[Frusttherapie 2.0] Was mich stört bei BF V

Kommentare

  • Ourumov13
    5328 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Moderator
    @Donidon
    "eins seiner Lieblingsspiele" (hab ich spät abends tatsächlich überlesen, mea culpa) und "big fan" sind hinzugedachte Ausschmückungen des jeweiligen Autors, die du dankbar aufgreifst und zurechtbiegst, weil sie dir natürlich gut in deine "Argumentation" passen.
    Natürlich darfst du persönlich BFV schlecht finden und nicht kaufen, weil es dir CoD-ähnlich erscheint.
    Einem Entwickler aber etwas anzudichten und ihm die Befähigung abzusprechen, BFV zu gestalten, ist dann doch etwas weit hergeholt.
    Übrigens habe ich aus reiner Neugier gefragt, das ist noch lang kein Grund, mich persönlich anzugehen.
    Moderationsdiskussion ist auch ziemlich uncool :nuh_uh:

    Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie man durch private Interessen eines Entwicklers auf die Qualität eines noch nicht erschienenen Spiels schließen will. Das können wir aber herausfinden, sobald Early Access aktiv ist.
    Und schon haben wir wieder den Bogen zum Thema des Threads :triumph:
  • Taikato
    2494 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    hatte jetzt ein ''bekennerschreiben'' auf twitter und so erwartet, aber für eine aufhebung der speere, auch nicht schlecht.
    - - - - - - - -

    da hat anscheinend EA/DICE ihre HVAI (Hauptverwaltung für Aufklärung und Informationsgewinnung)
    eine schlechte personenauswahl getroffen. so einen professionellen ins feindliche lager zu schicken. der
    musste ja enttarnt werden. ;)
    - - - - - - - -

    sicher kann auch ein EA/DICE mitarbeiter CoD spielen, hat ja dafür auch bezahlt und auch gut finden und mal ehrlich,
    CoD Black Ops 4 erfreut sich größeren zuspruchs, als wie CoD infinite warfare vor zwei jahren.
    - - - - - - - -

    herr F. Le Bihan hat seinem arbeitgeber, so kurz vor reales von BF5, leider damit keinen gefallen getan. zurückhaltung wäre angebracht gewesen. man hat seiner firma gegenüber (auch in der gamerbranche) eine gewisse verpflichtung und loyalität gegenüber. mMuAn
    die einzigen die sich da jetzt die hände reiben sind Activision. eine bessere werbung kann CoD fast gar nicht mehr bekommen und dies wissen auch die damen und herren bei EA/DICE.
    - - - - - - - -

    so nebenbei. erstaunlich für mich normalo user (ohne publisher/entwicklerhintergrund) wie schnell die freischaltung erfolgt ist. :D




    ------------------------- Yasukuni no Sakura no shita de aou -------------------------

  • Ourumov13
    5328 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Moderator
    Taikato schrieb: »
    die einzigen die sich da jetzt die hände reiben sind Activision. eine bessere werbung kann CoD fast gar nicht mehr bekommen und dies wissen auch die damen und herren bei EA/DICE.
    Ein (Ex-)BF-Profi zockt nebenbei mal ein bißchen CoD und rasiert dort alles, das ist gute Werbung? :i_dunno:

    Du hast ja mit dem CoD-Thema angefangen, wann dürfen wir den kleinen Ausflug beenden und uns wieder auf unseren frühen BFV-Zugang freuen bzw. uns darüber ärgern?
  • Taikato
    2494 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ourumov13 schrieb: »
    Taikato schrieb: »
    die einzigen die sich da jetzt die hände reiben sind Activision. eine bessere werbung kann CoD fast gar nicht mehr bekommen und dies wissen auch die damen und herren bei EA/DICE.


