Umsetzung.. falsches "DLC-Konzept" und schon wars das...obwohl viel Potential herscht wird's eingestampft,..
    natürlich gibt es davon auch "nachmachen",.. die sicherlich auch erfolg haben werden und sich ähnlich lang am leben halten werden

    aber das ist auch viel "Erwartungshaltung",..
    was erwartet der "Gamer" und was der "hobbyzocker" ?
    der "Gamer" will ein SPiel so lange und so gut wie möglich spielen...
    dem "Hobbyzocker" reicht es doch,.. ein spiel vllt 1-2 jahre zu spielen.... dann kommt doch "eh" ein neuer Titel
    und genau "da" stehen "wir" jetzt
    ein Spiel hält sich doch kaum länger als 3-4 jahre … dann ist es "abgenoodelt" und die Com fordert mehr "Inhalt" oder co.…
    sicher auch einer der gründe,.. warum die DLCs so "weit" auseinander liegen,.. damit man natürlich immer noch die Spieler "hinhällt"

    Vermarktungstaktik

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    @Arr0gate Epic Games ist jetzt aber kein kleines Studio, sondern schon einer der größeren Entwickler (700+ Mitarbeiter, 2012 Marktwert von über 600 Millionen).
    .
    Außerdem wurde Fortnite erst nach dem PUBG-Erfolg zum Battle-Royal-Spiel. Vorher war das ein Koop-Survival-Spiel und damit nicht unbedingt eine Innovation.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Arr0gate
    2022 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    @Arr0gate Epic Games ist jetzt aber kein kleines Studio, sondern schon einer der größeren Entwickler (700+ Mitarbeiter, 2012 Marktwert von über 600 Millionen).
    .
    Außerdem wurde Fortnite erst nach dem PUBG-Erfolg zum Battle-Royal-Spiel. Vorher war das ein Koop-Survival-Spiel und damit nicht unbedingt eine Innovation.

    Ich habe aber nur auf @Dr_Tatwaffel reagiert mit seinem Beispiel.
    PUPG war auch nicht innovativ. Fortnite hat aber einiges verändert, was viel ausmacht (Bauelemente und das man fast alles zerstören kann)
  • The-Alien-Paul
    109 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha Member
    Naja, also Dice hat als kleines Unternehmen angefangen, und der "Erfolg" wurde von EA eingekauft/aufgekauft. Jetzt kommen die Ideen noch von DIce, die Entscheidungen von EA.

    Es ist nunmal so, dass viele gute Ideen und Vorschläge von Dice einfach durch EA zerschossen werden. ( zB was einmal im Spiel ist, bleibt im Spiel)
    Die Knebelverträge mit den Konsolen hat auch nicht Dice gemacht, sondern EA.


    Fahrzeuge( Fahrzeuggameplay) werden immer unwichtiger, sind fast nur noch Beigabe.
    Ich kann nur empfehlen, das Video, welche Schwanzus geposted hat ( ein zwei Seiten vorher von Darthvada), sich anzuschauen. Die Erklärungen sind mehr als verständlich, und zutreffend.

    Dazu kommt noch, dass Dice/EA immer noch ihr 2:1 balance macht. Etwas ist unbalanced (gerne als op bezeichnet) und es wird doppelt abgeschwächt plus dazu noch etwas implementiert, was absolut dagegen wirkt.
    ( Panzer wurden langsamer und schwächer, und gleichzeitig mächtige antitank eingeführt)
    ( Flugzeuge wurden generft, Waffen und max hight, gleichzeitig aber kein 3d spotting mehr)

    ( Soldaten haben jetzt RPG UND C4, sind schneller als das Fahrzeug, schnelle reloads/movement)

