Battlefield V Statistik

245

Kommentare

  • Donidon
    1803 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha Member
    bearbeitet 7. Juli
    Was ihr alles aus so eine dämlichen Statistik lesen wollt... ich habe einen langjährigen Mitspieler, er ist schon etwas älter und hatte auch zu seinen besten Zeiten nicht den Mega Skill. Er ist nützlicher als mach anderer. Und wenn er mir nur mal eine Kiste Muni stellt, für dich ich nicht betteln muss weil sie einfach immer da steht, oder eine Medi Kiste inkl. Wiederbelebung. Oder auch wenn ich ihn nur als Lockvogel missbrauche wofür er mich seit Jahren ein wenig hasst... egal, der ist trotzdem für mein Team dienlicher als manch anderer.
    Statistiken nutzen wir im Freundeskreis als kleinen Wettbewerb. Wer hat den weitesten Headshot, oder die meisten gesprengten Panzer ect. pp. und dafür sind mir die auch wichtig.
    .
    Wie oben schon steht, was interessieren mich Statistiken wenn der jenige nun mal recht hat?
    .
    Natürlich gibt es immer ausnahmen, wie Typen die fast 100% nur Sniper spielen und grausam wenige Kills pro Stunde... wenn so einer ankommt und meint das scope blinken oder Spotten ist viel zu stark... Oder damals in BF3 oder 4, mit dem Typen der nur 99% der Spielzeit im Panzer am Maprand campte und meinte die AT Sachen sein zu stark.
    EA - Kunden sind für uns nur Abschaum
  • Firefox-xGERx-
    149 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    JackDefault schrieb: »
    @Taikato jap.
    Und dann gibt es noch die Leute die im Forum die Statistiken ranziehen und anfangen aufzuzählen wo man besser ist. Oder anhand derer Statistik Kommentare von Spieler zu wiederlegen. Unter dem Motto "Du hast nur 10 Flaggen geholt erzähl mir nichts von Taktik"

    Richtig. Ich bin einer von denen und ich schätze genau mich meinst du auch ;) Wir hatten ja bereits das vergnügen. Bei dir war es allerdings bezüglich deiner inaktivität. Wer selbst sagt er spielt 9 Monate lang kein bf1 und kommentiert dann in einem Thread über balancing, in bf1, muss mit dem ranziehen dieser statistik rechnen. Sehe da nichts falsches.
  • Firefox-xGERx-
    149 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    K9-FaNaTiCs schrieb: »
    Warum verallgemeinerst du meine Aussage auf Kills @Beljiah ? Der Tracker gibt mit vielen Indikatoren gute Hinweise auf die Spielweise, natürlich kann ich den Spieler nur richtig beurteilen, wenn ich selbst mit ihm spiele. Allerdings ein Spieler welcher zb. meckert über zu wenig Heals und reviews, selber aber Scout und Assault spielt und pro Runde 5 Kills macht, hierzu einfach nicht berechtigt. Fordere nur das, was du selbst erfüllen kannst

    Genau so siehts aus. Bin zu 100% deiner Meinung.

  • Donidon
    1803 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha Member
    Ein Medic mit 100 Stunden und nur 50 Revives ist halt einfach schlecht.
    Oder sein Squad ist einfach nur übel gut, und er hat dafür massig Heilungen...
    EA - Kunden sind für uns nur Abschaum
  • LordHelmchen512
    642 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    Donidon schrieb: »
    Ein Medic mit 100 Stunden und nur 50 Revives ist halt einfach schlecht.
    Oder sein Squad ist einfach nur übel gut, und er hat dafür massig Heilungen...

    Verhältnis passt trotzdem nicht
    Teilst du meine Meinung, teilst du meinen Irrtum.
  • JackDefault
    292 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    @LordHelmchen512
    @Donidon

    Fakt ist aber auch, dass es Ausnahmen gibt, die wir nicht verallgemeinern können.

