Kolummen gegen die K/D ! Oder K/D ist nicht alles !

13

Kommentare

  • Taikato
    2717 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ourumov13 schrieb: »
    ........ Wir kommen bei dem Thema nicht zusammen, auf nicht mal dem geringsten Nenner, also beenden wir es lieber. .........

    richtig, man sollte auch wieder zum eigentlichen thema dieses thread zurück kommen.

    ------------------------- Yasukuni no Sakura no shita de aou -------------------------

  • Ourumov13
    5631 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, Battlefield V Moderator
    Meine K/D sinkt. Den Grund weiß ich nicht, aber mein Spielstil bleibt so. Ich hab Spaß und K/D ist unwichtig.
    Konsolenkind mit Autoaim ¯\_(ツ)_/¯
  • Techno391
    226 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    Techno391 schrieb: »
    KD sagt aus ob du ne Lusche oder n Pro bist. Das gleiche gilt für Teammember.

    Totaler quatsch, ich könnte auch Shootgun, Automatico, Tank und Pilot spielen und habe dann locker eine 4er,5er oder höhere KD bin ich dann mit meinem Alter ein Pro?
    Mein Team verliert, aber ich bin der Held weil ich eine geile KD habe und nichts fürs Team getan habe? Ich glaube du spielst das falsche Spiel

    wenn ich sehe das Leute mit ner 0:17 rausgehn weiß ich Bescheid warum mein Team verloren hat! Jeder tot ein Ticket u. das mal 10 was ich bei CQ gesehn sagt alles.
  • Techno391
    226 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    da kannste versuchen Flaggen einzunehm aber man wird von Leuten die irgendwo in der Pampa campen geholt und selbst die gehn negativ raus.
  • default_usr
    16 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Ich sehe das so, das diese komplette Diskussion nichts bringt. Da dreht man sich nur im Kreis, und einen ausweg gibt es auch nicht.
    Das "Problem" ist doch das ne gute KD teilweise(!) nicht Teamfördernd ist. Auf der anderen Seite aber das Team auch nicht behindern muss. Schliesslich kostet ein häufig sterbender Kollege ja tickets.
    Vielleicht sollte man, anstatt irgendwen oder irgendetwas zu verteufeln, mal über Alternativen nachdenken?! Nicht so lieblos und intransparent wie die "Fähigkeit" bei BF4, aber in diese Richtung. Zum Beispiel Punkte/Minute wäre ein Ansatz, denn Punkte macht man nur indem man etwas für´s Team macht. Kills ebenso wie Flaggen holen oder halten. Dazu müsste das Punktesystem aber sehr genau und sinnvoll gebalanced werden, ob und wie das möglich ist versuche ich lieber nicht zu beurteilen.
    Für die unterschiedlichen Spielmodi müsste man dann unterschiedliche Ranks schaffen, oder aber alles miteinander vergleichbar balancen. Das wäre sicher schwer.

    Solange es aber keine richtige Alternative zum K/D-Vergleich gibt, wird es immer leute geben die varrangig dafür spielen. Und das ist ja auch logisch, denn gewonnene und verlorene Spiele sagt in meinen Augen nichts aus. Der beste Spieler kann in einem schlechten Team nichts ausrichten. Aber er kann trotzdem mit seinem Spielstil Punkte holen.
  • Darkkonator
    176 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Warum nicht einfach die K.D aus den Teamplayorientierten Modis wie Conquest, Operations z.b rausnehmen. Wozu muss man überhaupt wissen wie viele Tode/Kills man gemacht hat Am Ende des Rundenscreens ist das völlig inordnung aber während den Runden? uhm.

  • TwitchHimbernuub
    294 postsMember, Battlefield 1 Member
    Es kommt darauf an WIE / WO man seine Kills macht.

    Auf den Weg zur Flagge / an der Flagge. Top da hab ich gern Leute dabei, die auch mal paar umruppen :) ja der zählt die INF KD.

    Klar gibt es auch negativ Beispiele.

    Sniper die am Rande der Map abcampen.

    Tanks die am Rande der Map abcampen.

    Piloten die nur Infanterie Farmen.

