Wie mit Cheatern umgehen? Eherenkodex für ehrliche Spieler!

«13
InglouriousBeast
3 postsMember, Battlefield 1 Member
Hallo Community,
ich bin ziemlich neu hier und möchte Euch mal Fragen wie ihr mit den Cheatern umgeht. Ich weiss, dass ich sie melden kann via Origin.
Man sagt ja die Battlefield Community ist ein guter Haufen und die ehrlichen Spieler möchten den Fun und Ehre ;).

Was mich aber stört ist, wenn man einen Cheater in Game entdeckt, warum verlassen dann nicht alle sofort den Server? Ich bin der Meinung wer cheatet sollte das auch von den ehrlichen Spieler zu spüren bekommen. Sobald man einen Cheater entdeckt, wäre es doch sinnvoll, dass alle Spieler den Server verlassen Freund und Feind. Ich finde wenn das durchgezogen würde, würde es den Cheater ziemlich schnell vergehen zu cheaten. Stellt Euch doch mal vor, während dem Spiel entdeckt man einen Cheater und verlässt dann den Server (natürlich nachdem man ihn gemeldet hat). Plötzlich ist der olle ganz alleine auf dem Server und kommt auch nicht zu besseren Stats.

Oder nimmt ihr das einfach so in Kauf, dass ihr eine Runde verliert oder wegen einem Cheater gewinnt? Wie fühlt ihr Euch bei einem Sieg oder einer Niederlage welche nicht sauber war?

Wir ehrlichen Spieler sollten einen eigenen Ehren-Kodex aufstellen.
In diesem Ehrenkodex wäre dann mein Vorschlag sofort den Server verlassen, wenn ein Cheater entdeckt wird. (Nachdem man ihn gemeldet hat)

Dieser Ehren-Kodex sollte dann von offizieller Seite (Sprich EA und DICE) in alle Sprachen übersetzt werden und verbreitet werden.

Ich denke aber das ist utopisch und möchte einfach mal die Gedanken von Euch hören, warum die Leute trotz Cheatern auf den Server bleiben und sich x-mal killen lassen oder unlauter gewinnen. (Macht das Spass?)

Noch ne Frage, falls man das Spiel verlässt, wird das als Verlust gewertet? Wenn ja, müsste man das ändern. Die Runde sollte einfach nicht gewertet werden.

Lieber Gruss
InglouriousBeast

Sterben ist wie Leben, es dauert einfach länger...

Kommentare

  • ford_prefect79
    107 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Die Server zu leeren ist ja vermutlich Teil des Spasses, zumindest bei den offensichtlichen .
  • TF-Heiderambo
    280 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Ich setze mich schon seit dem dem Start von BF1 mit dem Thema Cheater auseinander. In diesem deutschen BF-Forum wird das Thema Cheater nicht diskutiert, weil die Forenregel das nicht wünscht, um diesen Betrügern keine Plattform zu bieten. Deshalb wird wohl dieser Tread bald geschlossen. Was ich oder einige andere Spieler darüber denken, das kann man in anderen gesperrten Beiträgen hier im Forum lesen.
    Aber zurück zu deinem Beitrag. Viele Spieler akzeptieren oder dulden zumindest die Anwesenheit von Cheatern. Manche sind der Meinung, dass solange sie selber besser sind als ein Cheater, ist es ihnen egal ob der cheatet. Kann man auch so sehen, beseitigt oder dämmt das Problem nicht ein.
    Ich persönlich bin nicht so gut als Spieler, dass ich gegen einen Cheater der einen Multihack oder nur Wallhack und andere Cheats benutzt, gegenan komme. Deshalb verlasse ich oft den Server, weil mir das faire und saubere Spiel wichtiger ist als irgendwelche Stats, Skills, K/D oder sonstiger statistischer Kram oder Auszeichnungen.
    Ich glaube kaum, dass es eine Solidarität gegen Cheater geben wird, wenn ein solcher Betrüger auf dem Server ist. Dafür sind die Menschen zu unterschiedlich zum Teil auch gleichgültig.
    Deine Idee von einem Ehrenkodex ist gut, wohl aber kaum umsetzbar. Das könnte zum einem daran scheitern, dass es Dice/EA scheinbar egal ist, ob gecheatet wird oder nicht. Zum anderen wird das auch keine weiteren von dir angedachten Folgemaßnahmen nach sich ziehen. Leider. BF1 ist eigentlich ein tolles Spiel mit einer saustarken Grafik und toller Spielanlage, aber leider in vielen Bereichen unausgereift und mit Cheatern bevölkert.
    Und ein Ausweichen auf ein anderes gerade rausgekommenes Spiel ist der Wechsel vom Regen in die Traufe. Denen laufen die Spieler auch zu tausenden wegen Cheater davon. Von den anderen Dingen mal abgesehen, die bei BF 1 um Längen besser sind.
    Fazit: Gute Idee von dir, aber aus meiner Sicht nicht umzusetzen.