    Es stimmt schon vom Verhältnis her das einer der oft Medic spielt, aber nur wenig revives hat, nicht wirklich seine aufgabe als Medic nachgeht. Aber d es kann ja auch ne Ausnahme geben, das er seid dem es BF gibt nur mit einen Leuten spielt, und die sich mittlerweile so gut kennen und so eingespielt sind, das die sich gegenseitig, Flagge für Flagge den *pfui* retten und der Medic natürlich dann auch dem endsprechend wenig revives hat.
    XD zufälle gibt's, die gibt's eigentlich gar nicht.

    @Firefox-xGERx-
    Dich meint ich jetzt nicht. Aber ja wir hatten schon mal der vergnügen ;)
    Aber ich glaub um das Balancing in BF1 ging es ja nicht direkt in meinem Post, ehr um das gemeinschaftliche zusammenspielen. Das Teamplay. Und das ist ja von BF zu BF gleich. (naja mit ein par Details die anders sind)
    Aber genau weiß ich das jetzt nicht mehr. ist ebend schon ne weile her XD
    [BA] - Brainless Army - Gründer - [PS4] -->Member Gesucht --- BF4 Server: [BA]-Ballerbude
  • Beljiah
    4807 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    bearbeitet 9. Juli
    @K9-FaNaTiCs

    Ich meinte eigentlich, dass man anhand der Statistik nur die "halbe" Wahrheit sehen kann...
    wenn einer worin gut ist,. .sieht man das
    aber anhand der Statistik und zum Bsp. kills erkennt man eben nicht.. ober derjenige mit der waffe /Fahrzeug etc gut umgehen kann und sich im direktem Duell behaupten kann

    Statistik ist eben auch "Zeit"
    und mit der Zeit,. hat man auch 1.000 kills mit der Kolibri,.. ohne die zum bsp "gut" zu spielen (ja jetz überspitzt)
    und daran dann "Fest" zu machen wer wo recht hat,. ist mMn eben sinnfrei
    das ist keine Verallgemeinerung
    aber wenn ich 1.000h Spielzeit auf dem buckel habe,. habe ich auch als "panzerfahrernoob" meine 2-3k Kills wenn ich da ab und zu mal mitfahre
    und trotzdem hab ich dann deswegen nicht "mehr" Ahnung von dem Gerät als einer,.. der den ständig nutzt "aber" nur 100h gespielt hat

    da dann zu kommen " ja ich spiel länger also hab ich recht" oder "ja ich hab ja viel mehr kills also muss ich recht haben" funktioniert dann einfach nicht

    auf Objective bezogene dinge,.. wie zum bsp Verteidigte Flaggen,. kann auch "wenig" urteilen,..
    selbst mit den Revives oder Heals…. das sind zwar Richtwerte und sagen zum Teil aus,.. was wo wie bei demjenigen "Drin" ist
    aber wie @LordHelmchen512 schon schrieb:
    Ihr habt alle recht: =)
    Nein, die Statistik bietet keine allumfassende Aussage über die Leistungsfähigkeit eines Spielers. Taktisches Verhalten kann man schlecht in Zahlen messen.
    Ja, die Statistik bietet aber Anhaltspunkte über das Spielverhalten eines Spielers. Ein Medic mit 100 Stunden und nur 50 Revives ist halt einfach schlecht.

    Zu deinem "letzten" Satz

    "Fordere nur das, was du auch erfüllen kannst"

    Ich muss keine 1.000 Revives haben.,.. um mit der Spritze jemanden Wiederbeleben zu können
    Beispiel A (natürlich wieder "übertrieben"
    was ist mit einem Spieler,.. der jede Klasse "durchspielt" .. also Assault alle Waffen min 1 Service Star bringen,.. Klassenrang 50 erreichen, mit Panzerbüchse; Dynamit etc auch 100 Service Stars erspielen...
    das macht er dann wenn er den Assault "komplett hat mit dem Medic
    nu "leider" hat der Spieler aber schon 600h aufm Buckel ,.. wovon er jetz 100h mitm Medic gespielt
    demnach sehen nun seine "Stats" in relation *pfui* aus.. .
    macht ihm das jetz zu einem Schlechten Sani? weil er einfach an einem anderen Punkt mit der Klasse angefangen hat zu spielen?
    viele achten doch nicht auf die "Ausschlaggebenden" Details und es wird einfach verallgemeinert und übern kamm geschert.