    Leute die sich auf das spielerische Niveau von Noobimatiko / Noobriegel und Noobgun herablassen.

    Dann gibt es auch noch eine gewisse Spiel Weise. Bestes Beispiel ist ein gewisses YouTube kiddy was mit basecap vor dem Rechner sitzt und immer Taube spielt.
    Die ihr Trup holt bloss nie die Taube :) ....Gott Nein da kommen ja dann die ganzen Gegner und die wissen wo wir sind.... Die Farmen nur die spawns der Gegner ab / die Wege zur Taube. Du siehst nie im Video wie sie echt mal versuchen die Taube zu holen und dann auch mal zu decken. Man hört sogar im TS wie sie abkotzen wenn sie mal ausversehen über die Taube Latschen. Klar bring es auch viel da einfach nur die Gegner runter zu halten. Trotzdem ist es aber eine erbärmliche Spielweise, man könnte ja TD oder Domination spielen,aber ne da könnte man ja nicht so schön die KD farmen mit Gegnern Taube spielen...
  • Beljiah
    5683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @OURUMOV13
    mit dem "Teebeuteln" bin ich bei dir
    ich finde soetwas unnötig
    Ich "teabage" zwar auch manchmal,.. aber nur aus Rache (wenn ich zum bsp 5 mal von Spieler x ge-teabag-ed wurde)

    @Taikato
    zu deinem Post oben
    da geh ich vollkommen mit

    die stats interpretiert jeder anders,.. Spaß empfindet auch jeder anders...
    da bin ich dann auch der Meinung, dass jeder so spielen soll wie er es mag
    unabhängig von den stats

    Was mich an dem ganzen "Statistik"-Thema aufregt, ist dass Spieler X, Y versuchen wollen,.. einem einzureden "warum" man camper ist oder warum man jetz KD xx hat oder oder oder
    und dann dieses "Skill" Thema
    was ist denn für den "einzelnen" Skill? (darauf erwarte ich keine Antwort)
    Teamplay? gute Stats? Spielverständnis?

    @-_I_-sorry-_I_-
    wie siehts denn mit meinen Stats aus?^^
    wie Spiele ich deiner Meinung nach?
    https://battlefieldtracker.com/bf1/profile/psn/Beljiah
    kannst mir auch per PN antworten ,.. bleibt dir frei ;)
    __________________________________________________________________________________

    letztendlich entscheidet jeder selber,.. was für ihn am wichtigsten ist
    mich nerven zwar die ganzen "KD-Junkies" aber die gehören dazu,...
    auch wenn die dann dem Team "unnütz" sind,.. weil die irgendwo rumcampen müssen (egal ob mit sniper, panzer oder Mg....) sind es auch nur irgendwelche randoms
    im ganzen hat sich das Teamplay rund um BF1 ja verbessert
    in der Regel wird man öfter von Randoms revived, bekommt muni und co,.. als noch vor 3-4 Monaten... da ist definitiv nen trend nach oben (mein jetz nur die randoms)

    da man diese KD-besessenen nie "Los" wird,.. wird es auch nix bringen die KD "Abzuschaffen"
    zu anfang von BF1 gabs zwar die "KD"
    aber die wurde nirgends angezeigt (nichtmal ingame)
    doch der "aufschrei" war so groß, dass DICE das wieder implementiert hatte....da hiess es dann getreu dem Motto "Ähhh, Dice? keine KD ??? das isn schooter jungs,.. *facepalm*"

    für mich ist ein Spieler,.. der versucht dem Team Sinnvoll zu helfen viel wichtiger,.. als irgendein Hansel,. der nur auf KD spielt oder so...
    ich schließ mich da auch der aussage von @Mr-M4gOo an
    " eine gute KD resultiert von gutem Teamplay "
    ich spiele sehr oft mit einem Trupp zusammen und wir sprechen uns alle ab...
    da hat man am Rundenende eigntl immer die obersten plätze des Scoreboards,.. mindestens "einer" is bei den Highlights und im Trupp menü steht "fast" überall "Top"
    das heisst nicht, dass man dadurch voll der "skiller" ist
    sondern es zeigt auch,. wie "wenig" andere machen
    aber grundlegend,..
    mit 4 leuten zocken,.. egal ob Sanis, Supporter, Assaults und Sniper... wenn das passt und der trupp richtig miteinander spielt,.. dann kann jeder 100 mal sterben,.. geht aber trotzdem zu "0" raus
    da hat der dann auch kein "bonsen" Aim oder sonstwas
    sondern einfach ein gut arbeitendes Squad
    und das ist find eich viel wichtiger,.. als am Rundende mit 40/2 rauszugehen