    Gruß
    Heiderambo
    Sooo siehddass aus!!!!!!
  • chaosthenerd
    179 postsMember, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1 Member
    einfach !voteban plugin einfügen - wenn die mehrzahl dafür stimmt jmd (temporär) zu kicken & bannen kann es ja nich so verkehrt sein. oder einfach hart durchgreifen, gerne auch die Namen/Accounts öffentlich an den Pranger stellen. Zudem auch gleich die email adresse des acc sperren.
  • Skav-552
    5819 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    bearbeitet Dezember 2017
    Mal damit angefangen das es scheinbar wesentlich mehr Leute gibt die Cheater sehen als es Cheater gibt
    ich z.b. hab meinen letzten vor Monaten gesehen wurde aber in der Zeit so oft als Hacker/Cheater bezeichnet das man wohl davon ausgehen kann
    das viele nicht beurteilen können ob jemand hackt bzw viel zu schnell jemanden an den Pranger stellen

    Votebann/kick ist dennoch nicht die schlechteste Idee aber nicht weil ich denke das es funktioniert sondern weil das verbrennen der Hexen den öffentlichen frieden sichert

    zu dem Ehrenkodex muss ich sagen das ich ihn ablehne, solange ich noch die Change sehe diesen jemanden zu killen werde ich weiter spielen und mein bestes versuchen ...
    und ja ich empfinde das durchaus als spaßig ... jemanden zu zeigen das er trotz betrug nicht fähig genug ist einen normalen BF Spieler auszuschalten ...

    um noch auf das Anti Cheat System zu sprechen zu kommen
    Da bin ich der Meinung das es unzureichend ist auch wenn mir nur sehr wenige Hacker auffallen so muss ich doch sagen das ich mich nicht auf ein System verlassen will das nur auf Statistiken aufbaut
    denn so ein System kann man relativ leicht umgehen... dem System ist es schlicht egal was ich auf meinem Rechner am laufen hab und wie ich die Spieldateien manipuliere
    ich könnte z.b. die Minimap aufdecken und es würde statistisch nicht weiter auffallen ... auch wenn ich sagen wir mal den Nebel entferne fällt das nicht weiter auf
    möchte ich jetzt kills machen manipulire ich das Game so das ich "nur" einen AutoAim habe wie wir ihn von den Konsolen kennen ... der Kreativität sind auch da wenig grenzen gesetzt ....
    Post edited by Skav-552 on

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • InglouriousBeast
    3 postsMember, Battlefield 1 Member
    Hallo Community,
    Danke für Eure Rückmeldungen. Ich treffe eigentlich fast jeden 2-3 Tag auf Cheaters. Manche sind so offensichtlich und werden auch in Game im Chat "verflucht". Oft bin ich mir aber nicht sicher ob jemand cheatet oder doch nicht. In diesem Fall spiele ich weiter. Sobald es aber offensichtlich ist, verlasse ich den Server nachdem ich den Spieler gemeldet habe.

    Meine Frage hierzu, wie wird das verlassen während dem Spiel gewertet? Verloren oder wird es nicht gewertet?

    @heiderrambo, danke für die Info wegen den Forenregeln. Wusste ich nicht. Dann können die Admins den Beitrag auch schliessen.
    @Skay-552 Ist mir bewusst, dass es sehr gute Spieler gibt welche eben dann leider auch als Cheater hingestellt werden.
    Ich bin auch nur ein "Noob" im Spiel aber es macht mir echt Spass.
    So muss weiter an meinen 300 Shotguns Kills arbeiten.
    Man sieht sich.

    Schönes Weekend
    InglouriousBeast
    Sterben ist wie Leben, es dauert einfach länger...
  • InglouriousBeast
    3 postsMember, Battlefield 1 Member
    Ach noch wegen dem VoteBan. Der Schuss kann dann aber auch nach hinten los wenn dann plötzlich die Kiddies aus reiner Langeweile Spieler wahllos Voten um sie dann zu Bannen.
    Sterben ist wie Leben, es dauert einfach länger...
  • Skav-552
    5819 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    wenn du schon eine Diskussion anfängst dann bleib gefälligst hier ^^

    Was ist den offensichtlich ?
    Wenn jemand durch die Gegend fliegt und alles mit einem Schuss tötet
    oder reicht es schon das jemand weis wo du dich befindest ?

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • ford_prefect79
    107 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Ich meinte so Sachen wie durch die Luft fliegen, was man jetzt in Bf4 auch gelegentlich erleben kann.
  • TF-Heiderambo
    280 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Es gibt nicht viele offensichtliche Cheater die durch die Gegend fliegen oder alles mit einem Schuss ausschalten. Die Cheats sind viel subtiler. Ich könnte etliche Cheatanbieter nennen, die ihre Cheats auch demonstrieren. Doch Vorsicht!!!! Das ist auch „nur“ Werbung mit den üblichen Übertreibungen. Guckt euch mal Demos von wirklich guten Spielern an. Die Unterschiede sind nicht groß. Deshalb sollte man überlegen, bevor man jemand als Cheater bezeichnet. Manchmal muss man sich ein Demo mehrfach anschauen, um sich ein halbwegs sicheres Urteil bilden zu können. Aber ist es trotzdem richtig das Cheaterproblem zu ignorieren oder klein zu reden?
    Sooo siehddass aus!!!!!!
  • Dr_Tatwaffel
    3317 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    Hallo Community,