    Du hast ja mit dem CoD-Thema angefangen, ......

    der adressat dazu ist oben bzw. eine seite vorher zu finden ;)



    Ourumov13 schrieb: »
    Taikato schrieb: »
    die einzigen die sich da jetzt die hände reiben sind Activision. eine bessere werbung kann CoD fast gar nicht mehr bekommen und dies wissen auch die damen und herren bei EA/DICE.
    ....... wann dürfen wir den kleinen Ausflug beenden und uns wieder auf unseren frühen BFV-Zugang freuen bzw. uns darüber ärgern?

    jetzt, start 16:07 :)

    ------------------------- Yasukuni no Sakura no shita de aou -------------------------

  • Belzeebub88
    304 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Was mich eher an der Sache stört ist dass die ganzen ea shills wir westie Siggismund jackfrags etc schon gespielt haben und spielen. Und der Pöbel darf erst ab dem 15. 11 (ps4) ran. Wenn man schon ein Spiel verschiebt und damit die ganzen Vorbesteller prellt, lasse ich nicht noch andere das Spiel vor der zahlenden Kundschaft spielen. Aber halt Moment....Das sind ja "Game changer"...also Leute die ea nach dem Mund reden
  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Belzeebub88 schrieb: »
    Was mich eher an der Sache stört ist dass die ganzen ea shills wir westie Siggismund jackfrags etc schon gespielt haben und spielen. Und der Pöbel darf erst ab dem 15. 11 (ps4) ran. Wenn man schon ein Spiel verschiebt und damit die ganzen Vorbesteller prellt, lasse ich nicht noch andere das Spiel vor der zahlenden Kundschaft spielen. Aber halt Moment....Das sind ja "Game changer"...also Leute die ea nach dem Mund reden

    Du scheinst noch sehr jung zu sein. Ansonsten würdest du wissen, dass Spieletester schon seit Jahrzehnten Vorabzugänge zu Spielen bekommen. Warum haben die Publisher das gemacht bzw. machen das immer noch? Damit in den Zeitschriften passend zum Release der Test im aktuellen Heft ist. Nichts anderes ist es jetzt mit den Youtubern. Ich sehe da absolut kein Problem drin. Warum stört dich das so?

    Deine Aussage "Die Reden EA nach dem Mund" kann ich bei Videotiteln wie "Everything Wrong with Battlefield 1" von Jackfrags nicht unbedingt nachvollziehen
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • R3e3n
    2258 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Die YouTuber widersprechen sich aber auch recht oft. Mittlerweile finde ich westi für battlefield noch am besten, er übt recht früh Kritik und zeigt keine frag movies. Sigismund macht dafür die unterhaltsamsten tutorials. Was ich bisher gelesen habe, sind aber die tutorials im bf Stadtbildschirm, die in anderen Ländern schon zu sehen sind, von lvlcap. Es ist aber gut, dass sie das im Spiel wenigstens wieder einbauen, damit die Leute wissen, wie man revived usw. Oder wissen sollten ;)

    Dice: I have a Plan. I just need time. Have some goddamn faith!

  • 2newcomer30
    3 postsMember Member
    Belzeebub88 schrieb: »
    Was mich eher an der Sache stört ist dass die ganzen ea shills wir westie Siggismund jackfrags etc schon gespielt haben und spielen. Und der Pöbel darf erst ab dem 15. 11 (ps4) ran. Wenn man schon ein Spiel verschiebt und damit die ganzen Vorbesteller prellt, lasse ich nicht noch andere das Spiel vor der zahlenden Kundschaft spielen. Aber halt Moment....Das sind ja "Game changer"...also Leute die ea nach dem Mund reden

    Du scheinst noch sehr jung zu sein. Ansonsten würdest du wissen, dass Spieletester schon seit Jahrzehnten Vorabzugänge zu Spielen bekommen. Warum haben die Publisher das gemacht bzw. machen das immer noch? Damit in den Zeitschriften passend zum Release der Test im aktuellen Heft ist. Nichts anderes ist es jetzt mit den Youtubern. Ich sehe da absolut kein Problem drin. Warum stört dich das so?

