[Sammelthread] BF V - Feedback

1679111216

Kommentare

  • Fyralon1015
    521 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Stimmt in der Tat wo das hier einige schreiben,ich werde nicht mehr durch Bomber gekillt. :smiley:
    Sturmsoldaten sind mir persönlich Latte (geworden) ich komme mit der Sten sehr gut zurecht.
    Was nicht geht sind die Bugs.Munikisten und Sanikisten versinken mindestens 70% der Zeit komplett in der Erde.Sanikisten klickt nahezu niemand an.Bringen demzufolge null.
    Noch immer wird man geonhittet Beispiel Revolver MKVI und man zieht den kürzeren obwohl schon 4 Kugeln im Gegner stecken?Man bekommt extrem oft bei voller HP Instant Tode die absolut nicht nachvollziehbar sind.

    Der Versorger ist kaputt.Ich rede dabei nicht mal von der KE7,aber dass das FG42 nen halbes Mag brauch fürn Kill?Überhaupt brauchen die Waffen,bis auf Schrot,deutlich mehr Muni sind deutlich unpräziser.Wohlgemerkt beim Versorger!Ich seh auch maximum 2-3 stück pro Team in CQ.

    zum Sp und er Story kann ich nichts sagen.Nicht gespielt.Das Training,na ja ist auch nicht meins.Vielleicht probier ich mal Flugis aus,hab ich noch nicht.

    Alles in allem ist das Balancing nach wie vor nicht ausgewogen.Es hat sich bloss verschoben.
  • Hamsi_AT
    241 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    Darf ich mal was anbringen? Ich weiß, das wird den Spielern, die mit teils großen Problemen kämpfen nur ein müdes lächeln kosten, was ich fernab der Schwierigkeiten auch verstehe: Aber was hat Dice seit "Tides of War" mit Devastation gemacht? Ich hab die Karte vorher schon gern gespielt, weil sie eher düster ist. Aber gestern: Zuerst Bombenalarm und Flieger über dir, dann der Einbruch der Kälte. Überall dampft es aus den Kanaldeckeln. Mich hats fast gegruselt beim Geräusch gefrierenden Gesteins im Freien. Tolle Atmosphäre, die ich gerne neben dem üblichen Geplänkel bewundere. Das mein ich jetzt wirklich im positiven Sinne... nur dass das nicht falsch rüberkommt... :)
    Post edited by Hamsi_AT on
  • ccommander81
    416 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Hamsi_AT schrieb: »
    Darf ich mal was anbringen? Ich weiß, das wird den Spielern, die mit teils großen Problemen kämpfen nur ein müdes lächeln kosten, was ich fernab der Schwierigkeiten auch verstehe: Aber was hat Dice seit "Tides of War" mit Devastation gemacht? Ich hab die Karte vorher schon gern gespielt, weil sie eher düster ist. Aber gestern: Zuerst Bombenalarm und Flieger über dir, dann der Einbruch der Kälte. Überall dampft es aus den Kanaldeckeln. Mich hats fast gegruselt beim Geräusch gefrierenden Gesteins im Freien. Tolle Atmosphäre, die ich gerne neben dem üblichen Geplänkel bewundere. Das mein ich jetzt wirklich im positiven Sinne... nur dass das nicht falsch rüberkommt... :)

    Das gibt es schon seit Release. Die Map bzw. die Maps spielen immer mal wieder zu anderen Tageszeiten und anderem Wetter. Gerade wenn auf Devastation die Bomber kommen ist das echt fett, regelrecht gespenstisch.
  • Lordex23
    625 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Wann wird endlich wieder der Runden Status im Serverbrowser angezeigt ich habe die Schnauze voll ständig auf Server zu kommen wo die Runden fast vorbei sind. Sowas gab es doch schon... unbegreiflich...
  • Firefox-xGERx-
    309 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Nach nun etwa 100 Stunden erlaube ich mir auch mal umfangreiches Feedback zu geben. Bisher habe ich so ziemlich jedes Battlefield gespielt. Mein erstes war damals Battlefield 2, im Alter von 12 Jahren.

    Vorweg, das Spiel hat unglaubliches Potenzial und es kann richtig Spaß machen. Dennoch sehe ich, sollte DICE nicht schnell handeln schwarz.

    1. NETCODE:
    Wie die meisten bereits gemerkt haben sollten, ist der Netcode leider wieder ähnlich schlecht wie bei Battlefield 4 viele Monate lang.
    Das ist wohl so ziemlich das größte Problem und wahrscheinlich auch ein großer Faktor, bei der sehr gering empfundenen Time to Death. Ich hoffe sehr, dass das bei DICE oberste Priorität hat und nicht irgendwelche Zeitpläne um rechtzeitig neue "tolle" Skins/maps fertig zu bekommen. Das Grundspiel sollte erstmal deutlich runder laufen, bevor man viel an content arbeitet.
    2.MAP BALANCING:
    Auf vielen Karten stimmt die Balance zwischen Angreifern und Verteidigern nicht. Der Grund liegt zum einen am verbesserungswürdigen mapdesign, als auch an vielen Kleinigkeiten, wie z.B. unterschiedliche Map-Begrenzungen zwischen Angreifern und Verteidigern.
    Um einige Beispiele zu nennen.
    HAMADA(Tag 1-2 als auch Durchbruch): Auf Hamada haben die Angreifer, in den Modi Durchbruch und Grand Operations, sehr schlechte Karten. Sollten die Teams auch nur ansatzweise ausgeglichen sein, wird das Verteidiger Team mühelos gewinnen. Auch hier spielt wieder die Map-Begrenzung eine Rolle. Als Verteidiger kann man im ersten Sektor viel zu weit richtung feindlicher Spawn laufen. Man kann mühelos von der Kanone auf A ein ganzes Stück richtung feind. Hier könnte man die Map-Begrenzung für die Verteidiger direkt hinter die A Flagge beginnen. Das könnte schon reichen um die Map für die Angreifer deutlich spielbarer zu machen.
    NARVIK(Tag 1): Auch hier wieder schwierig für die Angreifer weil es kaum Deckung gibt und man auch noch einen Hügel hochpushen muss. Wer hat sich sowas ausgedacht? Gebt den Angreifern wenigstens ein bisschen mehr Deckung auf der rechten Seite von Kanone A. Am zweiten Tag entsteht diese Problematik nicht mehr weil man als Angreifer direkt am Boden spawnt und daher an ehemals A so gut wie nie Verteidiger sind, da man als Angreifer viel zu schnell dort wäre.
    ARRAS(Tag 3): Nach dem ersten Sektor mit der A Flagge in der Stadt gehts in den zweiten Sektor, in dem mal wieder die Verteidiger(Wehrmacht) sehr weit, sogar direkt am spawn, unterhalb der Kirche campen können. Spieler die das wissen, legen sich natürlich mit einem MG an den oberen Rand des Weinguts, dort können sie von der Kirche nicht gesehen werden und warten bis mehrere Spieler zum Ziel, in diesem Minidorf mit der Scheune, dem kleinen und Größeren Haus, laufen. Danach mal kurz mit dem MG reinhalten und X kills machen= Spieler frustriert weil kaum jemand damit rechnet, dass Verteidiger so weit an den Angreifer spawn kommen können.
    FJEL676?(Durchbruch): Sollten die Angreifer hier nicht sofort durchkommen ist es für die Verteidiger ein leichtes den Spawn, bzw. die möglichen 2 Wege komplett abzucampen. Das könnte man wohl nur verbessern, indem man die B Flagge aus dem ersten Sektor entfernt und die Mapbegrenzung, für die Verteidiger, in den Bereich der ehemaligen Flagge B verlagert. Also dieser ganze Bereich wenn man von der Siedlung den Hügel hoch und dann den schmalen weg Richtung B läuft sperrt bzw. nur für die Angreifer zugänglich lässt. Dann gäbe es halt nur die Siedlung als ersten Sektor.
    3.GRAND OPERATIONS DESIGN:
    Warum hat man sich dazu entschlossen bei den Grand Operations Conquest einzubauen? Auf Hamada ist das super langweilig. Man läuft mehr rum als das man kämpft. Wenn ich Conquest spielen will, dann wähle ich den Modus extra. Grand Operations waren doch im Grunde immer wie Rush, nur in größer. Der gleiche Mist bei der Norwegen Operation auf Map 3, Fjell 676 als Conquest.
    4. BUGS:
    Nun, das Spiel hat für ein Triple A Spiel mit Verschiebung ziemlich viele bugs und Probleme. Aktuell am störendsten ist wohl das rumgeglitche an Steinen, Schnee und anderen Objekten.
    Außerdem viele andere, man wird abgeschossen und kann nicht mal liegenbleiben um eventuell revived zu werden. Ich meine nicht nach dem gemessert werden, an Geschützen sitzen oder verbrannt werden wenn man am Boden liegt, sondern wirklich einen normalen Tod durch eine Waffe und sofortiges zurückkehren in den Spawnbildschirm exakt den gleichen Bug gab es bereits in der Open Beta, nur noch viel häufiger. Der Bug tritt auch erst seit dem letzten Patch auf.
    Das durch Fenster springen/überspringen mancher Objekten Funktioniert ebenfalls ständig nicht korrekt. Ähnliche Probleme gab es zwar auch in den vorherigen Battlefields, allerdings nicht so häufig wie bei V.
    Man aimt deutlich über einen Stein oder sonstige Objekte und trifft eine unsichtbare Mauer vor sich. Kennt man ja schon aus Battlefield 1.
    Mehr bugs möchte ich hier nicht aufzählen, auch wenn es leider noch mehr als genug gibt. Dafür gibt es allerdings einen extra Thread.