    Was mich aber stört ist, wenn man einen Cheater in Game entdeckt, warum verlassen dann nicht alle sofort den Server? Ich bin der Meinung wer cheatet sollte das auch von den ehrlichen Spieler zu spüren bekommen. Sobald man einen Cheater entdeckt, wäre es doch sinnvoll, dass alle Spieler den Server verlassen Freund und Feind. Ich finde wenn das durchgezogen würde, würde es den Cheater ziemlich schnell vergehen zu cheaten. Stellt Euch doch mal vor, während dem Spiel entdeckt man einen Cheater und verlässt dann den Server (natürlich nachdem man ihn gemeldet hat). Plötzlich ist der olle ganz alleine auf dem Server und kommt auch nicht zu besseren Stats.

    Weil 95% alle "da ist ein Cheater" subjektive Fehleindrücke sind. Daher einfach laut im Chat denken ... nach dem Motto "ich melde mal den Herrn XXX" ... teilen den Eindruck mehrere ... werden sie dir folgen. So kommt es dann zu folgendem Szenario. Viel Geschrei im Chat, viele Reports in einem sehr engen Zeitfenster. Ergo hohe Priorität in der Prüfung. Ergo Cheater wird den Server ganz schnell verlassen um nicht noch mehr Reports zu fangen - damit sein Account nicht so schnell verbrannt ist.
    Liegt man mit seiner Hexenjagd jedoch daneben - was ungefähr 95% aller "da ist ein pöser Cheater" betrifft - so kommt keiner zu Schaden. Man ist vielleicht selbst von seiner eigenen Inkompetenz angefressen, weil es da scheinbar cleverere Zeitgenossen gibt, als man selbst, aber damit kann man lernen umzugehen. Denn am Ende hat es nix mit Ehre zu tun einen Server zu verlassen und andere dazu aufzustacheln, nur weil man etwas falsch bewertet und darauf auch noch besserem Wissen zu bestehen. Damit fördert man nur Siechtum.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Skav-552
    5819 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Hallo Community,

    Was mich aber stört ist, wenn man einen Cheater in Game entdeckt, warum verlassen dann nicht alle sofort den Server? Ich bin der Meinung wer cheatet sollte das auch von den ehrlichen Spieler zu spüren bekommen. Sobald man einen Cheater entdeckt, wäre es doch sinnvoll, dass alle Spieler den Server verlassen Freund und Feind. Ich finde wenn das durchgezogen würde, würde es den Cheater ziemlich schnell vergehen zu cheaten. Stellt Euch doch mal vor, während dem Spiel entdeckt man einen Cheater und verlässt dann den Server (natürlich nachdem man ihn gemeldet hat). Plötzlich ist der olle ganz alleine auf dem Server und kommt auch nicht zu besseren Stats.

    Weil 95% alle "da ist ein Cheater" subjektive Fehleindrücke sind. Daher einfach laut im Chat denken ... nach dem Motto "ich melde mal den Herrn XXX" ... teilen den Eindruck mehrere ... werden sie dir folgen. So kommt es dann zu folgendem Szenario. Viel Geschrei im Chat, viele Reports in einem sehr engen Zeitfenster. Ergo hohe Priorität in der Prüfung. Ergo Cheater wird den Server ganz schnell verlassen um nicht noch mehr Reports zu fangen - damit sein Account nicht so schnell verbrannt ist.
    Liegt man mit seiner Hexenjagd jedoch daneben - was ungefähr 95% aller "da ist ein pöser Cheater" betrifft - so kommt keiner zu Schaden. Man ist vielleicht selbst von seiner eigenen Inkompetenz angefressen, weil es da scheinbar cleverere Zeitgenossen gibt, als man selbst, aber damit kann man lernen umzugehen. Denn am Ende hat es nix mit Ehre zu tun einen Server zu verlassen und andere dazu aufzustacheln, nur weil man etwas falsch bewertet und darauf auch noch besserem Wissen zu bestehen. Damit fördert man nur Siechtum.

    Was hab ich zu befürchten wenn ich statistisch nicht weiter auffalle ...
    nehmen wir mal den klassischen Wall Hack bei dem ich die Gegner durch Wände sehen kann
    Ich weis zwar nicht genau welche Statistiken erhoben werden aber wenn ich nicht unbedingt auf einen Gegner durch die Wand ziele sollte mir nichts passieren können
    Die Statistik kann an dieser stelle nicht nachvollziehen das ich viel mehr sehe als ich sollte
    Als Hacker kann es mir also egal sein das man mich als solchen darstellt und wenn ich mich nicht ganz dumm anstelle fällt es in einem Video das aus dem Beobachtungsmodus kommt auch nicht auf
    Dazu kommen dann noch Bugs die es ermöglichen einen gesperrten Acc wieder freizuschalten und die Tatsache das man gehackte Accs relativ billig kaufen kann


