Frusttherapie (kotzt euch mal so richtig aus!)

Kommentare

  • Arr0gate
    2022 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    Das Forum passt sich immer mehr dem Spiel an. Funktioniert überhaupt irgendwas zum Thema BF1?
  • Skav-552
    5961 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Was für Probleme hast du den?

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • FlyingSaesch
    2255 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Ich hab' die letzten Tage, nach mehrmonatiger Pause, wieder öfter gespielt, mit dem Clan ordentlich rasiert und viel Spaß gehabt. Die Server der BadBoys und der BCL funktionieren einwandfrei und das Spiel ist noch immer richtig, richtig gut.
    Natürlich ist Bf1 mit all den fehlenden Details kein Bf4, aber Spielspaß ist dennoch absolut gegeben. Ich weiß gar nicht, warum Bf1 als Spiel an sich so dermaßen zerrissen wird.
  • Taikato
    2603 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    auf alle fälle rechne ich BF1 hoch an (bei all seinen ''problemchen''), dass unsereiner es von anfang spielen konnte und nicht wie BF4, wo erst nach 09 monaten (bei mir jedenfalls) ein flüssiges spielen von rundenanfang bis rundenende möglich war.

    ------------------------- Yasukuni no Sakura no shita de aou -------------------------

  • FlyingSaesch
    2255 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Ich glaub‘ es war sogar über ein Jahr, bis alles bei Bf4 rund lief. Das vergessen viele, bzw. viele der Bf1-Nörgler, die Bf4 so feiern, waren am Anfang von Bf4 noch gar nicht da. Ich erinnere immer gerne an Shanghai, wo regelmäßig sämtliche Server abstürzten, wenn das Hochhaus zusammenkrachte. Ähnliches gab‘s bei Bf1 nie.
  • Arr0gate
    2022 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    FlyingSaesch schrieb: »
    Ich glaub‘ es war sogar über ein Jahr, bis alles bei Bf4 rund lief. Das vergessen viele, bzw. viele der Bf1-Nörgler, die Bf4 so feiern, waren am Anfang von Bf4 noch gar nicht da. Ich erinnere immer gerne an Shanghai, wo regelmäßig sämtliche Server abstürzten, wenn das Hochhaus zusammenkrachte. Ähnliches gab‘s bei Bf1 nie.

    Es wird wohl mehr die Arbeit von EA kritisiert, als BF1 an sich.

    @Skav-552 meine Übersicht verschwindet mal, dann ist sie wieder da. Dann lagt ( so sieht es für mich als Laie aus) das Forum häufig, was heißt das es beim tippen ziemlich träge ist und sehr langsam) und dann würden meine Beiträge vom Spamfilter geschluckt, ohne das sie wirklich Spam waren ( würde aber behoben) usw
  • R3e3n
    2450 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich fand es immer am besten in bf4 wenn man nach dem Server joinen erstmal eine Runde komplett ohne Ton spielen musste. Erst zur 2. Runde gab es endlich Sounds. :)

    I love the smell of napalm in the morning.

  • R3e3n
    2450 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Wenn man mal ne Runde am Morgen spielen möchte und dann wieder auf Doppelschuß Panzer in BF4 trifft... (keine Diskusion zu dem Thema, nur Frust)

    I love the smell of napalm in the morning.

  • ForTheWildBees
    1 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Squadleader im stärksten Squad auf der Map, derjenige mit dem meisten Punkten im Team, kurz vor dem Sieg, und dann werde ich ins andere Team automatisch geschoben wegen balancing??? Wie kann denn sowas bitte sein? ...............
  • FlyingSaesch
    2255 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Weil der Balancer Schrott ist und nicht vernünftig funktioniert.
  • Morphan27
    483 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Gibey1312 schrieb: »
    Server Browser?