    Beispiel B ein Spieler hat ne geringe PPM aber hohe KPM … und schon wird er als "Camper" betitelt … ohne irgendwelche weiteren Stats einzubeziehen
    ähnlich mit den Waffen und kills

    einer der 100 kills hat mit Waffe XY
    ne präzi von 60% und 70/100 HS is aufgrund der oberflächlichkeit "schlechter" weil er ja nach 6h mit der waffe nicht genauso viel kills gemacht hat wie spieler B der mit selber waffe bei selber Spielzeit 300 kills hat aber ne präzi von 15% und 50/300 HS

    es ist einfach die herangehesnweise der meisten … man erkennt es doch auch anhand einiger aussagen in den sozialen medien oder bei Youtubern…
    wesentlich "unwichtigere" stats rücken in den Vordergrund und "wichtigere" stats werden hinten angestellt
    klar, jede rhat ne andere Auffassung davon,.. wie er seine Stats Priorisiert...
    aber im "Allgemeinen" stehen die Kills bei den meisten an 1. Stelle
    da is egal welcher modi gespielt wird,.. welche Klasse,.. oder wie viele Flaggen gecapped wurden,... Fahrzeuge Ausgeschaltet etc...
    das interessiert nicht

    Ich zum Beispiel Fliege sehr gern Flugzeug

    Ich bin schon gegen einige "Pro-Piloten" angetreten,.. die 100 Service Stars im Fighter oder Attackplane haben,.. aber im Duell konnten die gar nichts,.. sieht man dann Ihre Stats,.. erkennt man aber nicht warum
    hier fehlt einfach die Erfassung relevanter Daten … zum Bsp "Fahrzeuge Zerstört" oder "Fahrzeug ausgeschaltet" "Flugzeug-Teile beschädigt" (alles wofür man Punkt ebekommt,. .also müsste es auch erfassbar sein)
    ein Guter Pilot zerstört einfach mal locker 15 Fahrzeuge bei einer Conquest Eroberung
    (zum Bsp. Flugzeuge)

    Sieht man anhand der Stats… ob der "Pilot" nu "nur " kills gefarmed hat mit Dem Fighter/Darts bzw. Attacker/Boden? oder ob er sich auch gut behaupten kann?
    Nein … man sieht es nicht
    und dann anhand dieser Kills "Fest" zu machen,.. der Pilot mit den Meisten Kills würde besser fliegen,.. ist einfach nur "verallgemeinert" oder übern kamm geschert
    darum geht's mir

    und deswegen bin ich der Meinung,... das die Stats keine allumfassende Aussage über die Leistungsfähigkeit eines Spielers wiedergeben
    und die Spieler anhand der Stats nur verallgemeinern

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • JackDefault
    292 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    bearbeitet 9. Juli
    @Beljiah Das stimmt, da geb ich dir voll und ganz recht.