    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • InglouriousBeast
    3 postsMember, Battlefield 1 Member
    Ich meine ja genau die Wallhacks. Ich bin abgeschirmt hinter einer Wand und werde trotzdem gekillt, da seh ich doch wer mich gekillt hat in roter Umrandung durch die mich schützende Wand. Und wenn der jetzt mal noch 50m - 100m weit weg ist, denke ich schon es ist ein Wallhack und "durch Wände Schiessen-Hack" weiss nicht wie das im Fachjargon heisst. Oder wenn ein Sniper in 3 Sekunden 3 Leute killt welche verstreut in der Gegend herumdüsen ist das wohl ein Aimbot. Wenn ich hinter einer Wand bin aber es gibt ein Lücke dann hab ich ja nix dagegen wenn ich gekillt werde. Aber bei einer geschlossene Wand ist es eine andere Sache. Aber ich möchte nicht weiter ausführen. Ich melde einfach die Spieler welche für mich "offensichtlich" sind, dass sie cheaten. Was anderes kann man ja eh nicht machen. Ich melde nur das für mich und andere Spieler offensichtliche. Ich lese viel im Chat das einer cheatet so lange ich keinen "Beweis" habe kann ich diesen ja nicht melden. Aber es ärgert mich schon wenn ich unlauter ins Gras beissen muss. Naja ich denke diese Diskussionen ums cheaten wird immer wieder aufleben, aber die Spieleentwickler sind sich dieser Sache auch bewusst und tun was getan werden muss oder sie lassen es bleiben.
    Schöner Abend Euch.
    InglouriousBeast


    Sterben ist wie Leben, es dauert einfach länger...
  • TF-Heiderambo
    280 postsMember, Battlefield 4, Battlefield 1 Member
    Du kannst sicher sein, daß sich der Hersteller der Spiele des Cheatens bewußt ist, aber er wird weiterhin mehr oder weniger nichts oder halbherzig etwas dagegen unternehmen. Warum sollte er auch. Es gibt ja kaum Cheater o:) o:) o:) also viel Spaß.
    Sooo siehddass aus!!!!!!
  • Dr_Tatwaffel
    3317 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    bearbeitet Dezember 2017
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Hallo Community,

    Was mich aber stört ist, wenn man einen Cheater in Game entdeckt, warum verlassen dann nicht alle sofort den Server? Ich bin der Meinung wer cheatet sollte das auch von den ehrlichen Spieler zu spüren bekommen. Sobald man einen Cheater entdeckt, wäre es doch sinnvoll, dass alle Spieler den Server verlassen Freund und Feind. Ich finde wenn das durchgezogen würde, würde es den Cheater ziemlich schnell vergehen zu cheaten. Stellt Euch doch mal vor, während dem Spiel entdeckt man einen Cheater und verlässt dann den Server (natürlich nachdem man ihn gemeldet hat). Plötzlich ist der olle ganz alleine auf dem Server und kommt auch nicht zu besseren Stats.

    Weil 95% alle "da ist ein Cheater" subjektive Fehleindrücke sind. Daher einfach laut im Chat denken ... nach dem Motto "ich melde mal den Herrn XXX" ... teilen den Eindruck mehrere ... werden sie dir folgen. So kommt es dann zu folgendem Szenario. Viel Geschrei im Chat, viele Reports in einem sehr engen Zeitfenster. Ergo hohe Priorität in der Prüfung. Ergo Cheater wird den Server ganz schnell verlassen um nicht noch mehr Reports zu fangen - damit sein Account nicht so schnell verbrannt ist.
    Liegt man mit seiner Hexenjagd jedoch daneben - was ungefähr 95% aller "da ist ein pöser Cheater" betrifft - so kommt keiner zu Schaden. Man ist vielleicht selbst von seiner eigenen Inkompetenz angefressen, weil es da scheinbar cleverere Zeitgenossen gibt, als man selbst, aber damit kann man lernen umzugehen. Denn am Ende hat es nix mit Ehre zu tun einen Server zu verlassen und andere dazu aufzustacheln, nur weil man etwas falsch bewertet und darauf auch noch besserem Wissen zu bestehen. Damit fördert man nur Siechtum.

    Was hab ich zu befürchten wenn ich statistisch nicht weiter auffalle ...
    nehmen wir mal den klassischen Wall Hack bei dem ich die Gegner durch Wände sehen kann
    Ich weis zwar nicht genau welche Statistiken erhoben werden aber wenn ich nicht unbedingt auf einen Gegner durch die Wand ziele sollte mir nichts passieren können
    Die Statistik kann an dieser stelle nicht nachvollziehen das ich viel mehr sehe als ich sollte
    Als Hacker kann es mir also egal sein das man mich als solchen darstellt und wenn ich mich nicht ganz dumm anstelle fällt es in einem Video das aus dem Beobachtungsmodus kommt auch nicht auf
    Dazu kommen dann noch Bugs die es ermöglichen einen gesperrten Acc wieder freizuschalten und die Tatsache das man gehackte Accs relativ billig kaufen kann