    5. TTK UND WAFFENBALANCING:
    Mich wundert nicht, dass viele Spieler von der niedrigen Time to Kill frustriert sind. Sicher hängt das ganze auch mit dem, für ein Triple A Spiel, unwürdigen Netcode zusammen. Ich Frage mich was DICE denn erwartet hat, wenn LMGs und MMGs, besonders mit Zweibein aufgestellt, absolut keinen Recoil haben und jeder halbwegs vernünftige Spieler auf 150-200 Meter jeden Spieler weglasern können. Besonders die MMGs haben große Magazine und sehr hohe Feurraten, muss man da wirklich auch noch den Recoil nahezu komplett entfernen? Wenn die etwas mehr verreissen würden, könne man immer noch auf ziemlich große Distanz effektiv Positionen verteidigen, so wie es vorgesehen ist. Daher bin ich der Meinung man könne den Recoil etwas erhöhen oder die Präzision etwas reduzieren. Mit den MMGs kann man nun ja sogar langsam laufen um ein kleineres Fadenkreuz zu bekommen, damit man sich auch in der Bewegung verteidigen oder mit pushen kann. In der Alpha war das noch anders, da hatte man mit dem MG34 ein riesiges Fadenkreuz über den ganzen Bildschirm und war in der Bewegung nahezu komplett wehrlos. Wenn das jetzt noch so wäre, könnte man die MMGs ruhig so lassen wie jetzt. Ist nur leider nicht der Fall.
    Ebenso ein Problem sind die extrem präzisen Selbstlader. Warum hat man die Selbstlader im Vergleich zu Battlefield 1 so gebufft? Bepielsweise der Selbstlader 1916 hat hier eine viel höhere Kugelgeschwindigkeit und nahezu keinen Bulletdrop, selbst auf 150 Meter, im Vergleich zum Selbstlader 1916 in Battlefield 1. Mit Uprade kommt dann sogar noch ein viel geringerer Recoil dazu. Warum hat man mit dem letzten Patch sogar noch das Gewehr 1-5 auf 30 Meter gebufft? Ein Selbstlader mit 31 Schuss im Magazin, ungewöhnlich viel Reserve Munition, tötet seit dem Patch auf 30 Meter mit lächerlichen 3 Treffern.
    Der Medic " buff" mit dem letzten Patch war einfach nur ein schlechter Scherz. Man erhöht die 5 Hit Kill Range von 25 auf 30 Meter und die Kugelgeschwindigkeit um ca. 50 m/s pro Waffe. Gleichzeitig bufft man die Sturmgewehre des Assaults, damit diese auf 30 Meter nur noch 4 Treffer benötigen. Ernsthaft DICE? Warum bufft man Sturmgewehre die ohnehin schon auf jede Distanz gefährlich sind, auch noch so, dass sie im Nahkampf mit weniger Treffern töten als MPs, die doch im Nahkampf am gefährlichsten sein sollen. Damit ich als Medic im Nahkampf gegen einen Assault, der genau so trifft wie ich, gewinnen kann muss ich eine MP mit deutlich höherer Feurrate nehmen und bin dann aber komplett nutzlos auf Mittlere Entfernung. Macht in meinen Augen keinen Sinn. Besonders wenn man dann mit der Sten/MP40, sowohl auf 30 Meter als auch darüber hinaus nach mehreren Treffern Schaden in Höhe von 97 oder 98 macht fühlt man sich als Medic Spieler verarscht.

    Vielen Dank fürs lesen. Ich weiß es ist viel aber eventuell wird es ja von @EA_Demz oder einem anderen Mitarbeiter von EA gelesen und weitergeleitet. Ich Hoffe ich bin der nicht der einzige den die genannten Punkte stören.