    Wo ist das NICHT gegen Fahrzeuge und pro Inf?
    “Die Community ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft.“ https://opt-community.de/Forum/portal.php https://youtube.com/watch?v=8d2Z-Itsc5A
  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    @The-Alien-Paul Panzer im WK1 waren nun mal langsamer als ein moderner Panzer. Alles andere wäre doch auch Quatsch.
    .
    Dafür gibt es in BF1 für nur zwei Gadgets um Schaden über längere Distanzen zu machen: Die AT-Rocket-Gun (man muss sich hinlegen) und die K-Geschosse (machen wenig Schaden). Dazu kommen die Feldgeschütze.
    .
    Was gab es in BF4? Javelin und MBT-Law um zu treffen ohne richtig zu zielen. SRAW als lenkbare Rakete. UCAV als quasi steuerbaren Mörser. Stationäre TOW-Raketen. M2-Slams bei denen das Ziel nur vorbeifahren muss. TV-Raketen. Dazu noch so Sachen wie den C4-Buggy.
    .
    Viele Einschränkungen sind auch einfach dem Setting geschuldet. Sachen wie Thermalsicht, Umfeldscan, Aktivschutz, drehbaren Gunner-Turm etc. hatten die Panzer halt einfach nicht.
    .
    Außerdem war Battlefield immer schon in erster Linie ein Infanteriespiel. Bei maximal 10 Fahr-/Flugzeugen spielt die Mehrheit der Spieler halt Infanterie. ;)
    .
    Auch zeigt sich hier wieder die Ambivalenz: Auf der einen Seite ist das Spiel zu "casual", aber wenn man als Panzer jetzt mit seiner Infanterie zusammenspielen muss, ist das dann auch wieder schlecht.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • R3e3n
    2342 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet August 2018
    ich beziehe mich meistens auf das was ich in der BFV alpha getestet habe, wenn ich etwas zu den Fahrzeugen hier schreibe. Nicht BF1. In BF4 zb sind die Tanks viel mobiler (man konnte dort C4 Buggys usw ausweichen ;) ) und die Inf ein wenig langsamer. Da DICE aber die Inf in jedem Spiel vom Movement verbessert, was ja auch gut ist und Spaß macht, kannst du als Inf nen panzer in BFV ausmanövrieren und quasi im alleingang ausschalten :D () um nochmal die Nachladezeit und das Movement zu zeigen.
    Wie in BF4/BF2, wo es auf Maps mal 2 tanks/2 LAV und MAA, Heli und Jets pro team und Map gab, werden wir wohl auch kaum noch erleben. In BF1 gibt es hauptsächlich 2 wählbare panzerfahrzeuge und meist 2 Flugzeuge. (+/- 1)
    Der Trend geht zu weniger Fahrzeuge, damit der Fahrzeugspam, wie es ihn zum Beispiel auf Fast Vehicle Golmud Only Server gibt, komplett unterbunden ist. Das hat man auch in hardline schon gesehen. BF4 war das letzte Spiel, das große Fahrzeugschlachten auf Karten möglich machte.
    Es ist vollkommen Ok wenn man mit der Inf zusammenspielen muss, als Fahrer, aber wollen das die Inf? eher nicht. die machen Ihr Ding und lassen den tank doch verrecken, im seltensten fall wird man von Randoms repariert, zumal in BFV die reparatur für den popo war, man konnte nur einen treffer mit ner [entfernt] (Edit: Dauerreparierer) mehr aushalten.
    Wortwahl bitte beachten ~die Moderation
    Post edited by R3e3n on

    Dice: I have a Plan. I just need time. Have some goddamn faith!

  • Skav-552
    5899 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet August 2018
    @Dr_Tatwaffel
    Das ist kein Vorwurf gegenüber EA, ich fand es nur nicht gerechtfertigt, dass du davon ausgehst, das EA ein größeres Risiko eingeht, wenn sie eine Engine entwinkeln.
    Wenn das kleine Studio jeden cent zweimal umdrehen muss, gehen sie doch ein größeres Risiko ein, den bei ihnen geht es dann doch schon eher um die existent, wenn sie sich falsch entscheiden

    Andersrum kann bei einem kleinen Studio, das genügend Geld hat des Risiko auch gleich null sein
    Würde das kleine Studio mit Geld dann auf die Idee kommen eine Engine zu entwinkeln, je nachdem wie viel Geld sie haben
    könnte es auch hier wieder den finanziellen Ruin bedeuten
    also wenn überhaupt können wir uns darüber streiten was Risiko bedeutet
    Wenn man nur ein bisschen Geld verliert aber ansonsten läuft alles so weiter wie gehabt, dann geht man kein sonderlich großes Risiko ein zumindest aus meiner Sicht nicht

    Und wenn wir schon dabei sind, sobald sie einen solchen Fehler machen, kauf ich ihre Aktien :)
    Ich hab also durchaus vertrauen zu dem was ich sage, zumindest soweit als das ich denke, das sie sich von soeinem Fehlschlag erholen werden

    Fahrzeuge:
    Superlativ, wurde nie von mir verwendet also muss man auch nicht davon ausgehen, dass Fahrzeuge unbedeutend sind
    wir stehen noch recht am Anfang einer Entwicklung und ich sagte nur sie werden in Zukunft weniger Bedeutung haben
    Ich würde ja jetzt sagen in BF1 fing es an aber das stimmt nicht, irgendwo fing es jedenfalls an und ich bezweifel, das die Fahrzeuge wieder stärker, spielentscheidener oder einfach bedeutsamer werden


    PS: Bei dir stand vorher was, das nicht so nett war, richtig ?
    Als ich den Kommentar zum ersten mal gelesen hab wollte ich noch irgendwas in Richtung arrogant schreiben bzw mir irgendwas zum trollen ausdenken

    war nach dem lesen dann aber wieder für ein paar Stunden abgelenkt und beim zweiten mal lesen empfand ich es dann nicht mehr so ...
    und da fragt man sich dann doch ob man es beim ersten mal richtig gelesen hat O.o