    Es geht hier darum, wie man sich verhalten sollte, wenn man den Verdacht hat. Ergo nicht den Server verlassen, sondern erstmal schauen ob die Beobachtung geteilt wird von den Spielern auf dem Server. Wenn ja werden viele deinem Report folgen. Ergo bei dem Account geht die rote Lampe an. Viele Reports in wenigen Minuten. Kein Aufwand für Fairfightmitarbeiten hier mal drauf zuschauen. Und in Verbindung mit den enormen Datenmengen die jeder Account erzeugt, lässt sich ganz schnell der Account auf Cheats prüfen. Und glaub mir, die Wallhacker sind die einfachsten Cheater, die am schnellsten auffliegen von den "Unauffälligen" - man kann sich als Cheater der Information des Cheats nicht entziehen, man schaut, auch wenn man es versucht nicht zu tun, immerwieder auf die Cheatmarkierungen des Overlays und dieses Verhalten findet sich in den Daten wieder. Der psychologische Fingerabdruck ist recht eindeutig und leicht zu finden - man muss nur suchen und da helfen genau jene Reports. Keine Reports, kein Richter. So einfach ist das.
    Wird jedoch die eigene Beobachtung von anderen Spielern nicht geteilt, also nicht reportet, kann man dann nach 5min immernoch den Server verlassen. So sehe ich das.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Skav-552
    5819 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Hallo Community,

    Was mich aber stört ist, wenn man einen Cheater in Game entdeckt, warum verlassen dann nicht alle sofort den Server? Ich bin der Meinung wer cheatet sollte das auch von den ehrlichen Spieler zu spüren bekommen. Sobald man einen Cheater entdeckt, wäre es doch sinnvoll, dass alle Spieler den Server verlassen Freund und Feind. Ich finde wenn das durchgezogen würde, würde es den Cheater ziemlich schnell vergehen zu cheaten. Stellt Euch doch mal vor, während dem Spiel entdeckt man einen Cheater und verlässt dann den Server (natürlich nachdem man ihn gemeldet hat). Plötzlich ist der olle ganz alleine auf dem Server und kommt auch nicht zu besseren Stats.

    Weil 95% alle "da ist ein Cheater" subjektive Fehleindrücke sind. Daher einfach laut im Chat denken ... nach dem Motto "ich melde mal den Herrn XXX" ... teilen den Eindruck mehrere ... werden sie dir folgen. So kommt es dann zu folgendem Szenario. Viel Geschrei im Chat, viele Reports in einem sehr engen Zeitfenster. Ergo hohe Priorität in der Prüfung. Ergo Cheater wird den Server ganz schnell verlassen um nicht noch mehr Reports zu fangen - damit sein Account nicht so schnell verbrannt ist.
    Liegt man mit seiner Hexenjagd jedoch daneben - was ungefähr 95% aller "da ist ein pöser Cheater" betrifft - so kommt keiner zu Schaden. Man ist vielleicht selbst von seiner eigenen Inkompetenz angefressen, weil es da scheinbar cleverere Zeitgenossen gibt, als man selbst, aber damit kann man lernen umzugehen. Denn am Ende hat es nix mit Ehre zu tun einen Server zu verlassen und andere dazu aufzustacheln, nur weil man etwas falsch bewertet und darauf auch noch besserem Wissen zu bestehen. Damit fördert man nur Siechtum.

    Was hab ich zu befürchten wenn ich statistisch nicht weiter auffalle ...
    nehmen wir mal den klassischen Wall Hack bei dem ich die Gegner durch Wände sehen kann
    Ich weis zwar nicht genau welche Statistiken erhoben werden aber wenn ich nicht unbedingt auf einen Gegner durch die Wand ziele sollte mir nichts passieren können
    Die Statistik kann an dieser stelle nicht nachvollziehen das ich viel mehr sehe als ich sollte
    Als Hacker kann es mir also egal sein das man mich als solchen darstellt und wenn ich mich nicht ganz dumm anstelle fällt es in einem Video das aus dem Beobachtungsmodus kommt auch nicht auf
    Dazu kommen dann noch Bugs die es ermöglichen einen gesperrten Acc wieder freizuschalten und die Tatsache das man gehackte Accs relativ billig kaufen kann


    Es geht hier darum, wie man sich verhalten sollte, wenn man den Verdacht hat. Ergo nicht den Server verlassen, sondern erstmal schauen ob die Beobachtung geteilt wird von den Spielern auf dem Server. Wenn ja werden viele deinem Report folgen. Ergo bei dem Account geht die rote Lampe an. Viele Reports in wenigen Minuten. Kein Aufwand für Fairfightmitarbeiten hier mal drauf zuschauen. Und in Verbindung mit den enormen Datenmengen die jeder Account erzeugt, lässt sich ganz schnell der Account auf Cheats prüfen. Und glaub mir, die Wallhacker sind die einfachsten Cheater, die am schnellsten auffliegen von den "Unauffälligen" - man kann sich als Cheater der Information des Cheats nicht entziehen, man schaut, auch wenn man es versucht nicht zu tun, immerwieder auf die Cheatmarkierungen des Overlays und dieses Verhalten findet sich in den Daten wieder. Der psychologische Fingerabdruck ist recht eindeutig und leicht zu finden - man muss nur suchen und da helfen genau jene Reports. Keine Reports, kein Richter. So einfach ist das.
    Wird jedoch die eigene Beobachtung von anderen Spielern nicht geteilt, also nicht reportet, kann man dann nach 5min immernoch den Server verlassen. So sehe ich das.