  • moltke1870
    171 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich habe gelesen das hier ist der Thread wo DICE mitliest?
    Ok, dann ist mein Fazit über den letzten Patch der Flugzeuge hier wohl am besten aufgehoben.
    Ich persönlich bin gerade jetzt auf Platz 43 der Score/Air Weltrangliste auf der Xbox laut Battlefield Tracker und war bis vor kurzem Wingman der Nr 1 (Fighter Pilot Nr. 5 in Battlefield 1 auf der Xbox), die Betonung liegt auf war, er hat das Spiel aufgrund des Patches verlassen.
    Ich habe fast alle Flieger getestet und möchte hier über die Auswirkungen des Patches schreiben.
    Ok, fangen wir mal beim Bomber an.
    Der Blenheim wurde in der Sicht verbessert, war wohl ein Bug der das Flugzeug über den ganzen Bildschirm Platziert hat, jetzt kann man vernünftig zielen, gut so, der Blenheim ist somit dem deutschen Bomber nicht mehr so im Nachteil. Was sich beim Bomber natürlich auswirkt ist die stark abgeschwächte Frequenz der Abwürfe, den Cooldown vielleicht noch ein kleines bisschen verkürzen aber großartig muss da nichts mehr gemacht werden. Das Farmen von Kills zum Beginn der Runde wurde sehr gut gelöst. Im allgemeinen hat der Bomber nach wie vor eine sehr hohe Wirkung, die Chance ist sehr hoch ganz oben im Scoreboard zu landen, abhängig Natürlich von der Fähigkeit der Gegner in der Luft.
    Stuka: Die 3,7cm Kanone der B2 wurde unnötig abgeschwächt, kaum noch Wirkung auf dem Boden, dazu die Schnelle Überhitzung. Meiner Meinung nach hätte man an diesem Flugzeug gar nichts verändern müssen. Der Soundbug der Kanone scheint weg, sehr gut. Mit dem Stuka B1 und der 1000 kg Bombe habe ich nur eine Runde gespielt, Breakthrough auf twisted steel, bin MVP geworden, nichts zu meckern.
    Nun zu den Problemkindern, die Jäger und zwar durch die Bank alle!
    Die Jäger wurden in ALLEN Bereichen völlig übertrieben abgeschwächt. Wesentlich weniger Munition, so wenig das man regelmäßig Dogfights abbrechen muss. Kaum noch Support auf dem Boden möglich, die Flares der Spitfire weg, warum? Großkalibrige Munition für den Luftkampf stark reduziert. Langer cooldown für Bomben und Raketen. Alle Arten von Munition machen weniger Schaden auf dem Boden. Der lange Cooldown bewirkt zum Beispiel das ich es mir grundsätzlich nicht mehr leisten kann diese auf dem Boden einzusetzen sonst fehlen sie mir in der Luft. Dort brauche ich sie aber zu 100% da ich wegen der ständig knappen Munition nicht auf sie verzichten kann. Ein Teufelskreis.. Ein Problem schon vor dem Patch war: Piloten die in vermeintlich aussichtslose Situationen geraten springen oder crashen mit Absicht, dieser Effekt hat sich noch einmal verstärkt da es wegen der ausgehenden Munition oft noch länger dauern den Gegner zu finishen. Ein weitere Effekt: Es werden wegen der nun schwierigen Handhabung weniger Jäger geflogen, das heißt weniger Widerstand für die Bomber. Um viele Punkte zu sammeln ist der Bomber also weiterhin mit Abstand die beste Wahl!
    Zum Vergleich Jäger vor und nach dem Patch: Wenn eine Runde wirklich gut lief, ich 20+ Flugzeuge abgeschossen habe und noch einiges am Boden bewirken konnte war es mir möglich mit viel Schweiß MVP zu werden. Zur Zeit ist das nicht möglich, die Jäger sind schlichtweg kaputt.
    Dieser Patch war unnötig. Warum wurde überhaupt etwas an den Jagtflugzeugen gepatcht, die waren doch gar nicht in der Kritik. Mein Wingman ist weg, einer der besten Piloten aus Bf1 und V egal ob Bomber, Jäger oder Attacker. Wenn Patches solche Auswirkungen haben sollte man sich durchaus mal Gedanken über die Herangehensweise ans Balancing machen. Der Ekwah hat vor kurzem in einem Video bei YouTube gesagt DICE bräuchte einen erfahrenen Toppiloten der sie beim Balancing VOR einem Patch an die Hand nimmt und sagt was sinnvoll ist und was nicht. Das ist ein sehr guter Vorschlag, bei YouTube gibt es sehr viele Piloten die diesen Job seriös und neutral erledigen könnten wie Silk, Niccaman, MattiAce und noch viele andere. Zustand jetzt ist: DICE verschlechtert das Spiel durch äußerst ungeschickte Aktionen.
    LG, moltke1870
  • Chris42abc
    3 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    Bin mir ja nicht sicher, ob jemand dies von EA liest (@EA_Demz), aber hier mal mein Feedback zu BFV.
    Ich spiele auf einer Playstation 4

    Grundsätzlich gefällt es mir besser als BF1, das ähnlich wie Battlefront ein ewiges Sterben von allen Seiten war. In BFV stirbt man immernoch sehr schnell, aber man kann zwischendurch zumindest mal ein paar Meter laufen. ;-)

    Folgende Punkte sind mir aufgefallen:
    • Wiederbeleben: Die Hitbox um jemanden wiederzubeleben ist zu klein, man muss ewigst suchen um diese zu finden, da dann noch "Viereck" vorbelegt (leider unabänderbar) ist, nimmt man erstmal die Waffe desjenigen auf, lädt dann durch, legt die Waffe wieder ab und trifft dann evtl. die Wiederbelebung. Das war in BF4 und BF1 wesentlich besser
    • Überqueren von Hindernissen: Kennt man ja von den Vorgängern, aber wie oft man in BFV, z.B. auf Hamada an einem Stein hängen bleibt und 3-4 Mal klettern drücken muss, bis es die Figur schafft eine Höhe einer Treppenstufe zu überwinden, ist Wahnsinn.
    • Erschossen durch die Wand: Man wird unglaublich oft getroffen, wenn man schon längst hinter einer Mauer verschwunden ist. Spreche hier nicht von Materialdurchschüssen (Symbol wird oben auch nicht angezeigt), sondern solide Wände und Hügel. Es erscheint, dass die Engine erst verspätet die Treffer abarbeitet.
    • Ladezeiten: Ich kann ja verstehen, wenn das Laden einer Map ewig dauert, aber was macht das Spiel bitte wenn man ins Hauptmenu zurück geht?
    • Das Balancing der Teams funktioniert schlicht nicht. Gerade bei Große Operationen weiß man nach der ersten Map wie es enden wird. In Eroberung verlässt man lieber den Server, da zwischen den Karten scheinbar kein Balancing stattfindet und es so am Glück der Nachjoinenden liegt
    • Einen Freund begleiten: Wo ist die Option nach Patch 1.04 hin? Jetzt muss man erst umständlich über das Playstation Menu und der Trupp muss einen freien Platz haben.
    • Panzersturm braucht viel mehr Panzer. Momentan ist es ehr "Wandersturm"

    Nice to have:
    • Serverbrowser: Eine Anzeige der verbliebenen Tickets wäre schön. Ich weiß nicht wie oft ich direkt einen Server wieder verlasse, weil nur noch die letzten 5-10 Tickets gespielt werden und dann auf eine andere Karte gewechselt wird. In Kombination mit den Ladezeiten gehen da schon einige Minuten drauf, bis man ein Game gefunden hat.
    • Server für einzelne Maps wären schön
    • Eine Option um die Ausstattung von Achsen und Alliierten zu synchronisieren wäre schön.