    da kommen wir auch wieder zu den "rage-kindern"
    ich hab eigntl kein Problem mit Spielern
    aber es ist (vorallem bei BF1) jetz schon häufiger vorgekommen ,.. das man angeschrieben wird und als "teamplayerbob" (oder sowas) beleidigt wird.
    Auch wird man angeschrieben,.. weil Spieler "X" sieht das man "Immer" in der Killcam wiederbelebt wird oder sowas,..
    da kam zummindest bei mir shcon die ein oder andere PN,.. dass ich ja "Ohne" Teamplay nix kann und das sowas nur für pussys ist...
    das finde ich erschreckend,.. und traurig zu gleich,.. da wundert man sich dann nicht mehr,... warum für einige die KD so "wichtig" ist
    es kam auch schon vor, das hier im Forum die Meinung fuß fasst,.. dass Teamplay unfair sei und bestraft werden müsse :flushed:
    da seh ich ein Problem,.. wie kommt man auf sowas?

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • K9-FaNaTiCs
    889 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Gute KD und Top 3 schließen sich nicht aus. Kommt halt auf den Spieler an.

    Ein Sniper mit 10:1 am Ende der Runde und 2000 Punkten ist einfach ein Lappen. Lieber vorne dann 30/40/50/60 : 15 und dem Team geholfen und Flaggen geholt.
  • DerLokator
    49 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha Member
    KD ist mir eigentlich relativ egal. Meine ist unter 1, weil ich erst seit Detember das Spiel habe und ich Bf Neuling war. Seit einem Monat bin ist meine KD 2 bis 3. Ich spiele ziemlich defensiv, habe oft die wenigsten Tode, dann halt zwei bis drei mal so viele Kills, manchmal auch nicht. Viele Kill pro Minute habe ich selten, weil ich halt eher defensiv spiele.
    Dennoch denke ich mittlerweile, dass die KD sehr wohl wichtig sein kann. Gerade bei Frontlines.
    Wenige Tode können dem steam extrem weiterhelfen, denn solange der Trupp nicht ausgelöscht wird, gibt es den wichtigen Spawnpunkt.

    Optimal finde ich daher eine gute KD verbunden mit gutem Teamplay. Viele Tode bedeuten meistens schlechte Positionierung, Medis versuchen einen wiederzubeleben und sterben ebenfalls, weil meistens die Positionen der Leichen halt ziemlich schlecht sind. Schön ist das nicht.
    Ich sage, der Trupp muss am Leben bleiben und so wenig sterben wie möglich, so viele Kills machen wie nötig, oder wenn man ein Biest ist auch so viele Kills wie möglich.

    Es gibt da auch keine ultimative Wahrheit, Defensive und Offensive können beides zum Sieg verhelfen.
    Negative KD heißt halt meistens, sinnlos blind in den Tod zu rennen. Das sind dann meistens die, die beim Taubenmodus blind zur Taube rennen. Ich näher mich vom Rand der Map gemütlich aus 20 m Entfernung der Taube und farmer Kills ab, während mein Team andauernd schön bei mir spawnen kann. Wie gesagt, bis vor zwei monaten war ich der, der blind in den Tod gerannt ist, viel gepunktet hat, aber negative KD hatte. Ich gewinne auch öfter, Seiten ich länger am Leben bleibe.
  • TwitchHimbernuub
    294 postsMember, Battlefield 1 Member
    DerLokator schrieb: »
    KD ist mir eigentlich relativ egal. Meine ist unter 1, weil ich erst seit Detember das Spiel habe und ich Bf Neuling war. Seit einem Monat bin ist meine KD 2 bis 3. Ich spiele ziemlich defensiv, habe oft die wenigsten Tode, dann halt zwei bis drei mal so viele Kills, manchmal auch nicht. Viele Kill pro Minute habe ich selten, weil ich halt eher defensiv spiele.
    Dennoch denke ich mittlerweile, dass die KD sehr wohl wichtig sein kann. Gerade bei Frontlines.
    Wenige Tode können dem steam extrem weiterhelfen, denn solange der Trupp nicht ausgelöscht wird, gibt es den wichtigen Spawnpunkt.