    Wozu bedarf es da Menschen ?
    wenn es so einfach ist wie du behauptest sollte ein Programm/Algorithmus das übernehmen können
    aber ich bezweifel auch das jeder Acc enorme Datenmengen erzeugt ... Traffic kostet immerhin Geld genauso wie die Möglichkeit diesen zu speichern
    demnach wird man nur Daten erheben die im Einklang die höhste Erfolgsquote bieten
    Z.b. der Kills/min Wert der am Anfang von BF1 reichlich Piloten auf die Bannliste setzte
    eventuell werden dann noch so Sachen wie Geschwindigkeit überwacht und ob z.b. dein Fadenkreuz auf einem Gegner ist dazwischen aber noch 1,2,5 Wände sind
    aber der Großteil der Werte die so erhoben werden wirst du auf den stats Seiten wiederfinden ...

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • Dr_Tatwaffel
    3317 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    bearbeitet Dezember 2017
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Skav-552 schrieb: »
    Dr_Tatwaffel schrieb: »
    Hallo Community,

    Was mich aber stört ist, wenn man einen Cheater in Game entdeckt, warum verlassen dann nicht alle sofort den Server? Ich bin der Meinung wer cheatet sollte das auch von den ehrlichen Spieler zu spüren bekommen. Sobald man einen Cheater entdeckt, wäre es doch sinnvoll, dass alle Spieler den Server verlassen Freund und Feind. Ich finde wenn das durchgezogen würde, würde es den Cheater ziemlich schnell vergehen zu cheaten. Stellt Euch doch mal vor, während dem Spiel entdeckt man einen Cheater und verlässt dann den Server (natürlich nachdem man ihn gemeldet hat). Plötzlich ist der olle ganz alleine auf dem Server und kommt auch nicht zu besseren Stats.

    Weil 95% alle "da ist ein Cheater" subjektive Fehleindrücke sind. Daher einfach laut im Chat denken ... nach dem Motto "ich melde mal den Herrn XXX" ... teilen den Eindruck mehrere ... werden sie dir folgen. So kommt es dann zu folgendem Szenario. Viel Geschrei im Chat, viele Reports in einem sehr engen Zeitfenster. Ergo hohe Priorität in der Prüfung. Ergo Cheater wird den Server ganz schnell verlassen um nicht noch mehr Reports zu fangen - damit sein Account nicht so schnell verbrannt ist.
    Liegt man mit seiner Hexenjagd jedoch daneben - was ungefähr 95% aller "da ist ein pöser Cheater" betrifft - so kommt keiner zu Schaden. Man ist vielleicht selbst von seiner eigenen Inkompetenz angefressen, weil es da scheinbar cleverere Zeitgenossen gibt, als man selbst, aber damit kann man lernen umzugehen. Denn am Ende hat es nix mit Ehre zu tun einen Server zu verlassen und andere dazu aufzustacheln, nur weil man etwas falsch bewertet und darauf auch noch besserem Wissen zu bestehen. Damit fördert man nur Siechtum.

    Was hab ich zu befürchten wenn ich statistisch nicht weiter auffalle ...
    nehmen wir mal den klassischen Wall Hack bei dem ich die Gegner durch Wände sehen kann
    Ich weis zwar nicht genau welche Statistiken erhoben werden aber wenn ich nicht unbedingt auf einen Gegner durch die Wand ziele sollte mir nichts passieren können
    Die Statistik kann an dieser stelle nicht nachvollziehen das ich viel mehr sehe als ich sollte
    Als Hacker kann es mir also egal sein das man mich als solchen darstellt und wenn ich mich nicht ganz dumm anstelle fällt es in einem Video das aus dem Beobachtungsmodus kommt auch nicht auf
    Dazu kommen dann noch Bugs die es ermöglichen einen gesperrten Acc wieder freizuschalten und die Tatsache das man gehackte Accs relativ billig kaufen kann


    Es geht hier darum, wie man sich verhalten sollte, wenn man den Verdacht hat. Ergo nicht den Server verlassen, sondern erstmal schauen ob die Beobachtung geteilt wird von den Spielern auf dem Server. Wenn ja werden viele deinem Report folgen. Ergo bei dem Account geht die rote Lampe an. Viele Reports in wenigen Minuten. Kein Aufwand für Fairfightmitarbeiten hier mal drauf zuschauen. Und in Verbindung mit den enormen Datenmengen die jeder Account erzeugt, lässt sich ganz schnell der Account auf Cheats prüfen. Und glaub mir, die Wallhacker sind die einfachsten Cheater, die am schnellsten auffliegen von den "Unauffälligen" - man kann sich als Cheater der Information des Cheats nicht entziehen, man schaut, auch wenn man es versucht nicht zu tun, immerwieder auf die Cheatmarkierungen des Overlays und dieses Verhalten findet sich in den Daten wieder. Der psychologische Fingerabdruck ist recht eindeutig und leicht zu finden - man muss nur suchen und da helfen genau jene Reports. Keine Reports, kein Richter. So einfach ist das.
    Wird jedoch die eigene Beobachtung von anderen Spielern nicht geteilt, also nicht reportet, kann man dann nach 5min immernoch den Server verlassen. So sehe ich das.