    All das ist ggf. schon von anderen erwähnt worden, aber evtl. hilft es die Themen etwas ernster zu nehmen, wenn mehrere die gleiche Wahrnehmung haben.


    Nachtrag zum Medic nach 1.04: Ich habe bisher sehr viel Medic gespielt und fand ihn bisher OK. Er hat einen völlig unterschiedlichen Spielstil als Assault. Mit dem Medic bin ich seltenst auf den Karten unterwegs, außer ich habe ein starkes Squad dabei. Meistens bleibt man im Close Quarters Bereich, wenn man Kills will. Sonst ist es ehr Deckung suchen und Medic sein, also Wiederbeleben. Das Nerfen der Tompson war extrem schmerzhaft/unnötig, da es eigentlich die einzig kompetitive Waffe war. Bei den großen Karten kann ich viele verstehen, dass es nervig ist, wenn man als Medic nur auf 10% davon rumläuft und den Rest meidet, aber mit einem Sniper würde man ja auch nicht im Close Quarters rumrennen. Ist halt eine spezialisierte Klasse.
  • Ourumov13
    4874 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Moderator
    Wieder mal Diskussionen entfernt.
    @Chris42abc und @Firefox-xGERx-
    es muss hier jetzt nicht jeder das Forenteam von EA taggen, man liest das auch so.
    Und weil ich es so gerne erwähne, es steht auch in den Forenregeln ;)
    moltke1870 schrieb: »
    Ich habe gelesen das hier ist der Thread wo DICE mitliest?
    :confused:
    CUH-1216A | x86-64 AMD Jaguar 1,6GHz | 1,84 TFLOPS AMD Radeon 800MHz | GDDR5 8GB | 500GB SSD+500GB SSD | Dualshock 4 USB ¯\_(ツ)_/¯
  • Scorpion4u
    7 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Mir tuen die ganzen Tiger Fahrer Leid, die ich auf Panzerstorm mit meiner Flak auseinander nehme. Zugegeben: Das kommt mir selbst etwas albern vor, aber es funktioniert einwandfrei. Während die Heavy Tanks es einfach nicht schaffen sich auf Distanz einzuaimen, Spray ich mit meiner mobilen Flak auf jede Distanz so lange auf sie ein, bis sie platzen. Ich habe gestern auf Panzerstorm DREI! Tiger Panzer nacheinander mit meiner mobilen Flak auseinander genommen. Immer dasselbe Spiel: Sie treffen mich nicht, ich sprüh 3 Minuten auf sie ein, bis sie platzen. Da kommt dann noch erschweren hinzu, dass mein Flakbeschuss deren Sicht fast komplett killt.
  • Firefox-xGERx-
    309 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Ourumov13 schrieb: »
    Wieder mal Diskussionen entfernt.
    @Chris42abc und @Firefox-xGERx-
    es muss hier jetzt nicht jeder das Forenteam von EA taggen, man liest das auch so.
    Und weil ich es so gerne erwähne, es steht auch in den Forenregeln ;)
    moltke1870 schrieb: »
    Ich habe gelesen das hier ist der Thread wo DICE mitliest?
    :confused:

    Tut mir leid ich wollte nur die Chance erhöhen, dass EA mal ein Auge darauf wirft ;).
  • Beljiah
    5363 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @moltke1870

    ich stimme dir da fast zu 100% zu

    nur seh ich die Dogfight_Situation anders...
    Muni ist zwar knapp,. aber 2-3 Flieger kriegt man down.. ohne dabei all zu sehr "sparsam" umzugehen..
    Problem hier,. wie du schon sagst... Absichtlich in boden steuern oder halt der Griff zur Kabenen"klinke" … 90% der Spieler springen raus und sind zu 80% damit erfolgreich (20%leiden am Roadkill - Pech ,. Ohh wie schade *lach)


    Die Munition muss aber Sparsam verwendet werden.. hier muss man sich jetz entscheiden,. entweder auf ein light-Tank gehen und ihm bissl ankratzen (man muss ja was in petto haben,. falls doch mal einer in den Fighter steigt) oder eben nur auf Luftkampf … "nur Luftkampf" macht bei den meisten modi kaum sinn,.. da das Team die unterstüzung am Boden brauch... durch den patch ist es jetz fast egal,. ob da was rum fliegt,...
    anders wie ein panzer oder eine gute Taktik am boden,.. kann man mit den Flugzeugen nicht mehr so unterstützen, dass dem eigenen Team ein "taktischer" Vorteil entsteht (weil zum bsp ein Bomber, der Fahrzeuge beseitigt,. abgeschossen wird,. oder ein Panzer festgenagelt wird,.. oder durch Flares aufgeklärt wird...)
    fällt ja jetzt leider weg

    sonst bin ich ganz bei dir
    ich bin ebenfalls der Meinung, dass hier Bomber nun trotz "cooldown" … stärkere Flak,. dennoch es einfacher haben "kills "zu farmen

    Hinzu kommt noch.. dass jetz Dank dem patch bei dem Fighter eigentlich jeder 2. Skillpfad "nutzlos" ist
    man hat kein Mehrwert diesen zu "lvln" da es dennoch keinen SInn macht damit ordentlich zu Supporten …

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • moltke1870
    171 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @Beljiah
    Kommt halt auf den Fighter an, Spit VB und 109G6 vergammeln bei mir jetzt in der Schublade, G2 auf deutscher Seite Air to Air noch am besten mit dem Raketenbonus falls sie denn gerade verfügbar sind, die Spitfire VA nun das unangefochtene Luftkampf Biest, trotz des schnelleren überhitzen niedrigere Time to Kill wenn der Burst sitzt würde ich mal sagen. Mit dem Ding kann man tatsächlich 3-4 Jäger oder 1-2 Bomber schaffen, je nach Geschick und wenn alles optimal läuft und man nicht gestört wird 😉 Die 150 Schuss Großkaliber der G2 sind bei mir meistens zu schnell verbraucht und gleichen diesen Vorteil der VA nicht aus
  • Galor78
    110 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    Hier stand etwas doppelt.
  • Disaster
    3 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Seit Bf 1942 bin ich dabei (habe ein großteil der PC Bf-versionen) und EA spiele ,spiel ich seit gut 1/4 Jahrhundert. Seit BfBc2 gekaufte Versionen sind in Premium und meist zum Release gekauft. Also eigentlich immer loyal den vollen Preis bezahlt ,aber auch immer zufrieden mit Sound ,Grafik ,Gameplay und anwählbare Moduse . Besonders durch den Hardcore Modus wurden diese Attribute( Sound ,Grafik ,Gameplay) noch mehr gesteigert und geschärft so das sie sich von den ganzen Konkurenzspielen nicht nur abgehoben sondern auf einem anderen Level waren.
    Der Spielspass und Spielernst sind beim Hardcore miteinander gebunden. Aber war ja nie ein Problem da man ja wählen konnte. Soft- oder Hardcore!
    Bis jetzt !! Ich bin vollkommen enttäuscht von dem immer weniger werdende beachtung der HCspieler (die ja auch irgendwie Kunden sind) von version zu Version immer weniger und jetzt das komplette weglassen des hardcore modus.