    Dazu müsste der aber halbwegs vernünftig funktionieren.
  • Deathmetalgerman
    316 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Ich habe mich gestern fürchterlich aufgeregt, dass ich bei offiziellen Servern (Verschiedenen) immer auf der Verlierseite war, sechsmal am Stück, das passiert in letzter Zeit immer öfter. Normalerweise sollte man doch bei 32 vs 32 eine 50% Chance haben, einmal auf der Gewinner und einmal auf der Verliererseite zu sein. Auch komisch ist, dass immer nur auf meiner Seite die Leute vom Server verschwinden, also Anfangs noch 32 vs 32, nach ein paar Minuten dann 22 vs 32. Und dann kämpft man wie blöd um die Flagge bei Amiens, ich habe dann die Flagge D bei Amiens sogar allein gehalten und wenn die Gegner mich weggeputzt haben, diese immer wieder allein zurückgeholt, viele meiner Mitspieler waren irgendwo, nur nicht bei den Flaggen. Dann liegen wir ein paar Tickets vorn und der Gegner bekommt den Zug und gewinnt dann recht klar. Dann hat man alles richtig gemacht und sollte gewinnen und dann schlägt Dice erneut zu, dieses Mal nicht mit schlechtem Balancing, sondern hilft den Campern zum Sieg. Wenn mein Team den Zug bekommt, setzen sich immer die größten Pappnasen dort rein, sie treffen nichts oder schießen erst gar nicht und der Zugfahrer campt nicht selten in der Base, dann kann er nämlich mehr Gegner über einen längeren Zeitraum farmen. -
    -
    -
    -
    Und diese wunderbare Map von Somme, ich mit dem Tank zu A, ich werde bösartig beschossen und wundere mich, wo sind denn meine 31 Mitspieler ? Ich nehme die Flagge Dank der Hilfe eines Supporters, der mich dauerhaft repariert. Ich bekomme von allen Seiten Geschosse von Snipern und Assaults, suche irgendwie Deckung, das ich eine Flanke keine Schüsse abbekomme. Und ich wundere mich, wo sind denn die anderen 30 Mitspieler ? Die hockten von Anfang an in der Base und wurden abgeschlachtet. Ich habe mich im Chat aufgeregt, sie meinten, das ist leicht im Tank zu überleben. Ich meinte, benutzt Rauch und geht einfach mal vorwärts in die ersten Gräben. Dann haben sie meinen Tank doch erwischt. Ich benutzte Rauch und rannte allein in den ersten Schützengraben und nahm ein paar Gegner mit. Das war ganz einfach, man muss nur nicht in der Base schimmeln, sondern schnell und direkt vorwärts gehen und immer etwas Deckung mitnehmen. Und dann spielt man immer wieder mit diesen 130 bis 150er zusammen, die von Anfang an Angst haben, ihr virtuelles Leben zu verlierne und nur vorwärts gehen, wenn man mit der Übermacht rennt. Und dann schaffen 15 eigene Spieler eine Endscore von 2500 Punkten und weniger, ich kann das nicht verstehen. Das ist dann bösartig frustrierend, wenn so viele eigene Spieler einfach mal gar nichts machen.-7-
    -
    Später haben ich mir noch Medal of Honor Airborne gegönnt um wieder runterzukommen vom Frustlevel, dort sind meine Computermitspieler aggressiver als meine menschlichen Mitspieler hier bei BF1. Und ein Spiel von 2007 von EA kann Spaß machen.
  • Dr_Tatwaffel
    3330 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    bearbeitet Oktober 2018
    Hast doch eine Chance von 50% zu gewinnen. Jedes Team spielt die gleiche Map, die gleichen Waffen, die gleichen Klassen und hat 32 Spieler pro Seite. Was dann die einzelne Seite aus ihrer 50% Chance macht, ist ihr überlassen.