    Optimal finde ich daher eine gute KD verbunden mit gutem Teamplay. Viele Tode bedeuten meistens schlechte Positionierung, Medis versuchen einen wiederzubeleben und sterben ebenfalls, weil meistens die Positionen der Leichen halt ziemlich schlecht sind. Schön ist das nicht.
    Ich sage, der Trupp muss am Leben bleiben und so wenig sterben wie möglich, so viele Kills machen wie nötig, oder wenn man ein Biest ist auch so viele Kills wie möglich.

    Es gibt da auch keine ultimative Wahrheit, Defensive und Offensive können beides zum Sieg verhelfen.
    Negative KD heißt halt meistens, sinnlos blind in den Tod zu rennen. Das sind dann meistens die, die beim Taubenmodus blind zur Taube rennen. Ich näher mich vom Rand der Map gemütlich aus 20 m Entfernung der Taube und farmer Kills ab, während mein Team andauernd schön bei mir spawnen kann. Wie gesagt, bis vor zwei monaten war ich der, der blind in den Tod gerannt ist, viel gepunktet hat, aber negative KD hatte. Ich gewinne auch öfter, Seiten ich länger am Leben bleibe.

    Gott wenn man das so liest, könnte man echt denken du bist einer von denen die echt nur vor Flagge X Campen um Kills zu machen und zu schauen wie andere an der Flagge abgeschlachtet werden von einer übermacht. Spätesten nach dem 3 mal joinen bei dir wo du nur wieder zu geschaut hättest wie ich an Flagge abgeschlachtet werde bei dem Versuch objektiv zu spielen, hätte ich dich so was von zu geflamt was du doch für eine Feige *pfui* bist.
    Sich dann noch als Samarita hinstellen, so von wegen ich gebe dem Team ein spawn Punkt....ich Fass es nicht...

  • Aurkonungr
    1110 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet Juni 2017
    Ich war auch am Anfang derjenige, der schnell in den Tod rannte, aufgrund von Unachtsamkeit. Siehe meine niedrige K/D. Nun bessert es sich und ich gehe im Schnitt mit ner 1,5 K/D raus. Aber das ist für mich ein unwichtiger Wert, für mich war es eher wichtiger, weniger zu sterben. Also mehr beim Team bleiben, und als letzter Überlebender des Squads kurz in Deckung zu gehen.

    An bei bin ich zu 80% an der Front (Wenn ich mal nicht auf Fernkampf gehe), da hieß es am Anfang Automatico und jetzt so gut wie als Medic oder PTFO Scout. Komme mit den beiden Klassen an der Front besser zurecht als wenn ich Supporter oder Assault spiele. (Ich wechsel eigentlich nur dann zum Assault, wenn ein Tank in der nähe eines Squadmitglieds ist, und ich gerade gestorben bin - oder halte den feindlichen Tank vor dem Reparieren mit K-Geschossen)

    Ich versuche natürlich als Medic immer so gut wie zu reviven, wenn der tote Spieler nicht auf offenem Kampffeld liegt. Als scout gebe ich an Flaggen die Position der Feinde mit der Flare bekannt, damit das Flaggeneinnehmen auch schneller und sicher passiert.

