[Frusttherapie 2.0] Was mich stört bei BF V

Kommentare

  • Skav-552
    5961 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    @45789547 vielleicht so ?



    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • TzahalOketz
    121 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    Naja, unabhängig von der Diskussion stelle ich mir auch bei jedem Match zig mal die Frage "wie kann das sein"?

    Da schreibt eben jemand, mit einem MMG könne man mit kleinem Fadenkreuz herumlaufen. Wirklich? Dann spiele ich die falschen, Sowohl mit dem MG42 als auch VGO muss jemand schon genau vor mir stehen, damit ich im Stand was treffe. Ansonsten muss ich mich hinlegen oder eine "stationäre Position" einnehmen, damit ich überhaupt was treffe. Wobei die stationäre noch weniger genau ist, als prone. Dann, ja dann wären die Waffen wirklich genial (und deswegen mag ich sie auch), wenn da nicht wäre, dass in Abhängigkeit vom Winkel die stationäre Position wieder verlassen wird.

    Setze ich die Waffe auf einer Mauer auf, dreh mich nach links oder rechts (30 bis 45 Grad), um meine Flanken zu checken, wird die stationäre Position entweder kurz verlassen (mein Fadenkreuz wird gross bzw. ich schaue nicht mehr durch die Optik), um dann wieder einzurasten, oder aber es bleibt ganz so. Oder ich liege am Boden, hinter mir spawned jemand, und ich werde durch die Gegend geschoben - schon wieder nix mit "kleinem Fadenkreuz" oder gar Zweibein. Oder ich liege zu dicht an einer Wand oder an Schutt oder einem Felsen oder ein Käfer krabbelt durchs Bild...……. zack, war's das mit der Zielsicherheit. Fazit: ja, die MMGs sind gut, aber man braucht eine entsprechende Position, um sie überhaupt nutzen zu können. Im Gegensatz zum KE7, was immer noch jeden dritten Kill auf den Karten ausmacht, wo von nah und fern einfach alles abgeräumt wird (und das ist so ziemlich das Einzige, wo ich @Fyralon1015 widerspreche - aber ich spreche auch nur aus der Erfahrung des Opfers, nicht der des Schiessenden ;).

    Aber darauf wollte ich ja gar nicht hinaus :)

    Ich laufe im Zickzack über die Karte, und von der Brücke bei Verbogener Stahl knallt mich ein Sniper in vollem Galopp mit seinem Repetiergewehr ab. Und das bei der eh schon affenartigen Geschwindigkeit, mit der sich der Spieler generell bewegt (was ist das, Faktor 1,25?) und die vollkommen unrealistisch ist. Wie wäre es, wenn man in das System mal etwas "Fatigue" bringt? Ich habe schon ein 12 kg - Gewehr durch die Gegend geschleppt, incl. 3o kg auf dem Buckel (beim Gedanken an den Beret March kotze ich heute noch und habe Blasen überall), und ich sage Euch: ich laufe damit NICHT wie ein wildgewordenes Kaninchen 300 m durch den Tiefschnee.

    Ich hocke hinter einer Treppe, jemand rennt in 30 m vor mir vorbei, ich schiesse, treffe nicht, er dreht sich um und zack...….. Headshot. Da frage ich mich dann auch manchmal, wie in dieser massiven Häufung andere solche "Skills" entwickeln können^^.

    Ich liege in einer Ecke, um mich zu regenerieren (der Hintereingang der Kirche auf Arras), kein Mensch in der Nähe, kommt jemand aus dem Hauptgebäude, springt mir vor die Nase und knallt mir direkt in den Helm. Wie konnte der wissen, dass ich da bin? -edit-

    Ich stehe auf einer Brücke hinter dem geschlossenen Geländer, werde beschossen und versuche in Sicherheit zu robben, werde dann immer noch von einem Gewehr 43 zur Strecke gebracht - auf der anderen Seite des "Hafens" von Rotterdam.

    Verteidigung bei Arras, renne durch das Rapsfeld auf ein Gebäude zu, sehe keinen Menschen, weil das Giebelfenster auf meinem 24"er bei 2048x1156 Pixel ca. 1 x 2 cm gross ist - geschätzte 75 m Entfernung. Headshot aus einer Suomi oder einer MP34.

    Ich liege hinter einem grossen Felsen, werde beschossen, gehe in Deckung, sehe überhaupt nichts mehr ausser dem Felsen und werde aus der Entfernung von einem Sniper weggeballert - wie kann mich wer sehen und erschiessen, den ich nicht sehen kann?