    Zur Taktik bei Somme. Man fährt nicht mit den Tanks nach A. Man bricht bei C durch und nimmt die rückwärtigen Flaggen ein. Bei E und F ist ein Clowncarspawn (Dort kann man nonstop fahrende Spawnpunkte generieren, mit denen man locker A flankieren kann als Verteidiger). Dieser kann effektiv genutzt werden. Sollte das der Verteidiger man nach X Monaten dieser schönen Map erkennen, wird man recht schnell erkennen, wie nutzlos ein Push mit dem Tank auf A ist.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Deathmetalgerman
    316 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Nur sind rein zufällig sehr oft, im Moment fast immer, die gute Hälfte meiner Mitspieler, das sind immerhin bestimmt 15 Leute oder mehr, nicht in der Lage sind, Flaggen zu nehmen. Das erkennt man auch, dass die gute Hälfte meiner MItspieler eine Score von unter 3000 Punkten am Rundenende vorzuweisen haben. Sie beteiligen sich einfach nicht daran und hocken fast immer in Basenähe oder bei bereits schon eingenommenen Flaggen rum, vollkommen egal auf welcher Map. Das ist schon so auffällig, dass ich gar nicht weiß, wie Dice das Balancing gestaltet. Weil im anderen Team sehr deutlich sichtbar 90% der Spieler auf Flaggenjagd gehen. Selbst als richtig mieser Spieler habe ich normalerweise eine Chance von 50/50, einmal im Gewinner und einmal im Verliererteam zu sein. Vor einigen Wochen war das auch so, im Moment lande ich so oder so im Verliererteam, auch bei 32 vs 32. Und dann komme ich oft punktetechnisch unter die besten Fünf des Verlierteams, habe zudem oft die meisten Flagen geholt des Verlierteams, ich bin dann sicher nicht daran schuld, das wir verloren haben.-
    -
    Die Map Somme habe ich bisher nicht so oft gespielt und wenn dann meist als Verteidiger, was nicht so schwer ist. Schon beim Vorfahren zu A ist mir aufgefallen, dass die meisten Mitspieler gar nicht mit auf den Weg zu A sind um die Flagge zu holen. Dann dachte ich mir, hole ich halt die Flagge mit den drei bis vier mitgelaufenen Spielern, was auch gelang. Dann war das Spiel vorbei für mein Team, weil der Gegner sich rund um die Schützengräben breit gemacht hat, dann kommt man auch mit einem Flankenangriff nicht mehr mit dem Tank durch, weil man komplett ohne Deckung ist, wenn man von A hochfahren will. Erstaunlicherweise haben mich nicht nur Assaults mit Panzerabwehrwaffen angegriffen, sondern auch eine Menge an Snipern mit ihren Geschossen. Sniper in meinem Team kommen fast nie auf die Idee, auch die eigenen Assaults schießen eher selten auf gegnerische Tanks. Möglicherweise hätte ich sofort bei Rundenbeginn einen Flankenangriff ganz weit Außen durchführen sollen, also die Flagge A und die Gegner ignorieren und eine gegnerische hintere Flaggen nehmen sollen, das wäre dann auch die einzige Möglichkeit gewesen. Aber wenn meine eigene Infanterie einfach schnell in die gegnerischen Gräben vorgerückt wäre, ist auch ein Sieg möglich. Ich habe das ein Mal nach dem Kill meines Tanks als Infanterist durchgeführt und war erfolgreich und bin im ersten Graben beim Gegner gelandet. Logisch, das natürlich keiner meiner Squadmitspieler bei mir spawnte, sondern schön weiter aus der Base abfarmte.-
    -
    -
    Es ist klar zu sehen, dass eine nicht kleine Mitspieleranzahl bei BF1 nur zockt, weil sie irgendjemanden abknallen wollen und nur das und auch gern aus einer Farmingpostion aus. Aber das machen ja die großen Youtubestars ihnen auch vor. Ich habe mir erst zuletzt die Stats eines sehr bekannten BF1-YT-Stars angeschaut, der holt nicht mal die Hälfte meiner Flaggen, er spielt auch meist Conquest, Heilungen, Reparaturen oder Wiederbelebungen kennt er kaum, aber gut 2 Kills pro Minute, eine hohe KD und 36 Kills pro Runde im Schnitt. Diese Youtube-Stars verstehen einfach nicht, das es nicht sonderlich schwer ist, an guten Punkten mit einer guten Waffe abzufarmen. Wenn sie mal Flaggen nehmen würden, außer die Erste, dann würden sie auch mitbekommen, dass das viel mehr Risiko ist und man dort auch schneller umgelegt wird, wenn nämlich der Gegenspieler aus einer besseren Position abfarmt. Jeder Spieler weiß wo der Gegner ist, wenn dieser seine Flagge holt, der Flaggeneroberer weiß aber nicht von wo ich komme. Als guter Spieler weiß man auch, wo der Flaggeneroberer steht/sitzt und wo er hinschaut, da bist du dauernd im Vorteil als Verteidiger, außer eine Masse an Spielern wartet auf dich.
  • Dr_Tatwaffel
    3330 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    bearbeitet Oktober 2018
    "Das trennt die Wölfe von den Schafen" oder ein anderes passendes Sprichwort, "Es gibt viele Indianer aber nur wenige Häuptlinge". Soll heißen, werde zum Wolf. Ein Wolf tötet nicht um ein "Vorrat" an KD anzuhäufen aber er tötet gezielt, hoch effektiv und immer im Rudel. Sei ein Häuptling und geh voran. Das dies nicht immer klappt und man nur durch Scheitern lernt, sollte klar sein.

    Die Schlacht an der Somme war die erste Schlacht in der die Briten Tanks einsetzen. Diese sollten der Infanterie vorangehen und einen Durchbruch schaffen. Am Ende gab es keine Entscheidung. So viel als kurze historische Abhandlung.
    Die Umsetzung dieses Themas seitens DICE in Verbindung mit dem Spielmodus Sturmeroberung ist daher sehr gelungen. Die Briten haben 2 Tanks. Die Deutschen haben sich in allen Stellungen eingegraben. Übersetzt in das Spiel: Sie halten also alle Flaggen; jedoch haben sie keine Tanks und keine Basis (weshalb sie die Flaggen um jeden Preis halten müssen); dafür aber hinter E/F ein Fahrzeugspawn mit 2 spawnbaren Clowncars und Mopeds. Soviel zur Mapmeta.

