Hi Battlefield Community! Wir haben unsere Moderationsrichtlinien für EA-Foren aktualisiert - HIER findet ihr weitere Infos dazu. Und falls ihr eure Kenntnisse der Forumsregeln auffrischen wollt, könnt ihr dies HIER tun.

Medic Fazit und Ideen

1356729

Kommentare

  • TzahalOketz
    121 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    Ich verstehe die Diskussion überhaupt nicht.

    Der Medic soll (von der Idee her) doch hinter den eigenen Leuten bleiben und trägt die Waffe nur zur Selbstverteidigung. Da muss es nicht sein, mit der man auf Distanz den Gockel vom Kirchturm holt. Und wie oft mich eine Sten oder eine MP40 auch aus der Ferne niedermäht, möchte ich gar nicht erwähnen.

    Mit meiner Thompson hatte ich gerade eben in Narvik neben 20 Kills meinen allerersten Triple-Kill (und das nur mit einem 20-Schuss-Magazin) - es geht, wenn man will. Auch, wenn der Medic eigentlich eher der Teamplayer sein sollte und K/D vollkommen wurscht sein müsste. Aber es ist schon klar, worauf das hinaus läuft: man will sich dauerheilen können und am liebsten noch alles wegrotzen, was sich irgendwo auf der Karte befindet. Gibt's dann demnächst (vielleicht) im Shop für 59 Euro zu kaufen: den "Uber-Soldier" (und nein, der fährt nicht mit schwarzen Karossen durch den Tiefschnee).

    Die Kisten finde ich vollkommen panne, ich stelle mich hinter die eigenen Truppen und werfe ihnen Päckchen zu, das geht der Zähler manchmal so schnell hoch, dass ich Angst habe, meine CPU glüht durch. Ist ja auch vollkommen gaga, jemanden quasi vom Beschuss dazu zu zwingen, erstmal zu einem San-Kästchen zu rennen, um dann in eine vollkommen neue Situation zurück zu kommen.

    Ich denke manchmal, man sollte nur noch eine einzige Klasse machen, die alles darf, alle Waffen benutzen, wiederbeleben (rezzen - was auch immer das für eine Sprache sein soll, ich darf hier nicht mal mehr Englisch verwenden!), Munition verteilen, mit einer Sniper-Wumme als Main und einer Stg44 als Seitenwaffe. Dann wären alle glücklich.
  • Boomerana
    35 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    TzahalOketz schrieb: »
    Ich verstehe die Diskussion überhaupt nicht.

    Der Medic soll (von der Idee her) doch hinter den eigenen Leuten bleiben und trägt die Waffe nur zur Selbstverteidigung. Da muss es nicht sein, mit der man auf Distanz den Gockel vom Kirchturm holt. Und wie oft mich eine Sten oder eine MP40 auch aus der Ferne niedermäht, möchte ich gar nicht erwähnen.

    Mit meiner Thompson hatte ich gerade eben in Narvik neben 20 Kills meinen allerersten Triple-Kill (und das nur mit einem 20-Schuss-Magazin) - es geht, wenn man will. Auch, wenn der Medic eigentlich eher der Teamplayer sein sollte und K/D vollkommen wurscht sein müsste. Aber es ist schon klar, worauf das hinaus läuft: man will sich dauerheilen können und am liebsten noch alles wegrotzen, was sich irgendwo auf der Karte befindet. Gibt's dann demnächst (vielleicht) im Shop für 59 Euro zu kaufen: den "Uber-Soldier" (und nein, der fährt nicht mit schwarzen Karossen durch den Tiefschnee).

    Die Kisten finde ich vollkommen panne, ich stelle mich hinter die eigenen Truppen und werfe ihnen Päckchen zu, das geht der Zähler manchmal so schnell hoch, dass ich Angst habe, meine CPU glüht durch. Ist ja auch vollkommen gaga, jemanden quasi vom Beschuss dazu zu zwingen, erstmal zu einem San-Kästchen zu rennen, um dann in eine vollkommen neue Situation zurück zu kommen.

    Ich denke manchmal, man sollte nur noch eine einzige Klasse machen, die alles darf, alle Waffen benutzen, wiederbeleben (rezzen - was auch immer das für eine Sprache sein soll, ich darf hier nicht mal mehr Englisch verwenden!), Munition verteilen, mit einer Sniper-Wumme als Main und einer Stg44 als Seitenwaffe. Dann wären alle glücklich.

    Er hat den Nagel auf dem Kopf getroffen, dann muss ich ja nicht mehr so viel schreiben :)
    Schaut alle mal weniger Twitch, You Tube und co Streamer.... alles Egomanen mit ihren Medics, die rezzen nix und betreiben 0 Teamplay. Der Medic ist eine Supportklasse der auf kurzer Distanz, wie ich finde, und auf Midrange sehr stark ist. Man sollte sich auch nicht auf eine Waffe versteifen und beim Mapwechsel der Situation der neuen Karte anpassen Equiptechnisch.