    Wobei man schon sagen kann, das die Statistik schon ein Erfahrungswert aussagt.
    Aber die eigentliche Leistung eines Spielers ist nicht ermittelbar
    [BA] - Brainless Army - Gründer - [PS4] -->Member Gesucht --- BF4 Server: [BA]-Ballerbude
  • Donidon
    1803 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha Member
    Beljiah schrieb: »
    Ich meinte eigentlich, dass man anhand der Statistik nur die "halbe" Wahrheit sehen kann...
    Na ja man sieht schon die ganze Wahrheit, aber viele interpretieren dort mehr hinein als drin steht.
    Wenn einer viele Kills hat und sich darum im direktem Duell behaupten kann, ist er dann ein guter Spieler? Das sagt der Wert gar nicht aus, er sagt nur aus das sich derjenige vermutlich im direktem Duell gut behaupten kann, mehr nicht. Das er dann ein guter Spieler ist, ist nur herein interpretiert.
    Ein Medic mit tausenden Wiederbelebungen, ist der gut? Nö der kann nur einfach ohne zu sterben viele wiederbeleben. Ob er gut ist sagt der Wert gar nicht aus. Denn wir wissen nicht ob die belebten im Moment des belebens nicht sofort wieder drauf gingen, immer und immer wieder. Klaar er kann gut sein, aber er kann auch nur ein Typ sein dem alles egal ist, Hauptsache Punkte für die Statistik.
    .
    Beim schauen in Statistiken wird immer der Fehler gemacht Korrelation für Kausalität zu halten.
    EA - Kunden sind für uns nur Abschaum
  • LordHelmchen512
    642 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    Einen einzelnen Wert aus der Statistik zu nehmen und zu bewerten ist schwierig. Viele Wiederbelebungen sagen eben nicht unbedingt was aus. Es geht um das Gesamtbild der verschiedenen Werte.
    Teilst du meine Meinung, teilst du meinen Irrtum.
  • JackDefault
    292 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Donidon schrieb: »
    .
    Beim schauen in Statistiken wird immer der Fehler gemacht Korrelation für Kausalität zu halten.

    Jap.

    genau so wie Quantität nicht gleich Qualität ist.

    im Endeffekt gibt es schon werte die in der Statistik sagen ob ein spieler was "taugt".
    Áber man darf nicht vergessen, das die Spielweise, und was macht einer im spiel, Sehr stark Einfluss auf die Statistik nehmen. Und somit werden Werte verfälscht, die für einen wichtig sind, aber für einen anderen nicht zwingend Ausschlaggebend sind.

    Beispeil: Präzision.

    Ist Spieler A gut weil er eine durchschnittliche Präzision von 15% hat? ist eine Spieler B besser weil er 30% Präzision hat? Jetzt kommen Faktoren hinzu die die Werte verfälschen. Spieler A spielt hauptsächlich LMGs und gibt Regelmäßig Unterstützungsfeuer und hält Gegner nieder. Also er Schießt absichtlich "daneben" und somit wird seine Präzision in der Statistik schlechter. Jetzt Spieler B. Der spielt hauptsächlich Sniper und ist darauf angewiesen mit seinem Gewehr zu treffen. Also schießt er nur wenn er sich sicher ist. Und Spieler C spielt Schrotlinte. Anhand der abgegebenen Schüsse und hits die man machen kann, ist die Präzi ab 75% aufwärts. (probierts mal aus, trefft íhr jeden schuss, dann habt ihr leicht über 100% (zumindest bei BF4)).
    Und diese Betrachtungsweise kannst du zu so gut wie jedem Wert in der Statistik ranziehen.

    Hubschrauber kills....Gunner? Pilot?....fliegt ein Gunner gut?...usw.
    (ich könnte jetzt Seitenweise vollschrieben xD)


    Das Problem in der Sache ist auch Subjektivität. Für einige ist der Wert X Gut wenn er bei 2 steht. Für andere ist der gleiche wert erst gut wenn er bei 4 steht. Anhand von eigenen Spielweise und eigenen Erfahrungen werden die Grenzen für einen "Guten Spieler" pro Person unterschiedlich gesetzt. Es gibt leute die wollen halt eben nur nicht negativ aus einer Runde rausgehen. Und das Heißt, mindesten genau so viele Kills wie Tode. Anderen Spieler ist es egal was die KD sagt und die wollen nur oben stehen. Andere wiederum sagen ein Spieler ist nur gut wenn er ne Super KD hat. Aber wo der dann am ende der Runde steht ist egal. Die Meinungen sind verschieden.

    Am ende ist es ein Mix aus allem.

