Battlefield vs. Battlefield

13

Kommentare

  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Eine Sache wird bei dieser Diskussion immer vergessen: Was ist mit Spielern, die zum ersten mal überhaupt ein Battlefield oder gar einen Shooter spielen?
    .
    Hier haben bisher nur Battlefield-Veteranen geschrieben. Die oft genannte Lernkurve ist bei uns doch eine ganz andere. Sachen wie Taktik, Movement, Spielverständnis etc. ändern sich halt kaum.
    .
    Eine Diskussion über Lernkurven unter "Profis" finde ich irgendwie ziemlich sinnbefreit.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Skav-552
    5957 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Muss man auf Noobs Rücksicht nehmen und wenn ja warum?
    Macht ja nur aus verkaustechnischer Sicht sinn

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Ach komm, das kannst du doch nicht nicht ernst meinen!?


    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Skav-552
    5957 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Natürlich meine ich das ernst, du kannst ein Spiel doch nicht darauf ausrichten, das jemand der zum ersten mal spielt gleich was reißt

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Das habe ich ja auch nicht geschrieben.
    .
    Ihr habt über die Lernkurve in Battlefield gesprochen und dass die sich aus eurer Sicht geändert hat. Mein Einwand ist, dass sich eure Lernkurve im Laufe der Battlefield-Spiele logischerweise geändert hat, weil ihr mit jedem Spiel mehr Erfahrung bekommen hat und Dinge nicht mehr neu lernen musstet.
    .
    Um also einen Vergleich der Lernkurven ermitteln zu können, müssten Spieler mit gleicher Vorraussetzung (d.h. keine Erfahrung) die Spiele entsprechend zum ersten Mal spielen lassen. Dann könnte man (theoretisch) die Lernkurven anhand von Parametern ermitteln.
    .
    Unter der Prämisse sehe ich keine große Veränderung der Lernkurve von BF3 zu BF4 zu BF1.
    .
    Mal ein Beispiel: Für mich war in Battlefield 3 Teil der Lernkurve, wann ich zur Pistole wechsel. In Battlefield 1 musste ich das nicht mehr lernen und konnte mich direkt auf anderes konzentrieren. Meine Lernkurve hat sich also geändert.
    Für meine Freundin ist BF1 das erste Battlefield. Für sie war der Wechsel zur Pistole Teil der Lernkurve in BF1. Die Frage ist doch dann, ob meine BF3-Lernkurve groß anders als die BF1-Lernkurve meiner Freundin ist. Genau das bezweifel ich.
    .
    Dazu kommt, dass man Spiele auch nur schwer vergleichen kann. Ich finde z.B. die Flugzeuge in BF1 einfacher zu fliegen als in BF3. Allerdings hat die Infanterie auch mehr Möglichkeiten der Flugzeugabwehr. Wie will man das jetzt objektiv vergleichen? Ist doch gar nicht möglich.
    .
    Skav-552 schrieb: »
    Natürlich meine ich das ernst, du kannst ein Spiel doch nicht darauf ausrichten, das jemand der zum ersten mal spielt gleich was reißt

    BF1 ist da genauso wenig drauf ausgerichtet wie BF3 und BF4. So eine Aussage wäre schlichtweg falsch.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Skav-552
    5957 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet Juni 2018

    Man könnte natürlich Anfänger aus beiden Spielen vergleichen, wenn man die Statistiken dafür hat
    Die Frage ist dann aber noch die, was man vergleicht
    Punkte/min kannst ja schonmal vergessen, selbst wenn du die prozentuale Steigerung ausrechnest (von 300Spielen über Zeitraum X)
    müsstest du noch die Patches berücksichtigen und deren änderungen am Punktesystem, der Klassen balance und natürlich die Modi, die dazu gekommen sind

    K/D erscheint mir da irgendwie der einzige Vergleichswert zu sein, der wenigstens ein wenig aussagekraft hat
    Aber auch da eigentlich zu viele Variabeln die unbeachtet bleiben

    Welche Parameter schwebten dir vor?