    Die Kiste ist das Übel das es zu ändern gilt. Sanitätsstationen gibt es sehr viele was wie ich finde die mobile Sanikiste überflüssig macht. Meine Idee wäre es das die Kiste selbstständig heilt aber halt nicht zu Overpowert. Ka ich werfe einfach mal ein paar Zahlen in den Raum... maximal werden 4 Teammitglieder geheilt(Squadgröße) und das auch nur alle 4 Sekunden um 33% ihrer Lebenspunkte. Jedenfalls nicht so Op wie in anderen Bf Teilen da die Leute sich ja trotzdem noch bemühen sollten Deckung zu suchen bei Feindbeschuss. (Nagelt mich bitte nicht auf die Zahlen fest die ich als Beispiel genommen habe)
  • gurkenpabst
    1335 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Nach der Logik müsste der Medic eigentlich die Pumpen haben, denn er ist der Close Quarters Soldat. Der Medic hat durch seine permanente Selbstheilung aber einen riesigen Vorteil gegenüber den anderen Klassen und muss wohl aus Balance Gründen in Kill-Fähigkeit etwas zurückgestellt werden. Alle anderen Klassen haben aber mindestens zwei unterschiedliche Arten von Waffen. Sturmsoldat: Halbautomat und Vollautomat, Recon: Bolt action und DMR, Versorger: MMG und LMG und eben noch die Schrotzen. Diese müssten aber dem wirklichen Nahkämper, dem Medic zustehen, denn der kann sie am besten brauchen und hätte so zumindest etwas Auswahl..(obwohl ich persönlich nicht unbedingt Fan von Schrotflinten bin)

    Obwohl: Die Idee ist auch nicht gut, in reinen Infantrie Modi wie TDM gäbe es dann nur noch selbstheilende Pumper!
    [email protected]/MSIGamingXGTX1080TI/AsusZ170ProGaming/16GBDDR4 2666/250GBSSD/240GBSSD/2TBHDD/630W bequiet
  • ccommander81
    441 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    gurkenpabst schrieb: »
    Nach der Logik müsste der Medic eigentlich die Pumpen haben, denn er ist der Close Quarters Soldat. Der Medic hat durch seine permanente Selbstheilung aber einen riesigen Vorteil gegenüber den anderen Klassen und muss wohl aus Balance Gründen in Kill-Fähigkeit etwas zurückgestellt werden. Alle anderen Klassen haben aber mindestens zwei unterschiedliche Arten von Waffen. Sturmsoldat: Halbautomat und Vollautomat, Recon: Bolt action und DMR, Versorger: MMG und LMG und eben noch die Schrotzen. Diese müssten aber dem wirklichen Nahkämper, dem Medic zustehen, denn der kann sie am besten brauchen und hätte so zumindest etwas Auswahl..(obwohl ich persönlich nicht unbedingt Fan von Schrotflinten bin)

    Obwohl: Die Idee ist auch nicht gut, in reinen Infantrie Modi wie TDM gäbe es dann nur noch selbstheilende Pumper!

    Also ich gebe Dir Recht, der Medic wäre mit irgedneinem der Waffentypen, den die anderen Klassen haben einfach nur sinnlos übermächtig und >80% würden wohl nur noch Medic spielen.
    Was die Waffenarten angeht hat auch der Medic im Prinzip 2. Nämlich einerseits MPs mit viel Streuung und hoher Feuerrate und andererseits ziemlich präzise MPs mit geringerer Feuerrate.
  • u_mad_noob
    143 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Finde Shotguns sollten wie in Bf4 allen Klassen zur Verfügung stehen
    Shotgun in Kombination mit dem selfheal wäre schon stabil

  • Firefox-xGERx-
    683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    ccommander81 schrieb: »
    gurkenpabst schrieb: »
    Nach der Logik müsste der Medic eigentlich die Pumpen haben, denn er ist der Close Quarters Soldat. Der Medic hat durch seine permanente Selbstheilung aber einen riesigen Vorteil gegenüber den anderen Klassen und muss wohl aus Balance Gründen in Kill-Fähigkeit etwas zurückgestellt werden. Alle anderen Klassen haben aber mindestens zwei unterschiedliche Arten von Waffen. Sturmsoldat: Halbautomat und Vollautomat, Recon: Bolt action und DMR, Versorger: MMG und LMG und eben noch die Schrotzen. Diese müssten aber dem wirklichen Nahkämper, dem Medic zustehen, denn der kann sie am besten brauchen und hätte so zumindest etwas Auswahl..(obwohl ich persönlich nicht unbedingt Fan von Schrotflinten bin)

    Obwohl: Die Idee ist auch nicht gut, in reinen Infantrie Modi wie TDM gäbe es dann nur noch selbstheilende Pumper!

    Also ich gebe Dir Recht, der Medic wäre mit irgedneinem der Waffentypen, den die anderen Klassen haben einfach nur sinnlos übermächtig und >80% würden wohl nur noch Medic spielen.
    Was die Waffenarten angeht hat auch der Medic im Prinzip 2. Nämlich einerseits MPs mit viel Streuung und hoher Feuerrate und andererseits ziemlich präzise MPs mit geringerer Feuerrate.