    Deine Aussage "Die Reden EA nach dem Mund" kann ich bei Videotiteln wie "Everything Wrong with Battlefield 1" von Jackfrags nicht unbedingt nachvollziehen

    Bei den Spieletestern für Gamer-Zeitschriften gäbe ich dir recht,aber bei den You-Tuber nicht,da diese im Vorfeld gezielt ausgewählt werden.um positive Werbung im Netz zu verbreiten!
    Oder glaubst du,das ein "Hater" ein Vorabzugang erhält?
  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Nochmal, warum ist das denn ein Problem? Firmen nutzen seit Jahrzehnten die Reichweite von "Stars" um Werbung zu machen. Wieso ist das dann ausgerechnet bei den Youtubern so schlimm?

    Wichtig ist, dass das Video richtig gekennzeichnet ist. Es muss also erkennbar sein, dass EA den Inhalt sponsort. Wenn jemand das nicht tut, ist das ein Kritipunkt.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Dr_Tatwaffel
    3317 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    bearbeitet November 2018
    2newcomer30 schrieb: »
    Belzeebub88 schrieb: »
    Was mich eher an der Sache stört ist dass die ganzen ea shills wir westie Siggismund jackfrags etc schon gespielt haben und spielen. Und der Pöbel darf erst ab dem 15. 11 (ps4) ran. Wenn man schon ein Spiel verschiebt und damit die ganzen Vorbesteller prellt, lasse ich nicht noch andere das Spiel vor der zahlenden Kundschaft spielen. Aber halt Moment....Das sind ja "Game changer"...also Leute die ea nach dem Mund reden

    Du scheinst noch sehr jung zu sein. Ansonsten würdest du wissen, dass Spieletester schon seit Jahrzehnten Vorabzugänge zu Spielen bekommen. Warum haben die Publisher das gemacht bzw. machen das immer noch? Damit in den Zeitschriften passend zum Release der Test im aktuellen Heft ist. Nichts anderes ist es jetzt mit den Youtubern. Ich sehe da absolut kein Problem drin. Warum stört dich das so?

    Deine Aussage "Die Reden EA nach dem Mund" kann ich bei Videotiteln wie "Everything Wrong with Battlefield 1" von Jackfrags nicht unbedingt nachvollziehen

    Bei den Spieletestern für Gamer-Zeitschriften gäbe ich dir recht,aber bei den You-Tuber nicht,da diese im Vorfeld gezielt ausgewählt werden.um positive Werbung im Netz zu verbreiten!
    Oder glaubst du,das ein "Hater" ein Vorabzugang erhält?

    Ein Hasser oder Fanboy blickt durch eine emotionale Brille. Damit disqualifizieren sie sich selbst. Und nur weil man eine Game-Zeitschrift oder ein Youtuber ist, bekommt man nicht automatisch einen Vorabzugang. Entscheidend für Publisher, ob eine Zeitschrift oder ein anderes Medium (z.B. Youtuber) Zugang bekommt, ist der Leumund/Reputation, die damit verbundene Qualität ihrer Beiträge und die Reichweite.
    Ob eine zu erwartende Kritik dann eher positiv oder negativ ausfällt, spielt nur eine untergeordnete Rolle. Da beide Seiten mehr oder weniger auf sich angewiesen und auf ihre Reputation bedacht sind. Ein gutes Spiel zerrissen durch einen Beitrag, schadet am Ende dem Ruf der Zeitschrift; genauso, wie ein schlechtes Spiel über den Klee gelobt, durch einen Youtuber.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Morphan27
    458 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Wichtig ist, dass das Video richtig gekennzeichnet ist. Es muss also erkennbar sein, dass EA den Inhalt sponsort. Wenn jemand das nicht tut, ist das ein Kritipunkt.
    Das müssen die mittlerweile sogar. Jedenfalls wenn man den Ausführungen von TheEkwah in einem seiner letzten Clips glauben darf. Wenn er von DICE nach Stockholm zu einer Präsentation eingeladen wird und das Gameplay später bei YT veröffentlicht, steht links oben für einen Moment "Werbung".
  • Skav-552
    5816 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet November 2018
    Die müssen/mussten auch die Videos vorher bei EA freigeben lassen
    sprich das Video, das sie Veröffentlichen wollen, ging erst an EA, die haben gesagt, kann man so machen oder auch nicht
    und dann erst ist es veröffentlicht worden
    Keine Ahnung obs immer noch so ist, fand ich aber interessant
    Jedenfalls mach ich mir dann doch lieber selbst ein Bild :)
    Alpha,Beta und Testen kann man auch noch die fertige Version (24h (?) Rückgaberecht usw) ,genügend Möglichkeiten gibs ja wohl