    Und dadurch kommt meine verbesserte K/D zustande (Die nicht unbedingt hoch ist, aber positiv) - Aber ich helfe meinem Team damit auch ein Stück
  • Taikato
    2717 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    Beljiah schrieb: »
    @OURUMOV13
    mit dem "Teebeuteln" bin ich bei dir
    ich finde soetwas unnötig
    Ich "teabage" zwar auch manchmal,.. aber nur aus Rache (wenn ich zum bsp 5 mal von Spieler x ge-teabag-ed wurde)

    @Taikato
    zu deinem Post oben
    da geh ich vollkommen mit

    die stats interpretiert jeder anders,.. Spaß empfindet auch jeder anders...
    da bin ich dann auch der Meinung, dass jeder so spielen soll wie er es mag
    unabhängig von den stats

    Was mich an dem ganzen "Statistik"-Thema aufregt, ist dass Spieler X, Y versuchen wollen,.. einem einzureden "warum" man camper ist oder warum man jetz KD xx hat oder oder oder
    und dann dieses "Skill" Thema
    was ist denn für den "einzelnen" Skill? (darauf erwarte ich keine Antwort)
    Teamplay? gute Stats? Spielverständnis? ........

    @Beljiah
    deine ansichten und aussagen in diesem post treffen absolut ins schwarze :+1: HOOAH
    - - - - - - - -

    beim teebeutel tünschen, sehe ich es genauso wie @OURUMOV13 und du. irgendwo hatte ich auch mal meine ansichten dazu geschrieben, herkunft, ursache und was letztendlich daraus geworden ist.
    - - - - - - -

    jeder der irgendwo mal auf der map ''pausiert'', weil er eine gesundheitsanzeige im einstelligen bereich hat, keine muni mehr besitzt, deckung sucht beim flaggen einnehmen, eine rekognoszierung der base vornimmt und und und .... es kan viele gründe haben wenn man mal in einer ecke hockt.
    - - - - - - - -

    K/D
    eine K/D in BF ist nebensächlich, eher ein bonus, etwas worüber man sich freuen kann aber nicht das oberste ziel in BF. leider ist in den letzten jahren ein weg eingeschlagen wurden, dass das teamplay ( was BF mal eigen war und ausgezeichnet hatte) nach und nach einer heiligsprechung der K/D weichen muss, die viele user praktizieren.
    - - - - - - -

    was ist aber die ursache das die K/D so hervorgehoben wird. die K/D wurde mal eingeführt um auch causal gamer
    (da sind wir wieder ;) ) die nicht in der lage sind komplexe taktische zusammen hänge zu verstehen, etwas geben wollte das einem erfolgserlebnis nahe kommt.
    eine K/D besteht nur aus zahlen, sie muss nicht erklärt werden, je höher die zahl ums so erfolgreicher ist man (denkt man). bedeutung gewinnt diese K/D auch noch durch die zahlreichen (manipulierte/geschönten) videos von youtubern (die wollen in ihren taps natürlich auch gut rüber kommen). so das ein neueinsteiger denken muss, .... die wissen es, .... so muss es sein, .... das ist die richtige BF spielweise.
    - - - - - - -
    jemand der sich für das team abarbeitet, von seinen leuten glückwünsche, danksagungen für gelunge aktionen, siege bekommt, aber eine schlechte K/D vorzuweisen hat, kann solche team danksagungen nirgens vorzeigen oder sind gar in seinen stats einsehbar .... die K/D aber schon.

    ------------------------- Yasukuni no Sakura no shita de aou -------------------------

  • Arr0gate
    2022 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    Ich halte mich insofern fähig ein richtigen Camper, von einem oben Genannten zu unterscheiden. Ich erwarte auch weder Verständnis oder Sonstiges . Meine Meinung und ich betreibe es weiterhin . Dice will/kann/möchte nichts gegen solche Spieler unternehmen, was ich auch nachvollziehen kann, Casuals sind nunmal der Großteil der Community und somit der größte Teil der Kundschaft . Der Großteil der Casualspieler spielen ängstlich und sehr defensiv( darunter würde ich Camper einordnen ) unter anderem, weil sie Angst vor einer negativen K/D haben. Das heißt nicht das ich jeden defensiven oder campende Spieler teebeutle, sondern es kommt nur der Teil der Spielerschaft in den Geschmack des asozialen teebeutelns, die sehr feige spielen. Aber wie gesagt, das müsst ihr nicht verstehen.
  • IspepalocH
    34 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Was mich ankotzt ist das ich z. B. als Medic in Vorherrschaft 30 Heilungen und 10 Revives mache, dann noch paar Flaggen einnehme und Flags markiere und so ca 30:20 Killverhâltnis habe und ein gammliger Scout mit einem Killverhältniss von 40:7 ähnlich viel Punkte hat wie ich!!! Und ich hab mir voll den Popo aufgerissen und 100 % Objective gespielt!! A: müsste es viel mehr Punkte für Support geben als für Kills und B: wäre es cooler überhaupt keine KD mehr zu sehen wie bei Rising Storm 2 z.B. Dann wäre die KD Geierei irgendwann Geschichte..
  • Thay-Thuoc-I
    32 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    was will ein 110er mit mehr Punkten?