    Ich liege mit meiner Lewis und 3x-Optik in einem Gebäude und will einen Sniper abballern, der durch die freie Landschaft rennt. Ich schiesse, ein kleiner Treffer, der Rest der Kugeln landet im Schnee, er bleibt stehen, dreht sich zu mir um - das war's, ein einziger Schuss. Interessanter Weise treffe ich nur Leute mit meiner Model 8 (weiter bin ich nicht gekommen, spiele selten Sniper), wenn ich sie in 15 m Entfernung vorher mit Panzertape festgeklebt habe.

    Somit - abseits jeglicher Diskussion - stelle ich mir auch immer wieder die Frage (als jemand, der BF1942 und BF2 im Clan mit meiner Frau bzw. BF3 über 600 h im solo gespielt hat und der das da nie erlebt hat): "wie kann das".

    Ein 3000 € PC mit 30-Zöller auf 800 x 600 auf ulta-low, einer Pulle Aldi-Energy und einer Blisterpackung Ritalin, gezockt im Serverraum einer Frankfurter Grossbank KÖNNTE die Lösung sein. Dann will ich mich nicht darüber ärgern (nur wundern). Allein...…… in dieser Häufigkeit...……… mir fehlt der Glaube.

    Post edited by Dr_Tatwaffel on
  • Crazy_Bruce29
    114 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    @Skav-552 schaue mir deine videos gerne an,bist ein guter spieler aber BITTE nehm eine andere Musik :D die in dem video oh weia :D nicht böse gemeint ;)
    Nun mal was zum Spiel selbst,soweit bin ich zufrieden mit ein paar ausnahmen,mir ist es auch schon ein paar mal passiert das ich hinter einer ecke sterbe wo ich mir dachte hey das kann nicht sein.Zum Flugzeug puuhh damit bin ich nicht wirklich zufrieden, mal am rande nicht das leute meinen hey lern fliegen da kann sich jeder meine Statistik in Bf3,4 und 1 anschauen.Aber donner wetter was stecken die Bomber ein oO habe ein Tag nach dem Patch mich in den Flieger gesetzt und bin auf Bomber jagd gegangen donner konnte der einstecken obwohl der flieger hochgelevelt ist.

    Twitch ---> twitch.tv/crazy_bruce29

  • Monstertomy
    54 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Seit dem letzten Update ist es nahezu unmöglich Medic/Ammoboxen in Häusern zu platzieren, meistens rutschen sie einfach unter den Boden, ich denke, dass DICE bekannt ist wie nutzlos die sind und deswegen sind sie einfach den nächsten logischen Schritt gegangen und zwar sie ganz verschwinden zu lassen.
    Achja und ich bekomme auch keine Infos mehr, ob jemand Muni oder so benötigt, ich verstehe ja, dass ihr euch ganz auf die Flugzeuge konzentriert habt( ;) ), aber jetzt ist es Zeit sich um das Bodenpersonal zu kümmern, wir wollen schliesslich auch mit Patches gefolt.. umsorgt werden.
  • 0maddin0
    25 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    Seit diesem Wochenende enorm lange Ladezeiten und kaum noch ausgeglichene Runden. Man tritt während laufendem Spiel bei und meistens im total unterlegenem Team ohne Chance die Niederlage abzuwenden. Erinnert wieder an dunkle BF4 (Anfangs-)Zeiten...
  • Oberst_Merkel
    21 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    TzahalOketz schrieb: »
    Naja, unabhängig von der Diskussion stelle ich mir auch bei jedem Match zig mal die Frage "wie kann das sein"?

    Da schreibt eben jemand, mit einem MMG könne man mit kleinem Fadenkreuz herumlaufen. Wirklich? Dann spiele ich die falschen, Sowohl mit dem MG42 als auch VGO muss jemand schon genau vor mir stehen, damit ich im Stand was treffe. Ansonsten muss ich mich hinlegen oder eine "stationäre Position" einnehmen, damit ich überhaupt was treffe. Wobei die stationäre noch weniger genau ist, als prone. Dann, ja dann wären die Waffen wirklich genial (und deswegen mag ich sie auch), wenn da nicht wäre, dass in Abhängigkeit vom Winkel die stationäre Position wieder verlassen wird.