    Der Hardcore Modus wird ab sofort für mich Kaufrelevanz haben bei den nächsten BF Spielen.

    Ohne HC kaufe ich mir nur noch runtergesetzte Versionen oder auch gar nicht. Da ich sonst nie Softcore Spielte werde ich das noch für mich entscheiden.
    Bei dem jetzigen "softcore" modus geht der Ernst voll flöten, was überhaupt keinen spass macht und nur frustriert. Nur dummes hin und her rennen von punkt zu punkt. Diese unglaubwürdige und absolut unreelle hitbox ist totaler quatsch. Wie kann jemand mit 4-5 Körpertreffern weiterlaufen oder gar zum Gegenangriff über gehen, ohne zu stolpern und langsamer zu werden. Wenn nach treffern die typen anfangen zu hüpfen(gibts auch nur in Softcore) wird es zu totalem quatsch.
    Es sieht so aus und hört sich auch so an aber DAS IST NICHT BATTLEFIELD!!
    Was nützt da die realistische Grafik und Sound(wirklich Geil) ,wenn das Spiel selber sich so unecht darstellt und jeden Ernst vermissen läßt!
    Da ist kein Respekt vor Waffen, die zwingen kaum jemanden in Deckung oder in Stellung oder dem Feind.
    Den MG-Schützen zwingt man in Stellung wegen des 2bein und dann hat das arme Schwein scheinbar nur 50schuß gefühlte Manövermunition ! Warum 50 , bei einer eigentlich 250schuß MG-kiste mit 5 kombinierbaren gurten? So dumm ist doch kein Soldat! Die würde jeder sicherlich vor dem Kampfeinsatz wenigstenst schon teilkombinieren!
    Tja Scharfschütze !Aufgrund Scharfschützen Bewaffnung, Kaliber und Munition müßten alle Treffer auf den mitlerem Torso Kampfunfähig oder im spiel Tödlich sein. Aber ohne Headshot kein Kill.
    Jeder schuß wird gesehen wie beim Wunsch konzert auf der mini map !
    Macht mir so echt keinen spass . Da ist mir mein Geld demnächst zu schade und mein bisher loyaler weg mit Bf endet hier. So macht es keinen unterschied zu unreal quake left4death, codusw... wo ich immer froh war das ich mir die immer nur günstig oder gar nicht geholt hatte.
  • Beljiah
    5363 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @Disaster
    versteh mich nicht Falsch ..
    aber nach meiner "Auffassung" .. ist es egal obs in BF V nen hardcore Modus gibt oder nicht
    die TTK ist teils so hoch,.. dass man einfach nur nen "klatsch" bzw "bfft" hört und man liegt im Dreck.. nen großes "um den *pfui*" wettern gibt's einfach nicht,. .außer der Schütze trifft natürlich nicht ..

    aber bei so gut wie jeder waffe ,.. merkt man es doch einfach nur wie man umfällt
    zummindest ist es bei mir so,..
    auf der anderen seite kommts einems Elber auch zu gute .. da man so Gegner wegkloppen kann,. die dann auch nicht mehr "reagieren"

    aber "seinen *pfui*" retten.,.. das gibt's einfach nich tmehr,. irgendwie nur noch ein "entweder ganz oder gar nicht"
    Disaster schrieb: »
    ...
    Tja Scharfschütze !Aufgrund Scharfschützen Bewaffnung, Kaliber und Munition müßten alle Treffer auf den mitlerem Torso Kampfunfähig oder im spiel Tödlich sein. Aber ohne Headshot kein Kill.
    Jeder schuß wird gesehen wie beim Wunsch konzert auf der mini map !
    Macht mir so echt keinen spass . Da ist mir mein Geld demnächst zu schade und mein bisher loyaler weg mit Bf endet hier. So macht es keinen unterschied zu unreal quake left4death, codusw... wo ich immer froh war das ich mir die immer nur günstig oder gar nicht geholt hatte.

    das ist auch so ein Ding,..
    in BF1 wurde der "Sweetspot" der SNiper (also der Bereich bei dem sie "onehitten" Stark kritisiert und als "noobig" oder wie man heute so schön sagt "causal" abgestellt...
    genau so waffen wie RSC oder co die im HC "Onehitts" verteilen …

    bei allem Respekt,.. aber sowas brauch ich nicht
    auf der einen Seite immer "Skill" fordern und dann auf der anderen eben genau sowas bemängeln … kp

    Von den Spielmechaniken etc,. wie es eben so gemacht ist … geht BF V definitiv wieder in die Richtige Richtung

    und noch ein sam schluss…

    Ich habe bei BF3 und BF4 auch mal sehr gern HC gespielt
    im vergleich zum SC war es immer ein anderes,. .bedeckteres Spielen … aber war dennoch öfters im SC unterwegs …
    hauptsächlich deswegen,.. weil man im HC sowie SC immer die gleichen "Balancing" sachen anpasste,. .(DICE also nicht zwischen SC und HC unterschied)
    und so wurden die SPiel eimmer auf den SC ausgelegt und letzlich doch "Fair" gestalten,.. was im HC nie der fall war,. .da gabs immer ne waffe,.. die so "herausstach" das es jeder "so" machen musste,. .und das war (so fand ich) immer neben den ganzen "red-Dot-Sniperbobs" das nervigste was es im HC gab

    zudem wurden im HC einfach viele "taktische" mittel (aufgrund des "nichtunterschiedens" ) nutzlos,. ein Schalldämpfer hatte im HC keinen nutzen ..
    die TUG-S waren zwar hilfreich... aber nja… auch wieder was,. worauf der "Gegenspieler" nicht unbedingt achten musste,. da man im HC eh anders "herangeht"
    unterm Strich will ich damit sagen,.. eben genau weil DICE zwei unterschiedliche "modelle" "gleich" im Balancing behandelte... war es nur eine Frage der Zeit,.dass ein Modi nicht mehr "kommt"


    mich hat einiges am HC gestört,.. aber der Hauptgrund,.. war immer an dem "nicht unterschieden" des Spiels,... Spotten wurde sinnlos,.. da der Spieler "im norden seh ich Truppen" gesagt hatte,. aber man keinen Kompass hatte,. auf de randeren seite konnte man im HC aber Gegner SPotten,. und diese auf der großen Übersicht karte sehen (lol... also "halbherzig" behandelt alles)

    ich könnte da hier jetz weitere Dinge aufführen...

    den "besten" Modus finde ich nachwievor,.. war immer noch das Setting von 1942 … später dann als "Classic-Mode" bezeichnet … und BF V geht da wieder mehr in diese Richtung

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • Ourumov13
    4874 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Moderator
    @Beljiah
    man hat dich schon einmal darauf hingewiesen, dass Diskussionen im Feedback eher die Übersicht stören, nun hast du wieder 2x eine Diskussion angefangen.
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Bitte beachten!