    Die Angriffstaktik für diese Art von Map lautet also (auf britischer Seite):
    Mit den zwei Tanks so schnell es geht an einer Flanke durchbrechen und die hinteren Flaggen nehmen um den deutschen Vorteil (die zwei Autos) zu unterbinden. In der Regel sollte dieser Angriff über C vorgetragen werden. Die Tanks fahren also nicht am Start stur auf A zu, sondern versuchen ihr Panzerung und Geschwindigkeit bei C zum Tragen zu bringen - um Infanterie hinter D in Stellung zu bringen - sobald E und F gesichert ist, können sie freeplay A oder B oder C angreifen.
    In den meisten Fällen gelingt diese recht primitive Form, da die Spieler auf der deutschen Seite, wie auch auf der britischen sich auf den Honeypot A fokussieren (was dämlich aber auch verständlich ist). Nur wenige versuchen das weit dahinterliegende C zu verteidigen (Die Schafe suchen das leichte Gras zu erreichen (vom Bildlichen ins Reale übersetzt - den leichten und schnellen Kill - und den bietet ihn A als Honeypot)). Somit ist die Wahrscheinlichkeit für einen Durchbruch mit 2 Tanks an dieser Stelle recht hoch. Von A kann C nicht verteidigt oder die Truppen zu Fuß verlagert werden. Haben die Tanks sich einmal hinter C (dazu muss C nicht durch diese gesichert werden) festgesetzt, ist die Runde gelaufen.

    Sollte dieser erste Versuch durch die Deutschen vereitelt werden, so hat man zumindest durch das eigene Team A erreicht - ob man es eingenommen hat, spielt keine Rolle. Da auf der Seite, die den Briten zugewandt ist ein Moped spawn - mit diesem kann man ebenfalls versuchen über C und der Strasse am rechten Maprand, die nicht einsehbar und daher gute Deckung biete, zu den hinteren Flaggen zu kommen.
    Alternativ kann man mit den Tanks auch A anfahren, jedoch fährt man hier einfach rechts vorbei ohne Rücksicht auf die eigene Infanterie oder A zunehmen und bricht am linken Maprand und links von B weiter nach hinten durch.

    Egal welche Flanke man nimmt, sobald die Briten E erreicht haben, haben sie alle mobilen Asse in ihrer Hand (die Autos und die Tanks) - Diesem Vorteil können die Deutschen nix mehr entgegensetzen. Es ist dann nur noch eine Frage von Minuten, bis die Briten alle Flaggen halten und damit sind die Deutschen aus dem Spiel.

    Die Verteidigungstaktik für diese Map und diese Art von Angriffstaktik (auf deutscher Seite):
    Die Deutschen spawnen nur zur Hälfte bei A/B und C. Der Rest vermint und verteidigt F und E um den Nachschub an Autos zu erhalten. Diese Autos nutzt man wiederum um A permanent zu flankieren und Truppen schnell zu den Flaggen zu transportieren, was in der Regel die Spielergemeinschaft auf RND Servern dazu verführt immer wieder britische Kräfte auf A zu werfen.

    Durch beide mobile Taktiken verzögert man das Spiel und das Team mit den besseren Aimern und Sanis und Versorgern gewinnt ohne das am Ende eine Seite die Map durch Flaggen dominiert. Weshalb das Mapdesign in Verbindung mit dem Modus so klasse ist.

    Sollten beide Taktiken (Angriffs-, wie Verteidigungstaktik) nicht durch die hier beschrieben Art gekontert werden, ist die Runde in aller Regel nach 8-11min entschieden. Entweder reiben sich die Briten dumm an A auf oder die Deutschen schauen merkbefreit in ihren Rücken. Denn sobald sie bei A merken, dass ihnen ihr Hinterland fehlt, haben sie schon verspielt.