    Nein wäre er nicht. Fakt ist, der Medic braucht einen buff und/oder eine mid range Waffe. Irgendein Selbstlader der mit 4-5 Schuss killt bei 15 Schuss oder so. Aktuell ist es so, dass man in fast jeder Operation/Durchbruch maximal 2 Sanis hat. Das ist ein schlechter Scherz wenn man bedenkt, dass man immer 6-10 Sniper im Team hat. Selbst als Angreifer. Ich spiele aktuell viel Sturmsoldat und habe auch nur selten Probleme an Heilung zu kommen, dank der schönen Heilungsstationen.

    @TzahalOketz Wenn ich dieses " der Sani hat seine Waffe nur zur Selbstverteidigung" gebluber lese, kann ich mir nur an den Kopf fassen. Das ist ein Spiel, jeder Spieler möchte mit seiner Klasse andere töten können und genau weil das für die breite Masse mit dem Sani zu schwierig, bzw. mit den anderen Klassen deutlich einfacher ist, spielt niemand Sani. Niemand möchte " den Gockel vom Kirchturm holen" sondern lediglich auf mid range handlungsfähig sein. Auf vielen maps kann man den Medic komplett vergessen. Wenn ich mir dein Profil ansehe, wundert es mich nicht, dass du oft aus der ferne von MP40/Sten geholt wirst. Ich kann mit der Sten auch leute die 100 Meter entfernt stehen/liegen killen, wenn sich der Feind einfach nicht bewegt.

    Abschließend kann man nur sagen dass es Battlefield V gut tun würde, wenn man mal mehr Medics in den Teams sieht. Das kann aber nur passieren wenn DICE den Medic anpasst im Sinne einer mid range Waffe oder stärkeren MPs. Selbst mit dem ToW Event hat DICE dem Sani nichts gegeben. Die Entwickler scheinen die Klasse zu hassen. Anders ist das nicht zu erklären.
  • ccommander81
    441 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Member

    Nein wäre er nicht. Fakt ist, der Medic braucht einen buff und/oder eine mid range Waffe. Irgendein Selbstlader der mit 4-5 Schuss killt bei 15 Schuss oder so. Aktuell ist es so, dass man in fast jeder Operation/Durchbruch maximal 2 Sanis hat. Das ist ein schlechter Scherz wenn man bedenkt, dass man immer 6-10 Sniper im Team hat. Selbst als Angreifer. Ich spiele aktuell viel Sturmsoldat und habe auch nur selten Probleme an Heilung zu kommen, dank der schönen Heilungsstationen.

    Ich denke nicht, dass man Durchbruch als Referenz nehmen sollte. Das ist ja doch eher ein exotischer Modus (enger Kartenbereich mit klar definierten Stoßrichtungen), den viele Spieler explizit spielen, um ihre long-Range Waffen zu leveln.
    Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass so eine Waffe für den Medic die Balance massiv stören würde. Das merke ich auch, wenn ich als Medi solche Waffen aufhebe.

    Bei dem ToW Event gab es nunmal 3 Waffen, da wir 4 Klassen haben, ging halt eine leer aus. Und ich kann DICE da schon auch verstehen, Sanis wurden in den anderen teilen überproportional bespielt. Dagegen wurde jetzt etwas gemacht udn ich finde es tut dem Spiel sehr gut.
  • Fortunanovesia
    422 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    ccommander81 schrieb: »
    Dagegen wurde jetzt etwas gemacht udn ich finde es tut dem Spiel sehr gut.
    Mich beschleicht immer gegenteiliges Gefühl, wenn ich im Dreck liege, Tab drücke und sehe, dass im eigenen Team mal wieder kein einziger Medic vorhanden ist.

    Hinzu kommen dann noch die "Medics", die ihren Job nicht wirklich verstanden haben.

    Ohne Clanmates ist der Bildschirm-Tod zumindest bei mir auch in mindestens 80% der Fälle auch der endgültige Tod. Macht das eigene Leben aber wertvoller und das Spiel aber auch insoweit irgendwie anspruchsvoller.
  • TzahalOketz
    121 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2018
    @TzahalOketz Wenn ich dieses " der Sani hat seine Waffe nur zur Selbstverteidigung" gebluber lese, kann ich mir nur an den Kopf fassen. Das ist ein Spiel, jeder Spieler möchte mit seiner Klasse andere töten können und genau weil das für die breite Masse mit dem Sani zu schwierig, bzw. mit den anderen Klassen deutlich einfacher ist, spielt niemand Sani.
    Reg Dich doch nicht auf, dann schafft die Klassen doch ab, jeder darf alles, und gut ist. Die Klassen sind doch dazu da, um ein gewisses Mass an Teamplay aufrecht zu erhalten und gewisse Abhängigkeiten zu schaffen. Sonst rennt irgendwann nur noch jeder mit einer KE7, seinen Medipacks und drei Panzerfäusten durch die Gegend. Spätestens da wird das Spiel beliebig.