    Ein Feedback zu BF V ist in erster Linie die eigene Meinung die man ausschließlich an EA/DICE richtet. Ein Feedback ist nicht an euch gerichtet und bedarf daher keiner Diskussion. Solltet ihr mit einem Feedback nicht übereinstimmen, so nehmt euch die Zeit und stellt diesem ein eigenes Feedback entgegen.

    Bitte nutze andere Threads zur Diskussion, notfalls einfach das Zitat kopieren, wenn ein Beitrag hier unbedingt beantwortet werden muss.
    CUH-1216A | x86-64 AMD Jaguar 1,6GHz | 1,84 TFLOPS AMD Radeon 800MHz | GDDR5 8GB | 500GB SSD+500GB SSD | Dualshock 4 USB ¯\_(ツ)_/¯
  • desmond
    36 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha Member
    Das Update hat das Problem mit dem starten in die Einführung des Spiels nicht behoben.
  • Dr_Tatwaffel
    2994 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    bearbeitet Dezember 2018
    So nun will ich auch mal kurz mein Feedback als Spieler abgeben.

    Nach dem bombastischen Trailer von BF1 war ich auf den BF V Opener neugier, denn wie wollte man dieses Meisterwerk an Trailer toppen. Nachdem er dann online ging, schaute ich ihn mir 5 mal an und jedesmal dachte ich mir "mmh okay schnell, cool aber nicht bombastisch".
    Als ich dann aber die Alpha anspielte, wurde mir einiges klar. Zum einen die Dreistigkeit von DICE gepaart mit einer absoluten Überzeugung. Dreist deshalb, weil sie einfach 1:1 eine choreografierte Multiplayerszene nutzen um alles zu zeigen was in BFV auf uns zukommt. Überzeugt von ihrem Produkt, weil sie den Mut hatten genau das zu tun. Man stelle sich vor ein anderer Shooter würde als Opener den Multiplayer zeigen, keiner würde ihn kaufen. Oder wer kennt es nicht (seit den letzten 90er des letzten Jahrtausends). Man freut sich auf ein Spiel, sieht das Intro oder ein Clip und denkt sich "Wow, fette Grafik, wenn die nur im Spiel halb so gut ist, dann kauf ich es mir". DICE hat es nun vollbracht nicht nur die Grafik halb so gut hinzubekommen, sondern 1:1. Damit läutete DICE eine Zäsur ein und versetzte mich in Vorfreude.

    Das Spiel selbst läuft seit dem Release, zumindest auf meinem Rechner, grundsolide. Ich bin, wie schon bei BF1, von den meisten hier geschilderten Bugs verschont. Abstürze gibt es nur, wenn ich meine 6GB VRAM mit 120%+ Scale überbeanspruche. Klar versinkt mal die ein oder andere Kiste im Boden oder kann nicht aufgestellt werden aber die Qualität, rückblickend betrachtet, nahm von Release zu Release zu. Das einzige was mich regelmäßig zur Verzweiflung bringt, sind die Despawns der geklauten Transportfahrzeuge, die einfach in voller Fahrt unter einem verschwinden und einen dumm in der Landschaft stehen lassen. Die Hecken, die brutaler sind als jede Panzerfaust und das in die Luft geschleudert werden, wenn man aus einem springenden Fahrzeug aussteigt. Zum Glück wurde ich immer von einem hilfsbereiten Feind aufgefangen, der dabei auch noch höflich das Zeitliche segnete. Einen Spawntimer für Transportfahrzeuge/Panzer/Flugzeuge wäre natürlich wünschenswert.

    Der Singleplayer, von einigen Freischaltproblemen abgesehen, krönt die Arbeit von DICE. Zum ersten Mal sehe ich bei der Frostbiteengine echte Lippenbewegung, die man als nicht Lippenleser mitlesen kann. In Kombination mit Augen und Ausdruck ist man hier auf dem Niveau von Pixar angekommen. Wäre ich ein Produzent und würde eine Umgebung für eine interaktive Erzählung/Abenteuer oder ein Film suchen, wäre Frostbite meine erste Wahl. Somit bleibt das Flaggschiff BF weiterhin ein riesiges Aushängeschild für Lizenzverträge mit anderen Entwicklerstudios. Was ich sehr begrüße. Damit fließt weiter Geld in die Weiterentwicklung.

    Mittlerweile werden große Titel on the fly produziert. Thema Game as a Service. Sobald also ein Produkt stabil und marktreif ist, wird es releaset. Inhalte werden dann Stück für Stück nachgeliefert. Jetzt muss man kein Freund dieses Workflow sein. Gerade ich, der schon in den frühen 1990er Spiele kaufte und es gewohnt war ein rund um fertiges Produkt zu erhalten, tat sich schwer mit dieser Umstellung. Seit BF1 jedoch habe ich damit meinen Frieden gemacht.
    Zum einen hat man heute einfach genug Kapazitäten auch hohe Datenmengen schnell zu den Clients zu schaufeln und zum anderen steckt heut weit mehr Kapital in so einem Produkt als noch vor 10-20 Jahren. Der Markt ist hart umkämpft und so ist es mehr als logisch das man gewisse Dinge auf eine Roadmap legt, die man wenn, es läuft, komplett durchfährt oder rechtzeitig die Reißleine ziehen kann um nicht das gesamte Unternehmen zu gefährden.
    Aber und jetzt das berühmte "DICE PLS", wenn man schon die Möglichkeiten hat on the fly Inhalte abzuändern, warum streckt man nicht die ersten 50 Level auf 20Mio XP. Es war doch abzusehen, das einige nach 6 andere nach 14 Tagen diese 50 Level durchlaufen haben. Und ihr kennt eure Kunden doch - viel spielen, viel jammern. Natürlich kommt dann die Frage was nun? Hier hätte man also etwas dynamisch tricksen können. Man hätte dann später die XP Anforderung mit jedem Zuwachs an Leveln weiter absenken können, so das am Ende ein Neueinsteiger in einem Jahr keine 20Mio XP für die ersten 50 Leveln benötigt sondern eben nur 1.5Mio. Viele wissen eventuell auch gar nicht das BF Teile in der Regel 140-150 Level besitzen und das man auch bei BF V damit rechnen kann am Ende als lvl140 General durch die Landschaft zu stapfen.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Colbrash
    2 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Nach nun etwa 100 Stunden Battlefield V will ich endlich auch mal etwas Feedback geben.