    Setze ich die Waffe auf einer Mauer auf, dreh mich nach links oder rechts (30 bis 45 Grad), um meine Flanken zu checken, wird die stationäre Position entweder kurz verlassen (mein Fadenkreuz wird gross bzw. ich schaue nicht mehr durch die Optik), um dann wieder einzurasten, oder aber es bleibt ganz so. Oder ich liege am Boden, hinter mir spawned jemand, und ich werde durch die Gegend geschoben - schon wieder nix mit "kleinem Fadenkreuz" oder gar Zweibein. Oder ich liege zu dicht an einer Wand oder an Schutt oder einem Felsen oder ein Käfer krabbelt durchs Bild...……. zack, war's das mit der Zielsicherheit. Fazit: ja, die MMGs sind gut, aber man braucht eine entsprechende Position, um sie überhaupt nutzen zu können. Im Gegensatz zum KE7, was immer noch jeden dritten Kill auf den Karten ausmacht, wo von nah und fern einfach alles abgeräumt wird (und das ist so ziemlich das Einzige, wo ich @Fyralon1015 widerspreche - aber ich spreche auch nur aus der Erfahrung des Opfers, nicht der des Schiessenden ;).

    Aber darauf wollte ich ja gar nicht hinaus :)

    Ich laufe im Zickzack über die Karte, und von der Brücke bei Verbogener Stahl knallt mich ein Sniper in vollem Galopp mit seinem Repetiergewehr ab. Und das bei der eh schon affenartigen Geschwindigkeit, mit der sich der Spieler generell bewegt (was ist das, Faktor 1,25?) und die vollkommen unrealistisch ist. Wie wäre es, wenn man in das System mal etwas "Fatigue" bringt? Ich habe schon ein 12 kg - Gewehr durch die Gegend geschleppt, incl. 3o kg auf dem Buckel (beim Gedanken an den Beret March kotze ich heute noch und habe Blasen überall), und ich sage Euch: ich laufe damit NICHT wie ein wildgewordenes Kaninchen 300 m durch den Tiefschnee.

    Ich hocke hinter einer Treppe, jemand rennt in 30 m vor mir vorbei, ich schiesse, treffe nicht, er dreht sich um und zack...….. Headshot. Da frage ich mich dann auch manchmal, wie in dieser massiven Häufung andere solche "Skills" entwickeln können^^.

    Ich liege in einer Ecke, um mich zu regenerieren (der Hintereingang der Kirche auf Arras), kein Mensch in der Nähe, kommt jemand aus dem Hauptgebäude, springt mir vor die Nase und knallt mir direkt in den Helm. Wie konnte der wissen, dass ich da bin? -edit-

    Ich stehe auf einer Brücke hinter dem geschlossenen Geländer, werde beschossen und versuche in Sicherheit zu robben, werde dann immer noch von einem Gewehr 43 zur Strecke gebracht - auf der anderen Seite des "Hafens" von Rotterdam.

    Verteidigung bei Arras, renne durch das Rapsfeld auf ein Gebäude zu, sehe keinen Menschen, weil das Giebelfenster auf meinem 24"er bei 2048x1156 Pixel ca. 1 x 2 cm gross ist - geschätzte 75 m Entfernung. Headshot aus einer Suomi oder einer MP34.

    Ich liege hinter einem grossen Felsen, werde beschossen, gehe in Deckung, sehe überhaupt nichts mehr ausser dem Felsen und werde aus der Entfernung von einem Sniper weggeballert - wie kann mich wer sehen und erschiessen, den ich nicht sehen kann?

    Ich liege mit meiner Lewis und 3x-Optik in einem Gebäude und will einen Sniper abballern, der durch die freie Landschaft rennt. Ich schiesse, ein kleiner Treffer, der Rest der Kugeln landet im Schnee, er bleibt stehen, dreht sich zu mir um - das war's, ein einziger Schuss. Interessanter Weise treffe ich nur Leute mit meiner Model 8 (weiter bin ich nicht gekommen, spiele selten Sniper), wenn ich sie in 15 m Entfernung vorher mit Panzertape festgeklebt habe.

    Somit - abseits jeglicher Diskussion - stelle ich mir auch immer wieder die Frage (als jemand, der BF1942 und BF2 im Clan mit meiner Frau bzw. BF3 über 600 h im solo gespielt hat und der das da nie erlebt hat): "wie kann das".

    Ein 3000 € PC mit 30-Zöller auf 800 x 600 auf ulta-low, einer Pulle Aldi-Energy und einer Blisterpackung Ritalin, gezockt im Serverraum einer Frankfurter Grossbank KÖNNTE die Lösung sein. Dann will ich mich nicht darüber ärgern (nur wundern). Allein...…… in dieser Häufigkeit...……… mir fehlt der Glaube.

    Zuerst sollte man erwähnen, dass sich BFV nicht mehr wirklich mit den Vorgängern vergleichen lässt.
    Es ist vom Movement noch schneller als BF1 und die Time to Kill Rate (TtK) ist auch völlig anders.
    Daraus entstehen natürlich viele Situationen, die man so nicht aus älteren Teilen kennt und man ist teilweise völlig überfragt.
    Treffsicherer Spieler haben hier natürlich noch größere Vorteile, da sie durch die sehr niedrige TtK Rate Kills erzielen können, die für viele Spieler nicht nachvollziehbar sind.
    Damit muss man sich in BFV jetzt anfreunden oder halt auch nicht.