    Wir markieren schon gar nichts mehr, wofür? Für mehr Punkte? Kurze Ansage im TS vollkommen ausreichend.

    Das Match gewinnen? Für mehr Punkte und möglicherweise einer schlechteren K/Der ? Sicherlich nicht !!!

    Die K/D ist das einzige was noch levelbar ist (mal abgesehen von schwachsinnigen Orden oder Skins)… ...

    …, jeder sollte halt so spielen dass er für sich Spaß hat
  • Beljiah
    5683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    ähhh @Thay-Thuoc-I ???

    Dir geht's echt ums Leveln?
    also wenns "nix" mehr gibt spielst du auch nicht mehr?

    Stats und co kann man doch so auch lvln.,.. zum bsp die SIeg/Niederlage qoute aufbessern,..
    da gibs weitaus "Sinnvollere" Sachen als die KD oder?
    zumal die KD ja recht einfach hoch gehalten werden kann

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

  • K9-FaNaTiCs
    889 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Thay-Thuoc-I schrieb: »
    was will ein 110er mit mehr Punkten?

    Wir markieren schon gar nichts mehr, wofür? Für mehr Punkte? Kurze Ansage im TS vollkommen ausreichend.

    Das Match gewinnen? Für mehr Punkte und möglicherweise einer schlechteren K/Der ? Sicherlich nicht !!!

    Die K/D ist das einzige was noch levelbar ist (mal abgesehen von schwachsinnigen Orden oder Skins)… ...

    …, jeder sollte halt so spielen dass er für sich Spaß hat

    Er könnte es einfach markieren, das ist einfacher als TS, wo es vielleicht unter geht? Bringt mehr Punkte, PPM steigen. Vielleicht sind Leute im Squad, welche nicht 110 sind?
    Und ja, ich spiele, um zu gewinnen.
  • olideca
    2583 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    Mal mein Senf dazu:
    Die KD ist sehr wohl wichtig - aber nicht für sein Ego oder persönliche Stats, sondern dafür Runden zu gewinnen! Je nach Modus mehr oder weniger wichtig. Nehmen wir TDM: einer der 5:0 spielt sorgt eher für den Gewinn als ein 20:30...... Rush: Jeder Tod bedeutet ein verlorenes Ticket für die Angriefer! Rambos die ständig rein rennen töten/sterben - töten/sterben - die helfen dabei sicher nicht. Und selbst bei Conquest: Leider zählt die Flaggenmehrheit nicht sooooo riesig zum Gewinn. Leider sind auch dort die Leben ein Faktor um zu gewinnen - wenn auch nicht ganz so wichtig wie in anderen Modi.
    .
    Fazit: ich schaue sehr wohl auch auf die K/D. Aber nicht um in einer Stats-Zeile ne Errektion zu kriegen, sondern weil ich mit ner gesunden K/D mithelfe eine Runde zu gewinnen.

    EA - da wird Kundenignoranz gross geschrieben.

  • Beljiah
    5683 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, Battlefield V Member
    @olideca
    jup
    aber durch revives und co steigt die "KD" ja auch und trägt dem Sieg bei

    aber dann gar nichts mehr machen,.. ausser "KD" ist auch nicht hilfreich

    SturmBataillon X BF 1 | BF V | Communitiy Platoon [SBX] - PS4

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!