    PS: Falls zu anderen Maps eine Metabeschreibung und für jede Seite eine erfolgreiche Taktikbeschreibung gewünscht wird, kann ich ja mal ein kleine Sammelsurium anlegen.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Ja, Somme ist eigentlich kein Problem. Zumal Rauchgranaten als Angreifer einen riesen Vorteil bringen. Aber macht halt keiner, weil es keine direkten Kills gibt (leichtes Gras und so ;) ). Indirekt mache ich aber durch Rauchgranaten mehr Kills als mit normalen Granaten. Ist aus meiner Sicht die mit sehr großem Abstand effektivste Granate.
    .
    @Deathmetalgerman Flaggeneinnahme bedeutet Risiko und Risiko ist nicht gut. Wie oft saß ich schon alleine bei Flaggen und das halbe Team schaut von außen zu. Umgekehrt habe ich dadurch Vorteile und kann Flaggen alleine einnehmen. Letztens erst wieder erlebt: Ich war alleine bei der D-Flagge auf Amies und im Haus (das an der Ecke auf der E und F Seite) waren mindestens 10 Gegner. Vereinzelt kamen dann mal Gegner, aber das waren dann alles 1 vs 1 Situationen. Hätten alle zusammen gepusht, wäre ich tot gewesen.
    .
    Die Statistik über Flaggeneroberungen und Verteidigungen finde ich aber auch nicht aussagekräftig. Ich habe z.B. 5000 Flaggen mehr 'verteidigt' als 'eingenommen'. Hört sich erst mal sehr defensiv an, meine Spielweise ist aber genau das Gegenteil. Außerdem werden dabei ja sowieso nur die Kills auf einer Flagge gezählt.
    .
    Ich bin auch mittlerweile dazu übergegangen die Flagge zu verlassen, wenn sie sicher ist. Die tatsächlich Einnahme können die anderen erledigen. In der Zeit bewege ich mich zur nächsten Flagge und kann auf dem Weg aufräumen.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • Taikato
    2603 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member



    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    "Das trennt die Wölfe von den Schafen" oder ein anderes passendes Sprichwort, "Es gibt viele Indianer aber nur wenige Häuptlinge". .............
    PS: Falls zu anderen Maps eine Metabeschreibung und für jede Seite eine erfolgreiche Taktikbeschreibung gewünscht wird, kann ich ja mal ein kleine Sammelsurium anlegen.

    bring dein ''sammelsurium'' dann doch unter dem titel, ''das map handbuch, angriff und verteidigung
    leicht gemacht'' herraus :D vlt. gibt es ja den ein oder anderem dem es hilft, oder es sich wenigstens zu herzen nimmt. aber die große masse (mMn) wird weiterhin zur k/d attacke blasen.
    - - - - - - -

    einzige kritische anmerkung. es gibt zu viele häuptlinge und wenig indianer, also anderes herum. ;):peace:

    - - - - - - - -


    Ich bin auch mittlerweile dazu übergegangen die Flagge zu verlassen, wenn sie sicher ist. Die tatsächlich Einnahme können die anderen erledigen. In der Zeit bewege ich mich zur nächsten Flagge und kann auf dem Weg aufräumen.

    so sollte es sein :plus_one:
    wobei es manchmal sinnvoll ist diese zu verteidigen. da ich die letzten woch verstärkt feststellen musste, in manchen runden, dass der gegner gar nicht gewillt ist flaggenpunkte einzunehmen. dafür aber in irgendwelchen ''dunklen nischen'' in der nähe kauert und die member abkinpsen, die diese base dann als einstigspunkt nutzen. nur um ihr konto im plus bereich zu halten.

    ------------------------- Yasukuni no Sakura no shita de aou -------------------------

  • FlyingSaesch
    2255 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Wer sich im Conquest nicht bewegt, verliert zu 99% die Runde. Flaggen verteidigen ist eher Quatsch, denn jede Sekunde, die man die Mehrheit der Flaggen hält, ist sinnvoller als irgendein Kill zur Verteidigung. Flaggen einnehmen und, wenn es welche gibt, Fahrzeuge zerstören sollten grundsätzlich oberste Priorität haben. Dann gewinnt man auch. Leider spielen aber aber wie vor viel zu viele Spieler einfach das, was ihnen gerade in den Kram passt.
  • Dr_Tatwaffel
    3330 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    FlyingSaesch schrieb: »
    Flaggen verteidigen ist eher Quatsch, denn jede Sekunde, die man die Mehrheit der Flaggen hält, ist sinnvoller als irgendein Kill zur Verteidigung.

    :dizzy: Merkst den Widerspruch innerhalb dieses einen Satzes?

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • FlyingSaesch
    2255 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Flaggen kann man halten, ohne dass man diese aktiv verteidigt.
    Ziel sollte es immer sein alle Flaggen einzunehmen und den Gegner dann in der Base einschnüren. Niemand muss Flaggen abcampen, das ist kontraproduktiv.
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!