    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • 2newcomer30
    3 postsMember Member
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    2newcomer30 schrieb: »
    Belzeebub88 schrieb: »
    Was mich eher an der Sache stört ist dass die ganzen ea shills wir westie Siggismund jackfrags etc schon gespielt haben und spielen. Und der Pöbel darf erst ab dem 15. 11 (ps4) ran. Wenn man schon ein Spiel verschiebt und damit die ganzen Vorbesteller prellt, lasse ich nicht noch andere das Spiel vor der zahlenden Kundschaft spielen. Aber halt Moment....Das sind ja "Game changer"...also Leute die ea nach dem Mund reden

    Du scheinst noch sehr jung zu sein. Ansonsten würdest du wissen, dass Spieletester schon seit Jahrzehnten Vorabzugänge zu Spielen bekommen. Warum haben die Publisher das gemacht bzw. machen das immer noch? Damit in den Zeitschriften passend zum Release der Test im aktuellen Heft ist. Nichts anderes ist es jetzt mit den Youtubern. Ich sehe da absolut kein Problem drin. Warum stört dich das so?

    Deine Aussage "Die Reden EA nach dem Mund" kann ich bei Videotiteln wie "Everything Wrong with Battlefield 1" von Jackfrags nicht unbedingt nachvollziehen

    Bei den Spieletestern für Gamer-Zeitschriften gäbe ich dir recht,aber bei den You-Tuber nicht,da diese im Vorfeld gezielt ausgewählt werden.um positive Werbung im Netz zu verbreiten!
    Oder glaubst du,das ein "Hater" ein Vorabzugang erhält?

    Ein Hasser oder Fanboy blickt durch eine emotionale Brille. Damit disqualifizieren sie sich selbst. Und nur weil man eine Game-Zeitschrift oder ein Youtuber ist, bekommt man nicht automatisch einen Vorabzugang. Entscheidend für Publisher, ob eine Zeitschrift oder ein anderes Medium (z.B. Youtuber) Zugang bekommt, ist der Leumund/Reputation, die damit verbundene Qualität ihrer Beiträge und die Reichweite.
    Ob eine zu erwartende Kritik dann eher positiv oder negativ ausfällt, spielt nur eine untergeordnete Rolle. Da beide Seiten mehr oder weniger auf sich angewiesen und auf ihre Reputation bedacht sind. Ein gutes Spiel zerrissen durch einen Beitrag, schadet am Ende dem Ruf der Zeitschrift; genauso, wie ein schlechtes Spiel über den Klee gelobt, durch einen Youtuber.

    Entweder hast den Text falsch verstanden oder ich hab mich schlecht ausgedrückt.
    Mit Hater in Anführungszeichen meinte ich die Leute,die dem Unternehmen nicht wohlgesonnen sind,nicht den Hater in dem Sinne.
    Wollte nur Aufzeigen,das EA nur YouTubern einen Vorabzugang gewährt,die denen auch wohlgesonnen sind. Somit stimme ich hier Belzeebub88 zu,was er mit "nach dem Mund reden" meint! Verzehrt m.M.n die Darstellung vom Spiel,aber halt Marketing eben!
    Aber am Ende brauch man sich dann nicht Wunder, wenn das "gehate" wieder losgeht,weil Darstellung und Realität nicht übereinstimmen!
  • Taikato
    2494 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet November 2018
    Morphan27 schrieb: »
    Wichtig ist, dass das Video richtig gekennzeichnet ist. Es muss also erkennbar sein, dass EA den Inhalt sponsort. Wenn jemand das nicht tut, ist das ein Kritipunkt.
    Das müssen die mittlerweile sogar. Jedenfalls wenn man den Ausführungen von TheEkwah in einem seiner letzten Clips glauben darf. Wenn er von DICE nach Stockholm zu einer Präsentation eingeladen wird und das Gameplay später bei YT veröffentlicht, steht links oben für einen Moment "Werbung".

    ja, seit dem sich EA 2014 mit BF4 und den (für eine positive kommentierung) bezahlten youtuber in die
    näseln gesetzt hatte. die einfachste entlohnung lag bei 10 $ für 1.000 zuschauer und aufwärts, für eine positive berichterstattung. je nach bekanntheitsgrad und unabhängig davon, ob man sich schon mal mit BF beschäftigt hatte
    - - - - - - - -
    die verantwortlichen des forum mögen den usern verzeihen, die youtuber oder influenzer (wer denkt sich so eine bezeichnung nur aus) seit dem mit abstand und kritisch begutachten und so etwas schadet halt auch den ruf diese informationsquelle.
    - - - - - - - -

    2016 auf grundlage dieser entdeckten peinlichkeit, hat EA als erster publisher sein eigenes regelwerk für youtuber ins leben gerufen.
    aie änderungen gelten dabei auch wirklich nur für diejenigen, die tatsächlich vom publisher auf irgendeine art und eise unterstützt werden (meistens professionelle und erfolgreiche youtuber). damit möchte man mehr transparenz im netz schaffen, sodass insbesondere die user wissen, ob sie einem unabhängigen Let’s Player zuschauen oder nicht.
    EA kann doch aus seinen fehlern lernen, in diesem fall.
    - - - - - - - - -

    wichtig in solch einer zusammenarbeit ist vorrangig die reichweite und bekanntheitsgrad des entsprechend influenzer, danach kommt die qualität.
    - - - - - - -- -

    hier ist der offizielle EA hinweis dazu einzusehen.
    https://www.ea.com/de-de/news/mehr-transparenz-bei-influencer-kampagnen



    ------------------------- Yasukuni no Sakura no shita de aou -------------------------

  • Dr_Tatwaffel
    3317 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    @2newcomer30

    Es spielt keine Rolle ob Hater in Anführungszeichen steht oder nicht oder ob man damit einen Menschen meinte, der etwas, in dem Fall einem Unternehmen, nicht wohlgesinnt gegenübersteht, da er ja keinerlei Interesse an diesem Unternehmen hat, benötigt er auch keinen Vorabzugang. Er ist ja nicht aufgeschlossen, sondern im Wortsinn unfreundlich eingestellt. Keiner wendet Zeit auf etwas, dem er nicht wohlgesinnt gegenübersteht. Und keiner würde jemanden zu etwas einladen, von dem man weiß, er ist einem unfreundlich gegenüber eingestellt.

    Wohlgesinnt bedeutet also freundlich eingestellt. Und somit landen wir beim Wort Freund. Ein Freund ist jemand, den man nicht nur gerne vorab einlädt, er ist auch jemand, der einem seine Fehler und seine Stärken objektiv darlegen kann. Der Kern jeglicher konstruktiver Kritik. Diese konstruktive Kritik stellt Positives und Negatives gegenüber und dar. Sie ist also niemals einseitig - per se negativ oder positiv. Und damit landen wir beim Gegenteil eines "Haters", dem Fanboy. Auch seine Kritik ist einseitig und auch hier kann man davon ausgehen, dass er nicht besonders viel Zeit für sein Urteil aufwendet. Auch derartige Zeitgenossen lädt man ungern zu sich ein.

    Ein Freund redet also einem nicht nach dem Mund. Denn sonst wäre er kein Freund. Und somit zeigt sich, dass die Behauptung man würde nur Youtuber einladen, die einem nach dem Mund reden, Teil der emotionalen Brille ist, die man selbst auf hat. Gleichzeitig auch eine Unhöflichkeit gegenüber den Youtubern, den jegliche Objektivität damit abgesprochen werden soll.

    Und da ich dir aufgeschlossen gegenüberstehe, und das ist nun der heikelste Teil meiner kurzen Erörterung, sage ich dir, du sprichst dir mit deinem Schlusssatz, deiner Schlussfolgerung die Mündigkeit eines selbstbestimmten Konsumenten ab. Denn egal ob Hater, Fanboy, Werbung, Youtuber oder Zeitschrift, stellen all diese Meinung eben nur Meinungen der jeweiligen Charaktere dar, aber nicht die Realität, also jenen Blick den du auf etwas hast oder haben wirst und welchen du als Realität wahrnimmst. Einige Meinung sind eventuell deckungsgleich aber die Realität sind sie nicht.
    Sich im Nachgang also hinzustellen und zu meinen man wurde getäuscht von Werbung, Youtubern, Hatern, Zeitschriften oder Fanboys, ist in meinen Augen selbstgefällig und bequem.
    Was aber nicht bedeutet, dass man sich nicht im Nachgang hinstellen darf, um selbst eine konstruktive Kritik mit allem aufgefallenem Positiven und Negativen zu äußern.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • 2newcomer30
    3 postsMember Member
    @Dr_Tatwaffel
    Stimm dir nicht zu!
    Ein nicht wohlgesonnener würde das Negative in den Vordergrund stellen,der wohlgesonnene oder Freund wie du Ihn bezeichnest,würde das Positive in den Vordergrund stellen.
    Somit können beide nicht objektiv beurteilen und der Bericht(Zeitschrift) bzw. Video(YouTube) wäre nur einseitig(zugunsten bzw. Gegen des Unternehmen). Objektive Beurteilung geht nur durch eine neutralen,unvoreingenommene Person.Dieser würde das positive mit dem negativen vergleichen und danach sein Urteil fällen. Da dies aber ein Risiko ist und nicht im Interesse eines Unternehmens liegt,wird hier lieber auf die wohlgesonnene Gruppe zurückgegriffen.Bei den seriösen Zeitschriften kann ein Unternehmen dies nicht beeinflussen,aber bei den YouTuber ist dies kein Problem,hier kann man eine Vorabwahl treffen.Somit sind wir wieder beim Thema "Nach dem Mund reden" angekommen!

    Und ich spreche hier keinem die Mündigkeit ab,jeder entscheidet selbst ob und was er konsumiert.Aber die Entscheidung wird durch die Werbung beeinflusst und dazu gehört auch YouTube oder andere Internet-Plattformen!
  • Firefox-xGERx-
    525 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Hallo @JG19

    Diskussionen rund um Cheating werden hier nicht geduldet. Fühl dich hiermit verwarnt.

    @ZumZin
    Desweiteren hat sich nie jemand, der 1 oder 2 Jahre später einstieg, benachteiligt gegenüber Spielern, die seit Day-1 spielten, gefühlt. Denn BF ist kein P2W Titel. Hier zählt nur deine Klugheit, Leidenschaft und dein Können.


    Und bevor die Russen in den 2. WK einstiegen, kämpfen schon die Tschechloslowaken, Polen, Belgier, Holländer, Luxemburger, Franzosen, Norweger, Engländer, Jugoslawen, Griechen usw.

    LG


    Und das Waffenbalancing.