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • Deathmetalgerman
    316 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet August 2018
    Ich merke das am Beispiel der Panzer in bfV.
    Ein einzelner inf ist viel beweglicher und hat bis zu 5 panzerfäuste und TNT mit. Die ersten 2 PF haust du so schnell raus, dass der Tank garnicht genau weiß wo es herkam. Dann noch TNT oder ne weitere PF und dee Tank ist meist Geschichte. Die manövrierung ist im Gegensatz zu den inf ein Witz, so dass man gezwungen ist auf Entfernung zu bleiben, aber das mg ist nicht so gut auf Entfernung. Es überhitzt viel schneller, als in anderen bf.
    Dann musst du, wenn du eh schon fast alles leer geschossen hast zur Flagge hin und aufmunitionieren, wenn die Flagge nicht gut verteidigt wird, gehst du beim Versuch Munition zu holen schon drauf.
    Mich stört es nicht mit knapper Munition usw. Ich begrüße dass, aber das Verhältnis inf gegen Tank ist zu Gunsten der inf gegangen. Ich habe mich in der alpha als assault immer gefreut wenn ich nen Tank gesehen habe. Man jagt die regelrecht auf Entfernung schon.
    Flugzeuge sind gegen inf zwar kaum noch effektiv, aber das kann auch ok sein. Man muss genauer treffen, aber selbst gegen andere Flugzeuge macht man sehr wenig Schaden. Die Flugzeuge sind hauptsächlich nur noch für den luftkampf und bodenunterstützung scheint nicht mehr so wichtig zu sein. Oder sehr viel schwerer, was eigentlich dem widerspricht, dass die Spiele zu einfach werden.

    Natürlich bedeutet das alles dass es noch wichtiger ist übergreifend zusammen zu spielen und zu kommunizieren, wenn man Fahrzeuge/Flugzeuge effizient benutzen möchte.
    Sie sind aber kaum noch spielentscheidend.

    Ja das musste ja mal aufhören bei BF1 und jetzt eben verändert werden, du kennst das ja gut als alter erfahrener Tank-Hase. Ich hatte gestern bei BF1 eine 61-0 Tankrunde und wurde Zweiter nach Punkten bei 32 vs 32, ein Sani hat mich kurz vor knapp noch als Punktbester überholt. Auf mich wurde die halbe Runde Jagd gemacht von einem bestimmten Squad. Ich habe sie immer wieder alle ausgeschaltet. Wenn man bei BF1 einige Dinge beachtet (Rückzugspunkte zur Reparatur schon vor dem Gefecht suchen, Außenansicht fahren um mehr mitzubekommen, sich nicht flankieren lassen, bei vielen Maps eher eine höhere Kampfposition suchen, damit die Aussault die Granaten nicht über eine Deckung werfen können, immer schön den Boden spotten, ob doch mal eine Mine liegt, aufpassen was hinten passiert (Geräusche über Headset) und immer schön die Minimap beobachten, dann ist man teilweise unzerstörbar bei BF1 als Tank, besonders bei Amiens, wo kein Flugzeug mit dabei ist, wo Leute abspringen können. Die Infanterie hat halt das Tankgewehr, aber dafür müssen sich die Spieler hinlegen, spätestens nach dem einen Schuss ist der der Assault Geschichte, ich spiele ja auch mit dem Tank, wo man als Fahrer Hauptkanone und Maschinengewehr gleichzeitig bedienen kann. Minen werden bei BF1 kaum noch gelegt, wohl weil man nebeneinander nicht mehr so viele hinbekommt. Wenn mal eine Panzerabwehrgranate fliegt, muss man als Tankfahrer einfach die Distanz zum Assault erweitern, dann hat er nur das Tankgewehr. Es ist streckenweise zu einfach, die Infanterie bei BF1 als Tankfahrer zu töten. Außer man macht eine Kamikazeaktion und fährt voll in eine Assaultcrew rein. Bei BF5 mit der Panzerfaust ist man wirklich sehr mobil, der Tank muss verdammt schnell reagieren und gut schießen, sonst ist der wie im Video gezeigt, ganz schnell Geschichte.
  • The-Alien-Paul
    109 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha Member
    bearbeitet August 2018
    @LordHelmchen512 Ich beziehe mich ausschließlich auf den Verlauf von BF4>BF1>BF V Alpha. Auf die Fahrzeugentwicklung, das nerfen der Tanks und der Air. Wie sehr werden diese geschwächt oder 2:1 'gepatcht'

    und das BF schon immer ein Infantriespiel war ist Bullschuh.....es war, und das ist das Alleinstellungsmerkmal, ein kombinierter shooter aus Inf, Land-Wasser-Luftfahrzeugen. Es hat sich nur zu einem Inf lastigen shooter entwickelt, eben durch die Pappfahrzeugentwicklung.
    Das Infplay wie auch das Fahrzeuggameplay muss gut sein, wird jedoch immer weiter zum lonewolf Medic 'Chuck Norris' game. ( Ich habe damals schon prophezeit, das Battlefield an einen Punkt kommen wird, wo nur noch bots die Fahrzeuge bedienen, und es massig Punkte beim Zerstören dieser gibt. WIR sind jetzt sehr sehr nah davor! )
    “Die Community ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft.“ https://opt-community.de/Forum/portal.php https://youtube.com/watch?v=8d2Z-Itsc5A
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!