    Vorne weg möchte ich allerdings sagen, dass ich trotz der Kritik die ich an dem Spiel äußern werde unglaublich viel Spaß an Battlefield V habe und das lässt mich über einige Schwächen hinwegsehen. Aber kommen wir zum Feedback und zu den Dingen die mich stören:

    Das Menü:

    Es beginnt zum Teil schon im Menü selbst, so sind Menüpunkte wie der Serverbrowser ziemlich verschachtelt und man muss gefühlt X Mal auf irgendein Icon drücken um endlich mal in den Serverbrowser zu gelangen. Ich denke mit etwas Arbeit, ist es durchaus möglich die einzelnen Server, die Schnellsuche (die Icons mit den jeweiligen Modi) und auch die Detailsuche auf eine Seite zu packen. Das Ganze wäre deutlich übersichtlicher und man muss sich nicht durch hunderte Menüpunkte klicken.
    Ein weiteres Problem im Serverbrowser ist, dass ich nicht sehe wie weit eine Runde ist. Wer kennt es nicht, man joint einem Server mit der Map auf der man unbedingt spielen will oder muss, wegen eines Auftrages und die Runde ist gerade zu Ende. D.h. rausgehen, erneut suchen und wieder laden. In Battlefield 3 gab es damals ein Feature mit dem konnte man den aktuellen Stand der Runde (verbleibende Tickets, M-Coms, Zeit und sogar das Scoreboard) im Serverbrowser sehen. Warum ist sowas nicht im Spiel? Simples Feature und es sollte auch nicht schwer sein so etwas zu implementieren.
    Der nächste Punkt ist das Anpassen der Soldaten für die jeweilige Fraktion, leider passiert es oft genug, dass ich einen Soldaten für eine Fraktion anpasse und im Spiel merke ich dann, "Verdammt ich hab nur den Soldaten der Alliierten angepasst". Klar nicht unbedingt ein Weltuntergang, aber warum macht man es so kompliziert, wenn es auch einfach geht? Mein Vorschlag hier wäre, die Wahl der Anpassungen für die jeweilige Fraktion sollte erst bei den Klassen möglich sein und nicht wie jetzt schon davor. Ich habe also im Menü des bspw. Sturmsoldaten die Möglichkeit ihn allgemein anzupassen oder wenn ich das will je nach Fraktion. Wenn ich also auf dem Menüpunkt Sturmsoldat gehe, sehe ich nicht wie bisher nur einen Soldaten, sondern beide und anstatt das Menü unnötig aufzuteilen sollte es einen "Ausrüsten für alle"- und einen "Ausrüsten für Fraktion Alliierte/Achsenmächte"-Button geben.
    Kommen wir zu den Assignments, die ein Mix sind aus den Aufträgen aus BF3/4 und dem total verkorksten Medaillen-System aus BF1. Prinzipiell finde ich es so besser als in BF1, es gibt extra Medaillen die laufen im Hintergrund und man kann sich die Aufträge für Waffen und Skins, die man erledigen will, aussuchen. Meiner Meinung nach grundsolide und gut gelöst. Allerdings sollte es möglich sein diese Assignments auch im Spiel anzunehmen, denn wie oft bin ich einem Spiel gejoint hab den Auftrag gemacht und bin vom Server gegangen. Die Aufträge sind simpel und ich denke man bekommt auch mehr davon in einer Runde geschafft, also warum so kompliziert? Ich weis auch nicht was im Bezug auf das Assignment-System noch geplant ist, aber wie wäre es wenn es ab und zu mal Aufträge für komplette Waffen- oder Soldatenskins gibt, abgesehen von dem Tides of War Content. Meiner Meinung nach bietet das System einige Möglichkeiten mehr Inhalte ins Spiel zu bringen und nicht nur die Waffenaufträge.
    Kommen wir zum letzten Menüpunkt (Ja ich hab mich einfach im Menü herunter gearbeitet) dem Profil bzw. Fortschrittsmenü. Und um es gleich zu sagen, es wirkt sehr rudimentär. Leider hat es nur 50 Ränge und dazu noch 20 Klassenränge, schade denn eigentlich sollte man nach so vielen Titeln wissen wie viel Progress die Community schafft. Ich war nach 36h komplett mit allen Klassen durch. Fügt noch 100 Ränge für den Colonel hinzu, wie in BF3 und man hat einiges zu tun. Desweiteren frage ich mich warum man nur 20 Klassenränge hat. In BF1 hatte man doch auch 50! Dazu kommt, dass es keine eigenen Embleme gibt (vllt weil man fürchtet die Leute laufen mit Hakenkreuz durch die Gegend?), aber das Clan-Emblem geht? Allgemein sucht man Claneinstellungen oder Clanfortschritt wie in BF4 vergeblich, in einem Spiel in dem es auf Teamplay ankommt eher eine fragwürdige Entscheidung.
    Die Dog-Tags sind wie im jedem Battlefield ziemlich umfangreich, aber auch hier, wenn ich mich nicht mal aus purer Langeweile im Menü umgeschaut hätte wüsste ich nicht wo ich sie finden könnte. Dazu kommt, dass man eventuell ein Mastery-Dog-Tag hätte einführen können, wenn man sich schon durch die ganzen Auftrage schlägt, wäre sowas echt nicht schlecht gewesen. Ist aber nur eine Kleinigkeit. Kommen wir zu den Ordensbändern oder viel eher welche Ordensbänder? Im Menü sucht man sie vergeblich und im Spiel sind sie verbuggt und das obwohl sie, wenn sie denn mal auftauchen, ziemlich schick sind.
    Der Endscreen nach einer Runde ist leider nicht unbedingt ein Upgrade von Battlefield 1, die Soldaten sind eh nur zur Hälfte zu sehen und es sieht auf jeder Karte gleich aus außerdem sind die Highlights auch weg. Schade hätte man sich doch einiges in BF1 abschauen können.

    Kurz um, die Menüs in Battlefield V sind zum Teil ein graus, ein Battlefield 1 hat es deutlich besser, wenn auch nicht perfekt, gelöst. Einige Features, wie Rundendetails im Serverbrowser, eigene Embleme entwerfen, Claneinstellungen sowie Fortschritt und der Endscreen, die in vorherigen Teilen gut funktioniert haben, fehlen einfach. Dazu kommt, dass eine Langzeitmotivation durch das geringe Levelcap nur bedingt existiert. Das Spiel hat unglaubliches Potenzial und hätte man sich bei einigen guten Erkenntnissen aus den vorherigen Teilen früher bedient, könnte das Spiel bereits jetzt eines der besten aus der Battlefield-Reihe sein.

    Das Gameplay:

    Das ist der Teil an dem Battlefield V glänzen kann und das nicht nur grafisch, sondern auch atmosphärisch und natürlich spielerisch. Schwächen gibt es aber trotzdem und die will ich aus meiner Sicht etwas erläutern.