    Ansonsten tut es mir leid, dass ich immer wieder viel zu viel Bezug zur Realität sehe.
    Niemand möchte " den Gockel vom Kirchturm holen" sondern lediglich auf mid range handlungsfähig sein. Auf vielen maps kann man den Medic komplett vergessen. Wenn ich mir dein Profil ansehe, wundert es mich nicht, dass du oft aus der ferne von MP40/Sten geholt wirst. Ich kann mit der Sten auch leute die 100 Meter entfernt stehen/liegen killen, wenn sich der Feind einfach nicht bewegt.
    Damit hast Du Dir die Sache doch schon selbst beantwortet - dann spiel doch eben entsprechend. Auf der einen Seite meckerst Du, dass Du bewegende Ziele auf Midrange nicht killen kannst, weil man Dir die entsprechende Waffe nicht gibt, auf der anderen Seite meckerst Du über Gegner, die Dir dann doch gelegen kommen müssten, weil sie einen anderen Spiel-Stil haben. Und angeblich sind ja eh nur noch alle am campen - so what, Söhnchen?

    Irgendwie immer das Gleiche: eine bestimmte Klasse wählen (warum wohl?), dann meckern, dass die nicht alles kann, was andere Klassen können, und sich seinen bestimmten Spiel-Stil wünschen wollen. Freiheit für alle. Wenn andere dann aber eine andere Art und Weise zu spielen bevorzugen, kommt die Verurteilung. Unreif...…….
  • Firefox-xGERx-
    683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    TzahalOketz schrieb: »
    @TzahalOketz Wenn ich dieses " der Sani hat seine Waffe nur zur Selbstverteidigung" gebluber lese, kann ich mir nur an den Kopf fassen. Das ist ein Spiel, jeder Spieler möchte mit seiner Klasse andere töten können und genau weil das für die breite Masse mit dem Sani zu schwierig, bzw. mit den anderen Klassen deutlich einfacher ist, spielt niemand Sani.
    Reg Dich doch nicht auf, dann schafft die Klassen doch ab, jeder darf alles, und gut ist. Die Klassen sind doch dazu da, um ein gewisses Mass an Teamplay aufrecht zu erhalten und gewisse Abhängigkeiten zu schaffen. Sonst rennt irgendwann nur noch jeder mit einer KE7, seinen Medipacks und drei Panzerfäusten durch die Gegend. Spätestens da wird das Spiel beliebig.

    Ansonsten tut es mir leid, dass ich immer wieder viel zu viel Bezug zur Realität sehe.
    Niemand möchte " den Gockel vom Kirchturm holen" sondern lediglich auf mid range handlungsfähig sein. Auf vielen maps kann man den Medic komplett vergessen. Wenn ich mir dein Profil ansehe, wundert es mich nicht, dass du oft aus der ferne von MP40/Sten geholt wirst. Ich kann mit der Sten auch leute die 100 Meter entfernt stehen/liegen killen, wenn sich der Feind einfach nicht bewegt.
    Damit hast Du Dir die Sache doch schon selbst beantwortet - dann spiel doch eben entsprechend. Auf der einen Seite meckerst Du, dass Du bewegende Ziele auf Midrange nicht killen kannst, weil man Dir die entsprechende Waffe nicht gibt, auf der anderen Seite meckerst Du über Gegner, die Dir dann doch gelegen kommen müssten, weil sie einen anderen Spiel-Stil haben. Und angeblich sind ja eh nur noch alle am campen - so what, Söhnchen?

    Irgendwie immer das Gleiche: eine bestimmte Klasse wählen (warum wohl?), dann meckern, dass die nicht alles kann, was andere Klassen können, und sich seinen bestimmten Spiel-Stil wünschen wollen. Freiheit für alle. Wenn andere dann aber eine andere Art und Weise zu spielen bevorzugen, kommt die Verurteilung. Unreif...…….

    Ich kann schon den ein oder anderen Gegner auf mid range mit der Sten/MP40 töten. Die breite Masse hat damit aber große Probleme und selbst ich, als erfahrener Shooter Spieler, habe keine Chance gegen die meisten anderen Waffen, sollte es auf mid range zu einem 1vs1 kommen. Ich könnte jede Kugel treffen, dennoch bin ich als erster down. Daher sollte eine Waffe her, die auch wirklich für mittlere Entfernung gedacht ist.
    Wo mecker ich bitte über Gegner die mir gelegen kommen müssen? Was erzählst du denn? Das bezog sich auf deine Aussage, dass du ständig von Sten/MP40 aus der ferne geholt wirst. Das passiert aber nur oft, wenn man sich überall hinlegt und versucht andere wegzucampen oder wenn man keine Ahnung hat, wie man sich zu bewegen hat um möglichst wenig Treffer einzustecken. Das ist kein Spielstil, sondern einfach nur inkompetenz und deswegen versuchen es manche Spieler mit exzessivem rumgecampe. Da kann man dann auch als erfahrener Spieler, oft nichts machen. Aufgrund der fast nie vorhandenen Medics, bleibt man dann auch tot.
  • Firefox-xGERx-
    683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    ccommander81 schrieb: »