    -edit-
    Post edited by Dr_Tatwaffel on
  • TzahalOketz
    121 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @Dr_Tatwaffel
    Damit muss man sich in BFV jetzt anfreunden oder halt auch nicht.

    Da ich nicht für mein Ego spiele, sondern für Spass und Erholung nach dem Dienst.....dann wohl eher nicht. Habe ich einen Euro pro Stunde Spiel"spass" bezahlt, das geht in Ordnung.

    Wenn ich so ein krankes Herumgewusel möchte, wo der Pixeltod keine Rolle spielt, wo Teamplay nur in einem eingeschworenen Team möglich ist (aber ohne Custom-Server ziemlich schwierig), wo taktisches Spielen mit Trupp-Rauswurf belohnt wird, wo man hollywoodreife Grafik einbaut, damit man diese wieder runterdreht, um einen Vorteil zu haben...… dann hätte ich auch CS spielen können - aber das mochte ich noch nie. Und da ich hier lese, dass sich das wohl seit BF4 ständig so weiter entwickelt hat, bedeutet dies für mich auch, keine weiteren BF-Titel mehr zu kaufen.

    Also geht's für mich wieder zurück zu BF3 oder AA - einfach nur, um den Kopf frei zu kriegen. Frust bedeutet nicht "anfreunden", und ich bin langsam zu alt, um jeden modischen Blödsinn finanzieren zu müssen, wenn es auch anders geht. Vielleicht schiebt EA ja mal Custom-Server nach, dann bin ich gerne wieder dabei - auf einem geschlossenen System. Falls es bis dahin nicht heisst "איפה כלעמ" ;)

  • Skav-552
    5961 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    @TzahalOketz


    Ohne Stress, ohne Gegner
    Ich fand das immer super :)

    Bei den Servern bin ich aber auf deiner Seite, custom Server fehlen wirklich

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • R3e3n
    2452 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich merke, ich bin diesem Auftrags und Freischaltungswahn gefangen. Jedes Spiel mit online Komponenten bietet tägliche und wöchentliche freischaltungen. Nun kommt battlefield auch noch mit so viel Zeugs um die Ecke, das ich es voraussichtlich fast wie Arbeit ansehen werde. It das wirklich der Weg um langzeitmotivation herbeizuführen?
    Ich werde wohl Abstand von den ganzen Aufträgen nehmen und hoffentlich mich nicht ärgern, irgendwas mal nicht gemacht zu haben. Irgendwer zerstört dieser "zwang" das ganze Spiel.
    .
    Zudem ist es total bescheiden, dass man für 5h am Stück mit 2 squads im ts spielen nur ca 800 coins bekommt. Damit kann ich nicht mal ansatzweise das erkaufen, was ich in der Zeit freigeschaltet habe.

    I love the smell of napalm in the morning.

  • Skav-552
    5961 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    @Fyralon1015 Der aktuelle Treiber macht eventuell Probleme versuch mal einen älteren

    @Dr_Tatwaffel trotzdem fehlen custom Server, ist ja nicht so das ich sie als Ausrede brauche
    viel mehr vermisse ich die Abwechslung, die so ein Server bot genauso wie die Community die sich auf so einem Server bildet

    Das Video, was ich von CSS verlinkt habe, zeigt für mich auch wunderbar das potenzial von Mapeditoren und Servern, die Skript erlauben
    Du wirst nie sehen, das EA oder Valve so was als offiziell anbietet, es ist wie ein Spiel im Spiel von Usern für User, wenn auch nur für eine kleine
    Gruppe an Usern
    und ich weis, das ich das in BF wohl nicht mehr erleben werde aber wenigstens die custom Server mit eigenen Einstellungen hätte ich gerne wieder

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • TzahalOketz
    121 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    Keine Ahnung, wo mein Kommentar mal wieder hin ist, nochmal:
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Den Satz den du von Oberst Merkel zitierst, ist ein gutes Beispiel für Watzlawick „Anleitung zum Unglücklichsein" - übrigens ein schönes Weihnachtsgeschenk, falls du noch eins suchst - „Jeder Leser dürfte etwas von sich selbst in diesem Buch wiederfinden — nämlich seine eigene Art und Weise, den Alltag unerträglich und das Triviale enorm zu machen.“.
    Danke, aber ich feiere kein Weihnachten. Es geht hier auch weder darum, das Triviale enorm zu machen oder den Alltag unerträglich. Es geht darum Konsequenzen aus einer vorgefundenen Verkettung von Umständen zu ziehen. Und die waren bei mir:

    - nach 10 Jahren mal wieder einen aktuellen PC, der es mir überhaupt erlaubt, ein solches Spiel zu spielen
    - Begeisterung von den (bislang gespielten) BF-Reihen und Vorfreude durch die Vorabinformationen über BFV
    - Preorder für 59 Euro
    - Feststellung, dass sich dieses Spiel komplett anders spielt, als die bislang gespielten BF1942, Vietnam, BF2 und BF3.
    - Feststellung, dass die Community sich (vermeintlich) geändert hat.
    - Bugs, Logikfehler, Gameplay"features" und diverse andere Probleme, die dem Spiel (derzeit noch) den Spielspass rauben

    Wenn ich also nach einem 12 Stunden Dienst nach Hause komme und den Kopf frei kriegen will, dann will ich mich gut fühlen. Es gibt viele Möglichkeiten, das zu erreichen, da BFV neu gekauft wurde, liegt der Focus im Moment darauf.

    Wenn ich mich aber NICHT gut fühle, dann ist die logische Konsequenz, das zu beenden. Das mag an meiner eigenen Unfähigkeit sein, BFV zu zocken, das mag ein Bugs liegen oder der Community - egal. Vielleicht schaut man in einigen Monaten nochmal vorbei, was sich da so getan hat. Man sollte ja auch kein Windows-OS vor dem SP3 kaufen ;)
    Und diese Beschreibung von Piper zu eben jenem Buch, liest sich wie eine treffende Interpretation jener Beiträge, die meinen die TTK sein zu niedrig, das Movement sei zu schnell und überhaupt sei alles so hektisch, das kein Teamplay aufkomme und Schuld sein die derzeit fehlenden Customserver.

    Klar kann man sich selbst aus der Verantwortung nehmen - sozusagen die Flinte ins Korn werfen. Das ist bequem aber auch, nach meiner Auffassung, sehr langweilig und überhaupt nicht neugierig.
    Ich nehme mich nicht aus der Verantwortung. Ich habe verschiedene Schritte unternommen, um herauszufinden, ob ich etwas verbessern kann, und Einiges davon war auch zielführend. Ob es Grafikeinstellungen sind, ob es FOV-Änderungen sind, ob es Einstellungen sind, die meinem Spiel-Stil näher kommen. Da bin ich durchaus in der Verantwortung und auch erwachsen genug, dies anzugehen. Ansonsten habe ich aber ein Produkt "gekauft", an das ich Erwartungen habe. "Qualität ist der eigene Anspruch an ein Produkt" - für mich hat BFV (derzeit) keine hohe Qualität. Und da ich bei Software leider nur das Nutzungsrecht "kaufe", nicht aber das Produkt, somit nicht mal das Recht / Möglichkeit habe, die Software weiter zu veräussern, bleibt mir doch nur eins: das Ganze entweder ganz abzuschiessen oder nach einiger Zeit nochmal zu schauen, ob sich die Qualität (subjektiv) geändert hat.