    Wozu bedarf es da Menschen ?
    wenn es so einfach ist wie du behauptest sollte ein Programm/Algorithmus das übernehmen können
    aber ich bezweifel auch das jeder Acc enorme Datenmengen erzeugt ... Traffic kostet immerhin Geld genauso wie die Möglichkeit diesen zu speichern
    demnach wird man nur Daten erheben die im Einklang die höhste Erfolgsquote bieten
    Z.b. der Kills/min Wert der am Anfang von BF1 reichlich Piloten auf die Bannliste setzte
    eventuell werden dann noch so Sachen wie Geschwindigkeit überwacht und ob z.b. dein Fadenkreuz auf einem Gegner ist dazwischen aber noch 1,2,5 Wände sind
    aber der Großteil der Werte die so erhoben werden wirst du auf den stats Seiten wiederfinden ...

    1. Kann man psychologische Beeinflussung durch ein 2. Overlay nicht statistisch abbilden - es bedarf dazu einen Menschen (einfach gesagt hat er die bessere CPU und die bessere Software) - eine Brücke zwischen den Daten - der sie dank Visualisierung in Zusammenhang setzen kann.
    2. Bezahlst du ja den Traffic. Wie schon immer in der Kommunikation zahlt jeder selbst für das was er in die Welt entlässt. Sei es nun das Brennholz für die Rauchsignale, den Reiter für Postkutsche, die Briefmarke für den Brief, Telefon zahlst du auch keine eingehenden Anrufe, sondern nur die, die du tätigst oder eben den Upload für die Datenpakete (ich weiß in der Werbung wird immer mit dem Download geworben - den zahlst du aber nicht mit deinen 20 oder 50€ im Monat ;) - einfach mal diesen Fakt sacken lassen* ... )
    3. Wozu benötigst du dann im Schnitt 120kb/s upload - wenn nicht für enorme Datenmengen - Positions-, Geräusch-, Kugel- und Eventdaten (Soundeffekte usw) benötigen nicht viel sind aber aufbereitet enorme Mengen an Daten - man kann ganze Runden allein auf Grund dieser Daten rekonstruieren - es ist wie eine Komprimierung von 64 sync. Gameplays - nur eben als Zahlenfolgen und nicht als Videodaten - vereinfacht erklärt
    4. Ein Ban muss am Ende wasserdicht sein und EA muss sich wenn es hart auf hart kommt verteidigen können - hier gilt US-Recht.

    Soll ich weiter in die Tiefe gehen?

    *Man stelle sich mal in den 70ern Telefonwerbung vor, die nach dem heutigen ISP Gewäsch funktioniert: "Schließen Sie bei uns einen Vertrag ab und Sie können dank der günstigen Anrufflat kostenlos angerufen werden" ;)


    edit: Ich mein ihr könnt euch auch noch 10 weitere Jahre die Märe vom "perfekten Verbrechen" (in dem Fall Betrug in einem Spiel) erzählen. Und das ausgerechnet in einem "Raum" der komplett durch Menschen abgesteckt und erzeugt wurde. Es wird im Netz alles protokolliert und dennoch glaubt die Masse, sie wäre in einem anonymen Raum - absurder geht es kaum noch.
    Das überall wo ein "Schloss" davor ist, die Neugier geweckt wird um zu sehen wie man das Schloss umgehen kann, ist so alt wie verschlossene Türen. Anzunehmen, dass es also mal ein Spiel gibt, bei dem kein Mensch versucht zu bescheißen, ist mehr als naiv - selbst ich betrüge mich ab und an beim Schach gegen mich selbst ;). Anzunehmen, dass eine Firma wie EA, nix gegen Cheater tut, ist ebenfalls mehr als naiv - die paar Euro die Cheater ausgeben, wiegen nicht die Masse an Euros auf, die normale Spieler in eine Firma stecken - allein das Argument zeigt wie absurd derartige Unterstellungen sind.
    Und zu glauben man selbst wäre ein viel besserer Cheat-Detektor, nur durchs einmalige Betrachten aus einer Perspektive, ist auch, nunja, naiv, um höflich zu bleiben. Und würde EA so vorgehen, wie hier manche nach einer Mistgabel und einem Scheiterhaufen schreien, wäre die Firma schon vor 10 Jahren den Bach runtergegangen.
    Post edited by Dr_Tatwaffel on

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

  • Skav-552
    5819 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    @Dr_Tatwaffel ich möchte diese Daten wirklich gerne sehen o.O
    bis dahin glaube ich weiter das man das System überlisten kann und das auch über einen längeren Zeitraum
    Es muss ja nicht das perfekte Verbrechen sein denn die Leute die es aufklären sind nicht perfekt und die Computer folgen einfachen Regeln
    Und wasserdicht ist hier schon mal gar nichts denn die zahl der false positive ist sicher nicht 0

    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • chaotium
    115 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    richtige "Profi Cheater" fallen kaum auf, die haben keine Pro Stats oder KD.