    Nein wäre er nicht. Fakt ist, der Medic braucht einen buff und/oder eine mid range Waffe. Irgendein Selbstlader der mit 4-5 Schuss killt bei 15 Schuss oder so. Aktuell ist es so, dass man in fast jeder Operation/Durchbruch maximal 2 Sanis hat. Das ist ein schlechter Scherz wenn man bedenkt, dass man immer 6-10 Sniper im Team hat. Selbst als Angreifer. Ich spiele aktuell viel Sturmsoldat und habe auch nur selten Probleme an Heilung zu kommen, dank der schönen Heilungsstationen.

    Ich denke nicht, dass man Durchbruch als Referenz nehmen sollte. Das ist ja doch eher ein exotischer Modus (enger Kartenbereich mit klar definierten Stoßrichtungen), den viele Spieler explizit spielen, um ihre long-Range Waffen zu leveln.
    Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass so eine Waffe für den Medic die Balance massiv stören würde. Das merke ich auch, wenn ich als Medi solche Waffen aufhebe.

    Bei dem ToW Event gab es nunmal 3 Waffen, da wir 4 Klassen haben, ging halt eine leer aus. Und ich kann DICE da schon auch verstehen, Sanis wurden in den anderen teilen überproportional bespielt. Dagegen wurde jetzt etwas gemacht udn ich finde es tut dem Spiel sehr gut.


    Dann nimm halt große Operation oder Conquest? Beim Conquest Modus dürfte es wohl noch schlimmer sein weil die maps noch größer sind. Es gab aber auch noch ein "Geschenk". Die Ribeyrolls für den Assault und die Shotgun (M1897?) für den Versorger. Dem Assault noch eine Waffe zu geben war schon Mist aber dann sogar noch eine mit Zweibein, damit noch mehr Soldaten auf dem Boden kriechen und über 150 Meter lasern können, da kann man dann wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln.
  • TzahalOketz
    121 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Daher sollte eine Waffe her, die auch wirklich für mittlere Entfernung gedacht ist.
    Dass Du Dir das wünscht ist ja das eine. Ich denke mir aber dennoch, dass die Klassen auch bestimmten Rollen entsprechen, und ich sehe einfach aus dieser Rolle heraus keinen Grund, warum es sowas geben MUSS. Der Sniper hat ja auch seine Berechtigung und fordert keine CQC-Waffe (die Seitenwaffe mal ausgenommen).
    Wo mecker ich bitte über Gegner die mir gelegen kommen müssen? Was erzählst du denn? Das bezog sich auf deine Aussage, dass du ständig von Sten/MP40 aus der ferne geholt wirst.
    Da kommen wir dann zum Thema "Kompetenz". Wenn, dann zitiere mich auch richtig. Du hast Dich über die Trefferquote "mid-range" beschwert, und ich habe angegeben, dass ich des häufigeren auch von eben diesen Waffen getroffen werde. Ob liegend, rennend, campend oder bunny-hopsend - diese Information hast Du nicht, und unterstellst somit nur.
    Das passiert aber nur oft, wenn man sich überall hinlegt und versucht andere wegzucampen oder wenn man keine Ahnung hat, wie man sich zu bewegen hat um möglichst wenig Treffer einzustecken. Das ist kein Spielstil, sondern einfach nur inkompetenz und deswegen versuchen es manche Spieler mit exzessivem rumgecampe. Da kann man dann auch als erfahrener Spieler, oft nichts machen. Aufgrund der fast nie vorhandenen Medics, bleibt man dann auch tot.
    Wenn Du Dir mein Profil also mal so genau angeschaut hast, wirst Du erkennen, dass ich nach dem Release fast ausschliesslich als Supporter mit MG unterwegs war (was mich mega gefrustet hat), und ja...….. lag man dann schon mal eher und hat gecamped, gerade im Bereich der Verteidigung (und wie ich schon oft erwähnte, spiele ich ausschliesslich Frontlines).

    Auch als "Aufklärer" (Sniper) habe ich diverse Erfolge gehabt, und von exzessivem Rumgecampe kann keine Rede sein. Du schliesst von der Verwendung einer Waffe auf einen von Dir definierten Einsatz bzw. eine definierte Spielweise. Das muss dann mit der Realität aber nicht unbedingt was zu tun haben.

    Wenn Du (kompetent) nachgeschaut hättest, um Deine Vorwürfe zu untermauern, hättest Du gesehen, womit ich in der letzten Zeit häufig spiele. Und gerade im Bereich des Medics wirst Du vermutlich sehen, dass ich wohl einer der wenigen bin, die alles heilen, was auf dem Schlachtfeld rum läuft - auch gerne auf Kosten von K/D.