    Aber jeder Spieler hat ebend seine Stärken und seine Schwächen. Nur weil einer in gewissen punkten "schlechtere" Statistik hat, heißt es nicht das er "schlechter" spielt.
    [BA] - Brainless Army - Gründer - [PS4] -->Member Gesucht --- BF4 Server: [BA]-Ballerbude
  • Firefox-xGERx-
    149 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Ich verstehe nicht warum hier so viel über Statistik diskutiert und behauptet wird sie sagt nicht viel aus. Natürlich sagen einzelne Werte wie z.B. nur die K/D nichts aus, aber die abrufbare Statistik auf battlefieldtracker ist sehr umfangreich und wenn man sich ein paar wichtige Werte(Heilungen, revives, KPM, PPM,Präzision, Infantrie K/D) anschaut sollte man schon ziemlich schnell feststellen können, ob jemand gut oder schlecht ist. Statistiken in Diskussionen ranziehen ist meiner Meinung nach ebenfalls völlig in Ordnung. Wenn beispielsweise ein Spieler der zu 95% im Panzer sitzt, im Forum behauptet, Panzer halten zu wenig aus weil er alle 50 kills 1x stirbt dann ist es wohl angebracht diesen Spieler nicht für voll zu nehmen.
  • Firefox-xGERx-
    149 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    JackDefault schrieb: »
    Donidon schrieb: »
    .
    Beim schauen in Statistiken wird immer der Fehler gemacht Korrelation für Kausalität zu halten.

    Jap.

    genau so wie Quantität nicht gleich Qualität ist.

    im Endeffekt gibt es schon werte die in der Statistik sagen ob ein spieler was "taugt".
    Áber man darf nicht vergessen, das die Spielweise, und was macht einer im spiel, Sehr stark Einfluss auf die Statistik nehmen. Und somit werden Werte verfälscht, die für einen wichtig sind, aber für einen anderen nicht zwingend Ausschlaggebend sind.

    Beispeil: Präzision.

    Ist Spieler A gut weil er eine durchschnittliche Präzision von 15% hat? ist eine Spieler B besser weil er 30% Präzision hat? Jetzt kommen Faktoren hinzu die die Werte verfälschen. Spieler A spielt hauptsächlich LMGs und gibt Regelmäßig Unterstützungsfeuer und hält Gegner nieder. Also er Schießt absichtlich "daneben" und somit wird seine Präzision in der Statistik schlechter. Jetzt Spieler B. Der spielt hauptsächlich Sniper und ist darauf angewiesen mit seinem Gewehr zu treffen. Also schießt er nur wenn er sich sicher ist. Und Spieler C spielt Schrotlinte. Anhand der abgegebenen Schüsse und hits die man machen kann, ist die Präzi ab 75% aufwärts. (probierts mal aus, trefft íhr jeden schuss, dann habt ihr leicht über 100% (zumindest bei BF4)).
    Und diese Betrachtungsweise kannst du zu so gut wie jedem Wert in der Statistik ranziehen.

    Hubschrauber kills....Gunner? Pilot?....fliegt ein Gunner gut?...usw.
    (ich könnte jetzt Seitenweise vollschrieben xD)


    Das Problem in der Sache ist auch Subjektivität. Für einige ist der Wert X Gut wenn er bei 2 steht. Für andere ist der gleiche wert erst gut wenn er bei 4 steht. Anhand von eigenen Spielweise und eigenen Erfahrungen werden die Grenzen für einen "Guten Spieler" pro Person unterschiedlich gesetzt. Es gibt leute die wollen halt eben nur nicht negativ aus einer Runde rausgehen. Und das Heißt, mindesten genau so viele Kills wie Tode. Anderen Spieler ist es egal was die KD sagt und die wollen nur oben stehen. Andere wiederum sagen ein Spieler ist nur gut wenn er ne Super KD hat. Aber wo der dann am ende der Runde steht ist egal. Die Meinungen sind verschieden.

    Am ende ist es ein Mix aus allem.

    Aber jeder Spieler hat ebend seine Stärken und seine Schwächen. Nur weil einer in gewissen punkten "schlechtere" Statistik hat, heißt es nicht das er "schlechter" spielt.