    Und um neue Daten zu sammeln fehlen wieder die neuen Spieler, bei den älteren Spielen
    also alles nicht so einfach :)
    Post edited by Skav-552 on

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • JackDefault
    323 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @LordHelmchen512 Das ist stimmt. Für uns gibt es ja immer weniger zu lernen. Quasi nur die Neuerungen.
    Die Betrachtung der Lernkurve ist wirklich nicht so einfach. Vllt könnte man aber auch ein System zum ermitteln der Lernkurve entwickeln wo Veteranen und newbies mitwirken.
    Zudem kommt ja auch noch das es Spieler gibt die "länger" brauchen und andere lernen viel schneller. (unabhängig von den Erfahrungen)

    Und dann ist ja auch wichtig welche Lernkurve...ich würde allgemein keine Lernkurve erstellen. Jede klasse hat meiner Meinung nach eine (auch wenn unter sich Ähnlichkeiten sind) und jedes Fahrzeug hat eine. Auch jede Map hat eine. Eigntl müsste Jeder größere Einfluss eine Lernkurve haben. Einschließlich der Situationen. (die man ja festlegen kann. Situation A ist so und so)
    [BA] - Brainless Army - Gründer - [PS4] -->Member Gesucht --- BF5
  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Man kann das gar nicht vergleichen :) Daher meine Formulierung: "könnte....theoretisch ....."
    .
    Das ist ja auch mein Punkt: Ein Diskussion der Lernkurve von Spielen, deren Release Jahre auseinander liegen, ist einfach unsinnig. Man kann das einfach nicht vergleichen.

    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • JackDefault
    323 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Juni 2018
    Genau.

    Sag mal wer hat gestern BF4 gespielt?....Ich hatte totale connect Probleme....Das ging so weit das unsere ganze Party keine Verbindung mehr zu den EA-Servern bei BF4 herstellen konnte. die schalten doch nicht etwas BF4 ab :s


    Generell ist es schwer Die Battlefields untereinander zu vergleichen. es gibt ja schon unterschiede zu BF3 und BF4 (und die sind vom Setup her gleich). Und da gibt es ja auch den Zeit unterschied. BF3 hat technisch einen ganz anderen stand wie BF4. Und BF1 zu BF4 auch wieder.

    Ich finds nur schade das halt bestimmte Sachen nicht so "gut" umgesetzt wurden wie man es hätte machen können. Was ich meine ist der Commander bei BF4. Bei BF3 gabs ja auch diese Funktion. Und man hatte eine geniale Taktische Map...wo man quasi von oben alles sehen konnte. Jeden einzelnen Inf. der gerannt ist, die Fahrzeuge und alles....das sah immer so toll aus. XD
    [BA] - Brainless Army - Gründer - [PS4] -->Member Gesucht --- BF5
  • Skav-552
    5957 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Man kann das gar nicht vergleichen :) Daher meine Formulierung: "könnte....theoretisch ....."
    .
    Das ist ja auch mein Punkt: Ein Diskussion der Lernkurve von Spielen, deren Release Jahre auseinander liegen, ist einfach unsinnig. Man kann das einfach nicht vergleichen.

    Man kann aber darüber reden, das einzelne Aspekte im Spiel einfacher geworden sind
    Selbst ohne Statistik, kann ich dir sagen, das es weniger komplex ist eine Spritze in der Hand zu halten, die immer 100% gibt als einen Defi, der von 25 bis 100%
    arbeitet

    Man lässt also einfach die Betrachtung des großen und ganzen weg und konzentriert sich auf einzelne Aspekte, über die man sich eigentlich nicht streiten kann
    Über viele Aspekte kann man sich natürlich streiten (Sweetspot,Kugelgeschwindigkeit,Flugzeuge,AA usw)
    Aber es gibt ein paar Dinge, die einfach nur einfacher geworden sind ohne das es an anderer Stelle dafür einen Ausgleich gibt
    und das finde ich recht schade

    Reparaturwerkzeug wäre das nächste Beispiel



    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • RONX_Zitrone
    365 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @LordHelmchen512
    Das ist natürlich so wie Du sagst.
    ..
    Generell gilt aber, das es heute "einfacher" ist, sich in ein Spiel rein zu fuchsen.
    Man hat halt sehr viel mehr Möglichkeiten sich selbst Hilfe zu besorgen wenn man denn möchte.
    Das fängt bei Youtube an und hört lange nicht bei diversen Internetseiten mit Waffenstatistiken auf.
    Auch die Spiele selber legen mehr Wert darauf Einsteigerfreundlich zu sein.
    (Das muss nicht schlecht sein)
    ..
    Zu meiner Zeit (kurz vor dem verherenden Einschlag des Meteors der die Dinosaurier ausgerottet hat) hat man
    Multiplayer zum ersten mal gespielt und gefühlte 5 Jahre nur auf die Fresse bekommen.
    Da bestand die Lernkurve aus Dingen wie: "Wie schaffe ich es so lange am Leben zu bleiben, damit ich mir von den Anderen was abgucken kann?"
    Da war "ich spiele mal so ein bisschen vor mich hin" gar keine Option.
    Man musste, wenn man das Spiel erlernen wollte einer Gruppe beitreten die einem unter die Arme griff.
    Das Gute war, das alle Spieler sich darüber klar waren und es generell eher ein miteinander spielen war.
    ..
    Vor diesem Hintergrund erscheint es anscheinend vielen, das Spiele zu leicht oder zu seicht sind.
    (Ich empfinde das persönlich nicht so, da bei mir zusammen mit der Einsteigerfreundlichkeit das galoppierende Alter und das Reallife hinzukamen.)
    ..
    Und erstaunlicherweise hatte ich die schönste multiplayer Runde meines Lebens in BF4 (dieses Casual-Mist Spiel ;) ) auf Golmund Railway (diese Drecks Map ;) )

    Neue Waffen für Echtgeld? Echt jetzt?
  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    @Skav-552 Das sehe ich tatsächlich anders: Einzelne Aspekte zu vergleichen gibt keine Auskunft über die Lernkurve eines Spiels. Dazu ist alles zu eng verknüpft. Man kann natürlich über Einzelheiten sprechen, aber in dieser Diskussion ging es ja um die allgemeine Lernkurve.
    .
    Um mal bei deinem Medic-Beispiel zu bleiben: Ja, man belebt mit 100 % wieder. Dafür hat man im Gegensatz zu BF4 keine z.B. AEK mit der man im Nahkampf alles wegballern kann. Man ist also mehr auf den Wiederbelebten angewiesen.
    .
    @RONX_Zitrone Ja, heute kann man sich durch Videoguides, Livestreams etc. einfacher in Spiele reinfinden, als zu BF2 Zeiten. Aber das hat dann doch nichts mit der Lernkurve des Spiels zu tun.
    .
    Wenn jemand mit Battlefield 1 zum ersten Mal einen Shooter spielt, wird er genauso auf die Fresse bekommen, wie du damals. Wenn ich mir das Scoreboard am Ende der Runde anschaue, kann man das schon deutlich sehen. Die unteren Plätze sind i.d.R. mit Anfängern belegt.
    .
    Ein weiterer Punkt, der mir noch eingefallen ist: Einsteigerfreundlichkeit darf nicht mit Anspruchslosigkeit o.ä. verwechselt werden. Es gibt ja diesen Spruch "Easy to learn, hard to master". Nur weil etwas Einsteigerfreundlich ist, kann es trotzdem sehr komplex sein. Beispiele dafür gibt es massig, die zähl ich jetzt nicht auf (außer jemand will unbedingt Beispiele =) )
    .
    Auf Battlefield bezogen heißt das für mich: Es geht nicht darum das Spiel zu lernen, das ist und war nicht schwer. Es geht darum das Spiel zu meistern. Das ist doch die eigentliche Kunst. Das schaffen aber nur wenige.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Beljiah
    5675 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @LordHelmchen512
    @Skav-552

    aber man darf auch nicht vergessen,.. dass es bei Battlefield nur eine Lernkurve geben kann,.. wenn es Spieler gibt,. die das SPielen
    und wie "diese" kurve dann aussieht und entspricht,.. liegt auch daran,.. wie die Mehrheit spielt...
    ein "pro" wird also,.. wenn er plötzlivch gegen leute SPielt die ganz anders SPielen als "gewohnt" auch kein "Stich" sehen und muss zu sehen wie er klar kommt... unabhängig, davon wie gut er mit Waffe xy spielt oder wie er Sachen gelernt hat wann was zu tun ist...

    Die Spieler machen nunmal den größten Teil aus
    und da liegt auch die Beuquemlichkeit der einzelnen und der Focus von DICE/EA

    DICE/EA will viel Spieler haben,.. die Spaß an Battlefield haben
    dabei steht der "SkilL" den hier viele anprangern,.. nichtmal als "prio 1"
    was aber nicht bedeutet, dass es viel einfacher geworden ist zu Spielen

    den Ansatz von @LordHelmchen512
    finde ich als Richtig

    mal nur aus PS4 sicht gesehen... das erste was man hier lernt,.. is doch der "richtige" umgang mit dem Controller,... erst dann fängt man an,.. die Einstellungen seinen "persönlichen" Wünschen und Gewohnheiten anzupassen.
    erst dann fängt man ja an,.. waffe x oder waffe y zu "perfektionieren" etc etc

    also hat selbst das Spiel nicht mal einen "kompletten" Weg den man als "lernkurve" betrachten kann...

    dann gibt es abgesehen von mechaniken etc etc etc,.. ja noch ganz andere Faktoren,.. die eine Rolle spielen
    nutze ich einen TV oder Monitor,.. wie hoch stell ich die Empfindlichkeit ein,.. spiele ich auf 200hz oder 100hz... hab ich ne 100k Leitung oder ne 16k Leitung...
    all das sind "Faktoren" die den sog. "Skill" stark beeinflussen
    (was aber nie beachtet wird)

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • Dr_Tatwaffel
    3330 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    Ich habe ein Bootcamp laufen. Dort lade ich immer wieder Neulinge ein. Und die haben die gleichen Fragen, Probleme oder Ängste wie die sogenannten Veteranen oder "Pros" vor 5 oder 10 oder 15 Jahren. Das fängt bei der Aussage an: "Ich spiel ja sonst nur Singleplayer. Und BF1 ist mein erster Onlinetitel. ... Ich hab Angst nicht mithalten zu können" usw usw - kommt einen bekannt vor, oder?
    Und die Damen und Herren finden Bf1 schon komplex, anspruchsvoll, gepaart mit einer enormen Immersion. Kommt uns doch auch bekannt vor, oder? Wir haben auch unseren ganz persönlich prägenden Einstiegstitel auf den wir nix kommen lassen.
    Und die Pros, die vor 10 Jahren schon 3 BF Titel hinter sich hatten, belächelten auch die damaligen "Noobs" [sic!] und gaben ihnen die Schuld, dass sie weniger Neues entdeckten und lernten und interpretierten dies als Schwächung des Titels - was objektiv nicht wirklich stimmt.
    Die "Noobs" wurden dann Veteranen und reden sich mit Bf4/Hardline/Bf1 genau das Gleiche ein. "The circle of life" [sic!]
    Und ich kenne auch Spieler, die BF1 fluchend den Rücken zukehrten, so wie schon z.B. zu Bf3 Zeiten Spieler absprangen - das ist doch kein Kriterium. Die gibt es nun mal. Aber es gibt unter diesen auch Spieler, die nach 1 1/2 Jahren Dauermimimi aufeinmal feststellen, dass sie sich vielleicht irrten und denen macht nun BF1 mit den 1 1/2 Jahren Abstand auf einmal Spaß - zugeben, das sie sich irrten, fällt ihnen jedoch schwer - was aber auch nicht nötig ist ;)

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Skav-552
    5957 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Mal Weg von dem Wort einfacher

    Wird es weniger komplex ?

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • JackDefault
    323 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    naja weniger komplex ist auch sehr disskutierbar....
    Sagen wir einfach die spiele haben ihre mechaniken damit Neueinsteiger nicht so sehr ins kalte wasser geschmissen werden. Aber auch mechaniken die eine komplexität bieten. Das Spiel Allgemein ist shcon sehr komplex. Es gibt einfach viele möglichkeiten zu spielen...und das macht schon viel aus.