  • Firefox-xGERx-
    683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    TzahalOketz schrieb: »
    Daher sollte eine Waffe her, die auch wirklich für mittlere Entfernung gedacht ist.
    Dass Du Dir das wünscht ist ja das eine. Ich denke mir aber dennoch, dass die Klassen auch bestimmten Rollen entsprechen, und ich sehe einfach aus dieser Rolle heraus keinen Grund, warum es sowas geben MUSS. Der Sniper hat ja auch seine Berechtigung und fordert keine CQC-Waffe (die Seitenwaffe mal ausgenommen).
    Wo mecker ich bitte über Gegner die mir gelegen kommen müssen? Was erzählst du denn? Das bezog sich auf deine Aussage, dass du ständig von Sten/MP40 aus der ferne geholt wirst.
    Da kommen wir dann zum Thema "Kompetenz". Wenn, dann zitiere mich auch richtig. Du hast Dich über die Trefferquote "mid-range" beschwert, und ich habe angegeben, dass ich des häufigeren auch von eben diesen Waffen getroffen werde. Ob liegend, rennend, campend oder bunny-hopsend - diese Information hast Du nicht, und unterstellst somit nur.
    Das passiert aber nur oft, wenn man sich überall hinlegt und versucht andere wegzucampen oder wenn man keine Ahnung hat, wie man sich zu bewegen hat um möglichst wenig Treffer einzustecken. Das ist kein Spielstil, sondern einfach nur inkompetenz und deswegen versuchen es manche Spieler mit exzessivem rumgecampe. Da kann man dann auch als erfahrener Spieler, oft nichts machen. Aufgrund der fast nie vorhandenen Medics, bleibt man dann auch tot.
    Wenn Du Dir mein Profil also mal so genau angeschaut hast, wirst Du erkennen, dass ich nach dem Release fast ausschliesslich als Supporter mit MG unterwegs war (was mich mega gefrustet hat), und ja...….. lag man dann schon mal eher und hat gecamped, gerade im Bereich der Verteidigung (und wie ich schon oft erwähnte, spiele ich ausschliesslich Frontlines).

    Auch als "Aufklärer" (Sniper) habe ich diverse Erfolge gehabt, und von exzessivem Rumgecampe kann keine Rede sein. Du schliesst von der Verwendung einer Waffe auf einen von Dir definierten Einsatz bzw. eine definierte Spielweise. Das muss dann mit der Realität aber nicht unbedingt was zu tun haben.

    Wenn Du (kompetent) nachgeschaut hättest, um Deine Vorwürfe zu untermauern, hättest Du gesehen, womit ich in der letzten Zeit häufig spiele. Und gerade im Bereich des Medics wirst Du vermutlich sehen, dass ich wohl einer der wenigen bin, die alles heilen, was auf dem Schlachtfeld rum läuft - auch gerne auf Kosten von K/D.




    Der Grund warum es so eine Waffe für den Medic geben sollte ist einfach der, dass aktuell nahezu keine Medics in Durchbruch/grand Operations/Conquest vorhanden sind weil die meisten Spieler mit den Medic Waffen ab 40 Metern kaum noch jemanden töten können. Hört sich nicht viel an aber du kannst gerne mal mit Q markieren und schauen was das für eine Reichweite ist und mir dann sagen, ob du auf die Entfernung eine Chance gegen einen Assault/versorger/Sniper hast. Der Sniper hat Selbstlader, die er auf kürzere Entfernung nutzen kann. Bin mir gerade nicht ganz sicher aber ein normales rotpunktvisier müsste auch auf die Dinger gehen. Dann könnte man sogar im Close combat mitspielen. Man hat zwar nur max. 6 Schuss aber dafür 2 shot kill.

    Wo habe ich mich über die Trefferquote auf mittlere Entfernung beschwert? Ich habe von der allgemeinen effektivität bzw. ineffektivität der Medic Waffen auf mittlere Entfernung gesprochen. Desweiteren hast du nicht angegeben von diesen Waffen getroffen sondern " niedergemäht" zu werden. Richtig ich war nicht in jeder deine Runden dabei. Ich kann es dir aber sehr wohl trotzdem unterstellen da dein Profil ganz klar von einem sehr passiven Spieler zeugt. Ganz besonders da du viel frontlines spielst. Bei Spielern, die diesen Modus bevorzugen, ist meist eher die K/D geringer als die Kills/min. Heute erst wieder Arras-frontlines gespielt und ich bin auch viel häufiger gestorben weil die Gegner ständig von allen Seiten kommen und die map extrem unübersichtlich ist.

    Ja ich habe gesehen dass du viel als Versorger unterwegs warst. Du scheinst aber mit sämtlichen Klassen passiv zu spielen. Ich könnte es besser verstehen wenn du viel Durchbruch Operations/conquest spielst, da bewegt sich halt öfter mal nichts. Hätte bei meinen Kills/min auch mehr erwartet so oft wie ich mehrere leute hintereinander töte aber es gibt dann auch oft Phasen einer Runde, meistens direkt zu Beginn. In denen es nicht vorwärts geht oder der Feind nicht angreift. Besonders Hamada ist ist ein Krampf.

    Ich schließe eben nicht von der Verwendung einer Waffe auf rumgecampe sondern von den, in dem Fall, niedrigen Kills/min. Oder habe ich hier irgendeine deiner genutzten Waffen erwähnt? Finde super, dass du als Medic die Heilungstaste findet. Das ist leider bei weitem nicht selbstverständlich in diesem Spiel. Jedoch MUSS es nicht auf kosten der K/D sein. Geht auch beides.

    Wünsche dir trotzdem schon mal einen guten Rutsch :).

  • schuichi
    170 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet Januar 2019
    Boomerana schrieb: »
    TzahalOketz schrieb: »
    Ich verstehe die Diskussion überhaupt nicht.

    Der Medic soll (von der Idee her) doch hinter den eigenen Leuten bleiben und trägt die Waffe nur zur Selbstverteidigung. Da muss es nicht sein, mit der man auf Distanz den Gockel vom Kirchturm holt. Und wie oft mich eine Sten oder eine MP40 auch aus der Ferne niedermäht, möchte ich gar nicht erwähnen.

    Mit meiner Thompson hatte ich gerade eben in Narvik neben 20 Kills meinen allerersten Triple-Kill (und das nur mit einem 20-Schuss-Magazin) - es geht, wenn man will. Auch, wenn der Medic eigentlich eher der Teamplayer sein sollte und K/D vollkommen wurscht sein müsste. Aber es ist schon klar, worauf das hinaus läuft: man will sich dauerheilen können und am liebsten noch alles wegrotzen, was sich irgendwo auf der Karte befindet. Gibt's dann demnächst (vielleicht) im Shop für 59 Euro zu kaufen: den "Uber-Soldier" (und nein, der fährt nicht mit schwarzen Karossen durch den Tiefschnee).

    Die Kisten finde ich vollkommen panne, ich stelle mich hinter die eigenen Truppen und werfe ihnen Päckchen zu, das geht der Zähler manchmal so schnell hoch, dass ich Angst habe, meine CPU glüht durch. Ist ja auch vollkommen gaga, jemanden quasi vom Beschuss dazu zu zwingen, erstmal zu einem San-Kästchen zu rennen, um dann in eine vollkommen neue Situation zurück zu kommen.

    Ich denke manchmal, man sollte nur noch eine einzige Klasse machen, die alles darf, alle Waffen benutzen, wiederbeleben (rezzen - was auch immer das für eine Sprache sein soll, ich darf hier nicht mal mehr Englisch verwenden!), Munition verteilen, mit einer Sniper-Wumme als Main und einer Stg44 als Seitenwaffe. Dann wären alle glücklich.

    Er hat den Nagel auf dem Kopf getroffen, dann muss ich ja nicht mehr so viel schreiben :)
    Schaut alle mal weniger Twitch, You Tube und co Streamer.... alles Egomanen mit ihren Medics, die rezzen nix und betreiben 0 Teamplay. Der Medic ist eine Supportklasse der auf kurzer Distanz, wie ich finde, und auf Midrange sehr stark ist. Man sollte sich auch nicht auf eine Waffe versteifen und beim Mapwechsel der Situation der neuen Karte anpassen Equiptechnisch.

    Die Kiste ist das Übel das es zu ändern gilt. Sanitätsstationen gibt es sehr viele was wie ich finde die mobile Sanikiste überflüssig macht. Meine Idee wäre es das die Kiste selbstständig heilt aber halt nicht zu Overpowert. Ka ich werfe einfach mal ein paar Zahlen in den Raum... maximal werden 4 Teammitglieder geheilt(Squadgröße) und das auch nur alle 4 Sekunden um 33% ihrer Lebenspunkte. Jedenfalls nicht so Op wie in anderen Bf Teilen da die Leute sich ja trotzdem noch bemühen sollten Deckung zu suchen bei Feindbeschuss. (Nagelt mich bitte nicht auf die Zahlen fest die ich als Beispiel genommen habe)

    Das Selbtständig Heilen würde in der Deffensive aber zu Kistenspamm führen wie es in BF1 war. Halte ich für Unklug. Ich würde die Kiste dann ehr raus nehmen und z.B so etwas wie ein Taktikschild einführen. Etwas das aufstellbar ist oder womit man Dann besser und geschützer rezzen kann!
    Post edited by schuichi on
  • Skav-552
    6559 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Was habt ihr gegen Rauch ?

    Ist auch egal,
    kommt bei mir auch durchaus vor, das ich vieles übersehe
    grade wenn ich mir dann die Aufnahmen ansehe, fällt schon auf, was man alles übersieht
    zum einen liegt das wohl wirklich daran, das man den Fokus auf den Zweikampf legt,
    zum anderen ist mir dabei aber auch aufgefallen, das alles was sich im Sichtfeld befindet
    meist dann doch noch Beachtung findet aber das, was nur Symbolisch am Bildschirmrand schwimmt
    das entgeht mir

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • schuichi
    170 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Skav-552 schrieb: »
    Was habt ihr gegen Rauch ?