    Beginnen wir mit dem Netcode, viele sagen er sei fast so schlecht wie in BF4 und dem kann ich nur widersprechen. Ja, der Netcode ist nicht unbedingt das Glanzstück, aber wer BF4 von Anfang an gespielt hat, weis wie schlimm es wirklich war und BFV ist da weit von entfernt. Trotzdem wenn man BF1 im Vergleich sieht, frage ich mich wie so ein Rückschritt passieren kann? Da muss also einiges nachgeholt werden. Und wenn wir schon bei Rückschritten sind, so stellt sich mir auch die Frage warum in einem Spielmodus wie Airdrop bis zum ersten großen Patch der Bombcarrier für die Verteidiger ständig angezeigt wird, denn das gleiche Problem hatte man in Battlefield 1 doch auch mit Warpigeons und Supplydrop. Hat man aus den Fehlern nichts gelernt?
    Ich halte es auch für seltsam keinen Teamswitch-Button im Spiel zu haben, so geht es dabei nicht unbedingt darum ins Winning-Team zu kommen, sondern eben auch als Achsenmacht zu spielen, um einen Auftrag zu machen oder man hat halt einfach mehr Lust Angreifer in Grand Operations zu sein.
    Für ebenfalls fragwürdig halte ich die Entscheidung auf der Map Hamada eine abgewandelte Arte von Conquest Assault zu spielen, dass ganz nebenbei nicht mal so im Menü aufgeführt wird und auch die Verteidiger haben einen eigenen Spawn. Aber sei es drum diese Map ist für mich sowieso die Schwächste und wird kaum gespielt, wem es Spaß mach bitte. Insgesamt können sich die Karten aber sehen lassen und sind so stark wie (grafisch und spielerisch), dass kann man auch genau so sagen, einfach top!
    Beim Battlefield Reveal im Mai 2018 wurde dann der neue Spielmodus "Grand Operations" angekündigt, die Neuerung zum den alten Operations, der Ausgang einer Schlacht beeinflusst den nächsten Tag (insgesamt 3 Tage), klingt auf dem Papier super und genau das dachte ich mir auch bei dem Event. Die Realität sieht leider anders aus. Ich muss zugeben ich habe den Modus jetzt nicht hunderte Stunden gespielt, aber der große Einfluss des vorherigen Tages merk ich nicht. So sind es eher Softpenalties (mehr Repsawn Tickets oder Vehikel Respawn Delay) und nichts weltbewegendes. Schade eigentlich, denn wären es richtige Einschnitte, würde es sich lohnen darum zu kämpfen. So könnte man das Attritionsystem hier etwas auf die Spitze treiben, mit weniger Supplystations, Munition oder Fortification Möglichkeiten. Der Angreifer bekommt dagegen mehr Vehikel (Panzer oder Luftsupport), Respawntickets oder hat kürzere Wege zu den Objectives. Ja das muss man alles balancen, aber es soll sich ja auch lohnen um die Boni zu kämpfen und aktuell sehe ich keinen Anreiz dazu. Da wäre mehr drin gewesen, mit etwas mehr Zeit und Mut den Spielmodus wirklich zu ändern.
    Die gerade angesprochenen Attrition- und Fortification-Systems sind ganz gut gelungen, zumindest Letzteres bringt einen neuen Aspekt ins Spiel, wodurch das Gameplay ordentlich verändert, dass Attritionsystem hingegen ist eher marginal was aber absolut nicht schlecht ist, denn für den "Lone Wolf" da draußen, soll es ja auch ein Anreiz geben zu spielen.
    Zu den Waffen kann ich nur sagen, super gemacht und wer Zeit investiert wird belohnt. Es kann so einfach sein und wie ich finde wurde hier das richtige getan. Der Medic soll ja mit seinen MPs zu schwach sein. Das kann ich so nicht bestätigen und wenn dann ist es aber nur minimal. Dem Medic DMRs oder gar Sturmgewehre zu geben halte ich für völlig falsch (Battlefield 3 lässt grüßen), man muss sein Spielstil eben der Klasse anpassen und nicht umgekehrt. Probleme gibt es eher beim Zweibein und beim Vaulting das entweder schlecht funktioniert oder auf meiner Inkompetenz fußt.
    Die Fahrzeuge sind hingegen eine Sache für sich, das Fliegen fühlt sich seltsam an und die Panzer sind etwas zu schwach. Insgesamt ist das nicht sonderlich schlimm, denn was keiner will sind diese Spieler die 60 zu 0 haben und die ganze Zeit im Panzer hocken. Trotzdem denke ich hier muss noch etwas Zeit reingesteckt werden besonders das Fliegen ist einfach seltsam, es fühlt sich nicht so direkt an wie in Battlefield 1.
    Die Killcard ist zudem viel zu kurz, es bleibt kaum Zeit um zu sehen wie viel Leben jemand hat oder mit was für einer Waffe er dich erschossen hat, auch hier hat Battlefield 1 eine bessere Lösung präsentiert. Darüber hinaus stimmen der Lebensbalken des Gegners nicht mit dem Killfeed überein, wenn ich 80 Damage mache sollte der Typ keinen Lebensbalken haben der halb voll ist.
    Kommen wir zur Testrange und leider ist sie eine Enttäuschung, anstatt den Spielern eine Sandbox zu geben und zu sagen "Hier habt ihr alles was es in Battlefield gibt, macht was draus", hat man eine unglaublich komplizierte Menüführung mit Schaltern eingebaut, Waffencustomization/-spezialisierung weggelassen und sinnlose Minigames hinzugefügt. Die Testrange ist eher ein Tutorial für Battlefieldeinsteiger. Besser wäre es gewesen den Spielern alle Freiheiten zu geben und OPTIONAL solche Minigames einzubauen.

    Fazit:

    Wenn man sich meine Wall of Text wirklich bis zum Ende durchgelesen hat, kann man sich auch denken worauf meine Bewertung abzielt. Battlefield V hat unglaubliches Potenzial und ist rein vom Gameplay her schon an einem sehr guten Punkt, alles darum wirkt eher unfertig und zum Teil unüberlegt. Man muss nicht mal in fremden Gewässern fischen, einzig ein Blick auf die letzten Battlefield Titel hätte gereicht und man hätte nützliche Features nutzen können, allein im Punkto Menüführung wäre da einiges möglich. Es sind teilweise viele Kleinigkeiten, die einem den Eindruck vermitteln, hier wurde schnell was zusammen geschustert und um das Polishing kümmert man sich später. Aber wie schon eingangs gesagt, das Spiel macht unglaublich viel Spaß und das ist ein solider Grundstein.


  • ccommander81
    416 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Weil der Vorposter gerade die Testraneg angesprochen hat. Ich habe diese gestern auch erstmals mit einem Kumpel getestet udn wir waren auch ziemlich enttäuscht. Da wurde Energie in diverse Sachen wie Sprachausgabe bei den Schießübungen gesteckt und auf der anderen Seite fehlen absolut elementare Dinge, wie die möglichkeit alle Fahr- und Flugzeuge mit verschieden Loadouts auszuprobieren sowie einer Schadensoutputanzeige.
    Irgendwie bekommt man den Eindruck, als hätte man eine ambitionierte Vorstellung von dieser Testrange gehabt, dan aber keien Zeit oder Mittel um dies letztlich vollständig umzusetzen.
    Wir sind dann zu zweit als Squad in die Range gejoint und waren schon voller Vorfreude: "Eyh mal schauen, ob man da auch 1 vs 1 gegeneinander kämpfen kann. Vielleicht kann man sogar ein 1 vs 1 Flugzeugduell austragen." Leider ging das nicht und somit hat man da wirklich viel Potential liegen lassen.

    Das trifft es irgendwie auf den Punkt, man hat bis zum jetzigen Zustand scheinbar viel Mühe in die Testrange gesteckt, aber letztlich gar nichts daraus gemacht oder es einfach nicht fertiggestellt.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen: