[Sammelthread] Battlefield V Open Beta: Feedback

13468928

Kommentare

  • K9-FaNaTiCs
    858 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    bearbeitet September 2018
    So nun mein Feedback nach ca 8 Runden CQ gestern. System PS4:
    Postitiv:

    + Create a Squad im Hauptmenü, join als Gruppe funktionierte einwandfrei
    + kurze Ladezeiten zwischen den Runden
    + Klassen spielen sich wirklich unterschiedlich diesmal
    + keine Sniperpest wie BF1
    + Spritze immer an Bord
    + Sound
    + Gegnerische Schritte gut hörbar, super gebalanced
    + Waffenanpassung ( welche leider aber nicht ins Spiel übernommen wird aus dem Hauptmenü, Bug? -.- )
    + Waffenupgrades freispielbar
    + Wenig Munition, keine Hellriegel, welche 5 Gegner mit einem Mag legt
    + PTFO "Zwang" durch Munkisten an den Flaggen
    + Fortifications an Flaggenpunkten wirklich sinnvoll, da Flaggen komplett befestigt werden können
    + Generell gefühlt mehr Teamplay, mehr PTFO als im Vorgänger
    + keine Fahrzeugdominanz / gecampe mehr ( das kann aber noch werden )
    + viele Punkte für Teamplay ( Squad Reanimation = 250 Punkte )

    Negativ:

    - TTK ist mir etwas zu niedrig
    - Narvik extrem hell, in dunklen Räumen aber teilweise zu dunkel ( Rotterdam )
    - Assault finde ich etwas zu dominante klasse ( jeder zweite Tod STG )
    - 4 statt 5 Spieler Squads
    - Spottingsystem ist ein Vollfail, bringt überhaupt nichts
    - Squad Belohnungen zu einfach, wenn ein Squad komplett wiped müssen Punkte abgezogen werden
    - Gegner sind teilwese sehr schwer zu erkennen bzw zu orten

    Für mich bisher ein solides BF, welches jedoch keinen Wow Effekt hervorruft, da man vieles von BF1 kennt. Viele hier sollten aber mal Ihre eigenen Fähigkeiten überprüfen, bevor sie auf das Spiel schimpfen, nur so ein Tipp. Wer in BF1 die Camp Mechaniken zu nutzen wusste fliegt hier gehörig auf die Nase -> Gut so!
    Post edited by K9-FaNaTiCs on
  • GlaeschenMaggi
    228 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich bin ehrlich gesagt in Battlefield 1 immer gerne als Scout unterwegs gewesen, jedoch war ich nicht der Scout, der irgendwo am anderen Ende der Map auf einem Hügel liegt, sondern einer, der auch mal nach vorne gegangen ist, wenn die Option bestand. Das hieß für mich immer nah an den Flaggen zu sein, Leute zu markieren, diese entweder dann schon zu töten oder kritisch zu schwächen, sodass die anderen Klassen im Team vorrücken können. Auch selbst habe ich gerne Flaggen eingenommen. Nun jedoch in der Battlefield 5 Beta, da funktioniert dies einfach nicht mehr wirklich. Als Scout ist man wirklich nun dazu gezwungen irgendwo weit von den Flaggen entfernt zu sein, um Gegner auf größere Distanzen zu schwächen. Denn auf mittlere Distanzen ist absolut jede Waffe im Spiel besser, durch die niedrige TTK wirst du da sofort rasiert. Nur mit der CZ-29 ist es tatsächlich möglich offensiver zu spielen, dies ist die einzig brauchbare Waffe für den Scout. Alle anderen Waffen, die bisher im Spiel sind wie die Lee-Enfield und das K98 finde ich schwach. Wenn man ein so langsam repetierendes Gewehr nutzt, das ein recht großes Kaliber besitzt und dann meist nur knapp über 50 Schaden macht, dann ist das einfach meiner Meinung nach zu wenig. Wie will man das offensiv einsetzen, wenn man knapp über 50 Schaden macht? Bis man da repetiert ist man tot und für die Sekundärwaffe haben die Gegner meist noch zu viel Leben. Das heißt also, dass man mit diesen schweren Gewehren irgendwo weit hinter der Front zurück bleiben muss. Ich möchte hier keinen sweet-spot zurück, aber ich fände dennoch, dass ein solch schweres Repetiergewehr mehr Schaden machen sollte, sodass es auch offensiv einsetzbar wäre und man Gegner beispielsweise mit der Sekundärwaffe vollends töten könnte. Auch bekommt man eigentlich nie "assist counts as kill". So wird es auch kein bisschen belohnt die Gegner mit diesen Waffen abzuschießen. Ich halte es für notwendig, dass die Gewehre K98 und Lee-Enfield verbessert werden in Sachen Schaden. Wenn das so bleibt, dann gibt es für mich keinen Grund beim Scout eine andere Waffe außer die CZ-29 zu spielen. Die CZ-29 ist halt ungefähr so wie die RSC aus Battlefield 1, bloß macht diese glaub auf jede Distanz einen two-hit. Auch Kopftreffer sind mit der CZ-29 nicht tödlich, was ich jedoch völlig in Ordnung finde, da sie ansonsten zu stark wäre. Mit den langsamen und schweren Repetiergewehren, kann man halt den einen tödlichen Kopftreffer erzielen. Jedoch sind Kopftreffer ja nicht unbedingt die Norm, die meisten Treffer bleiben am Ende halt die Körpertreffer. Und wenn diese bei den schweren Repetierern so wenig Schaden machen, dann sind die Gewehre für mich nutzlos, da sie außer dem one-hit auf den Kopf keinerlei Vorteile bieten und auch offensiv kaum einsetzbar sind. Somit zwingt man also auch noch die Scouts, die eher eine offensivere Spielweise an den Tag legen, eine sehr defensive Spielweise auf. Ich habe probiert mit der Lee-Enfield offensiver zu spielen, es ging einfach nicht, es wird bestraft. du musst diese annähernd 100m zwischen dir haben, um mit der Waffe einigermaßen Erfolg zu haben. Ich sehe für den Scout im Prinzip keinen Grund eine andere Waffe als die CZ-29 zu spielen, da diese die einzige ist, die meiner Meinung nach offensiv spielbar ist und mit der man Spaß haben kann.
  • Starfey
    106 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich hoffe die zu schwer erkennenden Gegner bleiben, ist doch kein Nachteil für einem denn man wird selbst ja auch schwieriger gesehen, kein Soldat läuft freiwillig als Zielscheibe herum :D
  • Starfey
    106 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich bin ehrlich gesagt in Battlefield 1 immer gerne als Scout unterwegs gewesen, jedoch war ich nicht der Scout, der irgendwo am anderen Ende der Map auf einem Hügel liegt, sondern einer, der auch mal nach vorne gegangen ist, wenn die Option bestand. Das hieß für mich immer nah an den Flaggen zu sein, Leute zu markieren, diese entweder dann schon zu töten oder kritisch zu schwächen, sodass die anderen Klassen im Team vorrücken können. Auch selbst habe ich gerne Flaggen eingenommen. Nun jedoch in der Battlefield 5 Beta, da funktioniert dies einfach nicht mehr wirklich. Als Scout ist man wirklich nun dazu gezwungen irgendwo weit von den Flaggen entfernt zu sein, um Gegner auf größere Distanzen zu schwächen. Denn auf mittlere Distanzen ist absolut jede Waffe im Spiel besser, durch die niedrige TTK wirst du da sofort rasiert. Nur mit der CZ-29 ist es tatsächlich möglich offensiver zu spielen, dies ist die einzig brauchbare Waffe für den Scout. Alle anderen Waffen, die bisher im Spiel sind wie die Lee-Enfield und das K98 finde ich schwach. Wenn man ein so langsam repetierendes Gewehr nutzt, das ein recht großes Kaliber besitzt und dann meist nur knapp über 50 Schaden macht, dann ist das einfach meiner Meinung nach zu wenig. Wie will man das offensiv einsetzen, wenn man knapp über 50 Schaden macht? Bis man da repetiert ist man tot und für die Sekundärwaffe haben die Gegner meist noch zu viel Leben. Das heißt also, dass man mit diesen schweren Gewehren irgendwo weit hinter der Front zurück bleiben muss. Ich möchte hier keinen sweet-spot zurück, aber ich fände dennoch, dass ein solch schweres Repetiergewehr mehr Schaden machen sollte, sodass es auch offensiv einsetzbar wäre und man Gegner beispielsweise mit der Sekundärwaffe vollends töten könnte. Auch bekommt man eigentlich nie "assist counts as kill". So wird es auch kein bisschen belohnt die Gegner mit diesen Waffen abzuschießen. Ich halte es für notwendig, dass die Gewehre K98 und Lee-Enfield verbessert werden in Sachen Schaden. Wenn das so bleibt, dann gibt es für mich keinen Grund beim Scout eine andere Waffe außer die CZ-29 zu spielen. Die CZ-29 ist halt ungefähr so wie die RSC aus Battlefield 1, bloß macht diese glaub auf jede Distanz einen two-hit. Auch Kopftreffer sind mit der CZ-29 nicht tödlich, was ich jedoch völlig in Ordnung finde, da sie ansonsten zu stark wäre. Mit den langsamen und schweren Repetiergewehren, kann man halt den einen tödlichen Kopftreffer erzielen. Jedoch sind Kopftreffer ja nicht unbedingt die Norm, die meisten Treffer bleiben am Ende halt die Körpertreffer. Und wenn diese bei den schweren Repetierern so wenig Schaden machen, dann sind die Gewehre für mich nutzlos, da sie außer dem one-hit auf den Kopf keinerlei Vorteile bieten und auch offensiv kaum einsetzbar sind. Somit zwingt man also auch noch die Scouts, die eher eine offensivere Spielweise an den Tag legen, eine sehr defensive Spielweise auf. Ich habe probiert mit der Lee-Enfield offensiver zu spielen, es ging einfach nicht, es wird bestraft. du musst diese annähernd 100m zwischen dir haben, um mit der Waffe einigermaßen Erfolg zu haben. Ich sehe für den Scout im Prinzip keinen Grund eine andere Waffe als die CZ-29 zu spielen, da diese die einzige ist, die meiner Meinung nach offensiv spielbar ist und mit der man Spaß haben kann.

    Du willst zwanghaft wieder ein Sniperfield haben oder? :astonished:
  • GlaeschenMaggi
    228 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Was ich hier möchte hat nichts mit einem "Sniperfield" zu tun, aber wenn ich mit einer so langsam repetierenden Waffe gerade mal 53 Schaden mache, dann brauche ich die nicht nehmen, dann können sie diese aus dem Spiel entfernen. Ich bin ein offensiver Spieler, der sich nah an die Flaggen heranschleicht, aber mit den Waffen bekommst du da nichts hin. Die CZ-29 ist geil, das gebe ich offen und ehrlich zu, denn diese kann auch den offensiven Spielstil. Aber wenn das so bleibt, dann wirst du am Ende kaum jemand haben, der irgendwo mal einen spawn-beacon aufstellt oder eine spotting-flare schießt. Wenn es dann Scouts gibt, werden diese noch weiter von den Flaggen entfernt sein als in Battlefield 1 und noch mehr campen, das prophezeie ich dir. Man könnte ja den Schaden beispielsweise nur auf offensiven Distanzen für diese schweren Gewehre erhöhen, sodass die Scouts eben näher an der Flagge sein müssten, um mehr Schaden zu machen. Auf weitere Distanzen kann man ja die 53 Schaden lassen. Aber wenn ich aus 30m nur 53 Schaden mache, dann machst du nichts mehr. Dann weiß derjenige wo du sitzt und ehe zu repetierst, schießt er dich mit der STG 44 oder einer anderen Waffe nieder. Du bekommst ja mit diesem Schaden nicht mal einen "assist counts as kill". Ich möchte ja nicht, dass Scouts so stark sind wie in Battlefield 1, aber eben auch nicht, dass die Klasse mit den meisten Waffen komplett nutzlos ist. Vor allem aber möchte ich nichts, dass Scouts am Ende noch weiter entfernt auf Hügeln oder Positionen campen als in Battlefield 1.
  • liter-hans
    46 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Starfey schrieb: »
    Ich hoffe die zu schwer erkennenden Gegner bleiben, ist doch kein Nachteil für einem denn man wird selbst ja auch schwieriger gesehen, kein Soldat läuft freiwillig als Zielscheibe herum :D

    Gefühlt funktioniert das aber andersrum irgendwie nicht. :smiley:
  • R3e3n
    2092 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich denke, er möchte etwas zwischen bf1 und bf4. Wenn der bullet drop wenigstens höher wäre, dann ist ein höherer Schaden von 70 auf Oberkörper oder so auch ok. Nur ist es auch aktuell zu einfach mit dem geringen bullet drop. Der Granatwerfer hat auch einen sehr hohen drop, warscheinlich damit man damit nicht mehr so auf Distanz hin spammen kann. Ist ok, aber macht den Granatwerfer auch nur noch im Nahkampf gut. Gegen Panzer hab ich damit übrigens keinen Schaden gemacht. Keine Ahnung, ob das so muss.

    Dice: I have a Plan. I just need time. Have some goddamn faith!

  • K9-FaNaTiCs
    858 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Der Granatwerfer ist übelst schwach und auch das sehe ich durchaus positv, Gewehrgranate war für mich schon immer ein rotes Tuch. Die normalen Granaten scheinen auch etwas verzögert zu detonieren, der Natespam aus BF1 ist auf jeden Fall nicht mehr gegeben.
  • T-OTT0
    625 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Aber all diese Menüs mit 10 untermenüs....wozu?
    Nervt gewaltig...
  • Starfey
    106 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Was ich hier möchte hat nichts mit einem "Sniperfield" zu tun, aber wenn ich mit einer so langsam repetierenden Waffe gerade mal 53 Schaden mache, dann brauche ich die nicht nehmen, dann können sie diese aus dem Spiel entfernen. Ich bin ein offensiver Spieler, der sich nah an die Flaggen heranschleicht, aber mit den Waffen bekommst du da nichts hin. Die CZ-29 ist geil, das gebe ich offen und ehrlich zu, denn diese kann auch den offensiven Spielstil. Aber wenn das so bleibt, dann wirst du am Ende kaum jemand haben, der irgendwo mal einen spawn-beacon aufstellt oder eine spotting-flare schießt. Wenn es dann Scouts gibt, werden diese noch weiter von den Flaggen entfernt sein als in Battlefield 1 und noch mehr campen, das prophezeie ich dir. Man könnte ja den Schaden beispielsweise nur auf offensiven Distanzen für diese schweren Gewehre erhöhen, sodass die Scouts eben näher an der Flagge sein müssten, um mehr Schaden zu machen. Auf weitere Distanzen kann man ja die 53 Schaden lassen. Aber wenn ich aus 30m nur 53 Schaden mache, dann machst du nichts mehr. Dann weiß derjenige wo du sitzt und ehe zu repetierst, schießt er dich mit der STG 44 oder einer anderen Waffe nieder. Du bekommst ja mit diesem Schaden nicht mal einen "assist counts as kill". Ich möchte ja nicht, dass Scouts so stark sind wie in Battlefield 1, aber eben auch nicht, dass die Klasse mit den meisten Waffen komplett nutzlos ist. Vor allem aber möchte ich nichts, dass Scouts am Ende noch weiter entfernt auf Hügeln oder Positionen campen als in Battlefield 1.

    Ich kann einfach das gejammer immer noch nicht verstehen. Wenn du ständig nur 53 schaden machst triffst du anscheinend nur in Arme oder Beine. Respekt ;) Ich bin absolut der nicht Sniper Spieler und habe gestern trotzdem ordentlich getroffen. Kopf und Brust sind kritische Trefferzonen mit denen du immer noch ordentlich schaden anrichtest. Nur weil die Hitbox nicht mehr der eines LKWs entspricht heißt das lange nicht das man keinen schaden macht. Auch wenn es sich hier um ein Spiel handelt, historisch gesehen haben Scharfschützen immer eine defensive/passive Rolle gespielt, auch um die eigene Truppe zu schützen. Ich bleib dabei, aktuell find ich es komplett richtig, ich hab gestern meinen Bruder beim Scout spielen zugeschaut und der hat mit der Lee-Enfield einen Header nach den anderen gedrückt(13 jahre jünger als ich), und das mit Kimme und Korn. Die Scout Klasse scheint einfach mal wieder etwas anspruchsvoller zu sein. Ich bete darum das sie diesen Weg beibehalten.
  • Starfey
    106 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    liter-hans schrieb: »
    Starfey schrieb: »
    Ich hoffe die zu schwer erkennenden Gegner bleiben, ist doch kein Nachteil für einem denn man wird selbst ja auch schwieriger gesehen, kein Soldat läuft freiwillig als Zielscheibe herum :D

    Gefühlt funktioniert das aber andersrum irgendwie nicht. :smiley:

    Positioning ist das Zauberwort :D
  • pezibaer320
    2 postsMember, Battlefield 3, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    Hi, mir ist aufgefallen, dass die Kill Message sehr stark an CoD erinnert. Das war in BF1 definitiv besser. Rot hinterlegte Namen mit den Infos sobald ein Kill gemacht wurde schaut einfach besser aus als das was derzeit angezeigt wird. Und ich rede nicht vom Kill Feed :) Was meint ihr?
  • regy0815
    15 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Da bin ich bei Dir, das war tatsächlich in BF1 besser gelöst.

    Vielleicht würde es schon helfen, wenn der erscheinende Totenkopf nicht weiß wäre!?
  • K9-FaNaTiCs
    858 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Was ist eigentlich mit Behemoth? Ich erinnere mich, dass hier mal was erwähnt wurde.
    Ich vermisse die Dinger allerdings keineswegs B)
  • GlaeschenMaggi
    228 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @Starfey ich habe die Brust getroffen und kaum Schaden gemacht. Von mir aus könnte der bullet drop auch ruhig erhöht werden, da ich diesen eigentlich auch gewohnt bin und normalerweise auch mit einberechne. Aber wenn du hier jetzt solche historischen Fakten mit einbringst, dann kann ich auch gleich damit kontern. Historisch gesehen, hatten solche Repetierer schon immer recht große Kaliber, die ordentlich Schaden gemacht haben. Historisch gesehen müsste ja sogar eine Kugel tödlich sein... Ein Spiel soll doch vor allem Spaß machen. Wenn ich jedoch 100-200m weit weg vom der Flagge sein muss, um effektiv zu sein, dann macht mir das persönlich keinen Spaß.
  • Jamillus
    3 postsMember, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich hoffe für DICE das sie den Mut haben den release noch weiter zu verschieben, das Spiel hat leider aktuelle das Potenzial das schlechteste BF zu werden.

    Wenn man sich die Grundstimmung in diversen Twitch Streams, Discords oder anderen Fanseiten anschaut kann einem schon mulmig werden - teilweise ist es schwer die positiven Feedbacks rauszufiltern.

    Mir persönlich hat das Spiel sogar teilweise Spaß gemacht jedoch springt der Funke nicht wirklich über - Im Vergleich hab ich mich schon auf der Arbeit auf den Feierabend gefreut um paar Runden BF1 zu spielen, dagegen hält meine Motivation bei BF5 fasst nicht für eine zweite Runde.

    Das mit dem "1 Magazin auf den Gegner aber selber mit 2 Schuss tot sein" kann ich teilweise bestätigen, jedoch denke ich das es auch teilweise was mit der Stabilität der Server zutun hat.

    Das Spiel ist zu dunkel, wurde hier schon öfter erwähnt.

    Das mit den kleinen Magazinen finde ich auch störend, man gewöhnt sich zwar dran und es unterbindet irgendwo auch das Campen und fördert die Rolle des Versorgers aber es ist noch sehr gewöhnungsbedürftig.

    Das was mich aber am meisten stört und mich auch dazu bewegen würde die Vorbestellung zu stornieren ist dieser nervige und völlig hirnrissige Bildschirm wenn man stirbt - kein Verbündeter in der Nähe aber ich muss erstmal Gefühlt 30sec L2 oder R2 drücken - warum kann man nicht einfach aufgeben und stirbt sofort?

    Dieses System des ablebens is eine komplette fehlkonstruktion und geht dir spätestens nach dem fünften sterben so extrem auf die Motivation und die Nerven - das ist das einzige wo ich gegenüber BF5 wirklich ausfallend werden könnte.

    Wahrscheinlich wird es bei mir und wohlmöglich bei vielen anderen auch darauf hinauslaufen das Sie das Game jetzt Stornieren/Nicht kaufen und warten bis das Spiel in 6-12 Monaten ein spielbaren Status erreicht hat.


  • pezibaer320
    2 postsMember, Battlefield 3, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    Ich hab gestern noch ein paar Runden gespielt und war immer auf Platz 1 inGame mit ca. 15000 Punkten. Sobald die Runde rum war und ich daa Scoreboard nach dem Ranking betrachtet habe waren ein paar vor mir mit über 140.000 Punkte. Wie geht das? Gibt es da jetzt auch so einen Commander wie in Hardline? Kann mich erinnern da konnte man massig Punkte machen.
  • Starfey
    106 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @Starfey ich habe die Brust getroffen und kaum Schaden gemacht. Von mir aus könnte der bullet drop auch ruhig erhöht werden, da ich diesen eigentlich auch gewohnt bin und normalerweise auch mit einberechne. Aber wenn du hier jetzt solche historischen Fakten mit einbringst, dann kann ich auch gleich damit kontern. Historisch gesehen, hatten solche Repetierer schon immer recht große Kaliber, die ordentlich Schaden gemacht haben. Historisch gesehen müsste ja sogar eine Kugel tödlich sein... Ein Spiel soll doch vor allem Spaß machen. Wenn ich jedoch 100-200m weit weg vom der Flagge sein muss, um effektiv zu sein, dann macht mir das persönlich keinen Spaß.

    So viel Realismus den du hier jetzt mit einbindest ist für ein Spiel wie BF Erstrecht nicht umsetzbar, es ging mir nicht um irgendwelche physikalischen Größen, sondern um die Rolle die ein Scout einnimmt.

    Wenn es darum ginge wäre das MG42 dann wohl die häftigste Waffe, diese fährt nämlich das selbe Kaliber wie ein K98(ZF) ;) und ein Schuss in ein Extremität ist sicher nicht tödlich.

    Wie gesagt mir macht es spaß vor allem weil keine 40 Sniper durch die Gegend rennen :)
  • R3e3n
    2092 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @Jamillus in 1 Jahr könnte das nächste battlefield erscheinen. Dann spielen garantiert weniger Leute, als zum Release. Das ist das Problem heutzutage an online spielen, bis auf gta vlt. Man muss neue Karten oder Modi oder gar neue Spiele zum Release spielen oder kurz danach, später werden viele wieder was anderes spielen. Die forza Reihe probiert jezt die Leute mehrere Jahre mit jeweils einem Spiel bei Laune zu halten. Mal sehen, wie das klappt. BfV soll ja so ähnlich, wie bei Star wars bf 2 2017 auch weiter geführt werden. Nur hab ich da leztens reingeschaut mit der Testversion und ich habe am Wochenende Vormittags nicht einen Server gefunden, der bespielt werden konnte, ohne auf 5 - 10 andere Spieler warten zu müssen. Und das nach einem Jahr nach Release. Danach hab ich Star wars battlefront 2 original installiert und man findet ständig noch Server zum online spielen. Und das ist von 2005...
    Keine Ahnung was aus battlefield v wird. Wird sich zeigen, wie es sich verkauft und wie die Spielerzahlen nach Release sind.

    Dice: I have a Plan. I just need time. Have some goddamn faith!

  • T-OTT0
    625 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet September 2018
    Muss sagen bis jetzt holt mich das Game gar nicht ab...obwohl ich nach der Alpha sehr positiv gewesen bin.
    Ersten diese ganzen umständlichen menüs, dann ist die Stg44 sowas von overpowered, holt einen ja aus sämtlichen Entfernungen, dazu noch ständig sniper...
    Die ganzen Gegner sind auch so jämmerlich klein (fov 70), da tun einem nach ner Stunde echt die Augen weh...spotten scheint auch kaum zu funktionieren (ich weiss, neues system), mal markiert man jemand, wenn man drauf ist, mal nicht.. die Anzeige auf der Minimap scheint auch nur zufall zu sein...
    Mit dem Medic Waffen kann man so auch nicht viel reissen, keine Ahnung, vermutlich muss man die Waffen erstmal hochleveln und verbesserungen freischalten...

    Und an WW2 erinnert micv das Spiel überhaupt nicht..
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!