    Verantwortlich bin ich nur für eins: was ich mit meinem Geld und mit meiner Zeit mache. Ich erwähnte es schon: ich spiele es nicht für den "besten-Trupp"-Screenshot, eine K/D-Statistik oder mein Ego. Ich spiele für eine audio-visuelle Erfahrung, die mich in die Lage versetzt, mich glücklich zu fühlen. Ich bin nicht der Beta-Tester für Spieleentwickler und ich arbeite nicht in der QA von Dice.
    Man kann sich einreden, man wäre zu alt, man kann zu all dem Gesagten nicken, es für bare Münze nehmen und an diesem Punkt das Nachdenken und somit das Spielen sein lassen. Spielen und selbst denken, den Kopf benutzen, Probleme lösen ist ein und das selbst. Die Belohnung ist Erfolg.
    Ich bin nicht zu alt für das Spiel, ich bin zu alt, jeden Quatsch mitmachen zu müssen, mir sagen zu lassen "das ist aber jetzt so und Du musst das so hinnehmen". Ja, muss ich, ich habe aber die Freiheit, daraus die Konsequenzen zu ziehen. Das Du mir unterstellst, nicht nachgedacht zu haben und deswegen nicht in der Lage zu sein, zu spielen, ist schon ein wenig dreist, wenn Du alleine in diesem Forum meine Tätigkeit verfolgst. Einige Dinge, die das Spiel erleichtern, habe ich selbst rausgefunden, andere hier im Forum mit Eurer Hilfe. Also sag mir nicht durch die Blume, ich sei zu doof zum Spielen.
    Nun bleibt scheinbar der Erfolg bei dir und anderen aus. Die Schlussfolgerungen die gezogen werden, halte ich jedoch für falsch. Es liegt nicht an der veränderten TTK, am veränderten Movement, am Fehlen von Customserver. Sondern am Ausbleiben spielerisch nach Lösungen zu suchen, die einen dann wiederum zum Erfolg führen.
    Doch keiner wird für dich denken, keiner wird dich dabei an die Hand nehmen. Wenn du also z.B. Teamplay willst, musst du selbst aktiv werden. Schließe dich einem Clan an. Pflege deine Freundesliste. Verabrede dich mit ihnen. Joint gemeinsam einen Server und überlegt dann gemeinsam, wie ihr gewisse Probleme, vor die euch das Spiel stellt, löst. Das ist ja der Kern eines Spiels. Es stellt einen vor Probleme.
    Erfolg ist das Erreichen selbstgesteckter Ziele - und ja, so gesehen bleibt der Erfolg bei mir aus. Den messe ich aber nicht in K/D, sondern in Anzahl Stunden, die mir onine Freude gemacht haben. Du hast Recht, ein grosser Teil meines Frustes liegt nicht an den von Dir genannten Dingen, sondern an dem, was Du in diesem Forum von 100ten Nutzern auf 50+-Seiten nachlesen kannst. Also schiebe den "Erfolg" nicht als Verantwortung jedem Einzelnen in die Schuhe. Das Teamplay ist das Eine, das andere sind die unzähligen Probleme, die nicht durch mich zu lösen sind, sondern die ganz klar vom Entwickler verursacht wurden. Und das hat nichts damit zu tun, dass ich als alter BF3ler vielleicht auf einmal von den neuen Titeln überrollt und überfordert bin (meine grauen Haare habe ich jedenfalls nicht von BF3), sondern von all den Bugs und Logikfehlern, die dieses Spiel enthält. Und nein, es ist nicht meine "Verpflichtung", so, wie Du es darstellst, dass ich mich nun an die neuen Gegebenheiten gewöhnen MUSS, sondern ich muss mich lediglich der Frage stellen, ob ich dies WILL. Und dies kann ich derzeit definitiv mit NEIN beantworten.
    Wenn also die TTK zu niedrig ist, überlegt man sich wie man ihr erstmal ausweicht. Gleichzeitig überlegt man sich, wie man diese TTK für sich nutzt. Man läuft also nicht, wie alle anderen, hektisch von Stein zu Stein zu Fuß zur Flagge und lässt sich dabei abfarmen und wegbomben, obwohl man weiß mit diesen Ausgangskriterien im Aimen den Kürzen zu ziehen, sondern nutzt eine weitere Möglichkeit, die einem das Spiel bietet: Transportfahrzeuge. Da muss man dich schon raussprengen. Problem gelöst. Das Aimen kommt später - je mehr Erfahrung man sammelt.
    Du redest immer von TTK - ich habe für meinen Teil nie gesagt, dass das mein Problem ist. Und das "Verhalten a la Lemminge" habe ich selbst kritisiert und taktisches Spiel als meinen Spiel-Stil angeführt, also tu nicht so, als wäre ich zu doof, Alternativen zu finden.
    Dann wirst du feststellen "Ey die Transportfahrzeuge halten ja ne Menge aus. Man kann sie sogar von innen reparieren. Und es können alle darin spawnen, nicht nur das eigene Squad. Katsching" Daraus ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Probier es aus. Fahr mit dem Fahrzeug auf eine unverteidigte Flagge zu. Umgehen den Feind oder überfahre ihn einfach hupend. Ihre MGs, Gewehre, Rumgespringe und TTK nützt ihnen da rein gar nichts und dein Team wird dein Positionsspiel nutzen. Und schon sind wir im Teamplaymodus. Es wird weniger hektisch, man bekommt mehr mit, man hat länger Zeit zu überlegen und zu beobachten und man dominiert am Ende den Gegner. Klar das führt bei dir dann aber zu einem neuen Aufreger. Du wirst erkennen, wie viele Potenzial von den meisten Spielern einfach weggeworfen und stehenlassen wird. Aber hey, bleibt mehr für dich. ;)
    Und so wirst du vom Schaf zum Wolf. Du musst kein junger Wolf dafür sein, clever und alt ist meist besser.
    Und diese schnellen Transportfahrzeuge sind nach 30 min Spiel in Frontlines in welcher Anzahl noch vorhanden? Das löst eines der Probleme, nämlich nicht quer über die Karte im Dauerlauf mit einem Repetierer mit Headshot abgeknallt zu werden. DAS ist mein Problem.
    Und dann brauchst du auch keine Ausreden mehr, wie diese Grafikgeschichte oder fehlende Customserver - man dominiert einfach den offiziellen Server auf dem man gerade spielt - du drückst ihm förmlich deinen Stempel auf. Und wenn ich in ultra spielen will, dann tue ich es, weil ich es will und kann. Und wenn der Gegner glaubt nur in low was gebacken zu bekommt, dann ist es sein Problem, ich stelle meine Grafik deshalb nicht runter. Ich bin auch damit gut und habe meinen Spaß.
    Wir verstehen uns offensichtlich nicht. Zu den "Ausreden". Ich habe jetzt längere Zeit mit dem FOV experimentiert und auch, wenn ich natürlich weniger mitbekomme, was in meiner Umgebung los ist, hilft mir ein engerer Blickwinkel wesentlich mehr. Das hat jetzt nicht direkt was mit Grafikeinstellungen zu tun, ist aber einer der Aspekte, die ich "eigenverantwortlich, ausredefrei und eigenständig herbeigeführt habe, um Erfolg zu generieren". Ein anderer Punkt ist einfach der, dass ich NICHTS sehe, wenn ich in ultra im Gras liege, während andere mich direkt im Blickfeld haben - eine Änderung an der Gestrüppdichte hat auch dieses Problem gelöst. Ein anderes aber kann ich nicht lösen: diese nervige Anzahl an Partikeln (Schnee, Gras, Blätter oder Wärmeeffekte), die zumindest bei einem breiten FOV durchaus störend wirken können, weil man in entsprechender Auflösung nicht mehr sicher sein kann, ob sich da wirklich was bewegt hat, oder wieder nur ein Blatt durch die Gegend wirbelte. Nicht alles sind Ausreden.