    In meiner BF Karriere haben wir auf unserem Server genau einen Cheater entdecken können. Der hatte nen Punkte hack. Sprich der bekommt halt mehr Punkte als normal. Er war ne viertel Stunde vor dem Rundenende auf dem Server gekommen und am Ende war er fast an der Tabellenspitze.
    Besucht uns auf dem PC Community Deutschland. Rund um dem Bereich PC / Konsole und co. https://discord.gg/3FETFAp
  • Skav-552
    5819 postsMember, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Member
    xtrame97 schrieb: »
    richtige "Profi Cheater" fallen kaum auf, die haben keine Pro Stats oder KD.

    wieso sind sie dann von Bedeutung für dich?
    Sie spielen nicht besser als normale Spieler
    und fallen auch nicht weiter auf ...
    mit welcher Begründung man sowas macht steht dann auch noch zur Diskussion ...
    Ich verstehe den klassischen Troll der Hackt
    aber ich konnte noch nie die Leute verstehen die so hacken das sie nicht besser spielen als der durchschnittlich gute Spieler
    was für ein Reitz soll das bitte sein... welche Beweggründe ?

    Für mich haben Cheats oder Hacks ein Spiel schon immer schneller langweilig werden lassen
    nehmen wir mal Age of Emires mit einem Cheat wie Pow bist du ganz schnell überlegen
    ohne irgendwas dafür gemacht zu haben
    aber wo ist da der Reitz wenn du nicht gewinnst weil du besser bist ?
    Es nimmt einem einfach die Herausforderung und diese ist es, die mich antreibt ....


    Mitglied der "Aluhutbastelgruppe"

  • Dr_Tatwaffel
    3317 postsMember, Moderator, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, Battlefield 1, BF1 Incursions Alpha, Battlefield V Moderator
    bearbeitet Dezember 2017
    Skav-552 schrieb: »
    @Dr_Tatwaffel ich möchte diese Daten wirklich gerne sehen o.O
    bis dahin glaube ich weiter das man das System überlisten kann und das auch über einen längeren Zeitraum
    Es muss ja nicht das perfekte Verbrechen sein denn die Leute die es aufklären sind nicht perfekt und die Computer folgen einfachen Regeln
    Und wasserdicht ist hier schon mal gar nichts denn die zahl der false positive ist sicher nicht 0

    Logik und Argument müssen schlagend sein. Richtig? "ich möchte diese Daten wirklich gerne sehen o.O" ist weder ein Argument, noch Logik. Denn dem stelle ich das Non-Argument "Zeige mir mal bitte den Spieler, der dir gezeigt hat, dass er seit Jahren unentdeckt cheatet." gegenüber. Solche Diskussionen tragen nur beschränkten Erkenntnisgewinn in sich.
    Dieses "ich glaube nur was ich sehe", war schon jeher ein Schuss in den Ofen.

    Ein Anticheatsystem besteht meistens aus 3 Komponenten. Egal ob VAC, PB, FF oder sonst was. Stark vereinfacht: Man hat eine Datenkrake, FF verfeinert diese hier mit einem Auswertungsscript. Schlägt dieses Script an, kommt die 2. Komponente ins Spiel, der Mensch. Im besten Fall und in Streitfällen steht ihm nun ein Visualisierungstool für die jeweilige Engine zur Verfügung in dem er die Auswertung des Scripts (oder den schon erteilten Ban) überprüfen kann.
    Die 3. Komponente ist wiederum der Mensch aber diesmal der Spieler. Seine Reports dienen als Anzeiger, ähnlich dem Script. Im Idealfall schlägt also FF-Script und BF-Report gleichzeitig zu. Was wiederum für den Prüfer zwei starke Indizien darstellen. Weshalb ja Reports so wichtig sind. Das man dann nicht weiter unterrichtet wird, was und ob mit dem Report was passiert, bedeutet nicht, wie hier immer fälschliche behauptet, dass die nix bringen. Warum man nicht weiter informiert wird, hat mehrere Gründe. Einer ist z.B. der Datenschutz, dich geht ein anderer Account einfach nix an und der häufige absichtliche/unwissende Missbrauch der Reportfunktion - in Bf3 und Bf4 wurden private Anticheatprogramme gern benutzt um unliebsame aber sauber spielende Gegner von ganzen Servern zu entfernen oder dank großer Com (die dann diesen Report supporteten) bösartig zu trollen. Ein Grund warum EA hier dieser Form des Modding einen Riegel vorschob.

    Alle 3 Komponenten allein genommen sind natürlich unzureichend, fehlerhaft und haben eine hohe Zahl an false positive. Zusammen jedoch heben sich die Fehler nahezu auf.

    Natürlich werden die meisten Bans vollautomatisiert durch FF durchgeführt. In Streitfällen oder bei starken Reportwellen ohne das FF anschlägt, kommt ein Mensch ins Spiel. Nur um hier Missdeutungen vorzubeugen, die in meine Aussage gelegt werden können.

    "Smilysammlung"
    Dachverband der BF-V Transportkraftfahrzeugführerorganistation - kurz Traktor

Diese Diskussion wurde geschlossen.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!