    Ist auch egal,
    kommt bei mir auch durchaus vor, das ich vieles übersehe
    grade wenn ich mir dann die Aufnahmen ansehe, fällt schon auf, was man alles übersieht
    zum einen liegt das wohl wirklich daran, das man den Fokus auf den Zweikampf legt,
    zum anderen ist mir dabei aber auch aufgefallen, das alles was sich im Sichtfeld befindet
    meist dann doch noch Beachtung findet aber das, was nur Symbolisch am Bildschirmrand schwimmt
    das entgeht mir

    Rauch aht vorteile schützt aber nicht vor Mgs schützen die einfach ion den Rauch reinröhren oder gekonnten Scharfschützen, die einfach audf eine Rezzer warten und soabld Rauch da ist anhalten und dich mit 1-2 Schüssen wegholzen , weil die genau wissen wo du sein wirst. Trotzdem sit Rauch gerrade im Sturm aber auch beim rezzen ein Wichtiger Faktor.
  • Fingerland
    13 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Also ich finde der Medic ist mit die beste Klasse, er kann sich immer heilen, hat auch Waffen mit hoher Kadenz für den Nahkampf, hat den Granatwerfer mit Rauch der super wichtig ist zum vorrücken, Waffen wie die MP40 die man auch auf mittlere Distanz benutzen kann, also der Medic ist meine beste Klasse.
    Was ist wenn der Medic einfach wie in BF1 die Standardgewehre bekommt also das K98k oder das Lee Entfield, halt nur ohne Visier, nur Kimme und Korn!?
    So kann der Medic auch auf Mittlere Distanz was ausrichten, geht zwar mit der MP40 auch aber die macht ja dann auch nicht wirklich viel schaden.
    Die Gewehre wären ja auch nicht zu stark weil sie nur über Kimme und Korn gespielt werden, da sollte dann jeder schuss treffen.


    Ich finde eigentlich sollte jede Klasse wieder wie in BF1 Standardgewehre haben, passt einfach besser zum WW2 meiner meinung, dass ist aber nen anderes Thema.
  • FlyingSaesch
    2716 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Die Thompson funktioniert beim Medic nach wie vor hervorragend, ich liebe das Teil! Ich spiel‘ den Medic im Conquest zwar nach wie vor nur auf Fjell und Devastation, aber da geht die Klasse gut ab.
    Und weil der Medic noch immer nicht dafür da ist, auf weite Enrfernung zu kämpfen, passt das alles ganz gut so.
  • EA_Demz
    601 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, EA Moderator, BF1 Incursions Alpha, EA Community Manager, Battlefield V
    FlyingSaesch schrieb: »
    Die Thompson funktioniert beim Medic nach wie vor hervorragend, ich liebe das Teil! Ich spiel‘ den Medic im Conquest zwar nach wie vor nur auf Fjell und Devastation, aber da geht die Klasse gut ab.
    Und weil der Medic noch immer nicht dafür da ist, auf weite Enrfernung zu kämpfen, passt das alles ganz gut so.

    Medic ist auch immernoch eine meiner Lieblingsklassen, auch wenn ich mich in der letzten Zeit doch arg durch die ganzen Assault DMRs gefressen habe. Der Medic kommt nur 5h hinter dem Assault, und der ist bei 49h Spielstunden derzeit :peace:

    Mein Fazit für den Medic ist nach wie vor, dass er auf der Distanz, auf der er auch kämpfen soll, mehr als genug austeilt um auch etwas zu reißen.

    ~Dem
    Hier findest du die Regeln und Richtlinien für Benutzer des Battlefield Forums.

    Ich beantworte keine PNs mit Supportanfragen für Spiele!
  • greyyetigreyyeti
    4 postsMember, Battlefield 1, Battlefield V Member
    EA_Demz schrieb: »
    FlyingSaesch schrieb: »
    Die Thompson funktioniert beim Medic nach wie vor hervorragend, ich liebe das Teil! Ich spiel‘ den Medic im Conquest zwar nach wie vor nur auf Fjell und Devastation, aber da geht die Klasse gut ab.
    Und weil der Medic noch immer nicht dafür da ist, auf weite Enrfernung zu kämpfen, passt das alles ganz gut so.

    Medic ist auch immernoch eine meiner Lieblingsklassen, auch wenn ich mich in der letzten Zeit doch arg durch die ganzen Assault DMRs gefressen habe. Der Medic kommt nur 5h hinter dem Assault, und der ist bei 49h Spielstunden derzeit :peace:

    Mein Fazit für den Medic ist nach wie vor, dass er auf der Distanz, auf der er auch kämpfen soll, mehr als genug austeilt um auch etwas zu reißen.

    ~Dem

    Das heißt, es gibt gar keine Hoffnung, das da noch mal irgendwas passiert?
    "Medic is fine"
    Anscheinend sind nur die Leute zu blöde, eure "fantastisch" designte Klasse zu spielen.
    Na dann weiß ich jetzt wenigstens, das ich mir in dem Bereich gar keine Illusionen mehr machen muss.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!