    @JG19 Ich verstehe deinen Grundgedanken aber es ist bei Battlefield doch nun wirklich nicht so, dass die Spieler durch die paar Stunden irgendwelchen relevanten Vorteile erspielen können. Die Waffenupgrades funktionieren beispielsweise auch nicht mehr so wie in der Beta. MIt jedem ausgewählten Upgrade bekommt man nun irgendeinen Nachteil. Schau dir mal COD an, dort hat man mit höheren leveln eigentlich immer deutlich bessere Waffen freigeschaltet, die haben meist alle anderen in den Schatten gestellt. Dort könnte ich diesen Thread eher verstehen als bei Battlefield.
  • Belzeebub88
    304 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Belzeebub88 schrieb: »
    Was mich eher an der Sache stört ist dass die ganzen ea shills wir westie Siggismund jackfrags etc schon gespielt haben und spielen. Und der Pöbel darf erst ab dem 15. 11 (ps4) ran. Wenn man schon ein Spiel verschiebt und damit die ganzen Vorbesteller prellt, lasse ich nicht noch andere das Spiel vor der zahlenden Kundschaft spielen. Aber halt Moment....Das sind ja "Game changer"...also Leute die ea nach dem Mund reden

    Du scheinst noch sehr jung zu sein. Ansonsten würdest du wissen, dass Spieletester schon seit Jahrzehnten Vorabzugänge zu Spielen bekommen. Warum haben die Publisher das gemacht bzw. machen das immer noch? Damit in den Zeitschriften passend zum Release der Test im aktuellen Heft ist. Nichts anderes ist es jetzt mit den Youtubern. Ich sehe da absolut kein Problem drin. Warum stört dich das so?

    Deine Aussage "Die Reden EA nach dem Mund" kann ich bei Videotiteln wie "Everything Wrong with Battlefield 1" von Jackfrags nicht unbedingt nachvollziehen

    Echt? Jackfrags? Der Jackfrags der meinte beim Release von Bf 4 lief alles glatt und es gäbe keine Probleme?! Sorry aber solche Heuchler nehme ich nicht ernst. Ebenso wie westie. Sagte er wisse nicht welches bf kommt (damals Battlefield 1) nur um nach Vorstellung des Spiels zu sagen er wurde von EA eingeladen um das sich das Spiel anzuschauen. Wenn ich weiß was kommt dann mache ich keine Spekulationen darüber WAS kommen könnte nur um Klicks zu geiern.


    Siggismund ist auch so einer. Er hat in einem Video zum "hate" in BfV einige Kommentatoren echt als "Rechte" dargestellt nur weil sie ein Problem mit der mit der Krallenhand hatten.
    Einfach mal die Kommentare lesen.



    Und dieses ganze "Game changer" ist eh suspekt. Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft dass wenn einer wirklich Kritik an dice oder ea selbst übt und diese Kritik heftig ist dass er dann einmal noch eingeladen wird, ein Spiel anzuspielen oder exklusive Informationen erhält.
  • Belzeebub88
    304 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    @2newcomer30

    Es spielt keine Rolle ob Hater in Anführungszeichen steht oder nicht oder ob man damit einen Menschen meinte, der etwas, in dem Fall einem Unternehmen, nicht wohlgesinnt gegenübersteht, da er ja keinerlei Interesse an diesem Unternehmen hat, benötigt er auch keinen Vorabzugang. Er ist ja nicht aufgeschlossen, sondern im Wortsinn unfreundlich eingestellt. Keiner wendet Zeit auf etwas, dem er nicht wohlgesinnt gegenübersteht. Und keiner würde jemanden zu etwas einladen, von dem man weiß, er ist einem unfreundlich gegenüber eingestellt.

    Wohlgesinnt bedeutet also freundlich eingestellt. Und somit landen wir beim Wort Freund. Ein Freund ist jemand, den man nicht nur gerne vorab einlädt, er ist auch jemand, der einem seine Fehler und seine Stärken objektiv darlegen kann. Der Kern jeglicher konstruktiver Kritik. Diese konstruktive Kritik stellt Positives und Negatives gegenüber und dar. Sie ist also niemals einseitig - per se negativ oder positiv. Und damit landen wir beim Gegenteil eines "Haters", dem Fanboy. Auch seine Kritik ist einseitig und auch hier kann man davon ausgehen, dass er nicht besonders viel Zeit für sein Urteil aufwendet. Auch derartige Zeitgenossen lädt man ungern zu sich ein.

    Ein Freund redet also einem nicht nach dem Mund. Denn sonst wäre er kein Freund. Und somit zeigt sich, dass die Behauptung man würde nur Youtuber einladen, die einem nach dem Mund reden, Teil der emotionalen Brille ist, die man selbst auf hat. Gleichzeitig auch eine Unhöflichkeit gegenüber den Youtubern, den jegliche Objektivität damit abgesprochen werden soll.

    Und da ich dir aufgeschlossen gegenüberstehe, und das ist nun der heikelste Teil meiner kurzen Erörterung, sage ich dir, du sprichst dir mit deinem Schlusssatz, deiner Schlussfolgerung die Mündigkeit eines selbstbestimmten Konsumenten ab. Denn egal ob Hater, Fanboy, Werbung, Youtuber oder Zeitschrift, stellen all diese Meinung eben nur Meinungen der jeweiligen Charaktere dar, aber nicht die Realität, also jenen Blick den du auf etwas hast oder haben wirst und welchen du als Realität wahrnimmst. Einige Meinung sind eventuell deckungsgleich aber die Realität sind sie nicht.
    Sich im Nachgang also hinzustellen und zu meinen man wurde getäuscht von Werbung, Youtubern, Hatern, Zeitschriften oder Fanboys, ist in meinen Augen selbstgefällig und bequem.
    Was aber nicht bedeutet, dass man sich nicht im Nachgang hinstellen darf, um selbst eine konstruktive Kritik mit allem aufgefallenem Positiven und Negativen zu äußern.

    Nein einfach Nein. Was war denn nach der Messe in L.A? Kurz nach dem Ende der Messe ploppten auf YouTube viele Videos von "Game changern" auf die das Spiel spielen durften und sich somit Klicks ergo Werbung ergo Geld erwirtschafteten. Wenn sie nicht von EA eingeladen worden wären hätten sie nicht spielen können. Und es wird sicher niemand eingeladen der dem Konzern oder dem Spiel negativ oder neutral gegenüber eingestellt ist. Und die "Game changer " wissen das. Sagen sie was richtig negatives was nichts mit dem Spiel an sich sondern mit dem drum herum zu tun hat werden sie nicht mehr eingeladen ergo keine exklusiven Videos mehr ergo keine Klicks ergo keine Moneten. Und die "Game changer " wissen das. Diese 'Game changer " sind doch abhängig von EA. Siehe Siggismund. Jedes normale Video hat so bis 12.000 Klicks ein Battlefield V Video gerne mal über 30.000 Klicks. Der wird sich doch nicht die Werbeinahmen seiner Videos kaputt machen nur weil er nicht mehr zu einem EA Event eingeladen wird weil er EA verärgert hat. Auch hier gilt. Beiße nie die Hand die einen füttert. Ich habe noch von keinem BF-Youtuber Eine Stellungnahme dazu gehört das Firestorm erst Monate nach Release kommt. Da zahlt man 70-90 Euro für ein Spiel dessen neues beworbenes Hauptfeature erst 5 Monate später kommt! 5 Monate! Aber sowas hört man vo westie levelcap jackfrags Siggismund etc nicht. Warum wohl ? Da werden kann die neuesten 10sek Gameplayschnipsel in ein 10 min Video gepackt damit man noch schön Werbung reinknallen kann. Ich traue diesen Typen nicht.
  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    @Belzeebub88 Ich verstehe immer noch nicht so ganz, was das Problem ist. Mal angenommen die Gamechanger sind wirklich reine Marketingfiguren. Warum ist das schlimm? Wo ist der Unterschied zu einem Fussballspieler, der Werbung für irgendwas macht?

    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!