    ich würde nicht sagen das die spiele nicht so komplex sind wie ihre vorgänger...eigntl werden diese spieler immer komplexer....die technik schreitet voran und dadurch gib es mehr möglichkeiten. alleine shcon das die Umgebung anders zerstört werden kann bei BF5 als bei den vorgängern. Das sind kleinigkeiten die aber großes mit sich ziehen können.
    Ein beispiel is ja auch der Heli in BF4 zum heli in BF3...mit dem "stun" effekt, oder das die helis etwas träger geworden sind. Oder das es statt 2 verschiedene Kampfhelis dann 3 gab.
    Ich finde schon das die spiele komplexer werden. Was aber wiederum nicht bedeutet das sie schwerer werden.
    [BA] - Brainless Army - Gründer - [PS4] -->Member Gesucht --- BF5
  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Nur mal angenommen, eure Aussage trifft zu und Battlefield 1 ist deutlicher einfacher im Einstieg als BF3/BF4. Warum wäre das denn überhaupt ein Problem oder etwas negatives?
    .
    Wie ich oben schon geschrieben habe, besteht der Reiz doch darin ein Spiel zu meistern. Die Lernphase ist ja eher etwas negatives und macht in der Regel nicht so viel Spaß ("Entdecken" ist da was anderes).
    .
    Ich spiel ab und zu mal Heroes of the Storm (Moba von Blizzard). Da einen neuen Helden zu lernen ist i.d.R. nicht das Problem. Das hat man in ein paar Spielen raus. Ab da geht es dann aber erst richtig los. Wenn man sich die Unterschiede zwischen Anfängern und Profis anschaut sind die gewaltig. Trotz der einfachen Lernphase.
    .
    Übertragen auf Battlefield ist es dasselbe. Die Grundlagen sind einfach zu erlernen. Danach fängt der Spaß an. Ziel ist das Spiel mit den eigenen Fähigkeiten bis zum Maximum auszureizen. Wobei sich das eher auf die "intensiveren" Spieler (so wie uns :) ) bezieht. Bei anderen geht es dann einfach nur um den Spaß.
    .
    Zusammengefasst: Die Lernphase ist bei einem Spiel nicht das Entscheidende und sagt auch nichts über die Schwierigkeit das Spiel zu meistern aus. Daher ist eine einfache Lernkurve nichts schlimmes, wie es hier halt von einigen dargestellt wurde.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Skav-552
    5957 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    ^^

    Dann drück ich mich mal so aus:
    Es gibt einzelne Aspekte im Spiel, die mir nicht gefallen, weil sie im Gegensatz zu Vorgänger weniger komplex und/oder einfacher sind

    Obs das ganze Spiel ist, egal

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • RONX_Zitrone
    365 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich versuchs auch noch mal:
    .
    Es ist früher (vor Hardline) einfacher gewesen mit vier Freunden (oder auch alleine) auf einem Server zu joinen und eine "interessante" Runde mit Leuten zu spielen die zwar nicht das gleiche Niveau an aim und luck hatten, aber wenigstens wussten worum es in dem jeweilgen Modus ging.
    (Nicht immer aber doch schon ab und zu)
    Da hat man sich gefreut wenn man eine Runde gewonnen hat und auch geärgert wenn man eine Runde verloren hat.
    .
    Seid Hardline gab es dies für mich kaum (bis gar nicht) mehr.
    Entweder war das eigene Team (meistens Aufgrund eines oder zwei Squads) völlig überlegen oder eben völlig unterlegen.
    .
    Aus diesem Grund kann ich gut nachvollziehen, das es einem so vorkommt als wär das heute nur noch "Casual-Mist" der nur von Pappnasen gezockt wird, die -um dem Fass die Krone ins Gesicht zu schlagen- dich mit ihren Sniper Lasern vom Berg aus auch noch wegholen während Du als einziger eine Fahne holst.
    .
    Ich bin deswegen der Meinung, es sollte noch einfacher bzw. offensichtlicher sein, was im jeweilgen Modus passiert und was die jeweilge Klasse die man spielt leisten kann.
    Das wäre dann nicht noch Casualiger (<- more casual) sondern besser für Alle.
    .
    Es darf ja ruhig weiter TDM geben, alle COD Jungs und Mädels dürfen gerne weiterhin vorbeikommen und mitspielen, aber Der Doktor sollte dringend ein BLOG zu seinem Bootcamp erstellen und alle müssten Jackfrags / Sebastian Siegesmund / StoneMountain64 / undwiesiealleheissen zwangs gucken.
    .
    In Short:
    Je einfacher der Einstieg und je besser die Anleitung desto Interssanter die Runden.
    .
    Ach ja. Wo wir gerade dabei sind: K/D nicht mehr statistisch erfassen und schon gehts wieder ums Gewinnen oder Verlieren.
    Neue Waffen für Echtgeld? Echt jetzt?
  • Skav-552
    5957 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    @LordHelmchen512 das wirft jetzt fragen bei mir auf, die erste wäre
    Was ist dafür verantwortlich, dass gute Spieler nicht mehr so aus der Masse herausstechen ?

    Mir zumindest fallen gefühlt weniger Spieler auf, die besser spielen als der Durchschnitt und somit die Runde dominieren
    Irgendwie alles Einheitsbrei



    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!