    Die Customserver sind nur eine IDEE, die das Spielen, wie es mir vorschwebt, verbessern können. Die Probleme, die Clans auf den Public-Servern haben, wurden hier schon ausführlich diskutiert. Ich habe nie gesagt "ohne Custom-Server ist das Spiel unspielbar", es war ein Wunsch, den viele teilen. Es ist mir auch im Moment aufgrund wechselnder Einsatzzeiten nicht möglich, regelmässig zu festen Zeiten zu zocken, weshalb ein Clan im Moment leider schwierig wäre.

    Es gibt hier bildschirmseitenweise Gründe, die auch ich angeführt habe, da die Grafik als Ausrede anzuführen oder sublimal zum Ausdruck zu bringen, man wäre ja zu doof, wenn man die Möglichkeiten von BFV nicht erkennen oder nutzen würde, machen jegliche weitere sachliche Diskussion absurd.

    Und wenn DAS einen nach 5 min Warten begrüsst, dann ist die Konsequenz für mich nicht "dann spiel doch eben nicht mehr Frontlines" (wie Du es wohl sagen würdest) sondern "dann spiel doch eben kein BFV mehr"

    ua8lno4l.png

    - edit:
    Und wenn du mal sehen willst, wie Teamplay in einem Spiel aussieht, was angeblich so hektisch und unspielbar und angeblich so BF-untypisch ist, dann schau hier mal rein - den 2min Pro und Epilog kannst ja auslassen - die 18 oder 20min Gameplay Hamada sind ein einziges ungeschnittenes "Leben".

    Ja, hat mir gefallen, mit TS, einem sich bekannten Team etc. sicherlich durchaus möglich. Die Möglichkeiten habe ich aber derzeit eher eingeschränkt. Da würde mich dann eher mal ein Solo-Video interessieren, aber die Diskussion starten wir jetzt nicht nochmal.
    Post edited by TzahalOketz on
  • Lordex23
    694 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    So da falsch gepostet hier nochmal. Wann gibt es denn nun endlich die Währungsentschädigung bzw wird die Vergabe endlich mal gefixt, ich habe so langsam keine mehr...
  • JackHerer_1601
    790 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Habe ich hier und hier gepostet :)

    Die Coins werden nachgeliefert.
    Das Ergebnis einer Diskussion kann auch die Uneinigkeit sein. Eine Diskussion funktioniert nur dann, wenn beide Seiten dies berücksichtigen.
  • 0maddin0
    25 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    R3e3n schrieb: »
    Ich merke, ich bin diesem Auftrags und Freischaltungswahn gefangen. Jedes Spiel mit online Komponenten bietet tägliche und wöchentliche freischaltungen. Nun kommt battlefield auch noch mit so viel Zeugs um die Ecke, das ich es voraussichtlich fast wie Arbeit ansehen werde. It das wirklich der Weg um langzeitmotivation herbeizuführen?
    Ich werde wohl Abstand von den ganzen Aufträgen nehmen und hoffentlich mich nicht ärgern, irgendwas mal nicht gemacht zu haben. Irgendwer zerstört dieser "zwang" das ganze Spiel.
    .
    Zudem ist es total bescheiden, dass man für 5h am Stück mit 2 squads im ts spielen nur ca 800 coins bekommt. Damit kann ich nicht mal ansatzweise das erkaufen, was ich in der Zeit freigeschaltet habe.