    Kein Spieler mit Verstand schießt absichtlich daneben um Unterstützungsfeuer zu liefern. Jeder mit LMGs(die sich bei bf1 wie Sturmgewehre mit großem Magazin spielen) versucht den Gegner zu treffen. Niedergehalten wird der Feind dann sowieso. Spieler B der hauptsächlich nur Sniper spielt ist ein schlechter Spieler wenn er nur sichere Schüsse abgibt weil er sich dann nicht verbessern kann. Gute Spieler versuchen schnell präzise zu schießen. Selbst wenn man das am Anfang nicht kann und 3/5 Schüsse durchs schnelle, eher unpräzise schießen, daneben gehen, kann sich der Spieler verbessern und lernen irgendwann sehr schnell und trotzdem sehr präzise zu feuern und zu treffen. Spieler die immer nur schießen wenn sie sich absolut sicher sind, werden niemals gut werden. Spielr C ist als Shotgun-only Spieler nicht nur schlecht sondern sollte Meiner Meinung nach auch das Spiel deinstallieren ;).

    Ich verstehe aber absolut worauf du hinaus möchtest und da hast du auch vollkommen Recht mit. Fakt ist aber ein guter Spieler ist einfach in vielen Bereichen gut und dem reicht es nicht nur mit den meisten Punkten aus der Runde zu gehen. Wer behauptet, nur Spieler mit guter K/D sind auch gute Spieler, hat schlicht keine Ahnung. Bei battlefield 1 gibt es leider sehr viele Fahrzeug-only Spieler. Sicher gibt es bei den Fahrzeugen auch eine Lernkurve allerdings ist die bei weitem nicht so hoch wie bei der Infanterie.
  • Firefox-xGERx-
    149 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Kein Spieler mit Verstand schießt absichtlich daneben um Unterstützungsfeuer zu liefern. Jeder mit LMGs(die sich bei bf1 wie Sturmgewehre mit großem Magazin spielen) versucht den Gegner zu treffen. Niedergehalten wird der Feind dann sowieso. Spieler B der hauptsächlich nur Sniper spielt ist ein schlechter Spieler wenn er nur sichere Schüsse abgibt weil er sich dann nicht verbessern kann. Gute Spieler versuchen schnell präzise zu schießen. Selbst wenn man das am Anfang nicht kann und 3/5 Schüsse durchs schnelle, eher unpräzise, schießen daneben gehen, kann sich der Spieler verbessern und lernen irgendwann sehr schnell und trotzdem sehr präzise zu feuern und zu treffen. Spieler die immer nur schießen wenn sie sich absolut sicher sind, werden niemals gut werden. Spielr C ist als Shotgun-only Spieler nicht nur schlecht sondern sollte Meiner Meinung nach auch das Spiel deinstallieren ;).

    Ich verstehe aber absolut worauf du hinaus möchtest und da hast du auch vollkommen Recht mit. Fakt ist aber ein guter Spieler ist einfach in vielen Bereichen gut und dem reicht es nicht nur mit den meisten Punkten aus der Runde zu gehen. Wer behauptet, nur Spieler mit guter K/D sind auch gute Spieler, hat schlicht keine Ahnung. Bei battlefield 1 gibt es leider sehr viele Fahrzeug-only Spieler. Sicher gibt es bei den Fahrzeugen auch eine Lernkurve allerdings ist die bei weitem nicht so hoch wie bei der Infanterie.
  • JackDefault
    292 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    bearbeitet 12. Juli
    Ja klar schießt man nicht mit LMGs jedes Magazin ins Leere.
    Und den lernfortschritt lassen wir mal weg.
    Aber Gut das du weißt auf was ich hinaus will ;)


    Aber mal am Rande:
    krass...ich hab gestern mal bisl mit na Schrotflinte rumgefummelt. (BF4) Ich hab gefühlt 20 mal daneben geballert und hatte trdzm noch 55% präzi xD und ich hab Fast nur gehitet...keinen getötet...ich bin fast wahnsinnig geworden. Bin es einfach nicht gewohnt sooooo nah an einem Spieler ranzurennen das die Schrott Onehit macht XD

    Also meine Waffegattung ist es nicht XD aber Respekt an alle die damit klar kommen.

    Und in dem Punkt kann ich dir nicht so recht geben.
    Ich finde es gibt keine Noobwaffen. Es gibt nur "Noob-Play" (Also ich mein jetzt nicht wenn einer schlecht spielt)

    Ich finde JEDE Waffe die bei BF ist, gehört zum Spiel. Und warum sollte man nicht mit denen Spielen? Mich nervt das immer zu lesen "No Igla, No Stinger, No Shotgun, No Sniper, Keine Eier,....Wenn ich gut sein will, dann muss ich mit allem was das spiel bietet auch klar kommen...

    Ich hatte bis jetzt keine Waffe in der Hand die einem Kills schenkt. Es gibt Waffen mit denen es mir einfacher fällt Leute abzuknallen. Aber das hat mit der eigen Art und Weise zu tun. Und das ist doch gut. Es gibt für jeden Spielstil eine passende Waffe.

    Ich hatte gestern zwar spaß mit der Shrotflinte und es ist schon witzig, und die teile haben eine starke Mann-Stop-Wirkung...muss man sagen. Aber mein Waffentyp ist es nicht. Und gerade diese Vielfalt das jeder mit anderen Waffen spielt, macht das spiel doch interessanter. Es wäre doch langweilig wenn alle nur mit der selben Waffengattung rumrennen.

    Und DMRs /automatik-Sniper...is ja genau son Thema.

    Klar kann sowas Nerven und ist teilwese auch "skilllos" aber das hat dann wieder was mit der Art und weise zu tun. Wenn einer ne Auto Sniper hat, und alles vorbeischießt und dich mit 2 treffern tötet ist das schon echt nervig. Aber ich treff halt auch nicht immer. (unabhängig von der Waffe)

    Ich sag immer, wenn einer sagt das ist eine "Noob-Waffe", dann spiel mit der und zeig wie Noobig die ist.
    Rüste die mal aus und wenn die so Noobig ist, dann müstest du ja sehr gut abschneiden.
    Meistens ist es aber nicht so. Klar muss man sich ein wenig einspielen aber in der Regel kriegen die dann auf den sack.

    "Noob" das ist für mich mehr ne Art und Weise, ein Spielstil. Wenn einer mit dem Heli irwo abstürzt, dann ist der kein noob, sondern einfach nur (in dem Moment) schlecht geflogen. oder wenn ein Spieler ebend x mal vorbeischießt. Dann hat der Schlecht geschossen. Aber er ist kein noob.

    Ich hoffe ihr wisst was ich meine.


    [BA] - Brainless Army - Gründer - [PS4] -->Member Gesucht --- BF4 Server: [BA]-Ballerbude
  • K9-FaNaTiCs
    662 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Also Präzision ist der absolut letzte Wert, wo ich drauf schaue.. Ein Spieler mit Selbstladern hat klar eine höhere als ein Supporter oder Assault. Aber da gibt es wirklich 10x aussagekräftigere Werte
  • LordHelmchen512
    642 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    K9-FaNaTiCs schrieb: »
    Also Präzision ist der absolut letzte Wert, wo ich drauf schaue.. Ein Spieler mit Selbstladern hat klar eine höhere als ein Supporter oder Assault. Aber da gibt es wirklich 10x aussagekräftigere Werte