    Mach es so wie ich und spiele einfach wie es Spaß macht. Die Aufträge einfach ignorieren und wenn überhaupt dann nur unbewusst nebenbei mitnehmen. Die Aufträge jucken mich nicht, ich will mich einfach von Runde zu Runde verbessern und mein Team zum Sieg verhelfen. Immer ein wenig Abwechslung bei den Klassen und im Gesamtrang voranschreiten. Am Ende ist BF nichts anderes als ein rundenbasierter Shooter.
    Ich bin auch nach vielen Runden und Stunden deutlich schlechter als in früheren BF Teilen, das gebe ich auch offen zu. Das Handling der Waffen ist mir zu hektisch und das gameplay etwas zu schnell. Man muss sich im Vergleich zu BF3 und 4 irgendwie total umstellen habe ich das Gefühl. Solange das noch nicht klappt bringt es für mich kaum etwas die ganzen Aufträge in Angriff zu nehmen. ;)
  • Ourumov13
    5517 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Moderator
    TzahalOketz schrieb: »
    Keine Ahnung, wo mein Kommentar mal wieder hin ist, nochmal:
    Das hat dir die kleine Einblendung verraten, als du ihn abgeschickt hast.
    Die Forenregeln hab ich dir ja schon verlinkt. Wenn du sie liest, wirst du feststellen, dass dort tatsächlich auch Informationen zum Spamfilter enthalten sind (FAQ). :whistle:
  • R3e3n
    2452 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    0maddin0 schrieb: »
    R3e3n schrieb: »
    Ich merke, ich bin diesem Auftrags und Freischaltungswahn gefangen. Jedes Spiel mit online Komponenten bietet tägliche und wöchentliche freischaltungen. Nun kommt battlefield auch noch mit so viel Zeugs um die Ecke, das ich es voraussichtlich fast wie Arbeit ansehen werde. It das wirklich der Weg um langzeitmotivation herbeizuführen?
    Ich werde wohl Abstand von den ganzen Aufträgen nehmen und hoffentlich mich nicht ärgern, irgendwas mal nicht gemacht zu haben. Irgendwer zerstört dieser "zwang" das ganze Spiel.
    .
    Zudem ist es total bescheiden, dass man für 5h am Stück mit 2 squads im ts spielen nur ca 800 coins bekommt. Damit kann ich nicht mal ansatzweise das erkaufen, was ich in der Zeit freigeschaltet habe.

    Mach es so wie ich und spiele einfach wie es Spaß macht. Die Aufträge einfach ignorieren und wenn überhaupt dann nur unbewusst nebenbei mitnehmen. Die Aufträge jucken mich nicht, ich will mich einfach von Runde zu Runde verbessern und mein Team zum Sieg verhelfen. Immer ein wenig Abwechslung bei den Klassen und im Gesamtrang voranschreiten. Am Ende ist BF nichts anderes als ein rundenbasierter Shooter.
    Ich bin auch nach vielen Runden und Stunden deutlich schlechter als in früheren BF Teilen, das gebe ich auch offen zu. Das Handling der Waffen ist mir zu hektisch und das gameplay etwas zu schnell. Man muss sich im Vergleich zu BF3 und 4 irgendwie total umstellen habe ich das Gefühl. Solange das noch nicht klappt bringt es für mich kaum etwas die ganzen Aufträge in Angriff zu nehmen. ;)

    Ja das ist die sinnvollste Variante. Ich habe aber irgendwie das Gefühl, dass ich was verpassen könnte. Und so ist das System auch ausgerichtet. Da ist der nächste Leckerli, denn du mit ein paar Punkten mehr erreichen kannst. Bringen tut einem sowas aber garnichts, das ist mir bewusst :D
    .
    Wenn dir etwas zu hektisch wird, dann fahre Panzer, da geht alles langsam. Nur der Tod ist in Sekunden Bruchteile wenn man nicht aufpasst.

    I love the smell of napalm in the morning.

  • Lordex23
    694 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Habe ich hier und hier gepostet :)

    Die Coins werden nachgeliefert.

    Also immernoch mich bekannt wann? Wieder ganz großes Kino, Dice tut wirkluch alles um einem das Spiel zu vermiesen. Danke.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!