    Sehr richtig. Ein Supporter mit eine hohen Präzision macht seinen Job nicht richtig. (Aber ihr wisst....Ausnahme und Regel und so :) )
    Teilst du meine Meinung, teilst du meinen Irrtum.
  • Beljiah
    4807 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Donidon schrieb: »
    Beljiah schrieb: »
    Ich meinte eigentlich, dass man anhand der Statistik nur die "halbe" Wahrheit sehen kann...
    Na ja man sieht schon die ganze Wahrheit, aber viele interpretieren dort mehr hinein als drin steht.
    Wenn einer viele Kills hat und sich darum im direktem Duell behaupten kann, ist er dann ein guter Spieler? Das sagt der Wert gar nicht aus, er sagt nur aus das sich derjenige vermutlich im direktem Duell gut behaupten kann, mehr nicht. Das er dann ein guter Spieler ist, ist nur herein interpretiert.
    Ein Medic mit tausenden Wiederbelebungen, ist der gut? Nö der kann nur einfach ohne zu sterben viele wiederbeleben. Ob er gut ist sagt der Wert gar nicht aus. Denn wir wissen nicht ob die belebten im Moment des belebens nicht sofort wieder drauf gingen, immer und immer wieder. Klaar er kann gut sein, aber er kann auch nur ein Typ sein dem alles egal ist, Hauptsache Punkte für die Statistik.
    .
    Beim schauen in Statistiken wird immer der Fehler gemacht Korrelation für Kausalität zu halten.

    jup, darauf wollte ich hinaus
    K9-FaNaTiCs schrieb: »
    Also Präzision ist der absolut letzte Wert, wo ich drauf schaue.. Ein Spieler mit Selbstladern hat klar eine höhere als ein Supporter oder Assault. Aber da gibt es wirklich 10x aussagekräftigere Werte

    Sehr richtig. Ein Supporter mit eine hohen Präzision macht seinen Job nicht richtig. (Aber ihr wisst....Ausnahme und Regel und so :) )

    zur Präzision

    in BF4 gabs nen Bug bei den jets.,... wo man keine "hitmarker" machen konnte (Jet war also Immun) bei einer bestimmten höhe...
    und da gingen auch tausende Kugeln "daneben" die natürlich statistisch erfasst werden

    Ich finde die Statistik ist 2. Rangig
    jeder hat seinen Fokus auf gewisse Teile und geht anders damit um...

    Stati´stik in Diskussioinen zu nutzen ifnde ich auch nicht verkehrt..
    aber anhand von Statistiken Spieler in den Dreck zu ziehen... halte ich für "unsportlich"

    auch anhand 1nes wertes ohne das "Gesamtbild" in betracht zu ziehen wird bei solch "vergleichen" gerne gemacht,.. es wird eben nur das "negative" gesucht

    zum bsp wird ein Supporter der sagt er sei "teamspieler" damit konfrontiert,.. dass er keiner sei,. weil er ja "nie" Wiederbelebt,.. obwohl er noch "Nie" Sani gespielt etc...
    das sind eben so dinge,.. die keinen SInn machen und die Sachlichkeit oder das "Ziel" der eigentlichen Diskussionen verfehlen

    zum Beispiel muss man keine 5000 Kills machen um einschätzen zu können ob einem eine waffe leigt oder nicht,.. um einzuschätzen ob die eben "schnell schiesst" oder auf entfernugn *pfui*/gut oder sonstwie trifft
    und daran dann fest zu machen "wer " Ahnung hat ist wie schon mehrmals erwähnt nicht der "richtige" weg
    aber das wird eben zu 99% immer getan
    … verallgemeinert, abgestempelt und natürlich so "dargelegt" wie man es brauch (supporter der ja "Nie Wiederbelebt-bsp")



    Die Statistik zeigt eben nur die "Richtung" an,.. nicht das, was dahinter steckt
    und wie gesagt, ist es mit Statistiken auch nicht Möglich klar zu "definieren" ob der Spieler nu seinen "Job" gut macht oder nicht

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • Firefox-xGERx-
    149 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    K9-FaNaTiCs schrieb: »
    Also Präzision ist der absolut letzte Wert, wo ich drauf schaue.. Ein Spieler mit Selbstladern hat klar eine höhere als ein Supporter oder Assault. Aber da gibt es wirklich 10x aussagekräftigere Werte

    Ging mir auch eher um die Präzision bei den Einzelnen Waffen. Die allgemeine Präzision ist natürlich wenig aussagekräftig. Besonders für Support-Spieler.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen: